Thema geschlossen 
10-jähriger besteht 漢字検定1級
Verfasser Nachricht
Shino
Ex-Mod

Beiträge: 2.330
Beitrag #11
RE: 10-jähriger besteht 漢字検定1級
(26.07.10 01:30)KAT schrieb:  @shino: Es gehört also zum guten Ton, dass man seine Aussagen im Intenet belegt. Dann belege doch bitte deine Aussage, dass es sich bei dem Kind um ein hochbegabtes Kind handeln müsse.

Touché und erwartet zwinker . Viel Spaß weiterhin. grins

人生に迷うときもあるけど笑っていれば大丈夫
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 26.07.10 02:42 von Shino.)
26.07.10 02:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
木綿


Beiträge: 18
Beitrag #12
RE: 10-jähriger besteht 漢字検定1級
(26.07.10 01:30)KAT schrieb:  Es gibt nur einen einzigen Unterschied. Diese Leute verwenden eine andere Lernmethode, die garantiert funktionieren muss. Alle diese Kinder haben mit dieser Lernmethode gearbeitet und die Erfolge sind gigantisch. Eine Lernmethode, die in Deutschland nur noch sehr selten angewendet wird:

"Setzt dich auf deinen Arsch und lerne jeden Tag länger als du schläfst über Jahre"

Genau das machen die meisten Kinder. Und die meisten deutschen Studenten nicht (sind wir doch mal ehrlich). Und dann werden die Kinder als Wunderkinder abgestempelt. huch

Und das soll jetzt gut sein? Dann lerne ich lieber ein paar Jahre länger, bleibe gesund und behalte vor allem den Spaß an der Sache. Du hast Recht, die Mentalität ist hier anders - aber das hat ja auch alles so seine Vor- und Nachteile, oder? grins

Entschuldigung, Kat, aber den anderen muss ich da Recht geben: Wenn ein Thema belegbar ist, dann sollte man weiterführende Informationen nicht vorenthalten. So fasse ich jedenfalls gutes wissenschaftliches Arbeiten auf. Ich meine, wenn ich einen Beitrag beginne und das "richtige Verhalten der deutschen Studenten" bemängle, dann möchte ich meine (betont auf die Wissenschaft ausgerichtete) Position auch damit unterstreichen, vorbildlich aufzutreten: Also mit Quelle.

Nichts für Ungut und liebe Grüße, grins
kiwata
26.07.10 02:33
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.904
Beitrag #13
RE: 10-jähriger besteht 漢字検定1級
(26.07.10 01:30)KAT schrieb:  Es gibt nur einen einzigen Unterschied. Diese Leute verwenden eine andere Lernmethode, die garantiert funktionieren muss. Alle diese Kinder haben mit dieser Lernmethode gearbeitet und die Erfolge sind gigantisch. Eine Lernmethode, die in Deutschland nur noch sehr selten angewendet wird:

"Setzt dich auf deinen Arsch und lerne jeden Tag länger als du schläfst über Jahre"

Genau das machen die meisten Kinder. Und die meisten deutschen Studenten nicht (sind wir doch mal ehrlich). Und dann werden die Kinder als Wunderkinder abgestempelt. huch

Da muss ich dir sogar zustimmen. Ich gebe ehrlich zu, dass ich sehr faul bin.

Man muss ja nicht jeden Tag wie bekloppt büffeln, sondern nur engagiert bei der Sache sein.

Ich glaube, der kleine Junge hat das aber richtig gemacht. In dem Artikel steht ja: 「漢字を覚えるのは楽しい。ほかの勉強で疲れた時は、漢字を練習して休み代わりにする」

Wenn er Spaß bei der Sache hat, ist doch gut.

Übrigens: 「将来は漢字博士になって、外国の人たちにも漢字の魅力を伝えたい」 grins

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
26.07.10 02:50
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
L4D


Beiträge: 385
Beitrag #14
RE: 10-jähriger besteht 漢字検定1級
Pfffh, ich konnte schon mit sieben Jahren alle in meinem Kulturkreis gebräuchlichen Schriftzeichen lesen und schreiben. augenrollen

hoho
26.07.10 06:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
QT
Gast

 
Beitrag #15
RE: 10-jähriger besteht 漢字検定1級
Wenn es sich laut KAT bei dem Jungen nicht um irgendein hochbegabtes Supergenie handelt und Japaner angeblich im Algemeinen effektivere Lernmethoden haben, frag ich mich doch, warum 1. solche Kinder dann selbst in Japan noch Schlagzeilen machen und 2. warum sie diesem "nicht so besonderem" Jungen dann trotzdem einen eigenen Thread widmet....
26.07.10 08:23
KAT
Gast

 
Beitrag #16
RE: 10-jähriger besteht 漢字検定1級
(26.07.10 08:23)QT schrieb:  Wenn es sich laut KAT bei dem Jungen nicht um irgendein hochbegabtes Supergenie handelt und Japaner angeblich im Algemeinen effektivere Lernmethoden haben, frag ich mich doch, warum 1. solche Kinder dann selbst in Japan noch Schlagzeilen machen und 2. warum sie diesem "nicht so besonderem" Jungen dann trotzdem einen eigenen Thread widmet....

Da hat aber jetzt einer ganz tief in die Argumentationskiste gegriffen.
Mach es mir doch nicht so einfach . . .

1. Ich habe nie behauptet, dass Japaner im Allgemeinen eine effektivere Lernmethode haben. Nicht Dinge in den Mund legen, wenn keine Argumente vorhanden sind.

