Thema geschlossen 
Coronavirus
Verfasser Nachricht
nokoribetsu


Beiträge: 164
Beitrag #131
RE: Coronavirus
Danke an Leo und Atomu, ich hab den Kampf gegen Firithfenion und Hachiko aufgegeben und sie auf die Igno-Liste verfrachtet. Ich kann die Scheiße, die hier von ebenjenen abgeladen wird, einfach nicht mehr ertragen.

Bleibt stark, das Forum braucht euch!

「からだの傷なら なおせるけれど
心のいたでは いやせはしない」
11.05.20 17:35
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Leo Nemeaeus
Inaktiv

Beiträge: 75
Beitrag #132
RE: Coronavirus
Ich bleibe dabei, dass es Sache des Inhabers ist, ob er Beiträgen, die entlang von Judenverfolgungsverharmlosung formulieren oder im Jargon von "Machthabern", "verlogene Berichterstattung", "Coronapolizei", "Merkelbüttel", "System", "Regime", "Enthüllungen" von "Machenschaften" schwelgen, hier eine Plattform belässt oder nicht. Ganz offensichtlich terrorisiert eine verschwindendste, umso lautstärkere und drastische - mithin enthemmte - Minderheit den Sozialkörper, der das Forum ist.

Die Frage muss ja wohl sein: Will man solches subversives Gift - dem im Übrigen auch nicht an einer konstruktiven Auseinandersetzung gelegen ist, denn es will ätzen und sonst nichts - die Gesellschaft und das Forum zersetzen lassen?

Ich jedenfalls sage nein dazu und kann nur jeden dazu auffordern, auch nein zu sagen: Spalter müssen dahin, wo sie nicht mehr spalten können.

Nemeaeus.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 11.05.20 18:34 von Leo Nemeaeus.)
11.05.20 18:33
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Yano


Beiträge: 2.478
Beitrag #133
RE: Coronavirus
(11.05.20 17:35)nokoribetsu schrieb:  Danke an Leo und Atomu, ich hab den Kampf gegen Firithfenion und Hachiko aufgegeben und sie auf die Igno-Liste verfrachtet. Ich kann die Scheiße, die hier von ebenjenen abgeladen wird, einfach nicht mehr ertragen.

Bleibt stark, das Forum braucht euch!
Ganz meine Meinung. Politische Meinungsunterschiede sind unerträglich, nur ich habe recht, die anderen sind Scheiße, und daher gilt es, gegen sie zu kämpfen. Nie aufgeben, außer wenn doch, dann ja.

Geht´s eigentlich auch eine Nummer kleiner? Dieses Forum ist doch nicht die Arena des Kampfes der guten Sowjets gegen die bösen Faschisten! Allerdings finde ich durchaus, daß man mit Beiträgen ohne Japanbezug sparsam sein sollte.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 11.05.20 18:43 von Yano.)
11.05.20 18:40
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Hachiko


Beiträge: 2.705
Beitrag #134
RE: Coronavirus
(11.05.20 17:35)nokoribetsu schrieb:  Danke an Leo und Atomu, ich hab den Kampf gegen Firithfenion und Hachiko aufgegeben und sie auf die Igno-Liste verfrachtet. Ich kann die Scheiße, die hier von ebenjenen abgeladen wird, einfach nicht mehr ertragen.

Bleibt stark, das Forum braucht euch!


Ach weißt Du, mit Fäkalienwürfen konnte noch nie ein Kampf entschieden werden. Fallen Dir da keine anderen Geschosse ein.
Pass bei Deiner Konstellation eher auf, dass Du keinen Ulcus abkriegst. So ein Schmarrn!

@Leo

Im Augenblick magst Du Dich stark und mächtig fühlen, aber wer andere als subversives Gift und sonstnochwas tituliert, zeigt unmissverständlich, welch Geistes Kind er selbst ist. Du und Deine Unterstützer atomu und nokoribetsu seid hier die wahren Brandstifter und nicht Eure fiktiven Feinde, die ihr gnadenlos zu bekämpfen versucht, egal mit welchen Unterstellungen. Nur gut, dass man sich im richtigen Leben nicht kennt und sich hier aus dem Wege gehen kann.

@Yano

Natürlich sollten die meisten Beiträge einen Japanbezug haben, aber hier geht es um etwas, was die ganze Welt was angeht,
nämlich um den Belzebub Corona, nach dem der Thread auch benannt ist.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 11.05.20 20:28 von Hachiko.)
11.05.20 18:49
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Leo Nemeaeus
Inaktiv

Beiträge: 75
Beitrag #135
RE: Coronavirus
"nur ich habe recht, die anderen sind Scheiße"
"Kampf der guten Sowjets gegen die bösen Faschisten"

Du hast Firithfenions Gestus und Wahn gut auf den Punkt gebracht.

