Antwort schreiben 
Coronavirus
Verfasser Nachricht
Firithfenion


Beiträge: 1.464
Beitrag #1
Coronavirus
Hallo Allerseits

Es ist unausweichlich, das uns das Coronavirus noch auf unabsehbare Zeit beschäftigen wird, deshalb mache ich hier dafür einen eigenständigen Thread auf, damit wir nicht woanders OT darüber diskutieren müssen.

Zu den wenigen positiven Meldungen die ich heute gelesen habe, gehört folgendes:
ISIS tells its terrorists not to travel to Europe for jihad — because of coronavirus - schreibt die New York Post

Selbst für Köpfe abschneidende Terroristen vom ISIS ist Europa also inzwischen zu verseucht und riskant geworden. Danke EU! Danke Multikulturalismus!

Was ist von alledem zu halten? Zum jetzigen Zeitpunkt ist es noch völlig unabsehbar, wie sich das alles langfrisitig gesehen global- und nationalpolitisch auswirken wird. Das Pendel kann sowohl in die eine als auch in die andere Richtung ausschlagen. Versuchen wir es positiv zu sehen und daran zu denken, das die Pest im Mittelalter den Weg für die Renaissance frei machte.

Truth sounds like hate to those who hate truth
15.03.20 15:40
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
客人
Gast

 
Beitrag #2
RE: Coronavirus
(15.03.20 15:40)Firithfenion schrieb:  Danke EU! Danke Multikulturalismus!
Wir haben meines Wissens nach 12 Todesfälle durch Corona in Deutschland.
Durch multiresistente Keime sterben jährlich ca. 40.000 Menschen allein in Deutschland. Die sind aber nicht durch "Multikulturalismus" sondern durch mangelnde Krankenhaushygiene verursacht.
15.03.20 22:04
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Firithfenion


Beiträge: 1.464
Beitrag #3
RE: Coronavirus
(15.03.20 22:04)客人 schrieb:  Wir haben meines Wissens nach 12 Todesfälle durch Corona in Deutschland.

Keine Sorge, dabei wird es nicht bleiben. Selbst in den Systemmedien durfte jetzt ein Mediziner erwähnen, dass möglicherweise bis zu 1 Million Menschen ein Bett auf einer Intensivstation benötigen werden, es aber nur 28.000 davon gibt. Nun werden die 1 Million zwar nicht gleichzeitig kommen, aber in einigen europäischen Ländern wird schon offen über Triage gesprochen, also über Auswahlkriterien welche Menschen man sterben lässt wenn die Kapazitäten nicht mehr ausreichen.

In einem Land in dem das Prinzip gilt: "Die ganze Welt zuerst, Deutschland zuletzt" kann man sich wohl ausrechnen welche Chancen ein einheimischer Deutscher Rentner /Rentnerin hat, wenn es hart auf hart kommt. Die Systemmedien feiern es ja schon das alte deutsche Menschen wegsterben. Kein Wunder, dann lässt sich der Kalergi Plan schneller umsetzen.

http://www.toonsup.com/users/a/antonreis...104826.jpg

In Anspielung auf ein bekanntes Lied aus den 70er Jahren möchte ich nur sagen: You ain't seen nothing yet.

Truth sounds like hate to those who hate truth
15.03.20 22:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
DigiFox


Beiträge: 175
Beitrag #4
RE: Coronavirus
(15.03.20 15:40)Firithfenion schrieb:  Danke EU! Danke Multikulturalismus!

Ob Multikulti oder nicht, bis jetzt hat es doch fast jedes Land getroffen.
Nordkorea ist vielleicht eine Ausnahme, aber da ist es auch kein Wunder.

Im Moment geht es nur darum, dass nicht alle gleichzeitig krank werden, denn das kann selbst unser Gesundheitssystem nicht schaffen.
Denke auch dass der Staat jetzt schon viel beschlossen hat und das sogar recht schnell, wofür sie sonst Jahre brauchen.
Grenzen schließen, alle Großveranstaltungen auf 0, ...
Wenn in paar Wochen die Fälle zurückgehen ist es doch toll.
Dass alles auf 0 geht ist aber sicher unwahrscheinlich.

