Thema geschlossen 
10-jähriger besteht 漢字検定1級
Verfasser Nachricht
(@-@)
Unregistriert

 
Beitrag #21
RE: 10-jähriger besteht 漢字検定1級
Mir tun diese Kinder noch mehr leid als Leute wie KAT. In dem verlinkten Artikel steht, dass er im Alter von anderthalb Jahren mit dem Zeichenlernen angefangen hat, natürlich "unterstützt" von seiner Mutter. Außerdem geht er auf eine bilinguale Privatschule, "nicht besonders" ist das auch nicht unbedingt. Ich habe bislang drei Kinder aus überaus ehrgeizigen Elternhäusern kennengelernt. Die drei waren wohlerzogen, hatten ein sehr gutes Allgemeinwissen und ausgesprochen intelligent. Einen gleichaltrigen Freundeskreis hatten sie dagegen nicht, Zeit zum Spielen ebensowenig, die ging vollständig fürs Klavierüben, Hauslehrer, etc. drauf.
Es gibt bestimmt schlechtere Arten sein Kind zu erziehen, mir allerdings wäre der Preis dafür viel zu hoch.
26.07.10 20:05
KAT
Unregistriert

 
Beitrag #22
RE: 10-jähriger besteht 漢字検定1級
(26.07.10 17:39)zongoku schrieb:  Ich glaube nicht an dieses Maerchen.

Ich denke auch, dass es sich dabei um eine Verschörung von verschiedenen Zeitungen, der Kanken-Kommission und des japanischen Geheimdienstes handelt, um der westlichen Welt zu zeigen, dass man in Japan intelligenter ist.


(@-@), zongoku und andere: Das Kind zu bemitleiden, da es anscheinend "keine Jugend" oder "kein Leben" hätte, ist eine perverse Art seine eigenen Lebensansichten und Kindheitserfahrungen als alllgemeingültig und richtig darzustellen und ohne das Umfeld der Familie zu kennen, den Eltern falsches Handeln zu unterstellen.

Sicher waren die Eltern die Initiative für das Kind sich für Kanji zu interessieren. Genauso wie euere Eltern irgenwann mal vorgeschlagen haben, nicht mehr in die Hosen zu machen. In beiden Fällen, kann ich nur sagen, dass es eine gute Entscheidung war.

Ich kann nicht erkennen weshalb ein Kind, dass verschiedenen organisierten Tätigkeiten nachgeht, weniger erlebt als ein Kind, dass von morgens bis abends mit anderen Kindern hinterm Haus Regenwürmer aus dem Boden zieht.

Die erste Zeit in Japan wunderte ich mich auch weshalb die Kinder hier sogar am Sonntag in die Schule gehen und erst abends von diversen Aktivitäten zurückkommen. Arme Kinder, dachte ich. Man vergleicht das dann mit dem Leben der deutschen Land-Jungend, die einem im TV vorgegaukelt wird. Sind wir doch mal ehrlich. Die meisten Jugendlichen hocken vorm PC oder verbringen ihre Zeit anders (nutzlos). Da ist es besser sie werden pädagogisch betreut und können ihre Zeit mit Gleichaltrigen sinnvoll verbringen. Das mag in Einzelfällen ausarten. In den meisten Fällen tut es das jedoch nicht.
27.07.10 01:12
shinobi


Beiträge: 920
Beitrag #23
RE: 10-jähriger besteht 漢字検定1級
(25.07.10 03:11)Kat schrieb:  Da die meisten Wörter und Kanji des 1kyu nicht im japanischen Alltag verwendet werden und es zahlreiche junge Leute zu geben scheint, die den Test packen fallen die Ausreden ,,japanisches Umfeld" und ,,Hochbegabter" schon mal weg.

Nee nee ..... in Japan zu leben hat überhaupt keinen Einfluss auf Kanji-Lernen .... da wird einem vom Lesen schon spei-übel ...

Und außerdem ? He, super, da hat jemand 6000 Bildchen wiedererkannt !
Genauso gut kann man die Namen aller Schwimmkäfer (Dytiscidae) auswendig lernen. Gibt zwar nur knapp 3.000, ist aber auch so brotlos ....
27.07.10 01:35
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
KAT
Unregistriert

 
Beitrag #24
RE: 10-jähriger besteht 漢字検定1級
(27.07.10 01:35)shinobi schrieb:  Nee nee ..... in Japan zu leben hat überhaupt keinen Einfluss auf Kanji-Lernen .... da wird einem vom Lesen schon spei-übel ...