Danke dafür.

Wenn dessen Duktus die Thematisierung "politischer Meinungsunterschiede" sein soll, möchte ich system- und politikerentwertende Kampfrhetorik nicht erleben.

Japanbezug: Bitte sehr, i c h hab den Thread nicht aufgemacht. War wieder jemand Gewisses. Der in bewährter Nichtaufladung eine ganz nüchterne Meinungsverschiedenheit über Politika aufmachen wollte: "Selbst für Köpfe abschneidende Terroristen vom ISIS ist Europa also inzwischen zu verseucht und riskant geworden. Danke EU! Danke Multikulturalismus!" Genau, besser geht es nicht. Ist nicht etwa so, dass die Eskalation, die wir jetzt haben, schon damals einprogrammiert war. Alles fiktiv.

Nemeaeus.

Ich fühl mich überhaupt nicht. Heißt dein letzter Satz, dass du mich sonst aufsuchen und vermöbeln würdest?
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 11.05.20 20:26 von Leo Nemeaeus.)
11.05.20 20:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Yano


Beiträge: 2.478
Beitrag #136
RE: Coronavirus
Ich beobachte den täglichen Nachrichtenclip von ANN (Asahi).
Die sind in Japan noch mehr alarmiert als wir in Deutschland, aber irgendwie gehen ihnen die geprüften Neuinfizierten zur Neige: in ganz Tokyo seit langem weniger als 50 täglich, zuletzt 22 (wieviel ist das pro hunderttausend?).
Wenn jemand detektiert wird, ist in der Mehrzahl der Fälle der Infektionsweg nicht mehr zu eruieren.
Die Winterkälte hat Japan verlassen, die Regenzeit hat Okinawa erreicht und steigt nach Norden. Der Arm unserer Eisheiligen reicht nicht dahin, da und dort gibt es schon mal 30 Grad und schön dampfig. Ganz zaghaft machen die Schulen für einzelne Jahrgänge wieder auf. Mit Warteschlangen vor dem Schultor, dort Fiebermessung und Desinfektionsbehandlung. Drinnen: Abstand!
Warmwasser oder auch nur Seifennutzung dort jedoch eher nicht.
Wir mit unserem Teenager in Ebersberg haben noch bis nach den Pfingstferien home schooling, unser Landkreis meldet kaum eine Neuinfektion pro Tag.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 12.05.20 21:43 von Yano.)
11.05.20 21:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Firithfenion


Beiträge: 1.522
Beitrag #137
RE: Coronavirus
(11.05.20 21:08)Yano schrieb:  Die Winterkälte hat Japan verlassen, die Regenzeit hat Okinawa erreicht und steigt nach Norden.

Deutschland hat die Winterkälte noch nicht so ganz verlassen, heute morgen früh um 5.00 Uhr waren es gerade mal 2 Grad Plus und die Autoscheiben waren leicht zugeeist, so das ich Spray benutzen musste.

Es kommen auch immer mehr Zweifel über die Genauigkeit der Coronatests auf. Ganz zu Anfang der Coronahysterie wurde ein Kollege von mir angeblich positiv getestet, kurz darauf wurde er erneut getestet und da war er dann plötzlich negativ und alles war nur falscher Alarm. Die Tests scheinen ungefähr so zuverlässig wie ein Münzwurf zu sein, aber das will natürlich niemand zugeben, schließlich verdienen sich einige Leute eine goldene Nase damit. Wer Rheumadecken auf Kaffeefahrten verkauft, gibt auch nicht gerne zu das sie nicht viel taugen.

Tansanias Präsident John Magufuli meldet ebenfalls ernste Zweifel an. Er ließ einige nichtmenschliche Proben Testen, unter anderem Motoröl, eine Papaya und von einer Ziege. Das Motoröl war negativ, aber die Papaya und die Ziege waren angeblich Coronainfiziert. Wie von unseren gleichgeschalteten Systemmedien nicht anders zu erwarten, ist jetzt der plötzlich der tansanische Präsident zweifelhaft und seine Glaubwürdigkeit wurde in Frage gestellt, nicht etwa der Coronatest, der ist natürlich unfehlbar wie wir alle wissen. Es ist aber zu erwarten das sein gesundes Mißtrauen sich herumsprechen wird und auch andere Länder jetzt mal etwas skeptischer an diese ganze Angelegenheit heran gehen werden.

