Antwort schreiben 
Vokabeln, Online oder auf Papier?
Verfasser Nachricht
Kakashi54
Unregistriert

 
Beitrag #1
Vokabeln, Online oder auf Papier?
Hallo, ich habe mit Japanisch lernen relativ neu angefangen und habe jetzt schon einige Vokabeln gelernt.
Bisher nur am Computer und mit Pdf Listen. Nun hatte ich die Idee jede Vokabel auf eine Karteikarte zu schreiben.

Was haltet ihr davon, die ganzen Vokabeln mit Karteikarten zu lernen?
Wenn es später tausende sind wird das doch eine riesen Unordnung oder nicht?
Gibt es überhaupt jemanden der sie noch mit "echten" Karteikarten lernt? Weil es scheinen ja sehr viele mir Anki und sonstigem zu lernen.

Würde mich über ein paar Meinungen freuen.
27.08.13 19:03
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ruki_Reiketsu


Beiträge: 11
Beitrag #2
RE: Vokabeln, Online oder auf Papier?
Wie du lernst kommt eigentlich auf deine individuellen Bedürfnisse an. Wie lernst du denn Vokabeln anderer Sprachen?

Den einzigen Vorteil in analogen Karteikarten sehe ich darin, dass man die Vokabeln und die Kanji schreibt. Davon abgesehen empfinde ich sie eher als unpraktisch. Die Karteikarten können verknicken, verlegt werden oder anderweitig verschwinden. Natürlich können sie unterwegs mitgenommen werden, aber dafür gibt es auch Anki Droid.

Wenn ich mit Karteikarten arbeite - und das tue ich wirklich selten, dann mit Anki. Mit Karteikarten bin ich aber, wenn ich ehrlich sein soll, noch nie wirklich gut klar gekommen. Weder bei Englisch, Latein noch Spanisch. Bei mir bleiben Vokabeln und Kanji eher im Kopf, wenn ich ein Wort 10 mal schreibe (:

Ich würde sagen: Probier einfach aus, womit du persönlich am besten klar kommst.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 27.08.13 19:47 von Ruki_Reiketsu.)
27.08.13 19:45
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
moustique


Beiträge: 1.811
Beitrag #3
RE: Vokabeln, Online oder auf Papier?
Na ja, dann viel Vergnuegen.
Eigentlich habe ich heute die 928.000 Grenze an Vokabeln erreicht.
Und es gibt noch ca. 8.350.000 die ich noch einbauen koennte.

Also wie gross wird dein Stapel werden? Was meinst du?
Am wichtigsten waere es, Vokabeln im Gedaechtnis zu haben.
Aber die habe auch ich nicht drin.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 27.08.13 21:05 von moustique.)
27.08.13 21:04
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Lissie


Beiträge: 42
Beitrag #4
RE: Vokabeln, Online oder auf Papier?
Kakashi, ich nutze beide Wege, das eine tun, das andere nicht lassen!! Anki ist eine feine Sache, aber in meinen Kopf gehen Vokabeln "nur" auf einem Bildschirm sichtbar einfach nicht in der Weise rein wie selber von Hand geschriebene. Anki nutze ich in erster Linie zum Aufrischen, Lernkontrolle etc.

Neue Vokabeln habe ich zunächst auf A8 Karteikarten, diese habe ich in einer Han Croco Box, von Han gibt es eine Box mit ca. 20 Kunststoffschächtelchen, in denen Du die Karten sortieren kannst und täglich die Schächtelchen eine Position weiter schiebst. Ich persönlich komme damit sehr gut klar - natürlich ist das in letzter Konsequenz genau DAS, was Anki elektronisch macht, ist mir auch klar!

Ein 1000er Pack A8 Karten ist nicht teuer, da kommt man eine Weile mit aus, bewußt geschrieben Worte mit einem eigenen Beispielsatz sind für mich schon der halbe Weg zum Lernen, außerdem schleppe ich lieber mal einen Stapel Karteikarten mit mir rum als Tablet oder Notebook - aber das kann wohl jeder nur für sich selbst entscheiden!

Vokabeln die ich im Tiefschlaf kenne, fliegen aus dem Karteikasten übrigens wieder raus. So bleibt die Sache immer schön übersichtlich.

