Antwort schreiben 
Deutsches Kanjilexikon per Wiki?
Verfasser Nachricht
Christof


Beiträge: 111
Beitrag #21
RE: Deutsches Kanjilexikon per Wiki?
Doitsuyama's Dateien sind von ihm erstellte Vokabel- und Kanjilisten zu diversen Lehrbüchern. JWPce ist ein Wordprocessor für Windows.
Die Kanjinfo.dat ist eine Datei, welche von JWPce verwendet wird um Kanjiinformationen für ein ausgewähltes Zeichen im Text anzuschauen. Sie basiert auf der engl. Kanjidic-Datei und wurde vom Autor JWPce's in ein JWPce-speziefisches Format konvertiert mit einem DOS-Programm, das er geschrieben hat.

http://www.physics.ucla.edu/~grosenth/jwpce.html
Kanjinfo.dat: http://www.physics.ucla.edu/~grosenth/jwpcenki.zip
tool zur Konvertierung: http://www.physics.ucla.edu/~grosenth/jwpceutl.zip
14.10.05 17:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kanjiquäler


Beiträge: 145
Beitrag #22
RE: Deutsches Kanjilexikon per Wiki?
Ja, aber wie sieht denn dann eine funktionierende Kanjinfo.dat aus? Hast Du da mal reingeguckt, d.h. sie in einem Texteditor geöffnet? Ist es nur eine Binärsuppe, oder für Menschen lesbar? Wenn letzteres, dann besteht eine Chance, auch ohne ein mysteriöses DOS-Programm eine Konversion durchzuführen. Wenn es aber binär ist, dann kannst du dem Autor des JWPce einen Knüppel über Kopf hauen, und ihn fragen, warum er ein simples Format wie kanjidic in irgendwas Obskures umwandeln muss. Ich verstehe ja das Bill Gates das macht. Der verdient ja auch daran, dass man nix selber machen kann. Nicht das dir das jetzt was hilft ...

Auf den ersten Blick sieht das kanjidic_de für mich jedenfalls vom Format her genau wie das kanjidic aus. Keine Ahnung, warum die Konversion nicht funzt. Ferndiagnose ist immer schwierig, vor allem, wenn Black Boxes involviert sind.
14.10.05 18:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Christof


Beiträge: 111
Beitrag #23
RE: Deutsches Kanjilexikon per Wiki?
Also der obige mittlere Link verweist auf die funktionierende Kanjinfo.dat des Programmautors. Eine Edierung mit allen denkbaren Kodierungen ergab immer eine Zeichensuppe. Die Kanjidic_de-Datei hab ich auch mal begutachtet und finde ebenfalls, dass sie vom Format her der englischen Variante gleicht. Die Übersetzungen sind auch gut.
Welcher Wordprocessor, den du benutzt, versteht denn gleich das Kanjidic-Format? Vielleicht gibt es ja sowas auch für Windows auf open source Basis.
14.10.05 19:04
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Doitsuyama


Beiträge: 451
Beitrag #24
RE: Deutsches Kanjilexikon per Wiki?
Hmm, mal ein Beitrag von mir:

1) Ein modifiziertes kanjidic für JWPce zu erstellen, geht. Das habe ich schon mal gemacht, um diverse Bedeutungen aus Büchern und die Mnemonic-Sätze von Henshall zu integrieren... würde ich auch für ein deutsches kanjidic machen, kein Problem.

2) Zu zongoku: Bitte etwas mehr positives Denken, ja? Für 2000 Kanji deutsche Bedeutungen zu schreiben, dauert für mich allein vielleicht 'ne Woche. Wenn noch mehr (viel mehr?) daran arbeiten, hat man in einer Woche sogar was gutes. Und wir haben ja wohl mehr Zeit.

3) Meine Übersetzungen von dem Henshall sind sicher nicht ganz frei von Copyright-Problemen, weil sie gerade auf einem Buch basieren. Ganz konkret gibt es hier sogar eine deutsche Übersetzung von Herrn Rauther (die ich mir auch schon angeschafft und komplett durchgearbeitet habe).

4) Ich denke, es ist der beste Ansatz, ein Wiki aufzubauen, wo jedermann Übersetzungen der englischen kanjidic hereinstellen kann. Blubb's Sorgen bezüglich der Qualität können wir getrost erstmal hinten anstellen. Wir wollen ja nichts verkaufen, sondern einen guten Freeware-Ansatz bilden.

5) Wieso sagt Kanjiquäler immer, dass wir schon ein Wiki haben? Habe ich was verpasst? Dieses Forum ist jedenfalls keins, da nicht jeder Benutzer einen Beitrag editieren kann. Ich war gerade eine Woche im Urlaub im sonnigen Zingst, also habe ich vielleicht was verpasst...

