Antwort schreiben 
Bereit für Japan?
Verfasser Nachricht
kariruga


Beiträge: 149
Beitrag #11
RE: Bereit für Japan?
Danke, Emiko, ich habe mir schon einiges auf japanjahr.info durchgelesen und bin begeistert! \(^o^)/ Ich werde mich jetzt auch bei YFU und AFS bewerben, schauen wir mal, ob es was wird!

Seid glücklich, aber nicht zufrieden! Habt ihr schon mal einen Baum gesehen, der, wenn er seine Blätter im Winter abwirft, zufrieden damit ist? Nein, er ist glücklich, aber erst dann zufrieden, wenn er die Blätter im Frühling wiederbekommt! ^^
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15.12.05 00:35 von kariruga.)
15.12.05 00:35
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
kariruga


Beiträge: 149
Beitrag #12
RE: Bereit für Japan?
Ich versuch es auch noch bei Rotary!

Seid glücklich, aber nicht zufrieden! Habt ihr schon mal einen Baum gesehen, der, wenn er seine Blätter im Winter abwirft, zufrieden damit ist? Nein, er ist glücklich, aber erst dann zufrieden, wenn er die Blätter im Frühling wiederbekommt! ^^
16.12.05 13:39
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Danieru


Beiträge: 738
Beitrag #13
RE: Bereit für Japan?
Bei Rotary wird es wie schon in der PM erwähnt, nicht mehr für 06/07 klappen. Aber für das darauffolgende Jahr kannst du dich natürlich noch erkundigen bzw. bewerben (vorausgesetzt, du wärest zur erwähnten Zeit normalerweise Schüler der 11. Klasse).
Ein Austauschjahr in der 12 wäre zwar theoretisch auch möglich, allerdings glaube ich, dass du in der 11 gehen solltest, falls du nicht ein Jahr wiederholen möchtest.

人生は一箱のマッチに似ている。重大に扱うのはばかばかしい。重大に扱わねば危険である。『芥川龍之介』
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16.12.05 14:10 von Danieru.)
16.12.05 14:09
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Jiny


Beiträge: 56
Beitrag #14
RE: Bereit für Japan?
Das Nachlernen von Altgriechisch und Latein ist da aber kein Zuckerschlecken - da wuerde ich dir wirklich empfehlen, die Buecher mitzunehmen, dir alle 2 Monate schicken zu lassen, was in Deutschland gemacht wurde, und einfach nur versuchen auf deinem derzeitigen Stand der Dinge zu bleiben.
Das mit dem mehr lernen schafft man meist gar nicht erst, und es ist schon viel, wenn man in der Zeit nichts bzw. wenig verlernt. (Ich hab die Erfahrung mit Franzoesisch in den USA gemacht, nur musste ich vorher auch mal 2 Jahre Latein selbststaendig aufholen, um auf den Stand der Klasse zu kommen... Sowas ist einfach nicht lustig...)

Im Ausland selbst bist du mit so viel abgelenkt, und damit beschaeftigt das ganze Neue zu lernen und dich einzuleben, da stehts schlecht um das Lernen von dem, was du in Deutschland durchnehmen wuerdest...

Wuensche aber viel Erfolg bei dem ganzen ^^
16.12.05 15:15
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Danieru


Beiträge: 738
Beitrag #15
RE: Bereit für Japan?
Schulbücher aus Deutschland mitzunehmen und sich in Japan um die Inhalte zu kümmern halte ich für überhaupt keine gute Idee. Und wenn du überhaupt Kontakt zu deinen Freunden in Deutschland haben solltest, wirst du dich vermutlich nicht mit ihnen über die deutsche Schule unterhalten wollen. In Japan wirst du dich um ganz andere Dinge zu kümmern haben. Um das Erlernen der Sprache, das Ausbauen von Beziehungen / Freundschaften, die Integration in der Schule und ganz allgemein im Land, usw. Aber das sagt Jiny ja auch. Deswegen würde ich auch versuchen, das Jahr in der elften Klasse zu machen. Dann müßte das auch so zu schaffen sein.

人生は一箱のマッチに似ている。重大に扱うのはばかばかしい。重大に扱わねば危険である。『芥川龍之介』
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16.12.05 15:24 von Danieru.)
16.12.05 15:23
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Shinja


Beiträge: 636
Beitrag #16
RE: Bereit für Japan?
Zitat: Und wenn du überhaupt Kontakt zu deinen Freunden in Deutschland haben solltest, wirst du dich vermutlich nicht mit ihnen über die deutsche Schule unterhalten wollen.

Er muss sich ja nicht mit ihnen über die Schule unterhalten. Es reicht völlig, wenn ihm ein Freund regelmäßig schickt, was gemacht wurde, bei speziellen Themen vielleicht auch noch einige Zusatzinformationen vom Lehrer etc.
Ich würde zumindest versuchen (Betonung auf versuchen, ob ich's schaffen würde ist was anderes) den Lernstoff des verpassten Jahres langsam durchzulesen und mir die wichtigstens Dinge auch versuchen zu merken. Das kostet nicht allzu viel Zeit und dürfte das "richtige" lernen nach der Rückkehr doch wesentlich erleichtern. Ich spreche da leider nicht aus eigener Erfahrung.

