Antwort schreiben 
Gutes Japanisches-Deutsches elektronisches WB
Verfasser Nachricht
Ioscius


Beiträge: 92
Beitrag #1
Gutes Japanisches-Deutsches elektronisches WB
Hallo,

welches Minigerät von welcher Firma (die Dinger sehen ja aus wie ein Nintendo DS) könnt ihr mir den empfehlen?
Es sollte folgende Funktionen haben:

- Audiowiedergabe, um die richtige Aussprache, Betonung und Tonhöhe zu erlernen
- Zeichenunterstützung in dem Sinne, dass man ohne kompliziertes Nachschlagen, sondern via Zeichnung auf den entsprechenden Eintrag kommt
- der wichtigste Punkt: Systematische Lemmata-Einträge. Was ich darunter verstehe: Keine willkürliche Fülle wie bei Wadoku, sondern Differenzierung in dem Sinne, dass z.B.
- bei アンケート zwischen den Bedeutungen "Fragebogen" ("einen Fragebogen erstellen") und "Umfrage" als Verbalsubstantiv ("Eine Umfrage machen")
- bei 忙しい die Konstruktionsmöglichkeiten で u. が (womit beschäftigt?), bei 合う と u. に (wen treffen?)
- bei きめる zwischen den einzelnen Bedeutungen wie "auswählen" u. "sich entscheiden für" u. "beschließen", "feststehen" u. ihrer Konstruktionsmöglichkeiten wie を, に, Satzこと とSatz unterschieden wird

Ich würde ja bei solchen Spezialwünschen gerne eigene Nachforschungen anstellen, aber das ist nicht möglich, man muss die Dinger ja bestellen..

Danke für eure Antwort im Voraus!
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 06.07.15 09:13 von Ioscius.)
03.07.15 22:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
moustique


Beiträge: 1.811
Beitrag #2
RE: Gutes Deutsch-Japanisches elektronisches WB
Von Deutsch hin zu Japanisch und auch umgekehrt, ist mir bislang nichts bekannt.
Und in deiner Ausfuehrung, dass es die Begriffe auch noch vorlesen kann, habe ich auch noch nichts gesehen, auch nicht mit der Englischen Uebersetzung.

Es gibt allerlei Wordtanks welche in etwa, das realisieren koennen, was du haben willst.
Das Auffinden der Kanji, funktioniert da mit Radikal und oder Strichzahl und oder Lesung.
Es gibt da einige Suchkriterien die man aktivieren kann.
Man bekommt auch einige Beispiele zum Begriff selbst.
Aber oft ist auch da keine Uebersetzung dabei.

Mag sein, dass Canon in der Zwischenzeit, gesteigert hat. Also ueber diese handlichen Maschinen kannst du dich ja mal erkunden.

Suchbegriff,
canon wordtank.

Der g50 konnte keine Texte vorlesen.
Vielleicht kann es ein g70, oder g90?

Hat einer eine Ahnung, wie lange es dauert, ein WB abzutippen?
03.07.15 22:42
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.890
Beitrag #3
RE: Gutes Deutsch-Japanisches elektronisches WB
(03.07.15 22:42)moustique schrieb:  Von Deutsch hin zu Japanisch und auch umgekehrt, ist mir bislang nichts bekannt.
Und in deiner Ausfuehrung, dass es die Begriffe auch noch vorlesen kann, habe ich auch noch nichts gesehen, auch nicht mit der Englischen Uebersetzung.

Also mein Canon Ex-Word von 2008 kann eigentlich schon praktisch alles was Ioscus fordert:

- Audiowiedergabe, um die richtige Aussprache, Betonung und Tonhöhe zu erlernen
ja, aber das ist nicht so gut wie bei z.b. den englischen Wörterbüchern. Das 明鏡-Wörterbuch bietet das beispielsweise an.
- Zeichenunterstützung in dem Sinne, dass man ohne kompliziertes Nachschlagen, sondern via Zeichnung auf den entsprechenden Eintrag kommt
Was meinst du mit Zeichnung? Die haben alle eine Stifterkennung, die sehr sehr gut funktioniert.
- der wichtigste Punkt: Systematische Lemmata-Einträge. Was ich darunter verstehe: Keine willkürliche Fülle wie bei Wadoku, sondern Differenzierung in dem Sinne, dass z.B.
Ja, das auf jeden Fall. Das sind ja redaktionell gemachte Wörterbücher, da wird auf so etwas wert gelegt.

