Antwort schreiben 
Besonderheiten in Kansei (besonders in Kyoto)
Verfasser Nachricht
Horuslv6


Beiträge: 1.829
Beitrag #1
Besonderheiten in Kansei (besonders in Kyoto)
Hallo Leute,
vielleicht erinnert ihr euch, aber ich habe bereits solche ähnlichen Threads hier eröffnet.

Folgendes:
Ich werde bald, Mitte April für einige Tage eine Reise nach Kyoto antreten und weil ich Japanisch spreche und mich sehr für das Land interessiere, möchte ich gerne viele sehen und möglichst viel erleben.
Könnt ihr, die selbst Erlebnisse und Erfahrungen gemacht haben mich in jeglicher Hinsicht (Sightseeing, Essen, Teather, und besonders: Besonderheiten der Sprache) mit eurem Wissen unterstützen?
Das wäre super zwinker
18.02.11 19:19
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
gsl83


Beiträge: 32
Beitrag #2
RE: Besonderheiten in Kansei (besonders in Kyoto)
Hallo!

In der Ecke gibt es einiges interessantes zu sehen. Direkt nach der Ankunft am Bahnhof Kyoto bietet sich ein Besuch bei 茶寮 都路里 (Tsujiri) an. Das ist ein Dessert-Restaurant, das sich auf Desserts aus bzw. mit viel grünem Tee spezialisiert hat. Ich muss zugeben, dass das absolut nichts für meine europäischen Geschmacksnerven war, aber es ist definitiv eine Erfahrung, die man mindestens einmal gemacht haben sollte. Auf dem Weg dahin solltest du die Außentreppen verwenden um die faszinierende Architektur vom Bahnhof zu bestaunen.
Ich würde auch empfehlen, die Gelegenheit zu nutzen, um in einem traditionellen Ryokan zu übernachten. Auch das ist eine Erfahrung, die man gemacht haben sollte. Mit traditionellen Zimmern im Japanischen Stil, Japanischem Frühstück (dort am besten zuerst weiterbilden, da man schnell vor dem Berg an fremdartigem Essen steht, wie der Ochs vor'm Berg) und möglichst mit Onsen. Ich war im Nishiyama Ryokan. Ich hätte es gerne noch etwas traditioneller gehabt, aber insgesamt ist das Ryokan empfehlenswert und hat ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. An Freitagen gibt es dort spezielle Events, wie zum Beispiel eine traditionelle Japanische Tee-Zeremonie.
Ein absolutes Muss ist auch der Fushimi Inari-Taisha mit seinen Tausenden von Torii. hoho
Mindestens genauso wichtig ist ein Besuch beim Kiyomizudera. Ein uralter Tempel am Berghang mit einer super Aussicht auf Kyoto und drei Strömen von Quellwasser, dem besondere Eigenschaften zugeschrieben werden.
Am Ende eines langen Tages ist es ganz nett mit Freunden bei Watami (ein "居食屋") zu sitzen, gut zu essen (am besten ein Menü teilen) und etwas zu trinken.
Sehr gut hat mir auch die "Rocking Bar ING" (ロック居酒屋ING) gefallen. Der Laden ist gemütlich, persönlich und spielt gute (Rock-)Musik. Japaner sind dort allerdings tatsächlich in der Unterzahl. Als ich dort war waren dort fast ausschließlich Touristen (wohl dem zu Recht allseits beliebten Lonely Planet Reiseführer zu verdanken), aber die Stimmung war sehr gut, das Japanische Personal sehr aufgeschlossen und lustig und man konnte sich super mit den anderen Touristen über die unzähligen beeindruckenden Erfahrungen austauschen.

Abgesehen von Kyoto muss man in der Kansai Gegend auch Nara mit seinen Rehen und vor allem den Tōdaiji mit dem riesigen Daibutsu im sehr schönen Park anschauen. Dabei solltest du die Zeit, die du in Nara verbringst nicht unterschätzen. Ich würde einen vollen Tag für den Besuch einplanen.
Wenn du auch Ōsaka mit auf das Programm nimmst, gibt es dort wiederum einiges zu sehen. Meiner Meinung nach eine der schönsten und besten Großstädte der Welt nach Tokyo. grins
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.02.11 23:05 von gsl83.)
18.02.11 23:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.895
Beitrag #3
RE: Besonderheiten in Kansei (besonders in Kyoto)
Ansonsten könntest du auch gucken, ob du in einem Tempel übernachten kannst. Das ist sicherlich noch einmal viel besser als in einem Hotel/Ryokan grins

Aber zu Ōsaka kann ich dir ja nicht zustimmen: so eine hässliche und dreckige Stadt sieht man nicht oft hoho

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
18.02.11 23:04
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
gsl83


Beiträge: 32
Beitrag #4
RE: Besonderheiten in Kansei (besonders in Kyoto)
Der Park um Ōsaka-jō, das Sky Building in Umeda, Namba Parks, das Kaiyūkan und Umgebung, Shinsaibashi-suji, ... Es gibt schon einige schöne, interessante und/oder beeindruckende Ecken dort. grins Tatsächlich nicht so blitzblank für Japanische Verhältnisse, aber trotzdem interessant wären da noch Dotonbori und アメリカ村.

