Antwort schreiben 
Bitte um eure Hilfe
Verfasser Nachricht
Binka
Unregistriert

 
Beitrag #1
Bitte um eure Hilfe
Ich kämpfe immer noch mit dem philosophischen Text.
Diesmal kann bitte jemand mir erklären, was sich auf was bezieht. und was einige Sätze bedeuten.
Ich habe mit dem Pfeil (←) makiert, wo ich Probleme habe.


Die Fähigkeit zu überlegen. Element einer Philosophie des Geistes

Die Fähigkeit zu überlegen ist neben der des Betrachtens     
von Bildern, der Herstellung von Werkzeugen und der       、
Entwicklung politischer Gemeinschaften eine der         
Grundfähigkeiten des Menschen.

Sie ist aber nicht irgendeine dieser Grundfähigkeiten   
– sie ist diejenige, ohne die es die anderen nicht gäbe.     

Denn sie ist es, durch die der Mensch ein handelndes        、
Lebewesen ist, das in theoretischer wie praktischer Absicht     ← worauf bezieht sich "das" ?
sondieren kann, worauf es sich in seinem Verhalten festlegen will.   Dieser ganze Text ist schwer fūr mich zu verstehen.

Diese Sondierung betrifft Möglichkeiten,
die gegeben oder noch nicht gegeben,
die zu schaffen oder zu erinnern,
die zu erhoffen oder zu befürchten -
und die darum zu beachten oder zu missachten,
zu ergreifen oder zu vermeiden sind

Es ist das Überlegen, das eine Welt eröffnet, die sich im Blick   ← "das" hier sollte "dass" heißen?
auf Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft in vielfältige    
Zustände gliedert, auf die wir uns unterschiedlich einstellen    
können.

Es eröffnet eine Sphäre erreichbarer und unerreichbarer     
Möglichkeiten des Fürwahrhaltens und Wahrmachens,     
die wir in Wahrnehmung, Reflexion und Imagination vor uns bringen  ← Was bedeutet hier "in Wahrnehmung.....vor uns bringen"?
und so einer Beurteilung und Behandlung zuführen können.

In Prozessen des Überlegens geschieht eine Auffächerung
von Gelegenheiten des Innehaltens, Dafürhaltens und Vollbringens,
in denen sich das geschichtliche Leben des Menschen bewegt. ← Was bedeutet "das geschichtliche Leben des Menshcen"?

Ohne das Überlegen gäbe es keine historischkulturelle Welt,
in der Gedanken formuliert und weitergegeben, ← Ist "der" ein Relativepronomen ?
Geschichten erzählt und tradiert werden, und geht der Relativsatz bis zum Ende des Satzes?
Handlungen gelingen oder scheitern, Reiche entstehen und vergehen, Weil es so viele Kommas gibt, bin ich mir nicht sicher.
Hoffnungen enttäuscht werden oder sich erfüllen.

Ich danke euch wie immer für eure Bemühungen.

Der letzte Satz war unleserlich. Es tut mir leid. ich schreibe nochmal wie unten

(22.05.18 18:24)Binka schrieb:  Ohne das Überlegen gäbe es keine historischkulturelle Welt,
in der Gedanken formuliert und weitergegeben, ← Ist "der" ein Relativpronomen? und geht der Relativsatz bis zum Ende des Satzes?
Geschichten erzählt und tradiert werden,
Handlungen gelingen oder scheitern, Reiche entstehen und vergehen,
Hoffnungen enttäuscht werden oder sich erfüllen.
22.05.18 18:24
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Phil.
Unregistriert

 
Beitrag #2
RE: Bitte um eure Hilfe
Zitat:Ohne das Überlegen gäbe es keine historischkulturelle Welt,
in der Gedanken formuliert und weitergegebene Geschichten erzählt und tradiert werden.

"in der" bezieht sich auf historischkulturelle Welt,
man kann es auch so schreiben.
"in welcher"

Doch das Überlegen ist nicht nur mit "historischkulturelle Welt", zu vergleichen, sondern mit allem was man mit Überlegungen anstellen kann und worauf die Überlegung sich beziehen kann. Mit dem Gestern, dem Jetzt und dem Futurum.
Mit einer Entscheidung oder Erwägung. Mit einem Urteil oder mit einer banalen Sache.

Schon alleine ein gewisser Druck in der Hose, ergibt eine Üeberlegung aufs Klo zu gehen.
Tut man es nicht, wird man es nachher bereuen und das Bereuen selbst ist wieder eine Üeberlegung.

Lebewesen ist, "das" (bezieht sich auf das Lebewesen".
Es ist das Überlegen, "das" eine Welt eröffnet, die sich im Blick,

"Der Satz ist richtig. "das" bezieht sich hier wieder auf Üeberlegen.
die sich im Blick "die" bezieht sich auf eine Welt.