- bei アンケート zwischen den Bedeutungen "Fragebogen" ("einen Fragebogen erstellen") und "Umfrage" als Verbalsubstantiv ("Eine Umfrage machen")
- bei 忙しい die Konstruktionsmöglichkeiten で u. が (womit beschäftigt?), bei 合う と u. に (wen treffen?)
- bei きめる zwischen den einzelnen Bedeutungen wie "auswählen" u. "sich entscheiden für" u. "beschließen", "feststehen" u. ihrer Konstruktionsmöglichkeiten wie を, に, Satzこと とSatz unterschieden wird
Also das ist schon alles ganz gut aufbereitet, aber behalte immer im Hinterkopf, dass die Wörterbücher allesamt für Japaner gemacht worden sind, und daher denen eventuell nicht alles so detailliert erklärt wird. Die Denshijishos bieten aber allesamt noch einsprachige Wörterbücher an, die das oft anbieten.


Ich habe letztens auch mal ein aktuelleres Ex-Word von 2013 oder 2014 gesehen, welches ich aber imho nicht so gut fand wie mein 2008er. War zwar hübsch in Farbe, aber insbesondere das Japanisch-Deutsche-Wörterbuch hat in der Qualität stark nachgelassen. Da musst du eventuell mal schauen.
Das wichtigste sind die darin enthaltenen Wörterbücher. Die geben praktisch den Ausschlag. Diese ganzen Reise-Companions kannst du ignorieren.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
03.07.15 22:49
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ioscius


Beiträge: 92
Beitrag #4
RE: Gutes Deutsch-Japanisches elektronisches WB
Danke für Eure Antworten!

Ich bin da wie gesagt relativ ahnungslos - bspw. hätte ich mir immer das aktuellste Model bestellt, aber wenn das gerade in der Hinsicht minderwertiger ist, die mir wichtig ist (J-D-WB), natürlich nicht!

Hellstorm, wenn du quasi schon ein Exemplar hast, das genau meinen Wünschen entspricht, könntest Du mir bitte einen entsprechenden (Amazon-?)link schicken, wo ich genau dieses bestellen kann?

Vielen Dank nochmals!
04.07.15 13:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
an.nico


Beiträge: 2
Beitrag #5
RE: Gutes Deutsch-Japanisches elektronisches WB
Hallo,

ich habe mir hier eine App für iOS zugelegt, das leider die Einträge nicht in Audio wiedergeben kann, aber die Suchfunktionen sind prima.

WaDoku - Deutsch - Japanisches Wörterbuch...

Gruß
05.07.15 18:04
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.890
Beitrag #6
RE: Gutes Deutsch-Japanisches elektronisches WB
(04.07.15 13:53)Ioscius schrieb:  Hellstorm, wenn du quasi schon ein Exemplar hast, das genau meinen Wünschen entspricht, könntest Du mir bitte einen entsprechenden (Amazon-?)link schicken, wo ich genau dieses bestellen kann?

Das ist schwierig zu beantworten. Ich hab ein Ex-Word von Casio. Da es für Deutsch sowieso nur ein Exemplar gibt, ist die Suche relativ einfach:

ExWord XD-K7100

Wie gesagt, ich weiß nicht wie die aktuellen Wörterbücher sind.

(05.07.15 18:04)an.nico schrieb:  Hallo,

ich habe mir hier eine App für iOS zugelegt, das leider die Einträge nicht in Audio wiedergeben kann, aber die Suchfunktionen sind prima.

WaDoku - Deutsch - Japanisches Wörterbuch...

Gruß

Hallo an.nico,

ich finde das kann man nicht gut vergleichen. Ich habe auf dem Handy auch Aedict drauf und nutze das fürs Lesen oder um mal schnell etwas nachzuschlagen, aber von der Qualität her kann man das nicht mit richtig anständigen Wörterbüchern vergleichen. Insbesondere einsprachige Wörterbücher sind praktisch. Und eben auch Deutsch→Japanisch.
Die kriegt man aber wohl auch auf dem Handy, kosten allerdings da dann auch viel Geld.

