Antwort schreiben 
Erfahrung mit Bachelor in Japan?
Verfasser Nachricht
UnDroid


Beiträge: 385
Beitrag #41
RE: Ehrfahrung mit Bachelor in Japan?
Ich will dich hier nicht unbedingt von etwas abhalten, aber meine Meinung:

Du willst an einer "zweitklassigen" Uni studieren, in einer Sprache die du aktuell gar nicht sprichst und (für einen Europäer) auch schwerer zu lernen ist als Französisch, Spanisch etc. Danach (wenn du es schaffst durchzukommen) musst du dich gegen unzählige andere Einheimische oder Asiaten mit besseren Sprachkenntnissen als du durchsetzen, die vlt. sogar noch von einer Top Uni kommen.

Da wärst du sicher besser dran, wenn du Chemie hier in Deutschland studierst und vlt. auch mal ein paar Jahre Erfahrung sammelst und den JLPT1 besitzt. Dann wirst du sicher bessere Chancen haben. Zudem braucht sich Deutschland im Bereich Chemie sicher nicht verstecken. BASF ist das umsatzstärkste Chemieunternehmen der Welt.

mfg
01.08.14 11:40
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.146
Beitrag #42
RE: Ehrfahrung mit Bachelor in Japan?
Erfahrungsgemäß lassen sich solche Kandidaten kaum beeindrucken, wenn man solche Wahrheiten verzapft.
01.08.14 11:50
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Damasta


Beiträge: 29
Beitrag #43
RE: Ehrfahrung mit Bachelor in Japan?
Die Sprache als Hindernis aufzuzählen finde ich nach wie vor nichtig, da ich bei dieser Spaß am Lernen habe und wenn sowas bei mir vorkommt schaffe ich es auch immer, es komplett durchzubüffeln. Hinzu kommt, dass die Sprache im Studium mit JLTP1, was ich sowieso vorher machen würde denke ich mal ausreicht, auch wenn ich noch immer ein Fachwörterbuch mit mir führen müsste. Das Deutschland ne starke Chemiebranche hat mag ich nicht mal anzuzweifeln, aber mir geht es ganz allein um die Richtung Chemie, solange ich später damit Geld zum Überleben kriegen kann ^^

P.S.: Bayer und BASF sind auch in Japan vertreten grins
01.08.14 14:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Vlad


Beiträge: 98
Beitrag #44
RE: Ehrfahrung mit Bachelor in Japan?
(01.08.14 14:58)Damasta schrieb:  Die Sprache als Hindernis aufzuzählen finde ich nach wie vor nichtig, da ich bei dieser Spaß am Lernen habe und wenn sowas bei mir vorkommt schaffe ich es auch immer, es komplett durchzubüffeln. Hinzu kommt, dass die Sprache im Studium mit JLTP1, was ich sowieso vorher machen würde denke ich mal ausreicht, auch wenn ich noch immer ein Fachwörterbuch mit mir führen müsste. Das Deutschland ne starke Chemiebranche hat mag ich nicht mal anzuzweifeln, aber mir geht es ganz allein um die Richtung Chemie, solange ich später damit Geld zum Überleben kriegen kann ^^

P.S.: Bayer und BASF sind auch in Japan vertreten grins

Ich selbst bin von der japanischen Sprache beeindruckt und es macht mir Spaß, aber es ist sowieso sehr schwierig wenn man alleine lernt. Wie lang hast du den noch Zeit um auf den JLPT1 zu kommen? Ich selbst habe vor weniger als 1 Jahr angefangen japanisch nebenbei zu lernen, und bin grad mal etwas höher als auf Stufe des JLTP4 .... Ich selbst schließ mich meinen Vorrednern an und halte es für besser wenn du in DE studieren würdest...
Die japanische Sprache ist schon um vielfaches schwerer zu erlernen (für einen Europäer) als English, Spanisch etc...
Ich habe leider auch schon Leute gesehen die sich da zu viel vorgenommen haben und die japanische Sprache aufgegeben haben (haben auch gemeint die machen das mit Klacks und gehen nach Japan usw). So ist nun mal meine Meinung!
01.08.14 15:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
cat


Beiträge: 936
Beitrag #45
RE: Ehrfahrung mit Bachelor in Japan?
Vielleicht solltest du dich einfach für den Dezember zum JLPT4 oder 5 anmelden. Wenn du in zwei Jahren JLPT1 Level erreichen willst, wäre das ein guter Zwischenschritt. Und du kannst dir selbst (und allen Zweiflern hier zwinker) zeigen, dass du es drauf hast.
01.08.14 17:10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Damasta