6) Ach so, ich helfe da gerne mit Übersetzungen mit meinem Schulenglisch. hoho

7) Edit: Zum Format des Kanjidic: Das ist ein Binärformat mit Indexangaben usw., und das ist auch gut so. JWPce soll schließlich möglichst schnell Kanjis finden...
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.10.05 19:21 von Doitsuyama.)
14.10.05 19:19
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kanjiquäler


Beiträge: 145
Beitrag #25
RE: Deutsches Kanjilexikon per Wiki?
Zitat:5) Wieso sagt Kanjiquäler immer, dass wir schon ein Wiki haben? Habe ich was verpasst? Dieses Forum ist jedenfalls keins, da nicht jeder Benutzer einen Beitrag editieren kann. Ich war gerade eine Woche im Urlaub im sonnigen Zingst, also habe ich vielleicht was verpasst...

schwupp:

wiki/wiki.php?n=Main.HomePage
14.10.05 19:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Christof


Beiträge: 111
Beitrag #26
RE: Deutsches Kanjilexikon per Wiki?
Es währe ja schon mal eine gute inoffizielle Notlösung, wenn ich diese Datei (welche eine sehr gute Qualität bietet, jedoch mit rechtlichen Problemen versehen ist) (http://ftp.funet.fi/pub/culture/japan/mi...idic_de.gz) mit dem Programm kinfo.exe von Herrn Rosenthal in eine kanjinfo.dat splitten könnte. Jedoch klappt dies nicht, selbst wenn ich alle Umlaute und ß substituiere und die Datei in EUC abspeichere. Ich habe Herrn Rosenthal schon eine Email geschickt, aber es währe natürlich nicht schlecht, wenn Doitsuyama schon eine Lösung parat hat. Zum Thema Wiki, sehe ich auch nicht die Probleme im Aufwand.
14.10.05 19:39
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
atomu


Beiträge: 2.664
Beitrag #27
RE: Deutsches Kanjilexikon per Wiki?
Ich finde die Idee gut und machbar, wenn sich ein paar Leute wirklich reinhängen. Leider habe ich selbst gerade keine Zeit, richtig mitzumachen. Zu Herrn Bibiko hatte ich schon mal kurz Kontakt wegen dem Kanjikarten-Projekt (das leider eingeschlafen ist). Er war sehr hilfsbereit und hat mir eine Menge Daten für das Projekt zur Verfügung gestellt. Schreibt ihn doch einfach mal an, wenn das hilfreich sein sollte.

正義の味方
14.10.05 22:43
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kanjiquäler


Beiträge: 145
Beitrag #28
RE: Deutsches Kanjilexikon per Wiki?
So, liebe Leute.

wiki/wiki.php?n=Kanjidic.Kanjidic

Klickt mal auf "Die Grad-1 Jouyou". Da seht ihr eine Liste von 80 Einträgen der Form:

* Kanji (mit Link auf das kanjidic)
* der Unicode Uxxxx
* englische Bedeutung(en)
* "#DEUTSCH"
* "#HAUPTBEDEUTUNG"
* "#KOMMENTAR"

So stelle ich mir das vor.

Die letzten drei Zeilen wären zu editieren. Ich habe mich bei diesem Format durch das KISS-Prinzip leiten lassen. Alle sonstigen Infos findet ihr ja über den Link.

Die Einträge sollen nach Klassenstufe 1, 2, ... 6, "sonstige Jouyou", "andere Kanji" geordnet werden. Und intern nach dem Unicode.

Wieso nach dem Unicode um Himmels Willen?
- Es muss eine Sortierungsmethode sein, die man direkt aus dem Kanjidic entnehmen kann. Ich will die ja nicht per Hand sortieren.
- Jedes Kanji hat einen Unicode.

Ich könnte jetzt noch 1000 Sachen schreiben, aber das kommt morgen. Fallt erstmal über mich her.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.10.05 23:52 von Kanjiquäler.)
14.10.05 23:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kanjiquäler


Beiträge: 145
Beitrag #29
RE: Deutsches Kanjilexikon per Wiki?
Zitat:(1) Wie kommt man nun in die Datei rein, um Daten einzubauen?
(2) Werden da auch die japanischen Lesungen eingegeben?
(3) Sollen alle Eingebaut werden oder nur die wichtigsten?
(4) Wie wird man diese Daten wiederfinden?
(5) Gibt es dazu eine Suchfunktion?

(1) In dem man rechts oben auf "edit klickt", editiert, und dann auf "save" drückt. Wer das noch nicht gemacht hat, der sollte sich erst die Doku angucken:
wiki/wiki.php?n=Main.WikiDoku
und dann in der Sandbox üben:
wiki/wiki.php?n=Main.WikiSandbox

Ich weiss gar nicht, wieso ich dir die Bedienung eines Wiki erkläre. Schliesslich hast du selbst geschrieben

Zitat:Die imense Arbeit die ein solches Wiki darstellt, ist unbeschreiblich.


