Antwort schreiben 
Die unerbittliche Vergessenskurve oder auch: das "ganz oder gar nicht" - Problem
Verfasser Nachricht
frostschutz
Technik

Beiträge: 1.648
Beitrag #11
RE: Die unerbittliche Vergessenskurve oder auch: das "ganz oder gar nicht" - Problem
(07.10.10 13:37)Hellstorm schrieb:  Und wenn das ein oder zwei mal passiert, bestraft einen Anki sofort tausendfach, indem man dann an anderen Tagen wieder extrem viel wiederholen muss.

Das kenne ich gut, ist aber vorrangig ein psychologisches Problem... wenn man einen Monat lang nichts macht ist das doof und der 1000-Karten-Berg danach ist abschreckend.

Es gibt ein Plugin mit dem man solche Kartenberge zeitlich strecken kann (Postpone Reviews). Ansonsten musst du mit dem Session Limit arbeiten (auf Zeit oder Karten) und dir dann halt jeden Tag z.B. 6x 10 Minuten Blöcke vornehmen. Der Kartenberg schrumpft dann mit der Zeit weg. Man MUSS ja nicht jeden Tag auf 0 kommen. zwinker

Schön fände ich ein Tageslimit in Anki. Pro Tag 200 Wiederholungen, mehr nicht, aus. Oder eben sonst ein Wert, den man erreichbar und nicht abschreckend findet.

Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Sobald man aufhört, treibt man zurück.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 07.10.10 17:56 von frostschutz.)
07.10.10 17:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Teskal


Beiträge: 826
Beitrag #12
RE: Die unerbittliche Vergessenskurve oder auch: das "ganz oder gar nicht" - Problem
Für mich war Anki nicht nutzbar bis ich ein Android-Handy hatte. So ist man wirklich mobil und kann es jederzeit aus der Tasche holen. Das mach is so 3-4 Mal am Tag.
07.10.10 18:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Shino
Ex-Mod

Beiträge: 2.330
Beitrag #13
RE: Die unerbittliche Vergessenskurve oder auch: das "ganz oder gar nicht" - Problem
(07.10.10 17:53)frostschutz schrieb:  Das kenne ich gut, ist aber vorrangig ein psychologisches Problem... wenn man einen Monat lang nichts macht ist das doof und der 1000-Karten-Berg danach ist abschreckend.
Ja, wer kennt das nicht? Ich habe mir irgendwann genau das überlegt, was Konchikuwa und Frostschutz geschrieben hatten: Warum zum Teufel muss ich immer jeden Tag auf 0 kommen? Also nehme ich mir wieder eine bestimmte Anzahl Karten pro Tag vor, pflege eine Zeit lang keine neuen Karten mehr ein, starte Anki wieder möglichst regelmäßig und wenn ich Lust habe, nutze ich auch die "mehr lernen"-Funktion - so reduziert sich der Berg auch nach einem Urlaub irgendwann wieder auf ein überschaubares Maß.

人生に迷うときもあるけど笑っていれば大丈夫
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 07.10.10 19:11 von Shino.)
07.10.10 19:10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
konchikuwa


Beiträge: 951
Beitrag #14
RE: Die unerbittliche Vergessenskurve oder auch: das "ganz oder gar nicht" - Problem
Hm, also ich hab das Problem irgendwie nicht... ich begrenze die Karten pro Session... es werden in meinem Fall nie mehr als 50 Karten abgefragt. Die Karten lasse ich mir in zufälliger Reihenfolge anzeigen, sonst wird es mir zu langweilig, da ich in etwa weiß, welche Karten ich wann hinzugefügt habe. Ich habe jeden Tag Wiederholungen und neue Karten dabei, auch wenn ich mal ein paar Tage nichts gemacht habe. Und wenn ich mal zwei Wochen nichts machen sollte, dann arbeite ich hinterher eben die Wiederholungen ab, die sich gestapelt haben. Mehr als 50 pro Sitzung werden es ja trotzdem nicht sein.
08.10.10 08:21
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Teskal


Beiträge: 826
Beitrag #15
RE: Die unerbittliche Vergessenskurve oder auch: das "ganz oder gar nicht" - Problem
Vergessen hin oder her, man muß auch alte Karten irgendwann deaktiveren oder löschen. Bestimmte Worte wie DOA, WATASHI, ANATA, ATARASHII usw., braucht man irgendwann nicht mehr abfragen.
09.10.10 00:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
shakkuri