Am Ende ist aber wohl davon auszugehen, dass sich die meisten anstecken werden und das die Sache noch ne ganze Weile geht.
16.03.20 00:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.684
Beitrag #5
RE: Coronavirus
Wenn man hier von einer Triage schreibt, so ist sicherlich Italien gemeint. Dieses Land hat seit eh und je ein katastrophales
Gesundheitssystem,das mit dem deutschen nicht annähernd vergleichbar ist, und so sollte man sich über das dortige Ausmaß der Epidemie nicht wundern. In diesem Zusammenhang darf allerdings bemerkt werden, dass es sich um die Behauptung einzelner gewissenloser Ärzte handelt, die sich damit einen Namen machen wollen. Glaubhafte Quelle: raiuno diretta estero.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16.03.20 01:10 von Hachiko.)
16.03.20 01:02
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Leo Nemeaeus


Beiträge: 69
Beitrag #6
RE: Coronavirus
"Kein Wunder, dann lässt sich der Kalergi Plan schneller umsetzen."

Der mit Bestimmheit nur ironisch unterwegs seiende Forennichtnazi braucht wohl wieder mal eine Gegenöffentlichkeit.

Nationalsozialistische Propaganda gegen Coudenhove-Kalergi und seinen Wunsch eines freien, toleranten Miteinanders in Europa formte Jahrzehnte später eine rechtsrassistische Verschwörungstheorie, den sogenannten, nicht existenten, „Kalergi-Plan“.[13] Der Kalergi-Plan (italienisch: Piano Kalergi), manchmal auch als Coudenhove-Kalergi-Verschwörung bekannt, ist eine rechtsextreme,[14] antisemitische, weißnationalistische Verschwörungstheorie[15] die besagt, dass es ein Komplott zur Vermischung der weißen Europäer mit anderen „Rassen“ durch Einwanderung gäbe, das von Coudenhove-Kalergi konstruiert sei und in aristokratisch-europäischen Gesellschaftskreisen gefördert würde.[16] Sie wird am häufigsten mit europäischen Gruppen und Parteien in Verbindung gebracht, hat sich aber auch auf die nordamerikanische Politik ausgebreitet.[17] Ursprung der Verschwörungstheorie ist der österreichische Schriftsteller und Neonazi Gerd Honsik, der in seinem Buch „Kalergi-Plan“ (2005) über das Thema schrieb.[18]

Das US-amerikanische Southern Poverty Law Center bezeichnete die Verschwörungstheorie eines angeblichen Kalergi-Plans als ein eindeutig europäisches Narrativ weißer Nationalisten, die Kalergis Texte aus dem Kontext nähmen, um Europas Migrationspolitik als heimtückische Verschwörung gegen eine angebliche weiße „Rasse“ darzustellen.[19] „Hope Not Hate“ (Hoffnung statt Hass), eine britische Antirassismus-Fürsprechergruppe, hat sie als rassistische Verschwörungstheorie zurückgewiesen, die fälschlicherweise behaupte, dass Coudenhove-Kalergi die Absicht habe, die europäische Einwanderungspolitik zu beeinflussen, um eine „identitätslose Bevölkerung“ zu schaffen, die dann angeblich von einer jüdischen Elite regiert würde.[20] Die italienische investigative Zeitung „Linkiesta“ bezeichnete den Kalergi-Plan als einen Schwindel, der mit der antisemitischen Erfindung der Protokolle der Weisen von Zion vergleichbar sei.[21]

(https://de.wikipedia.org/wiki/Richard_Ni...ergi-Plan“)

Dabei lass ich es heute bewenden. Aber gesagt werden muss es. Analoges gilt für den Begriff Systemmedien, der hier wieder stehen darf, weil wir ja weltanschaulich neutral sind.

Nemeaeus.

(Aber es sind ja die anderen schuld, wenn die Threads eskalieren, es ist ja nicht so, dass eine Bombe namens Kalergi-Plan gedropt worden wäre, das bilde ich mir nur ein und hab mich verlesen in einem nur an der Sache orientierten Beitrag, der überhaupt keinen Subtext hat und ganz nüchtern war und den sich jeder bieten lassen muss und dem gegenüber man zu schweigen hat, um kein Diktator zu sein.)
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16.03.20 16:42 von Leo Nemeaeus.)
16.03.20 16:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
olo als Gast
Gast

 
Beitrag #7
RE: Coronavirus
Lieber Leo, liebes Forum,

ich versuche mal, das so neutral zu formulieren wie mir möglich, damit es hoffentlich nicht gelöscht wird und hier stehen bleibt.
Ich glaube, Leo, deine Bemühungen um das Forum sind hier vergebens. Ich beneide niemanden darum, dies moderieren zu müssen, Frostschutz, du tust mir ehrlich gesagt wirklich leid um deine unangenehme Stellung.