Wenn du gerne ein dass eingebaut haben willst, musst du den 2ten Teilsatz vollenden.


"Es ist das Überlegen, dass eine Welt eröffnet wird , die sich im Blick auf Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft in vielfältige    
Zustände gliedert, auf die wir uns unterschiedlich einstellen können.    "die sich im Blick" bezieht sich auf eine Welt, "und auf die" bezieht sich ebenfalls auf "die Welt".

Ja es ist ein ein Relativepronomen ?


Das Problem sind die komplizierten Wörter, "die,welche" du nicht verstehst.
Unsereiner passt nicht mal mehr auf, wann "diese" vorkommen.
Und man kann solche Sätze unendlich forführen, womit "diese" weitere Ausführungen hergeben.
Sie kommen im Deutschen so oft vor, so dass "diese" uns nicht mehr auffallen.

Einfache Beispiele wie auch die, "die" ich vorher vorher schrieb, zeigen den Ablauf an.

Der Vater, der mit dem Jungen zur Schule geht.
Die Mutter, die auf dem Stuhl sitzt.
Das Kind, das seine Aufgaben macht.
Das Auto, das um die Ecke saust.

Normalerweise bezieht sich ein solches Wort auf einen Begriff, "der" im vorhergehenden Satzteil oder auch Paragraf erwaehnt wurde.
Aber "der" auf das folgende Satzgefüge verwendbar ist.

zB. Der Vater mit dem Stock, der um die Ecke geht.

Nun haben wir hier 2 Substantive. Der Vater und der Stock.
Nur der Vater geht.
Der Stock wird gefuehrt.
Also kann der Stock nicht um die Ecke gehen.
Also bezieht sich hier "der um die Ecke geht", ausschliesslich auf den Vater.

Aber zB.
Der Vater, der mit dem Stock um die Ecke geht, "dessen" Ende ein Gummi hat, macht keinen Krach.

Auf was bezieht sich hier das "dessen"?


Du kannst auch diese Wörter, "der, die, das" und noch andere wie "dessen, diesen" antreffen.
Andere Leute können dir nun noch weitere Erklärungen geben, denke ich, "die" vielleicht noch genauer klingen werden.

Na worauf bezieht sich nun hier das "die"?

23.05.18 11:35
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Binka
Unregistriert

 
Beitrag #3
RE: Bitte um eure Hilfe
(23.05.18 11:35)Phil. schrieb:  Aber zB.
Der Vater, der mit dem Stock um die Ecke geht, "dessen" Ende ein Gummi hat, macht keinen Krach.

Auf was bezieht sich hier das "dessen"?


Du kannst auch diese Wörter, "der, die, das" und noch andere wie "dessen, diesen" antreffen.
Andere Leute können dir nun noch weitere Erklärungen geben, denke ich, "die" vielleicht noch genauer klingen werden.

Na worauf bezieht sich nun hier das "die"?

Ja, ich habe immer wieder Probleme mit dem Relativpronomen.
Vielen Dank für die ausführiche Erklärungen!!

"desssen " bezieht sich auf "Stock" und "die" auf "Erklärugen" ...stimmt"s?

Im folgenden Satz kann ich auch nicht verstehen, worauf "es" bezieht.:
Es eröffnet eine Sphäre erreichbarer und unerreichbarer Möglichkeiten des Fürwahrhaltens und Wahrmachens,     
die wir in Wahrnehmung, Reflexion und Imagination vor uns bringen und so einer Beurteilung und Behandlung zuführen können.

Kann jemand mir bitte erklären?
23.05.18 17:42
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Karhan


Beiträge: 10
Beitrag #4
RE: Bitte um eure Hilfe
Hi,

(23.05.18 17:42)Binka schrieb:  "desssen " bezieht sich auf "Stock" und "die" auf "Erklärugen" ...stimmt"s?

Ich greife mal vor: Stimmt! Bei dessen ist jedoch ein "s" zu viel und bei Erklärungen ein "n" zu wenig.


(23.05.18 17:42)Binka schrieb:  Es ist das Überlegen, das eine Welt eröffnet, die sich im Blick (...)
Es eröffnet eine Sphäre erreichbarer und unerreichbarer

Der Text ist nicht ganz einfach und ich traue mich nur mit Vorsicht an philosophische Texte, aber ich würde behaupten das "Es" bezieht sich auf "das Überlegen" aus dem vorherigen Absatz.


Gruß
23.05.18 18:19
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Phil.
Unregistriert

 
Beitrag #5
RE: Bitte um eure Hilfe
So ist es.
Dieses "es" bezieht sich auf deine Antworten.