Persönlich mag ich auch die Tastatur ganz gerne, wenn man am Schreibtisch lernt (oder auch im Kurs). Man kann dann das Gerät einfach stehen lassen und was eintippen, ohne das Gerät immer in die Hand nehmen zu müssen. Dafür ist ein Handy unterwegs ohne Schreibtisch natürlich praktischer.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
05.07.15 19:52
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ioscius


Beiträge: 92
Beitrag #7
RE: Gutes Japanisches-Deutsches elektronisches WB
Hallo Hellstorm,

ich habe gerade übrigens den Threadtitel berichtigt: Ich meine natürlich JAPANISCH-DEUTSCH, darauf kommt es mir an (wir wahrscheinlich auch aufgrund meiner Wünsche ersichtlich wurde), D-J ist nicht einmal notwendig!

Aber du hast ja auch geschrieben, dass die neueren Versionen genau diesbezüglich nachgelassen hätten, von daher hast du wohl auch richtig vermutet, worauf es mir ankommt. Und da dein Casio alles kann, was ich gerne hätte, bin ich ja super glücklich zwinker

Nun wäre noch meine Frage: Wie soll ich das Ding bestellen? Ich kann zu wenig japanisch, als dass ich mich auf dieser Seite zurechtfinden könnte.. Auf dem japanischen Amazon ( http://www.amazon.co.jp/%E3%82%AB%E3%82%...B00S0NLFUI ) kostet das )(ich habe einen Yen-Euro-Umrechner benutzt) knapp 260 Euro. Ist das bei Deiner Webseite viel billiger?

Viele Grüße
06.07.15 09:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.890
Beitrag #8
RE: Gutes Japanisches-Deutsches elektronisches WB
(06.07.15 09:20)Ioscius schrieb:  Hallo Hellstorm,

ich habe gerade übrigens den Threadtitel berichtigt: Ich meine natürlich JAPANISCH-DEUTSCH, darauf kommt es mir an (wir wahrscheinlich auch aufgrund meiner Wünsche ersichtlich wurde), D-J ist nicht einmal notwendig!

Aber du hast ja auch geschrieben, dass die neueren Versionen genau diesbezüglich nachgelassen hätten, von daher hast du wohl auch richtig vermutet, worauf es mir ankommt. Und da dein Casio alles kann, was ich gerne hätte, bin ich ja super glücklich zwinker

Nun wäre noch meine Frage: Wie soll ich das Ding bestellen? Ich kann zu wenig japanisch, als dass ich mich auf dieser Seite zurechtfinden könnte.. Auf dem japanischen Amazon ( http://www.amazon.co.jp/%E3%82%AB%E3%82%...B00S0NLFUI ) kostet das )(ich habe einen Yen-Euro-Umrechner benutzt) knapp 260 Euro. Ist das bei Deiner Webseite viel billiger?

Viele Grüße


Hallo Ioscius,

meine Webseite ist nur die Seite vom Hersteller, wo alles gelistet ist. Die Geräte sind immer so teuer, da muss man immer nur auf schlechten Yen-Kurs hoffen. Wie man von Deutschland daran kommt, weiß ich leider nicht, ich habe meins damals in Akihabara gekauft. Bei Amazon kommt sicherlich noch Porto und Zoll dazu.

Du brauchst wirklich nur Japanisch-Deutsch? Ganz ehrlich, ich weiß nicht ob sich das dann wirklich lohnt. Wadoku ist zwar ziemlich unsortiert, aber es bietet unglaublich viel Inhalt. Die Strukturierung eines richtigen Wörterbuches ist zwar gut, aber erwarte da bitte auch nicht zu viel.
Die einsprachigen Wörterbücher gibt es auch so im Internet (https://kotobank.jp/), so dass der Teil auch kostenlos zu haben ist.
Und erwarte von der Aussprache nicht zu viel, das ist zwar enthalten, aber nicht bei jedem Wort, und wirklich überragend ist es auch nicht. Ich persönlich kann da oft auch nicht viel bei gewinnen, da ich den Pitch Accent nicht heraushören kann. Insbesondere die Benutzungsvarianten der einzelnen Wörter findet man so meiner Meinung nach sowieso nur im einsprachigen Wörterbuch, also würde ich versuchen, mich daran zu wagen (so schwierig sind die nicht).