Man kann in Tempeln übernachten? huch *selbst anfang den nächsten Urlaub zu planen*
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.02.11 23:19 von gsl83.)
18.02.11 23:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Shino
Ex-Mod

Beiträge: 2.330
Beitrag #5
RE: Besonderheiten in Kansei (besonders in Kyoto)
Ja, der 清水寺 ist wirklich einen Besuch wert - besonders falls du zufällig zur Kirschblüte dorthin kommst: Der Tempel steht inmitten lauter Kirschbäume, einfach traumhaft schön. Wenn man vom Tempel wieder heruntergeht und sich rechts hält, kommt eine berühmte Gasse oder Gegend, die 三年坂. Dort gibt es auch schönes Kunsthandwerk, Bars, Restaurants, kleine Tempel uvm. Einfach eintauchen und genießen.

Dann wären da die üblichen Punkte: Kyoto ist voller Tempel, die berühmtesten sind der 金閣寺, der 銀閣寺 und der 大仙院. Besonders in letzterem hat mich die Freundlichkeit und die Fröhlichkeit der Mönche, speziell des alten Abtes, der übrigens unter vielen anderen Sprachen auch Deutsch beherrscht, beeindruckt. Als er mich sah, fragte er erst auf Japanisch, woher ich käme und wollte dann unbedingt ein paar Worte mit mir wechseln. Dann fragte er mich etwas schnippisch und grinsend, ob ich denn auch Mönch sei (und spielte damit auf meine Glatze an). Eine Führung durch einen der Mönche durch den Zen-Steingarten ist wirklich ein Erlebnis dort grins Davon könnten sich hier so manche Geistliche einige Scheiben abschneiden, finde ich.

Wenn du tatsächlich zur Kirschblüte da sein solltest, empfehle ich dir einen Besuch des 円山公園. Dort stehen faszinierende, große und alte Kirschbäume. Leider musste der älteste und einst größte in der Mitte des Parks aufgrund seines Alters stark beschnitten werden, aber man kann seine einstige Pracht noch erahnen. In diesen Park kommst du über den Maiko/Geisha-Bezirk 祇園 - beides, Park und Gion sind besonders schön in der Dämmerung bzw. wenn es dunkel wird oder ist.

Nara und 東大寺 sowie der 大仏様 wurden ja schon erwähnt, unbedingt mindestens einen Tagesausflug einplanen. Irgendwo am 哲学の道 habe ich auch in einem schönen Teehaus im Grünen traditionell 抹茶 getrunken.

人生に迷うときもあるけど笑っていれば大丈夫
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.02.11 23:53 von Shino.)
18.02.11 23:42
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.895
Beitrag #6
RE: Besonderheiten in Kansei (besonders in Kyoto)
(18.02.11 23:17)gsl83 schrieb:  Man kann in Tempeln übernachten? huch *selbst anfang den nächsten Urlaub zu planen*

Ja, habe ich auch während meines Kyōtobesuchs gemacht, für 5 Tage. Ich weiß leider absolut nicht mehr, wie der Tempel hieß... müsste ich wieder herausfinden.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
18.02.11 23:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
chochajin


Beiträge: 356
Beitrag #7
RE: Besonderheiten in Kansei (besonders in Kyoto)
Ich weiß zwar nicht, wie lange "einige Tage" letztendlich sind, aber es lohnt sich auch, mal die Umgebung um Kyoto herum zu erkunden.
Ich kann Iga-Ueno empfehlen, falls du dich für Ninjas interessierst, Hikone (fallst du dich für Schlösser interessierst) und Nara sowie Kobe natürlich sowieso. Ise wäre auch einen Ausflug wert.
Himeji eher nicht, weil das momentan eine reine Baustelle ist, da kann man von dem Schloss nicht viel sehen.
Ich weiß ja nicht, ob du männlich oder weiblich bist, aber man kann sich als Geisha oder Maiko verkleiden lassen und Fotos von sich schießen lassen bzw. draußen so auch in Kyoto rumlaufen. Würde ich auch empfehlen grins
Und natürlich solltest du dir einen Miyako-Odori anschauen in Gion.