Weshalb so gereizt ? Es ist keine Schande gegen einen, der mehr lernt, zu verlieren. grins

1) Ein kleinen Bub ohne Wortschatz, der in Japan in seinem Zimmer Kanji lernt, die im Alltag nicht verwendet werden.

2) Ein intelligenter deutscher Student, der in seinem Zimmer deutlich leichtere Kanji lernt (und es nicht mal auf den 3級 bringt).

Wo die Vorteile des Japaners liegen ist mir schleierhaft. kratz



(27.07.10 01:35)shinobi schrieb:  Und außerdem ? He, super, da hat jemand 6000 Bildchen wiedererkannt !
Genauso gut kann man die Namen aller Schwimmkäfer (Dytiscidae) auswendig lernen. Gibt zwar nur knapp 3.000, ist aber auch so brotlos ....


Das war jetzt aber peinlich. Du kannst ja mal versuchen die 6000 Bildchen auswendig zu lernen und den Test machen. hoho

Ich glaube du hast keine Ahnung, was der 1級 für ein Hammer ist. Da braucht es ein bisschen mehr als 6000 Bildchen auswendig zu lernen.

"Brotlos" ist relativ. Das ganze Leben zwischen Geburt und Tod kann als brotlos bezeichnet werden, da sich an deine Existenz in 200 Jahren keiner mehr erinnern wird. Der eine sitzt am Bahhof und setzt sein ALG2 in Bier um, der andere lernt Sprachen. Jeder wie er es gerne hat . . . grins
27.07.10 02:36
L4D


Beiträge: 385
Beitrag #25
RE: 10-jähriger besteht 漢字検定1級
(27.07.10 02:36)KAT schrieb:  ... Jeder wie er es gerne hat . . . grins

Na sowas. Was ist denn mit dem strammen Gegner der Beliebigkeit geworden, der sich ähnlich wie Benedikt XVI. von einer "Diktatur des Relativismus" bedroht sieht?

KAT schrieb:[...] Dein zweites Argument "jeder ist anders, lass sie doch" hatten wir hier schon mehrmals. Keine Ahnung weshalb sich viele Leute um eine klare Meinung drücken und über kurz oder lang immer wieder bei "jeder ist anders" ankommen. [...]
27.07.10 06:19
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
KAT
Unregistriert

 
Beitrag #26
RE: 10-jähriger besteht 漢字検定1級
L4D: Es ist ziemlich erbärblich wenn jemand bei einer unpassenden Gelegenheit einen geschichtlichen Vergleich bringt, um intelligent zu wirken. Man erkennt dies daran, dass solche Aussagen auch ohne den Vergleich Sinn gemacht hätten.

Noch erbärblicher ist es wenn der Vergleich inhaltlich nicht passt. Ich denke du solltest die Diktatur des Relativismus nochmal nacharbeiten.

Jemandem Zitate unterjubeln hat jedoch was. Erlaubt ist was Freude bringt ! hoho

Keine Macht den Drogen. mein Junge (auch wenn es Spass macht).
27.07.10 07:28
L4D


Beiträge: 385
Beitrag #27
RE: 10-jähriger besteht 漢字検定1級
(27.07.10 07:28)KAT schrieb:  L4D: Es ist ziemlich erbärblich wenn jemand bei einer unpassenden Gelegenheit einen geschichtlichen Vergleich bringt, um intelligent zu wirken. Man erkennt dies daran, dass solche Aussagen auch ohne den Vergleich Sinn gemacht hätten.

Noch erbärblicher ist es wenn der Vergleich inhaltlich nicht passt. Ich denke du solltest die Diktatur des Relativismus nochmal nacharbeiten.

Jemandem Zitate unterjubeln hat jedoch was. Erlaubt ist was Freude bringt ! hoho

Keine Macht den Drogen. mein Junge (auch wenn es Spass macht).


Wieso geschichtlich? Unser lieber Ratzinger ist doch Teil der Gegenwart und sein Zitat vielleicht fünf Jahre alt. Also ich würde das unter Zeitgeschehen verbuchen.