"Knowing is not enough we must apply. Willing is not enough we must do" (Bruce Lee)
Ob du glaubst etwas erreichen zu können oder ob du nicht glaubst etwas erreichen zu können du hast immer recht.
"The world has enough for everybody's need, but not for everybody's greed" (Mahatma Ghandi)
From the moment you wake you shall seek the perfection of whatever you pursue.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 17.12.05 01:56 von Shinja.)
17.12.05 01:55
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
kariruga


Beiträge: 149
Beitrag #17
RE: Bereit für Japan?
Sei mir nicht böse, Danieru, aber ich glaube, Shinja hat in dieser Hinsicht recht! Ich werde dann auf jeden Fall meine Bücher mitnehmen. Eigentlich bräuchte ich mich dann nur in Latein erkundigen (wir lesen nur noch Lektüren: Nepos, Cäsar ...), weil in Altgriechisch haben wir nur ein Buch bis zum Schluss+ ein Grammatikbuch. (Hellas heißt das Buch) Dass ich erst in der 11. gehe, ist etwas problematisch, denn ich bin im November geboren, wurde ein Jahr später eingeschult und war ein Jahr auf der Hauptschule, bevor ich dann aufs Gymnasium ging! (bin im Moment in der 9.).

Der liebe Gott (oder doch Buddha? hoho )hat meine Talente ziemlich ungerecht verteilt.(bin gut in Sprachen aller Art, Zeichnen und Sport; in Mathe und Physik bin ich ne totale Niete rot traurig ) Deshalb denke ich, dass es nicht unbedingt ein Problem sein wird, das ganze Zeug in Japan (wenn ich überhaupt dazu komme) zu lernen. Wie schon angesprochen, gibt es ja immer noch die Intensivkurse in den Ferien.

Seid glücklich, aber nicht zufrieden! Habt ihr schon mal einen Baum gesehen, der, wenn er seine Blätter im Winter abwirft, zufrieden damit ist? Nein, er ist glücklich, aber erst dann zufrieden, wenn er die Blätter im Frühling wiederbekommt! ^^
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 17.12.05 03:03 von kariruga.)
17.12.05 03:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ex-Mitglied (AU)
Unregistriert

 
Beitrag #18
RE: Bereit für Japan?
Hm, also ich muss Danieru aus meiner Erfahrung da schon irgendwie auch recht geben. Bei mir war es jedenfalls während meiner sämtlichen Auslandsaufenthalte, und vielleicht sogar insbesondere in Japan so, dass ich mir zwar immer vornahm, etwas für meine heimischen Pflichten zu tun, aber aus erwähnten Gründen in der Tat nicht dazu kam bzw. auch keinen Nerv hatte. Aber wie dem auch sei ... mitnehmen kann nicht schaden. Den Rest kann jeder für sich selbst entscheiden.

Aber ohnehin sind wir in der Diskussion schon viel zu weit ... es geht ja erst einmal um die Organisation eines solchen Aufenthaltes schlechthin. Übrigens kann ich mich da auch an einen längeren Thread zu dem Thema hier im Forum erinnern. Einfach mal die Suche-Funktion benutzen zwinker
17.12.05 03:08
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Azumi


Beiträge: 434
Beitrag #19
RE: Bereit für Japan?
Ein Jahr nach Japan gehen und dann neben den japanischen Dingen sich noch mit deutschen Schulsachen herumplagen. Das ist auf den ersten Blick löblich, auf den 2. grotesk und naiv.
Du gehst dahin, um Land, Leute und die Sprache kennenzulernen und für mehr, das wirst du sehen, ist kaum noch Platz.
Es hört sich komisch an, aber selbst wenn du in der deutschen Schule ein Jahr verlieren solltest, 1 Jahr Japan ist es wert und du gewinnst eher als dass du verlierst.

熟能生巧
17.12.05 17:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Danieru


Beiträge: 738
Beitrag #20
RE: Bereit für Japan?
Azumi: Ditto.

Zitat:...und für mehr ist kaum noch Platz.

Oder er wird dafür keinen Platz haben wollen. Das ich nicht auch mal eine freie Stunde gehabt habe, will ich überhaupt nicht abstreiten. Ich hätte schon Zeit gehabt, um Dinge für die Schule zu wiederholen. Das wäre dann allerdings auf Kosten von neuen Freundschaften oder auf die Eingliederung geschehen. Einmal angekommen, wird er sich nicht die Zeit dafür nehmen wollen.

Zitat:Dass ich erst in der 11. gehe, ist etwas problematisch,...

Damit würde Rotary schon wegfallen. Rotary beschränkt sich auf die 11., unter Umständen auf die 12. Klasse.

人生は一箱のマッチに似ている。重大に扱うのはばかばかしい。重大に扱わねば危険である。『芥川龍之介』
17.12.05 17:57
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Bereit für Japan?
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Wer arbeitet in Japan? Was ist in Japan gefragt? no1gizmo 15 9.281 27.10.10 18:27
Letzter Beitrag: ILP