Antwort schreiben 
Als Muttersprachler in Japan lehren
Verfasser Nachricht
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #1
Als Muttersprachler in Japan lehren
Hallo zusammen,

ich würde gerne für einige Zeit als Sprachlehrer (deutsch) in Japan arbeiten. Allerdings besitze ich keine pädagogische Ausbildung. Von China weiß ich, dass das einigen Schulen egal ist, hauptsache man ist Muttersprachler.

Kennt ihr Organisationen in Japan, die ebenfalls Muttersprachler suchen, vielleicht für eine begrenzte Zeit?

Gruß,
Alex
24.06.05 19:49
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #2
RE: Als Muttersprachler in Japan lehren
Eigentlich wollte ich gar nicht drauf antworten, aber ich kann es mir nicht verkneifen . . .

Ohne Ausbildung kannst du nicht unterrichten. Deutsch unterrichten ist schwerer als du denkst. Vor allem wenn du jemandem gegenüber sitzt, der nix versteht. (In Japan ist das sogar einer, der nicht zugibt, dass es nix versteht . . . viel Spass hoho ).

Wenn er oder sie dich dann versteht, kommen Fragen, die du nicht weisst . . .ohne Vorbildung !

,,Warum heisst es Ich klettere auf DEN Baum aber Ich bin auf DEM Baum ". Eine Anfänger-Frage, der einfacheren Art, die jedem Lehrer nur ein Schmunzeln ins Gesicht setzt . . .einem ohne Ausblildung aber erst mal überlegen lässt.

Warum sind die Artikel so wie sie sind ?

Schüler: ,,Was sind ,,Nahrungsmittel" ?"

Möchtegern-Lehrer: ,,Ein Oberbegriff für Essen, Trinken,usw..."

Schüler: ,,Warum heisst es dann ,,Ich kaufe ein Nahrungsmittel". Ich dachte es gibt kein Singular für Oberbegriffe."

Möchtegern- Lehrer: ,,Das ist halt so. Das muss du einfach akzeptieren"




Sensei, erklären sie mir bitte mal ,,wessen" und ,,dessen" ?

Glaub mir, das sind die einfachen Fragen . . .

Ach ja . . . in Japan ohne Ausbildung . . . vergiss es . . . die Zeiten sind vorbei. NOVA schickt Bachelor-Leute nach Hause, weil sie genügend Upper-Leute haben . . .

Gruss

Pepe
25.06.05 03:27
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ex-Mitglied (bikkuri)
Unregistriert

 
Beitrag #3
RE: Als Muttersprachler in Japan lehren
Es gibt immer mal Schlupflöcher oder Gelegenheiten, als Deutschlehrer zu arbeiten. Man muss nur danach suchen. Auf jeden Fall hast du in kleineren Städten bessere Chancen. Auch wenn du keine du keine fachspez. Ausbildung hast, ist es möglich, solide Deutsch-Kenntnisse vorausgesetzt, einen Job zu ergattern. Wählerisch sollte man allerdings nicht sein.
25.06.05 10:47
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #4
RE: Als Muttersprachler in Japan lehren
Nein bikkuri, die gibt es nicht.

Man kann suchen so viel man will . . . du wirst momentan keine Schule finden, die einen ohne Ausbildung nimmt. Es ist sehr gefährlich jemandem solche Hoffnungen zu machen.

Die Leute kommen her und meinen mit ein bisschen Unterrichten schon über die Runden zu kommen.


Dem ist nicht so. Wenn du in Japan nix vorzuweisen hast, dann bist du auf dem gleichen Level wie der türkische Gastarbeiter in der BRD. Der gaijin-Faktor zieht schon lange nicht mehr so wie es mal war.

Glaub mir ich kenne viele . . die so dachten . . .


In kleinen Städten ? Wer will denn dort Deutsch lernen ?

Entweder man kommt her und hat was vorzuweisen oder man kann (Japanisch vorausgesetzt) im Konbini Hünchen fritieren.
25.06.05 17:15
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Bitfresser


Beiträge: 1.702
Beitrag #5
RE: Als Muttersprachler in Japan lehren
Auch in groesseren Staedten hat man die Moeglichkeit als Sprachlehrer ohne Ausbildung zu arbeiten. Eine Moeglichkeit ist es die Aussprache von Schuelern zu ueberpruefen. Man hoert ihnen lediglich zu und korrigiert sie, wenn sie etwas falsch aussprechen.

If you have further questions ...
25.06.05 17:45
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ex-Mitglied (bikkuri)
Unregistriert

 
Beitrag #6
RE: Als Muttersprachler in Japan lehren
Zitat:Nein bikkuri, die gibt es nicht.