Kyoto im April ist voll von Touristen! Rechne damit, dass du in der Stadt selber nur langsam vorankommst, weil die Busse auch alle vollgestopft sind etc.

Leben und Reisen in Japan: https://zoomingjapan.com

Verkaufe mehrere 100 Sachen direkt aus Japan: http://chochajin.livejournal.com/261458.html
19.02.11 02:14
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Shino
Ex-Mod

Beiträge: 2.330
Beitrag #8
RE: Besonderheiten in Kansei (besonders in Kyoto)
(19.02.11 02:14)chochajin schrieb:  Ich weiß ja nicht, ob du männlich oder weiblich bist, aber man kann sich als Geisha oder Maiko verkleiden lassen und Fotos von sich schießen lassen bzw. draußen so auch in Kyoto rumlaufen. Würde ich auch empfehlen grins
Ich stelle mir gerade meine Vorstellung von Horuslvl6 im Geisha-Kostüm vor hoho

人生に迷うときもあるけど笑っていれば大丈夫
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.02.11 02:47 von Shino.)
19.02.11 02:32
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Horuslv6


Beiträge: 1.829
Beitrag #9
RE: Besonderheiten in Kansei (besonders in Kyoto)
Du weißt gar nicht, wie ich aussehe, Shino =/ Ich merke schon, es wird zeit, dass ich mal auf ein Japanisch-Netzwerk-Treffen komme. Und ich bin btw überaus Männlich =P

Danke für die tollen Tipps, hat sich ja wirklich gelohnt zu fragen!
Noch ein paar Rückfragen habe ich allerdings:
- Wie kommt man beispielsweise nach Iga-Ueno? Mit dem Zug?
- Ist es nicht langweilig, wenn man X verschiedene Tempel anschaut...? Ich interessiere mich dafür, aber ich habe jemanden in Begleitung, und sie hat keine Ahnung von Japan, Japanisch und Tempeln.
- Gibt es eine tolle Einkaufsstraße für Andenken und Geschenke? (und ein PSP Game)


Njo, wie gesagt, vielen Dank zwinker
19.02.11 13:13
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Shino
Ex-Mod

Beiträge: 2.330
Beitrag #10
RE: Besonderheiten in Kansei (besonders in Kyoto)
1. Tempelbesuche: Nun, das kannst nur du beurteilen. Mir macht es Spaß, weil Tempel (und übrigens auch Kathedralen in Europa etc.) eine besondere Ausstahlung haben. Im Unterschied zu unseren Kathedralen haben Tempelanlagen in Japan (und natürlich auch überall sonst in Asien) etwas exotisches. Na ja, und wer sich für Zen-Gärten interessiert, sollte sich auch den einen oder anderen anschauen, wenn man schon mal in Japan ist, finde ich. Kinkakuji samt Rundweg ist wirklich schön, und Kiyomizudera auch - außerdem bietet sich letzterer an, weil ihr...(Punkt 2 grins )

2. Andenken: ...in der Sannenzaka durchaus Andenken, Kunsthandwerk und andere Dinge anschauen und kaufen und nebenbei noch irgendwo einkehren könnt, sei es nun zu einer Teezeremonie oder auch Sushi und Bier zwinker

Ihr könnt ja dann miteinander besprechen, ob ihr noch weitere Tempel anschauen wollt oder lieber etwas anderes unternehmt. Ich unternehme oft gerne als eine Wanderung und die Tempel auf dem Weg nehme ich dabei einfach mit.

人生に迷うときもあるけど笑っていれば大丈夫
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.02.11 14:10 von Shino.)
19.02.11 14:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Besonderheiten in Kansei (besonders in Kyoto)
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Reiseplanung Kyoto - so ok? muhsick 3 508 02.06.17 13:27
Letzter Beitrag: rdm
Kyoto Reise, hotel mit Deutschsprachigen Personal BlackScorp 10 1.734 02.02.17 21:11
Letzter Beitrag: cat
Mit dem Rad von Tokio nach Kyoto 19.-24.02.17 Tu 6 765 22.01.17 12:51
Letzter Beitrag: Tu
Gehalt / Lebenskosten / Steuern - Kyoto Tobias 7 1.449 31.03.16 15:26
Letzter Beitrag: Tobias
Zugfahrt Osaka-Kyoto-Hiroshima-Hakone-Tokio ryokan 7 1.597 11.01.16 20:28
Letzter Beitrag: chochajin