Es ist in der Tat seltsam. Firithfenion hatte oben gepostet, dass er sich über die Geschmacklosigkeit in einer ARD-Satiresendung aufregte (hier durchaus zu Recht, denn Satire hin oder her, das kann man durchaus geschmacklos finden):

Zitat:Inzwischen wird in der ARD Propagandasendung "FUNK" den jüngsten erklärt, dass die Coronaseuche eine gute Sache wäre, denn "es sterben ja nur die Alten und die Generation 65+ ist ja sowieso an der Umweltzerstörung schuld, also ist es ein schöner und reinigender Reflex der Natur"
Sogar die systemnahe "Welt" kritisierte diese erneute unfassbare Geschmacklosigkeit.

Aber man sollte sich nicht täuschen lassen. Er postet nämlich im Grunde haargenau dieselbe Geschmacklosigkeit, wenn man seinen Beitrag nur genau zu lesen vermag:

Zitat:
Was ist von alledem zu halten? Zum jetzigen Zeitpunkt ist es noch völlig unabsehbar, wie sich das alles langfrisitig gesehen global- und nationalpolitisch auswirken wird. Das Pendel kann sowohl in die eine als auch in die andere Richtung ausschlagen. Versuchen wir es positiv zu sehen und daran zu denken, das die Pest im Mittelalter den Weg für die Renaissance frei machte.

Wer den Weg freimachen soll, ist dabei auch klar: An Corona ist Multikulti schuld und und alle, die so denken, man muss die Argumentationsstränge hier nur richtig verbinden. (Siehe erster Post in diesem Thread)

Firithfenion hat sich neulich darüber beschwert, dass er als "Verschwörungstheoretiker" verunglimpft würde, weil er es ja alles habe kommen sehen. Dabei ist er in meinen Augen nicht fähig, richtig zu trennen: Auf der einen Seite hat er eine berechtigte Sorge vor dem Virus - auf der anderen Seite gibt es bei ihm aber auch: Pandemie-Thriller Inferno, Dean-Koontz-Thriller, Wuhan-400, ja, das alles klingt nach Hollywood und dem Film Outbreak. Durchsetzt wird das Ganze mit "Merkel war ja dann und dann auch in Wuhan. Kann das Zufall sein?" Der alte Corona-Thread ist wieder online, wer sich ein Bild machen möchte. Man kann sich nicht über die Qualität der "Staatsmedien" beschweren und im selben Atemzug werden dann ausländische Medien zitiert, wo das Virus für eine Biowaffe aus dem Labor gehalten wird.

Ich finde es ebenso bedenklich, wie man sich auf der einen Seite über das staatliche Vorgehen derart auslassen kann - auch hier wieder durchaus zu Recht, was das managen so mancher Krisensituation angeht -, dann aber geht man ausgerechnet zum Gewichtheben ins Gym, was man hier stolz erzählt und wovon nun wirklich durch gemeinsame Nutzung von Geräten ohne Händewaschen und dem wechselnden Zusammenkommen vieler unterschiedlicher Menschen an einem Ort (Stichwort: Cluster) überall abgeraten wird.
Schließlich wurde auch die "das Virus zerfällt bei 20 Grad"-Theorie gepostet, obwohl von diesen Kettenbriefen durchaus gewarnt wurde. Die WHO schreibt davon meines Wissens nichts. Ob sich ein Virus, das bei 20 Grad schnell zerfällt, wohl gut in einem auf 37,5 Grad hochgefahrenen Körper lange hält? Vielleicht kann das ja ein Biochemiker oder Virologe aufklären, ich kenne mich tatsächlich nicht aus, lese solch eine Information aber mit viel Bedenken, solange ich bei offiziellen Stellen oder von Experten dazu nichts lese.