2. Weshalb sollte ein Junge, der nicht besonders ist, jedoch eine besondere Leistung erbracht hat, nicht in den Schlagzeilen stehen und einen eigenen Thread verdienen ?

Ich glaube, du hast hier "Leistung durch Begabung" und "Leistung durch Einsatz" verwechselt. Nochmal genau nachlesen, nachdenken und erneut versuchen.

hoho
26.07.10 09:42
U^ェ^U


Beiträge: 81
Beitrag #17
RE: 10-jähriger besteht 漢字検定1級
(26.07.10 01:30)KAT schrieb:  Es gibt nur einen einzigen Unterschied. Diese Leute verwenden eine andere Lernmethode, die garantiert funktionieren muss. Alle diese Kinder haben mit dieser Lernmethode gearbeitet und die Erfolge sind gigantisch. Eine Lernmethode, die in Deutschland nur noch sehr selten angewendet wird:

"Setzt dich auf deinen Arsch und lerne jeden Tag länger als du schläfst über Jahre"

Genau das machen die meisten Kinder. Und die meisten deutschen Studenten nicht (sind wir doch mal ehrlich). Und dann werden die Kinder als Wunderkinder abgestempelt. huch

Moment mal! U`o´U

******************************************************
Vor 50 Jahren gab's in Deutschland auch eine Lernmethode, die gigantische Erfolge hatte: Man prügelte den Kindern den ganzen Tag die Deutsche Grammatik in den Leib.
Verallgemeinerungen sind grundsätzlich fehl am Platz. hoho

Jeder Mensch hat seine eigenen Fähigkeiten. Die Aufgabe eines jeden Menschen sollte darin bestehen diese heraus zu finden, etwas was den so genannten "Wunderkindern" auf fantastische Weise selbst gelingt. Sie finden ihren eigenen Zugang zu den Dingen.

Hieraus ergibt sich ein Unterschied zwischen integriertem Erlerntem auf einer Seite und auswendig gelerntem. Das Lernen wird einem nicht erspart, aber der Zugang und das Resultat ist absolut gegensätzlich. Pauken ist mühselig (da sich oft der ganze Mensch dagegen sträubt) und bleibt kaum haften, während alles das, was aus der eigenen Neugier, dem Interesse aufgenommen wird haften bleibt. Es wird begriffen. "Die" Lernmethode gibt es nicht.

In Japan gibt es auch viele Probleme bei einer großen Anzahl von Kindern Kanji zu lernen.

Nishimura zeigte bereis als 1 jähriges Kind Interesse an Buchstaben und deren Zusammensetzung hin zu Symbolen und Zeichen.
Den meisten Kindern aus welchem Land auch immer fällt es leichter die Dinge aus Bilder und Zeichen zu erlernen und zu verstehen, als auf mathematischer Art. Was so gut wie nie funktioniert ist das "Einpauken".

Eine Lernmethode Kanji zu erlernen ist die, Kanji in der Sicht auf Bilder und Symbolik zu begreifen, da Kanji eine Bildersprache ist.
Das Gesamtbild setzt sich aus einzelnen Symbolen zusammen.

Vermuten lässt sich hierdurch, dass Kinder durch ihre Unbefangenheit der Zugang etwas leichter fällt.

Der je eigene Zugang ist entscheident, nicht eine zeitliche "Quälerei".

******************************************************
26.07.10 11:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Sollbruchstelle


Beiträge: 13
Beitrag #18
RE: 10-jähriger besteht 漢字検定1級
Warum lernt jemand 6000 Zeichen, wenn man diese auch nachschlagen kann? Man lernt für's Leben, aber Leben hat man dann keines. Wär mir zu dumm.
26.07.10 12:55
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.904
Beitrag #19
RE: 10-jähriger besteht 漢字検定1級
Wenn er Spaß dran hat?
Ich hätte da auch Spaß dran (bin leider nur zu faul)

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
26.07.10 14:21
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
zongoku
Inaktiv

Beiträge: 2.973
Beitrag #20
RE: 10-jähriger besteht 漢字検定1級
Da sind doch einige Sachen die ich nicht ganz verstehe.
Ausserdem ist die Ganze Sache nicht logisch.

Wenn der Junge erst 10 Jahre alt war, wann hat der dann mit dem Studium begonnen?

Warum ist der nicht spielen gegangen mit seinen Kumpels?
Wer hat ihn auf diese Idee gebracht einen Kanken zu machen?
Er doch ganz bestimmt nicht.

Und der Erwachsene der diesen Jungen dazu getrimmt hat, muesste man einsperren, da er sich an der Freiheit des Jungen vergangen hat.
Dessen Jugend kommt niemals mehr wieder. Oder was meint ihr? Wuerdet ihr Eure Kinder so trimmen um irgendwas zu beweisen.

Was hat der Junge nun davon? Strebt er nun mit 11 das Staatsexamen an?
Mit 12 wird er Ministerpraesident von Japan.
Ws wird sein naechster Schritt sein?

Ach ich weiss nicht. Solche Nachrichten sind doch nicht zu glauben.
Da muss sich einer maechtig geirrt haben oder er hat absichtlich was da reingeschrieben um zu testen wie gescheit wir sind, alles geschriebene zu glauben.

Ob darauf hin wiederrum eine Statistik gemacht wird?

Ich glaube nicht an dieses Maerchen.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 26.07.10 16:41 von zongoku.)
26.07.10 16:39
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
10-jähriger besteht 漢字検定1級
Thema geschlossen