Dein Text entstammt aus diesem Buch.
Somit können andere auch nachschlagen um was es geht. "es" deinen Text.

https://books.google.de/books?id=qp2FAwA...ns&f=false
23.05.18 22:16
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Binka
Unregistriert

 
Beitrag #6
RE: Bitte um eure Hilfe
(23.05.18 18:19)Karhan schrieb:  Hi,
Ich greife mal vor: Stimmt! Bei dessen ist jedoch ein "s" zu viel und bei Erklärungen ein "n" zu wenig.
Vielen Dank,Karhan. Ich bin froh, dass ich beide richtig antworten konnte....allerdings leider mit Tippfehler.

(23.05.18 17:42)Binka schrieb:  Der Text ist nicht ganz einfach und ich traue mich nur mit Vorsicht an philosophische Texte, aber ich würde behaupten das "Es" bezieht sich auf "das Überlegen" aus dem vorherigen Absatz.

Danke für die Antwort. Nun kann ich versuchen, diesen Satz zu übersetzen.

Nur noch mit dem folgenden Teil bin ich immer noch ratlos.
Was bedeutet hier "in Wahrnehmung.....vor uns bringen"?

die wir in Wahrnehmung, Reflexion und Imagination vor uns bringen  
und so einer Beurteilung und Behandlung zuführen können.
24.05.18 17:37
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Phil.
Unregistriert

 
Beitrag #7
RE: Bitte um eure Hilfe
Zitat:Es (die Überlegung) eröffnet eine Sphäre ( eine Welt, ein Universum, eine Dimension ) erreichbarer (Welten wie unsere jetzige Erde und alles was man sehen kann oder befühlen kann ) und unerreichbarer     
Möglichkeiten ( zB Sci-Fi oder Utopia, Paradies oder Wunschdenken) des Fürwahrhaltens ( zB Fake News wo man glaubt dass diese wahr sind) und Wahrmachens ( oder Sci-Fi die es nicht gibt und man bildet sich ein, dass das doch existiert) ,     
die wir in Wahrnehmung ( alles was wir mit unseren Sinnen (Augen, Ohren, Nase, Zunge, Gefühlen etc ) fühlen können, dabei sind auch solche die man nicht sieht aber dennoch fühlt oder spürt gemeint) , Reflexion (Reflexion (Philosophie), prüfendes und vergleichendes Nachdenken) und Imagination ( alles was man sich vorstellen kann auch Hirngespinnste, unreales und unreale Welten etc) vor uns bringen ( die wir uns nur vorstellen können, oder vor dem Auge oder auch geistigem Auge (im Hirn) vorstellen und die Möglichkeit haben, dass dies der Fall ist) und so einer Beurteilung ( Abwägung und ein eigenes Urteil fällend ) und Behandlung ( Umsetzung in die Realität ) zuführen können.
24.05.18 21:19
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Binka
Unregistriert

 
Beitrag #8
RE: Bitte um eure Hilfe
(24.05.18 21:19)Phil. schrieb:  
Zitat:Es (die Überlegung) eröffnet eine Sphäre ( eine Welt, ein Universum, eine Dimension ) erreichbarer (Welten wie unsere jetzige Erde und alles was man sehen kann oder befühlen kann ) und unerreichbarer     
Möglichkeiten ( zB Sci-Fi oder Utopia, Paradies oder Wunschdenken) des Fürwahrhaltens ( zB Fake News wo man glaubt dass diese wahr sind) und Wahrmachens ( oder Sci-Fi die es nicht gibt und man bildet sich ein, dass das doch existiert) ,     
die wir in Wahrnehmung ( alles was wir mit unseren Sinnen (Augen, Ohren, Nase, Zunge, Gefühlen etc ) fühlen können, dabei sind auch solche die man nicht sieht aber dennoch fühlt oder spürt gemeint) , Reflexion (Reflexion (Philosophie), prüfendes und vergleichendes Nachdenken) und Imagination ( alles was man sich vorstellen kann auch Hirngespinnste, unreales und unreale Welten etc) vor uns bringen ( die wir uns nur vorstellen können, oder vor dem Auge oder auch geistigem Auge (im Hirn) vorstellen und die Möglichkeit haben, dass dies der Fall ist) und so einer Beurteilung ( Abwägung und ein eigenes Urteil fällend ) und Behandlung ( Umsetzung in die Realität ) zuführen können.

Phil., ich bin sehr dankbar für deine Bemūhung. Mit unterschiedlichen Farben kann ich besser lesen und verstehen.
Deine Ūbersetzung für jede Wörter sind ziemlich anders als was ich im Wörterbuch finde. aber sie machen mir viel mehr Sinn und so kann ich besser den Text verstehen.
Nun bin ich unsicher geworden, ob ich den folgenden Teil richtig verstanden habe.

"Diese Sondierung betrifft Möglichkeiten, die gegeben oder noch nicht gegeben, ..."