Die Geräte sind gute Alleskönner, die sehr helfen wenn du wirklich mit Japanisch arbeiten willst: Aufsätze schreiben (also du DJ brauchst), einen wissenschaftlichen Text durcharbeiten möchtest, im Sprachkurs sitzt, oder, das finde ich auch sehr gut: Das Oxford English-German-Dictionary. Aber die Geräte kosten trotzdem 250-350 Euro und sind von der Technik her wie von vor 15 Jahren.

Ganz ehrlich: Spar dir das Geld und den ganzen Bestellaufwand und nutz Wadoku + ein einsprachiges Wörterbuch. Selbst am Computer hast du eine Handschrifterkennung, wenn du ein Smartphone hast klappt die Handschrifterkennung noch besser.
Wenn du aber wirklich viel mit Japanisch arbeiten willst, kann sich das schon lohnen. Eventuell wäre aber auch ein Vorjahresmodell oder Vorvorvorvorjahresmodell interessant.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 06.07.15 09:55 von Hellstorm.)
06.07.15 09:54
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yamaneko


Beiträge: 2.500
Beitrag #9
RE: Gutes Japanisches-Deutsches elektronisches WB
(06.07.15 09:54)Hellstorm schrieb:  Ganz ehrlich: Spar dir das Geld und den ganzen Bestellaufwand und nutz Wadoku + ein einsprachiges Wörterbuch. Selbst am Computer hast du eine Handschrifterkennung, wenn du ein Smartphone hast klappt die Handschrifterkennung noch besser.
Wenn du aber wirklich viel mit Japanisch arbeiten willst, kann sich das schon lohnen. Eventuell wäre aber auch ein Vorjahresmodell oder Vorvorvorvorjahresmodell interessant.

Ich bin gerade mit einem Brief als Reaktion auf Reklame von Ectaco beschäftigt. Ich habe von dieser Firma Arabisch-Englisch. (mit Englisch -Arabisch und Englisch_Englisch, mit Dialogen mit Auspache in beiden Sprachen und damit bin ich nach 9 Jahren noch zufrieden, weil ich es gut gewartet habe und den ACCU regelmäßig aufgeladen habe und ein paar Dialoge gehört habe.
Aber mit Deutsch-Russisch und Russich Deutsch, hatte ich bald Probleme mit dem Accu, der nachgekauft werden konnte um 52 Euro, wovon fast 20 Euro für das Porto nach Österreich war.

Dieses Gerät hat nur kurze Zeit Freude gemacht, ich hatte es mit bei einer Vorlesung für Russischlehrer in Volkshochschulen und die bewundernden Kollegen haben es angeblich auch gekauft, aber davon habe ich nichts erfahren, weil die nicht von meiner VHS waren.
Es hat sehr bald nicht mehr funktioniert, aber ich habe auf Austausch oder Beschwerde verzichtet, weil schon der ACCu teurer war, als mir akzeptable erschien. Die Reklame jetzt betrifft ein Gerät, das mich interessiert, hauptsächlich weil bei einem längeren Spitalsaufenthalt für mich kein elektronisches Spielzeug mit war
..aber ich würde einen Rat zu diesem Gerät brauchen:
http://www.ectaco.de/info/jetbookColor2/
Das brandneue ECTACO Partner LUX 2 hat folgende Funktionen: ....

Bei Ectaco scheint es auch Japanisch Deutsch zu geben.
http://www.ectaco.de/catalogue/Japanese-items/
Taschenwörterbücher für Japanisch, Elektronische Wörterbücher für Japanisch, Stimmenübersetzungsgeräte für Japanisch, Digitale Übersetzer für Japanisch, Übersetzungssoftware für Japanisch - Alle Produkte > Japanisch



meine Erfahrung mit elektronischen Wörterbüchern Japanisch-Englisch von CANON hier

zurück zum Denshijiten Thread-Wordtank-V80-Katakana-Wordtankvergleich?page=2&highlight=denshijiten



Über meine japanischen Geräte ist in dem zitierten Link zu erfahren. Ob sie noch funktionieren weiß ich nicht, weil ich sie seit Jahren nicht mehr verwende. Ich hatte auch Schwierigkeiten, weil ich zu wenig Japanisch konnte und Bibiko viel einfacher ist.
Eines davon war mehr für Japaner zum Chinesisch lernen, das andere habe ich einem EX-User abgekauft und war zufrieden..
TV-Pause

Nach 24 Stundne habe ich geändert und jetzt möchte ich mitteilen, was ich nach dem Laden der vier Geräte erlebt habe.