Viel Spaß beim Lernen, Lissie
27.08.13 22:21
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
junti


Beiträge: 1.560
Beitrag #5
RE: Vokabeln, Online oder auf Papier?
Ich nutze digitale Karteikarten via Anki. Trage auch jede Karte selber ein, was auch einen Lerneffekt hat. Ich kann mir auch gut vorstellen, dass Papierkarteikarten beim schreiben nocheinmal einen hoeheren Lerneffekt beim Eintragen haben, generell lassen sich aber die digitalen Karten doch besser managen, sind kostenlos und lassen sich ohne irgendwas mit sich herumzutragen an den meisten Orten abrufen (Smartphone / Browser). Ich bin auch bei ueber 20.000 Karten, da haette ich keine Lust das alles per Hand geschrieben zu haben zwinker

http://www.flickr.com/photos/junti/
28.08.13 01:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Reizouko


Beiträge: 634
Beitrag #6
RE: Vokabeln, Online oder auf Papier?
Für mich haben "echte" Karteikarten besser funktioniert als Anki.
Ich habe beides ausprobiert und mit Karteikarten ist wesentlich mehr hängen geblieben.
Unterscheidet sich aber von Person zu Person. Am besten alles mal ausprobieren und schauen, was dir am besten liegt.
28.08.13 06:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Netheral


Beiträge: 249
Beitrag #7
RE: Vokabeln, Online oder auf Papier?
Vokabelliste auf Papier und PC und Anki. Ich persönlich lerne aber auf dem Bildschirm besser (aber ich habe auch zig Seiten mit Kanjikästchen zum schreiben. (Jede Woche das Kanji 1x neu zeichnen^^ ) )

Grüße Netheral

It's in our nature to want to forget truths that keep us awake at night
28.08.13 14:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.897
Beitrag #8
RE: Vokabeln, Online oder auf Papier?
Ich finde prinzipiell echte Karteikarten auch besser. Man kann das Tempo besser bestimmen und in kurzer Zeit wesentlich mehr lernen.

Allerdings haben echte Karteikarten halt den extremen Nachteil, dass man irgendwann eine riesige Anzahl von Karten hat, die man nicht mal eben irgendwo hin mitnehmen kann und die halt absolut chaotisch werden. Das wird dann so viel, dass man da meistens nicht vernünftig lernen kann und vor allem teilweise vor Jahren erstellte Karten nie wieder zu Gesicht bekommt.
Außerdem ist bei Karteikarten die Richtung vorgegeben: Entweder lernt man alles Japanisch-Deutsch, oder alles Deutsch-Japanisch. Das ganze gemischt klappt meistens nicht so gut. Außerdem kann man keine Bilder und Grafiken hinzufügen oder Beispielsätze (geht zwar auch, aber macht unglaublichen Aufwand). Aus drei Richtungen zu lernen geht auch nicht.

Ob Anki jetzt unbedingt das Nonplusultra ist, kann ich nicht beurteilen, aber es ist bei längerer Zeit zumindest ein wenig den Papierkarteikarten überlegen.

Was ich allerdings nichtsdestotrotz noch nutze: Einfache Vokabellisten, bei denen ich die Vokabeln einfach zudecke.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
28.08.13 16:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
frostschutz
Technik

Beiträge: 1.648
Beitrag #9
RE: Vokabeln, Online oder auf Papier?
Ich benutze ebenso Anki + Papier (zum schreiben). Ich verwechsle Kanji selbst dann wenn sie sich gar nicht ähnlich sehen - eine Katastrophe. Ohne Schreiben gehts nicht. Braucht aber unendlich viel Zeit...

Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Sobald man aufhört, treibt man zurück.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 28.08.13 16:24 von frostschutz.)
28.08.13 16:22
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.897
Beitrag #10
RE: Vokabeln, Online oder auf Papier?
Das stimmt.
Mich würde interessieren, ob das mit einem Galaxy Note (o.ä.) gut funktioniert. Diese Tablets haben doch einen richtigen Touchpen, da müsste man eigentlich vernünftig schreiben können. Auf einem normalen Handy geht das mit dem Whiteboard ja auch, aber ist ja eher etwas ungenau.

Weiß jemand, ob das bei dem neuen Ankidroid geht? Wäre im Grunde mal eine Überlegung wert. Wenn der Tablet-Bildschirm sowieso so groß ist, wäre es im Grunde auch gut, wenn es einen extra Handschrift-Bereich gibt. Immer über den Text zu schreiben ist etwas störend.
Müsste man mal dem Entwickler als Idee schreiben.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
28.08.13 16:42
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Vokabeln, Online oder auf Papier?
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Was ist besser? Japanisch im Sauseschritt oder Assimil??? Watashi 15 5.305 16.07.17 02:34
Letzter Beitrag: yamaneko
Kanji-Häufigkeit (oder: muss man wirklich alles lernen?) icelinx 21 10.065 04.12.16 14:59
Letzter Beitrag: vdrummer
Vokabeln lernen mit "Anfangssilbenersatzmethode" und anderen Ersatzworten Hallo-Japan 3 1.136 14.09.15 15:03
Letzter Beitrag: Hallo-Japan
Wie hat man eigentlich in der Vor-Smartphone-Zeit große Mengen Vokabeln gelernt? Mayavulkan 9 3.344 10.06.15 21:21
Letzter Beitrag: cat
Vokabeln Lernen - Neue Quellen gesucht afi 33 6.806 05.01.15 14:26
Letzter Beitrag: Hellstorm