Beiträge: 1.387
Beitrag #16
RE: Die unerbittliche Vergessenskurve oder auch: das "ganz oder gar nicht" - Problem
(09.10.10 00:03)Teskal schrieb:  Vergessen hin oder her, man muß auch alte Karten irgendwann deaktiveren oder löschen. Bestimmte Worte wie DOA, WATASHI, ANATA, ATARASHII usw., braucht man irgendwann nicht mehr abfragen.
Wenn man sie immer richtig beantwortet, werden sie ja nur noch alle paar Jahre abgefragt. Ich sehe das nicht, das man irgendwas löschen muss. Und wie Frostschutz richtig erkannt hat, es ist ein rein psychologisches Problem. Man darf sich von 500 anstehenden Fragen nicht abschrecken lassen und nicht auf Teufel komm raus auf Null kommen wollen. Man sollte einfach nach einer gewissen Zeit dann pausieren, egal, wie viele Fragen noch anstehen. Man merkt ja, wenn die Konzentration nachlässt, dann hört man halt auf. (Bis zur nächsten Stunde / zum nächsten Tag / zur nächsten Woche, das ist egal)

接吻万歳
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 10.10.10 01:06 von shakkuri.)
10.10.10 00:58
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
atomu


Beiträge: 2.664
Beitrag #17
RE: Die unerbittliche Vergessenskurve oder auch: das "ganz oder gar nicht" - Problem
Ich lerne nach wie vor täglich bei jeder Gelegenheit auf meinem Handy. Bei mir ist die Datenmenge (stackz) so groß geworden, dass ich schon seit einem Jahr keine neuen mehr einpflege. Allmählich beruhigt sich die Lage und demnächst werde ich wieder damit anfangen. Auch mich stresst das, wenn zuviele im "roten Bereich" sind, und ich wär froh, wenn ich so cool wir shakkuri damit umgehen könnte. "Man merkt ja, wenn die Konzentration nachlässt, dann hört man halt auf. (Bis zur nächsten Stunde / zum nächsten Tag / zur nächsten Woche, das ist egal)" So gehört das eigentlich. Gibt sicher Leute, für die diese Egal-Einstellung kontraproduktiv wäre, aber ich bin zu verbissen.

正義の味方
11.10.10 09:54
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
shakkuri


Beiträge: 1.387
Beitrag #18
RE: Die unerbittliche Vergessenskurve oder auch: das "ganz oder gar nicht" - Problem
Wobei ich der Richtigkeit halber anmerken muss, dass ich seit Monaten nichts mehr hinzugefügt habe, weil sich der Stapel einfach nie komplett abbaut, obwohl ich 30-60 Minuten täglich allein in Anki investiere. rot

接吻万歳
12.10.10 02:08
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
ILP


Beiträge: 157
Beitrag #19
RE: Die unerbittliche Vergessenskurve oder auch: das "ganz oder gar nicht" - Problem
Tausend Dank für den Link... finde die Seite super.
Zu dumm, dass man nur gegen Geld Alles freischalten kann...

Naja, 20 Dollar pro Jahr scheinen aber fair.

(07.10.10 16:21)Landei schrieb:  
(07.10.10 13:37)Hellstorm schrieb:  Hmm, also ich habe es schon mehrere Male probiert, aber irgendwie werde ich mit Anki nicht so richtig warm.

Geht mir ähnlich. Ich komme irgendwie mit http://www.readthekanji.com besser zurecht.
12.10.10 12:59
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Die unerbittliche Vergessenskurve oder auch: das "ganz oder gar nicht" - Problem
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Was ist besser? Japanisch im Sauseschritt oder Assimil??? Watashi 15 5.204 16.07.17 02:34
Letzter Beitrag: yamaneko
Kanji-Häufigkeit (oder: muss man wirklich alles lernen?) icelinx 21 9.957 04.12.16 14:59
Letzter Beitrag: vdrummer
Warum habt ihr noch nicht aufgegeben? sinnvoll? 49 8.568 23.11.14 20:21
Letzter Beitrag: Yano
Vokabeln, Online oder auf Papier? Kakashi54 25 5.047 08.04.14 00:56
Letzter Beitrag: Saro
Neues Format des JLPT zu schwer oder wie kann ich mich darauf vorbereiten? Hachiko 28 6.731 09.05.12 17:57
Letzter Beitrag: tc1970