Aber wie dem auch sei. Ich mag nicht mehr. Ich verhalte mich gerne politisch neutral, wie das hier schon verlangt wurde, erwarte aber, dass es dann tatsächlich auch von allen Mitgliedern einigermaßen umgesetzt wird - die Kritik von Leo kommt hier zu Recht: geschickt platzierte Minen und Bomben, ein Wörtchen hier, ein Wörtchen da, in jedem zweiten Post von der immer gleichen Person. Ich finde es nicht richtig, dass in dieser Art einer Person die Möglichkeit gegeben wird, seine politischen - nicht neutralen, sondern deutlich einseitigen - Ansichten hier immer wieder auszubreiten. Solange das hier so weitergeht, ziehe ich es vor, nicht Teil dieses Forums zu sein und hier auch kein Wissen jedweder Art zu posten, weil ich es nicht mit diesen Leuten teilen möchte. Solange niemand etwas dagegen schreibt, ist man ja auch geneigt, anzunehmen, alle anderen würden es auch so sehen.

In diesem Sinne habe ich meinen Account löschen lassen - vielen Dank Frostschutz für die schnelle und unkomplizierte Bearbeitung - und werde hier nicht mehr posten.

Viele Grüße an alle
16.03.20 18:09
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yamaneko


Beiträge: 3.143
Beitrag #8
RE: Coronavirus
Lieber olo!

Ich habe mit Interesse deine Kritik gelesen an der einen Person, die Grund dafür ist, dass du deinen Account hast löschen lassen, was mir leid tut-. Du kannst viel für das Forum tun, aber dass Frostschutz zu wenig löscht, das möchte ich nicht sagen. Von mir hat er einen OT-Beitrag mit der Bitte um einen Rat zu einem Smartphon gelöscht und ich habe mich bedankt, denn ich hatte ja vor, zu löschen. Geraten hat er mir gut zu überlegen und mich zu erkundigen, denn er hatte festgestellt, dass das Gerät Smartphon Samsum, Galaxy A40, das zum Nulltarif angeboten wurde bei einem Erstvertrag angeblich 400 Euro kostet laut A1 wesentlich billiger sei. Ich habe mich informiert und verhandelt, daher danke Frostschutz!
zu Leo Nemeaeus und dem Kalergi-Plan
Zitat: Ursprung der Verschwörungstheorie ist der österreichische Schriftsteller und Neonazi Gerd Honsik, der in seinem Buch „Kalergi-Plan“ (2005) über das Thema schrieb.[18]

Ich kenne und schätze https://de.wikipedia.org/wiki/Barbara_Co...e-Kalergi.
https://de.wikipedia.org/w/index.php?sor...B%7D&ns0=1
Diese verdiente Journalistin Barbara Coudenhof Kalergie hat mich als Seniorenstudentin im Institut für Japanologie interessiert und weil Kreisky sie sehr geschätzt hat und ich einige Auszeichnungen miterlebt habe, hatte ich mir vorgenommen von ihren Büchern etwas zu lesen. ( Z.B. Coudenhove-Kalergi heiratete 1975 den Reformkommunisten Franz Marek.[1] Ihm widmete sie in ihren 2013 erschienenen Erinnerungen das Kapitel Die Liebe meines Lebens.)
Das werde ich nachholen. Von dem Kalergie-Plan habe ich noch nie gehört.
Der "wilde Löwe" lehnt nicht nur den Firithfenion ab sondern auch meinen Brieffreund Zongoku-Moustique-Phil. aus unterschiedlichen Gründen, aber ziemlich unhöflich.
Von Firithfenion gibt es auch sehr gute Beiträge zur japanischen Sprache und ich habe Hilfe von ihm bekommen und wertvolle Links. Dass ich seine sehr kritische Haltung zur deutschen Regierung beobachtet habe ist klar, aber ich bin als Österreicherin eher eine Bewunderin von Frau Merkel - denn ich beobachte unsere Politiker kritischer. Einige Bemerkungen des "Ostdeutschen" habe ich nicht verstanden oder gar nicht gelesen.