Beiträge: 29
Beitrag #46
RE: Ehrfahrung mit Bachelor in Japan?
^^ @cat: Mal gucken, wenn ich Zeit hab mach ich es mal

@Vlad: Ich hätte noch grobe 2-3 Jahre Zeit, bis ich den JLPT1 wirklich bräuchte und ich beherrsche im Moment Katakana, Hiragana und ca. 100 Kanjis. Ich weiß, dass das nicht viel ist, aber ich denke in der Zeit ist es definitiv machbar, vor allem bei meiner hohen täglichen Lernzeit. Ich persönlich hab es leider ganz und garnicht mit dem Aufgeben, ich bin ein absoluter Sturkopf und desto mehr mich Leute von etwas abhalten wollen, desto mehr will ich etwas machen.
01.08.14 18:54
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.901
Beitrag #47
RE: Ehrfahrung mit Bachelor in Japan?
Naja, du musst dich hier aber nicht rechtfertigen oder dich irgendwie beweisen. Wenn du für dich sagst, dass du es schaffst, dann ist doch gut.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
01.08.14 20:43
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
mau


Beiträge: 173
Beitrag #48
RE: Ehrfahrung mit Bachelor in Japan?
(01.08.14 18:54)Damasta schrieb:  Ich persönlich hab es leider ganz und garnicht mit dem Aufgeben, ich bin ein absoluter Sturkopf und desto mehr mich Leute von etwas abhalten wollen, desto mehr will ich etwas machen.

Und ich habs in den Weiten des Internets so gar nicht mit dem Glauben. Umso mehr jemand darauf pocht, was für ein toller Hecht er doch sei, desto weniger glaub ich ihm.

Seltsamerweise hört man von den meisten tatsächlich nichts mehr. Sind wohl alle schon ausgewandert ins Land der Träume.


Ehrlich, ich versteh nicht, warum man sich so seltsame Ziele setzen muss. Wenn man so geil ist und Schule weit unter dem eigenen Niveau, warum nimmt man sich dann nicht erst mal nen 1,0er Abiturschnitt vor? Und nebenher studiert man schon das erste Semester Chemie, dessen Bachelor und Master man dann hier in D schlussendlich auch noch mit 1,0 abschließt, während man halt nebenher als Hobby Japanisch auf muttersprachlich bringt.
Und wenn dieses Komplettpaket wider Erwarten (zwinker) doch nicht funktionieren sollte, ist man zumindest nicht ganz so gearscht. hoho
02.08.14 15:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Vlad


Beiträge: 98
Beitrag #49
RE: Ehrfahrung mit Bachelor in Japan?
Oder man macht Abitur hier in Bayern. Ich habe hier in Bayern noch niemanden sich Beschweren gehört,dass das Abitur zu leicht etc. ist.
Und wenn du schon in Bayern Abitur machst und es immer noch zu einfach findest, bist du ein Genie oder sowas...

Ich selber mag strebsame Leute, aber ich kenne dich nicht und das was du im Netz schreibst muss auch nicht unbedingt stimmen... Ich kenne Leider auch Leute die eine große Klappe haben, vor allem in Foren...

Aber trotzdem noch viel Glück bei deinem Vorhaben!
02.08.14 15:55
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.596
Beitrag #50
RE: Ehrfahrung mit Bachelor in Japan?
(01.08.14 18:54)Damasta schrieb:  Ich persönlich hab es leider ganz und garnicht mit dem Aufgeben, ich bin ein absoluter Sturkopf und desto mehr mich Leute von etwas abhalten wollen, desto mehr will ich etwas machen.
[/quote]

Also wenn man sich in einer Fremdsprache so hohe Ziele setzt, obwohl es in der Muttersprache mächtig hapert und den Rechtschreibfehler
Ehrfahrung in die Überschrift einbringt, sollte man nicht unbedingt mit dem Kopf durch die Wand wollen, sondern versuchen sich in
dieser zu verbessern und zwar von der Pieke auf.
02.08.14 16:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Erfahrung mit Bachelor in Japan?
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Diverse Fragen zu einem Bachelor-Studium an einer japanischen Universität Tatsumi 26 3.367 15.03.17 15:36
Letzter Beitrag: Heimweh
Lehrer in Japan: Bachelor oder Magister? Angainor 6 3.952 22.03.07 15:42
Letzter Beitrag: -AtsuAMEshi-