Truth sounds like hate to those who hate truth
12.05.20 19:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Yano


Beiträge: 2.478
Beitrag #138
RE: Coronavirus
Schon vor geraumer Zeit hieß es, der PCR-Test sei überempfindlich. Wenn du auch nur ein einziges Exemplar von dem Virus in dir hast hast, findet der das und schlägt an. Keine Ahnung ob das so stimmt.
Es gibt angeblich Antikörper-Tests, die aber noch viel unzuverlässiger sind. Bei einer Reihenuntersuchung damit an Freiwilligen in Kalifornien sei herausgekommen, daß die schon eher so eine zehn- bis zwanzigprozentige Durchseuchung hatten.
In Japan wird in diesen Tagen sowohl ein verbesserter Antikörper-Schnelltest als auch ein Heilmittel massenhaft freigegeben.
Aus Gründen, die ich nicht weiß, hat man bisher nicht nur in Deutschland bloß forensisch getestet (um Verdächtige un deren Kontaktpersonen aufzuspüren), womit man keinen Überblick über die Gesamtlage bekommen kann. Parallel wären repräsentative Tests erforderlich, damit hätte schon Mitte März begonnen werden können.
Wenige tausend Personen hätte man testen können, dieselben alle paar Tage. Eine solche Studie hätte Klarheit über das Infektionsgeschehen schaffen können, wenn die Testpersonen vollkommen zufällig ausgewählt worden wären und die Teilnahme nicht verweigern hätten dürfen. Zwar wäre auch das noch keine perfekt repräsentative Stichprobe, z.B. wegen der papierlosen Ausländer, aber es wäre in die richtige Richtung gegangen.
:
Und wenn jemand sagt, der Präsident von Tansania sei ein total verschrobener Samurai, dann widerspreche ich nicht.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 12.05.20 21:05 von Yano.)
12.05.20 20:55
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Hachiko


Beiträge: 2.705
Beitrag #139
RE: Coronavirus
(12.05.20 20:55)Yano schrieb:  Parallel wären repräsentative Tests erforderlich, damit hätte schon Mitte März begonnen werden können.
Wenige tausend Personen hätte man testen können, dieselben alle paar Tage. Eine solche Studie hätte Klarheit über das Infektionsgeschehen schaffen können, wenn die Testpersonen vollkommen zufällig ausgewählt worden wären und die Teilnahme nicht verweigern hätten dürfen. repräsentative Stichprobe, z.B. wegen der papierlosen Ausländer, aber es wäre in die richtige Richtung gegangen.
:

Im Kreis Coesfeld und Hamm, NRW, wusste man spätestens Mitte März von einigen Coronafällen, die wegen unzureichender Hygienemaßnahmen auf die Kappe der Firma Westfleisch, welche ausschließlich Leiharbeiter aus Rumänien beschäftigt, gehen. Alles wurde damals vom örtlichen Gesundheitsamt unter den Teppich gekehrt und schöngeredet, bis sich die Zahl der Infizierten in diesem Unternehmen ab Anfang letzter Woche sprunghaft auf 261 erhöhte. Zumal noch nicht alle Tests durchgeführt wurden, erwartet man in den nächsten Tagen einen weiteren Anstieg. Inzwischen spricht man so ganz ohne Maulkorb von analogen Fällen im gesamten Bundesgebiet, wenigstens in dieser Hinsicht ein kleiner Fortschritt.
Von den vielersehnten Lockerungen wird die Bevölkerung der betroffenen Städte und Landkreise wohl noch eine ganze Weile träumen
können.
12.05.20 21:50
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Yano


Beiträge: 2.478
Beitrag #140
RE: Coronavirus
Aus Takuma hört man, daß dort die versprochenen Abe-Masken immer noch nicht angekommen sind. Das ist zwar in diesem Land kein Versorgungsproblem; aber es ist ein in den Medien bombastisch verkündetes Versprechen immer noch nicht eingelöst.
In vielen Präfekturen (grob gesagt überall außer Kanto, Kansai und Hokkaido) ist mit vergangenem Donnerstag der Notstand aufgehoben worden, aber die Leute strömen jetzt keineswegs in Massen in die Innenstädte, Geschäfte, Kneipen, Freizeitparks usw. (die alle öffnen dürfen), um irgendwas nachzuholen sondern bleiben sehr sehr zurückhaltend.
Man quantifiziert ja, wieviele Leute zentrale Plätze frequentieren durch Überwachungskameras, und da kommt man auf Steigerungsraten von vielleicht zehn Prozent.
:
Tokyo meldete für heute 5 Neuinfektionen, Osaka keine einzige; for what its worth.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 17.05.20 21:43 von Yano.)
17.05.20 21:02
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Coronavirus
Thema geschlossen