Coronavirus
Hier im Haus meiner Winterwohnung hängt beim Eingang laut Heimhilfe ein Angebot von einer Hausgemeinschaft - Hilfe beim Einkauf, Medikamente..
Wir haben täglich mehr Vorschriften, viele Geschäfte sind geschlossen.."Mein Chinese" hatte nur heute noch offen, dort könnte ich mit Rollator sogar hingehen. Die einzige Möglichkeit ohne Taxi zu einem Essen zu kommen.Wann es wieder normal sein wird?

Passt auf Eure Gesundheit auf, bleibt gesund und dem Forum treu.
LG
yamaneko
PS oe1 ich habe gerade Frau Merkel gehört und jetzt kommt die Sendung "Abendjournal" und das Thema: Coronarvirus.
Der Bürgermeister von Wien redet über die neuesten Vorschriften.

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16.03.20 19:32 von yamaneko.)
16.03.20 19:23
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Firithfenion


Beiträge: 1.464
Beitrag #9
RE: Coronavirus
(16.03.20 19:23)yamaneko schrieb:  Coronavirus
Hier im Haus meiner Winterwohnung hängt beim Eingang laut Heimhilfe ein Angebot von einer Hausgemeinschaft - Hilfe beim Einkauf, Medikamente..
Wir haben täglich mehr Vorschriften, viele Geschäfte sind geschlossen.."Mein Chinese" hatte nur heute noch offen, dort könnte ich mit Rollator sogar hingehen. Die einzige Möglichkeit ohne Taxi zu einem Essen zu kommen.Wann es wieder normal sein wird?

Hallo Yamaneko

Ich hoffe du passt gut auf dich auf, ich habe dir ja schon eine entsprechende PN geschrieben. In dieser schwierigen Situation ist es wichtig das wir alle soweit wie möglich zusammenhalten. Deshalb möchte ich auch auf die plumpen Angriffe von Leo und Olo nicht weiter eingehen, die selbst in dieser schwierigen Lage an nichts anderes als Streiten denken. Zur Zeit gibt es wichtigeres.

Wir werden das alles gut überstehen, aber nur wenn wir mit Vernunft und Umsicht handeln. Ich habe glücklicherweise jetzt Urlaub und soeben rief mich ein Kollege an und teilte mir mit, dass es auch in unserem Betrieb jetzt einen ersten Infizierten gibt der in Quarantäne ist. Die Einschläge kommen also immer näher.

Es wird noch eine Weile dauern bis die Welle abebbt, wir haben den Zenit noch nicht erreicht. Es wird noch etwas härter kommen, bevor es besser wird. Aber da haben wir schon andere Sachen überstanden, nicht wahr Yamaneko?

Das der Virus bei über 20 Grad zerfällt, so wie mich Olo falsch zitierte, habe ich nicht behauptet. Er soll aber - so meinen einige Experten - ab dieser Temperatur inaktiv werden. Gemeint sind damit Viren, die sich ausserhalb eines Wirtskörpers befinden. Die also als potentielle Ansteckungsgefahr irgendwo herum liegen.

Man muss dazu sehen, das Viren eine Art Zwischenform zwischen Leben und Materie darstellen, sie zeigen gewisse Eigenschaften von Leben, wie zum Beispiel die Reproduktion, aber nur wenn sie sich in einer Wirtszelle befinden. Ausserhalb eines lebenden Körpers verhält sich ein Virus anders, er ist dann nur eine komplexe chemische Verbindung die sich nicht von selbst vermehren kann. Das Unterscheidet sie auch von den wesentlich größeren Bakterien.

Was den Herrn Kalergi angeht, so sollte sich jeder selbst ein Urteil bilden und mal seine Schriften lesen, die meist recht harmlose und unverfängliche Titel tragen, wie z.b. "Praktischer Idealismus". Wenn man dann erfährt, das Angela Merkel im Jahre 2010 der Kalergi-Preis verliehen wurde, wird einem vieles klarer. Aber genug davon.

Truth sounds like hate to those who hate truth
16.03.20 20:11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
cat


Beiträge: 1.096
Beitrag #10
RE: Coronavirus
Es ist wirklich traurig, wenn sich hilfreiche, vernünftige Personen wie olo aus einem Forum zurückziehen, aber Trolle wie Firithfenion, die noch nie etwas wertvolles zum Thema japanisch beigetragen haben, bleiben.
16.03.20 21:32
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Coronavirus
Antwort schreiben