Und du würdest ja sicherlich keine solche Meinung abgeben, wenn du nicht weißt wovon du sprichst, nicht wahr.

(2) Nein. Nochmal: Diese Datensammlung soll in das kanjidic integriert werden, sobald sie einen gewissen Stand erreicht hat, und da stehen schon die Lesungen drin. Lesungen und 1001 Indices kann man nachschauen, in dem man auf das Kanji klickt.

(3) Wäre damit auch beantwortet.

(4) In dem du zunächst Klassenstufe und Unicode im Kanjidic nachguckst.

(5) Nein.

Im übrigen hatte ich bereits geschrieben:

Zitat:Die Einträge in dieser Rubrik sind nur sehr bedingt zum Nachschlagen geeignet und auch nicht dafür gedacht. Sie sollen lediglich den gemeinsamen Aufbau einer Datenbank erleichtern, die einmal in einem freien deutschsprachigen Kanji-Lexikon im Kanjidic-Format aufgehen soll.

Anstatt Links zu posten könntest du auch mal in einen reingucken.

Was Du willst, ist eine Bedienungsoberfläche. Ich rede hier von einer Datenbank. Bedienungsoberflächen für das Kanjidic gibt es schon. Die Scripten hinter dem Interface

http://www.csse.monash.edu.au/~jwb/cgi-b...dic.cgi?1B

sind frei, wenn ich mich richtig erinnere. (Schlagt mich nicht, wenn ich mich falsch erinnere.) Wer sowas ins Japanisch-Netzwerk integrieren möchte, möge dies diskutieren, aber bitte in einem anderen Thread. Und nein, das ist nicht unlogisch. Datenbank und Oberfläche sind zwei verschiedene Dinge. Ich persönlich meine, dass die Frage einer Oberfläche im Moment ungelegte Eier einer nicht geschlüpften Henne sind.

Allgemeines

Ich habe ein paar Bemerkungen zum Format hinzugefügt. Ich wollte ja die deutschen Bedeutungen einfach durch # trennen, anstatt sie durch { } zu klammern, aber jemand war schneller. Wahrscheinlich ist das auch egal. Man könnte auch beides erlauben, aber das ist dann nicht mehr transparent genug, und jeder fängt an, sein eigenes Format zu erfinden. Dann kriege ich Probleme mit der automatischen Konvertierung.

EDIT Außerdem habe ich gerade die Jouyou Klasse 2-6 eingetragen, damit euch nicht so schnell das Material ausgeht. grins
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15.10.05 20:17 von Kanjiquäler.)
15.10.05 13:59
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Doitsuyama


Beiträge: 451
Beitrag #30
RE: Deutsches Kanjilexikon per Wiki?
Na gut, ich habe mal die deutschen Bedeutungen für die 80 Kanji der Stufe 1 eingetragen.

1) Das englische Kanjidic ist tatsächlich etwas kritikwürdig. Manche Kanji haben fünf oder sechs Bedeutungen, die meisten nur eine. Das sollte man vielleicht etwas standardisieren (nicht die Zahl, aber den Detailgrad). Sollen nur gängige Bedeutungen rein oder auch obskure Nebenbedeutungen? Wo sollte die (wünschenwerte) Grenze liegen?

2) Ich habe manchmal weitere (wirklich gängige) Bedeutungen hinzugefügt (Bsp: gold -> Gold, Metall) , oder englische Bedeutungen nicht übersetzt, die sinnvollerweise nur zum schon vorhandenen deutschen Wort übersetzt werden. (Bsp: big, large -> groß). Ansonsten habe ich mich an die Kanjidic-Vorlage gehalten.

3) Für die 939 Joyo-Kanji nach Stufe 6 hätte ich einen Vorschlag, sie in drei Gruppen zu gliedern, und zwar nach den Klassen 4, 3 und 2 der Kanji-Kentei-Prüfung. Das macht etwas übersichtlichere Gruppen von 316, 286 und 337 Kanji, außerdem ist die erste Gruppe doch wichtiger (bzw. grundlegender) als die dritte.

4) Es könnten ruhig noch mehr mitmachen. Kanji-Spezialkenntnisse sind auf diesem Level wirklich nicht nötig. Etwas Englisch sollte man können, bzw. http://dict.leo.org/ benutzen...
15.10.05 16:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Deutsches Kanjilexikon per Wiki?
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Gutes Japanisches-Deutsches elektronisches WB Ioscius 24 4.002 10.07.15 00:09
Letzter Beitrag: Mihaeru60