Ich dachte, 「Sondierung」 ist 「探る事」und [gegeben sein」ist 「提供される」, weil ich keine andere Ūbersetzung finden konnte.
Könnstest du vielleicht das erkläreb?
25.05.18 17:37
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Phil.
Unregistriert

 
Beitrag #9
RE: Bitte um eure Hilfe
Sondierung ist nur ein Begriff, welcher wie im Japanischen auch mit allerlei Wörtern übersetzt werden kann.
Sondierung」 ist 「探る事」
探る,さぐる,(v5r,vt) suchen; tasten; tappen; sich erkundigen; auskundschaften; erforschen; (P)
事,こと,(n,uk,n-suf) Ding; (f) Sache; (f) Affäre; (f) Angelegenheit; (m) Vorfall; Vorkommnis; (m) Umstand; Ereignis; (f) Begebenheit; (m) Vorfall; Vorkommnis; Geschäft; (f) Beschäftigung; (P)


Und es gibt da noch einige, die man verwenden kann. Es gibt auch einige welche

打診,だしん,(n,vs) (f) Perkussion; Abklopfen; Beklopfen; (f) Sondierung; (f) Ausforschung; perkutieren; abklopfen; beklopfen; ausforschen; erkunden; sondieren

探り,さぐり,(n) Sondieren; (f) Sondierung; Ausspionieren; Steigenlassen eines Versuchsballons

Sondierung ist ein Abwägen ob dies oder das besser geeignet ist als das andere.

Für dein Studium kannst du auch einige Webseiten um Rat fragen.
So zB ein wikipaedia heranziehen.
https://de.wikipedia.org/wiki/Sondierung

oder mit Duden, werden allerlei Verwendungen erklärt, wie und wo man ein Wort verwendet.
https://www.duden.de/rechtschreibung/geg...ll_passend

Und man kann sich auch einige Synonyme ansehen.
https://synonyme.woxikon.de/synonyme/sondierung.php


Möglichkeiten die gegeben sind, " die real sind, die vorhanden sind, "
oder nicht gegeben sind, "die unreal sind, also Fiktion sind, Ein Pferd mit einem Insektenkopf oder so".

Und wie findet man im Internet solche hilfreichen Webseiten? Das ist die Überlegung.
Die Sondierung ist dann das Suchen im Allgemeinen.
Mit dem Wissen, wie man überhaupt etwas im Internet sucht.

Tip. Bei Google.com oder sonst einem anderen Google.

Der Suchbegriff gefolgt mit einem + und gleich dahinter zB. duden oder wiki oder synonym.

Also wie folgt.
sondierung +duden
sondierung +wiki
sondierung +synonym

wadoku.de kann dir auch sehr viel helfen.
https://www.wadoku.de/search/Sondierung

wadoku.eu kann auch Romaji verwenden.
https://www.wadoku.eu/?query=Sondierung

Ein Add-On bei Firefox mit Rikaichan, ist auch sehr hilfreich, für alle die Japanisch lernen.
25.05.18 21:50
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Phil.
Unregistriert

 
Beitrag #10
RE: Bitte um eure Hilfe
Es gibt auch Begriffe im Deutschen, welche nicht direkt die Übersetzung haben, aber sie können auch verwendet werden.
zB. Untersuchung.
Wenn man etwas untersucht, wo man nicht genau weiss was das Resultat ist, dann prüft man ob es dies oder das ist.
Also macht man eine Sondierung.

Verwendet man ein Werkzeug um in der Tiefe etwas zu suchen, ob in der Medizin oder bei gleichwelcher Forschung, so verwendet man des öfteren eine Sonde. Diese Sonde sondiert das zu untersuchende Gebiet. Also führt sie eine Sondierung durch.

Das Resultat kann Ja/Nein sein.
Wenn etwas gegeben ist, dann ist das Resultat so, wie man gedacht hat.
Wenn etwas nicht gegeben ist, dann ist das Resultat halt nicht so wie man gedacht hat.

Der Ausdruck: Er hat mir 5 Euro gegeben. (hat die Bedeutung) Er gab mir 5 Euro.
25.05.18 22:03
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Bitte um eure Hilfe
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Schon wieder eine Bitte Binka 9 472 09.05.18 13:55
Letzter Beitrag: Yano
Bitte um die Uebersetzung Binka 9 428 21.04.18 20:41
Letzter Beitrag: torquato
Kann jemand bitte die Handschrift lesen? Binka 1 645 25.07.17 07:51
Letzter Beitrag: RedSunFX
Bitte um Korrektur 自動車工業会VDA 2 660 09.01.17 12:14
Letzter Beitrag: 自動車工業会VDA
Hilf mir bitte! Binka 11 1.703 24.12.16 12:30
Letzter Beitrag: yamaneko