Arabisch-Englisch funktioniert tadellos
Russisch-Deutsch ist nicht besser geworden, aber das will ich bei einer eventuellen Bestellung anführen (hinzufügen ?)mit Versuch einige % Schmerzensgeld zu bekommenhoho
Viel Freude macht das G 500 vom EX-User, das hat gestern gewarnt vor Verlust von Daten bei einem Reset, aber das hat nur für eigene Herumspielerei gegolten.
Das teure V80 war doch eine Enttäuschung und jetzt, nach dem Laden verlangt es was ich nicht zusammenbringe. Obdas teure Gerät zum Wegwerfen ist oder nur jemanden benötigen würde, der sich auskennt, werde ich nicht erfahren.

Ich habe in einem Forum die Meinungen von Studenten der Uni Wien erfahren wollen, dabei fand ich sehr unfreundliche Schimpfwörter über Deutsch-Japanisch. Aber das war 2009!

Jetzt gibt es aber andere Programme, die ich nicht kenne.
Aber ich wünsche viel Freude mit Bibiko Wadoku und Bibiko Kanji und IME-Pad mit Handwriting.

yamaneko

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 08.07.15 18:41 von yamaneko.)
06.07.15 19:54
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Mihaeru60


Beiträge: 70
Beitrag #10
RE: Gutes Japanisches-Deutsches elektronisches WB
Hallo Ioscius,
ich bin noch Anfänger und kann nicht beurteilen, ob die folgenden Hinweise deine Ansprüche erfüllen, aber bevor du in ein elektronisches Wörterbuch wie Ex-Word (bis zu 500 Euro) soviel Geld investierst, solltest du dir die folgende Webseite einmal ansehen:
http://japanisch-lernen.info/japanisch-apps/#more-83

Der Autor befasst sich mit dem Thema, ob man mit Smartphone Apps ein Ex-Word (siehe letztes Bild) vollständig ersetzen kann.

Hier beschreibt er seinen Workflow beim Arbeiten mit Aedict und Ankidroid:
http://japanisch-lernen.info/kanji-lerne.../#more-768

Mit Aedict kannst du als Offline-Version das deutsche Wadoku oder das englische Jim Breen's JMDict und 14 weitere Wörterbücher (auch in Kombination) installieren. Ich verwende allerdings nur das deutsche Wadoku.

Bei Aedict kannst du auch per Stift oder mit dem Finger Kanji-Zeichen malen, mit Aedict erkennen, kombinieren und das Resultat in Beispielsätzen anzeigen lassen. Das geht schneller, als mit einem Zeichenwörterbuch und ist eine sehr mobile Lösung.

Ich besitze von Aedict folgende Komponenten, die du im Google Playstore erwerben kannst:
Aedict3 Japanese Dictionary (4,90 Euro)
Aedict3 KanjiPad Extension (2,44 Euro)
Aedict Kanji Draw Practice (3,92 Euro)
Aedict OCR (4,90 Euro)

Die ersten drei Komponenten finde ich sehr nützlich.
Für Aedict OCR, mit dem man aus Fotos Kana- und Kanjizeichen zeilenweise editieren und erkennen lassen kann, hatte ich bisher noch keine Verwendung.

Früher hatte ich immer das kleine Universal-Wörterbuch Japanisch von Langenscheidt dabei, heute verwende ich fast ausschließlich mein Smartphone mit Aedict3 und der offline-Version von Wadoku als Wörterbuch.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 06.07.15 21:09 von Mihaeru60.)
06.07.15 20:44
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Gutes Japanisches-Deutsches elektronisches WB
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Islamisierung Deutschlands (Bericht Japanisches TV) larry 10 709 18.09.17 23:09
Letzter Beitrag: Yano
Japanisches Fernsehen in Deutschland empfangen senar 6 1.697 15.01.17 03:31
Letzter Beitrag: junti
Elektronisches Wörterbuch als Flashcardersatz? Foxy 10 2.687 08.06.13 21:31
Letzter Beitrag: frostschutz
elektronisches Lernmaterial Downloaden yamaneko 3 1.570 20.07.08 14:06
Letzter Beitrag: Shino
Japanisches RPG mit didaktischem Schwerpunkt dai-chan 12 3.133 25.06.08 11:17
Letzter Beitrag: schef