Tja, dann transzendierst du meine Erfahrung. Gratuliere dir, das hat selbst Kant nicht geschafft. Du bist mein Apriori.
Im Folgenden werde ich auf diese Dumpfbackenbeiträge nicht mehr eingehen.
25.06.05 18:27
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hi no Tori


Beiträge: 165
Beitrag #7
RE: Als Muttersprachler in Japan lehren
Ich kann bikkuri zustimmen -- es gibt durchaus Möglichkeiten, ohne DaF-Ausbildung in Japan Deutsch zu unterrichten. Die bekannteste dürfte wohl das offizielle JET-Programm sein, bei dem man als Assistenzlehrer an eine öffentliche japanische Schule kommt -- als Anforderungen an die Bewerber steht auf der Seite:
Zitat:- Bewerber müssen an Japan interessiert sein und bereit sein, dieses Interesse nach der Ankunft in Japan zu vertiefen
- geistig und körperlich gesund sein,
- die Fähigkeit haben, sich Lebens- und Arbeitsbedingungen anzupassen, die sich von denen des eigenen Landes grundlegend unterscheiden,
- alle japanischen Gesetze befolgen
- im Besitz der deutschen Staatsangehörigkeit sein (Bewerber, die eine doppelte Staatsangehörigkeit mit Japan haben, müssen diese bis Juli des Antrittsjahres aufgeben).
am 01. April des Antrittsjahres jünger als 40 Jahre alt sein, da das Programm die Verbindung zwischen Jugendlichen fördern will,
- bis 20. Juli des Antrittsjahres ein Hochschulstudium (mind. Bacherlor-Studiengang) abgeschlossen haben (ein abgeschlossenes Vordiplom reicht leider nicht!)
- die deutsche Sprache ausgezeichnet beherrschen (Aussprache, Betonung, Sprachrhythmus und Stimmbild); ein modernes Standarddeutsch sprechen; über gute schriftliche Ausdrucksfähigkeit und grammatische Kenntnisse verfügen
- Bewerber dürfen nicht in den letzten zehn Jahren JET-Teilnehmer gewesen sein,
- ohne berechtigten Grund keine Position im JET-Programm abgelehnt haben, nachdem sie als Teilnehmer angenommen wurden und
- in den letzten acht Jahren insgesamt nicht länger als drei Jahre in Japan gelebt haben.

[...] Bewerber für ALT müssen zusätzlich [...]

- am japanischen Erziehungssystem und an der japanischen Art des Sprachunterrichts interessiert sein,
- an der aktiven Arbeit mit Jugendlichen interessiert sein,
- bereits im Besitz von Qualifikationen als Sprachlehrer sein oder “Unterrichten von Deutsch als Fremd- oder Zweitsprache" studiert haben oder zum Unterrichten von DaF stark motiviert sein und
- gute Englischkenntnisse besitzen

Viel Erfolg auf jeden Fall! grins Ich möchte später ebenfalls gern als ALT nach Japan, ob AET oder AGT ist mir dabei ziemlich wurscht.

Ja ne!
25.06.05 18:49
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #8
RE: Als Muttersprachler in Japan lehren
Dann macht mal . . . grins

Ich würde mal bei den verantwortlichen des JET-Programms anrufen . . . hoho . Da werdet ihr so manche Überraschung erleben !

:bikkuri

Hast du Probleme mit Menschen, die eine andere Meinung haben ?

Ich arbeite mit Sprachschulen und kenne die Bewerberzahl, die Qualifikation der Bewerber und den Bedarf.

Ihr auch ?

Ich wünsche allen viel Erfolg ! hoho
26.06.05 02:13
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Bitfresser


Beiträge: 1.702
Beitrag #9
RE: Als Muttersprachler in Japan lehren
Ja ja, wieder mal einer, der Meinung und Tatsachen nicht auseinanderhalten kann. Woher kenne ich das bloss? Das uns das mal hier nicht einer dozieren moechte ...

If you have further questions ...
26.06.05 04:05
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #10
RE: Als Muttersprachler in Japan lehren
Man kann sehr wohl in Japan auch ohne paedagogische Ausbildung (zeitlich begrenzt) lehren, vorzugsweise in kleineren Staedten (weil uebersichtlicher). Leicht wird es jedoch nicht (inbesondere das Finden dieser Stelle), und ob es ohne hinreichende japanische Sprachkenntnisse ueberhaupt sinnvoll ist, mag ich bezweifeln (auch im Hinblick auf die Verguetung).

@Pepe: Die von Dir aufgefuehrten Beispiele fragen Japaner, die bereits gute Kenntnisse der deutschen Sprache haben - klar, dass fuer Fortgeschrittenenunterricht auch die Anforderung an den Lehrer steigt, und eine Ausbildung notwendig ist.
Ich unterrichte eine Gruppe von 18 Erwachsenen im International Center meiner 170.000 Mann-Kleinstadt (von Anfaengern bis fliessend leider alles bunt gemischt) und habe bislang noch alle Fragen beantworten koennen - ohne zusaetzliche Ausbildung, ich studiere naemlich selber noch. zwinker Dafuer spreche ich aber auch ca. 65% des Unterrichts Japanisch, eben um ihnen die Sprache zu erklaeren.

Gruesse,
anita
26.06.05 07:26
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Als Muttersprachler in Japan lehren
Antwort schreiben