Hier ist übrigens der Link zu deinem Zitat, das ich dir schändlichwerweise "untergejubelt" haben soll. [Link]
27.07.10 07:55
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
jigoku


Beiträge: 195
Beitrag #28
RE: 10-jähriger besteht 漢字検定1級
Ich muss KAT Recht geben: Viele, die jetzt an dieser Diskussion teilnehmen, betrachten die Leistung sehr oberflächlich. Die Leistung und das Können des kleinen Jungen werden nur im Kontext von sinnlosem Lernen und "Brotlosigkeit" gesehen. Dass es sich hierbei aber auch um eine bestimmte Lerneinstellung handelt, die sich im ganzen Leben und auch in dem Verhalten anderen gegenüber widerspiegelt, wird leider in der Diskussion nicht erkannt. Wie bei dem japanischen Wort für Geduld 辛抱, fällt es vielen schwer in den sauren Apfel zu beissen. Der kleine Junge hat mit Logik, Ausdauer und Selbstbeherrschung 6000 Kanji gelernt, und bestimmt nicht nur auf diesem Gebiet wird er sich so verhalten.

Ich würde dieses Phänomen aber nicht auf Nationalitäten beziehen. Es gibt diese und jene, die Welt besteht aus Gegensätzen. Inwieweit die Mutter den Kleinen unter Druck gesetzt hat, kann ich nicht beurteilen. Man soll das machen, was einem Spass macht und in dem man sich wiederfindet. Der Neid des Umfeldes ist dabei die größte Bestätigung der eigenen Leistung.

くれなゐの涙にふかき袖の色をあさみどりにや言ひしほるべき
源氏物語 少女

鶯のむかしを恋ひてさえづるは木伝ふ花の色やあせたる少女
27.07.10 09:01
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
(@-@)
Unregistriert

 
Beitrag #29
RE: 10-jähriger besteht 漢字検定1級
@jigoku
Um den Kanken auf dieser Stufe zu bestehen ist ein immenser Zeitaufwand und Konzentration auf den Lernstoff notwendig. Zeit, die man als 1-10jähriger nicht hat, ohne dass es auf anderen, ungleich wichtigeren Gebieten, zu erheblichen Defiziten kommen muss! Selbst wenn der Junge Spaß am Zeichenlernen haben sollte (meistens ist es jedoch eher so, dass die Kinder gar keinen anderen Zeitvertreib kennen) ist es meiner Meinung nach die pädagogische Pflicht der Eltern, ihm den Umgang mit anderen Kindern zu ermöglichen und sein Interesse auch für andere Sachen wie Sport, Musik und SPIEL!!! zu wecken.
Ich halte diese Leistung eines Kindes in keinem Fall für erstrebenswert oder vorbildlich, sie aber deutschen Studenten der jp. Sprache (die ich selber auch gerne und oft kritisiere) vorzuhalten und zu sagen "schämt euch" ist geradezu grotesk lächerlich.
27.07.10 09:38
jigoku


Beiträge: 195
Beitrag #30
RE: 10-jähriger besteht 漢字検定1級
Manche schwimmen eben nicht mit dem Strom. Ausserdem habe ich nur auf die Beiträge von euch reagiert. Wenn man dies als Anlass sieht sich gekränkt zu fühlen, so kann kann doch nur die eigene Selbstunzufriedenheit zum Ausdruck kommen.
Ich möchte keinem Anweisungen geben (@-@), denn wie ich oben geschrieben habe, soll man das machen, was einem Spass macht. Und wenn man eben mit einem anderen Tempo lernt ist das auch gut. Man soll sich jedoch auf sich beschränken und seinen eigenen Weg finden.
Wenn andere einen und seine Leistungen mit denen anderer vergleicht so kann man getrost weghören. Denn was wird es einem bringen? Man selber soll dann aber doch bitte nicht von sich auf andere schliessen.

くれなゐの涙にふかき袖の色をあさみどりにや言ひしほるべき
源氏物語 少女

鶯のむかしを恋ひてさえづるは木伝ふ花の色やあせたる少女
27.07.10 10:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
10-jähriger besteht 漢字検定1級
Thema geschlossen