Antwort schreiben 
Eselsbrücken für Kanji-Lesungen
Verfasser Nachricht
ro


Beiträge: 23
Beitrag #1
Eselsbrücken für Kanji-Lesungen
Ich habe etliche Beitraege zum Thema Eselsbruecken, die eine Beziehung zwischen dem Kanji, wie es ausschaut, mit seinen Teilelementen und der Bedeutung des Kanji gefunden. mein Favorit sind die Buecher von Henshall (Etymologie+Eselsbruecke), Rowley (nur Eselsbruecke) und Holubowski (nur Etymologie).

Was ich suche (und womit ich selber lerne, an dieser Stelle aber nochmal sicher gehen wollte, nicht doppelte Arbeit zu machen), sind Eselsbruecken zu den Lesungen.

Ich kenne 1 Beispiel im Netz dazu, und zwar die zwei unglaublich genialen Threads von bernhard im Forum der Studierendenseite der Japanologie Wien:
1.) hentai na kanji monogatari
http://www.japanologie.at/component/opti...9/catid,3/
2.) Komische Kanji (K)Eselsbrücken:
http://www.japanologie.at/component/opti...2/catid,3/

Ich selbst versuche auch eine Eselsbruecke zu wenigstens einer Lesung (die, die bei Holubowski als wichtigste unterstrichen ist) zu jedem Joyo-Kanji zu finden, bin gerade bei 1635 von 1945. Zur Feier von Nummer 1945 werd ich's auch veroeffentlichen, vorher aber noch besonders private/peinliche/nicht-vertretbare Eselsbruecken loeschen. Wie bernhard schreib, merken die sich zwar vortrefflich, aber ich mich moechte da teilweise wirklich nicht meinen Namen daneben stehen haben zwinker

also: gibt es weitere Ressourcen dazu (deutsch oder englisch, am besten natuerlich zum downloaden)?
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16.02.07 17:43 von ro.)
16.02.07 17:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
ro


Beiträge: 23
Beitrag #2
RE: Eselsbrücken für Kanji-Lesungen
Okay, nachdem anscheinend niemand Quellen zu Eselsbrücken kennt, wollte ich doch noch ein wenig nachstochern, vielleicht gibt es ja naheliegende Gründe. Also gleich mal die Frage: Haltet ihr Eselsbrücken für Lesungen überhaupt für sinnvoll?

Nachdem man ein Kanji öfters aktiv verwendet hat, denkt man wahrscheinlich kaum noch an eine Eselsbrücke, sondern hat es gleich richtig im Hirn parat. Ich finde es aber besonders für seltenere Kanji mit Eselsbrücke einfacher, auf die entsprechende Lesung zu kommen. Was meint ihr?
28.02.07 14:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
frostschutz
Technik

Beiträge: 1.644
Beitrag #3
RE: Eselsbrücken für Kanji-Lesungen
(28.02.07 14:20)ro schrieb:Also gleich mal die Frage: Haltet ihr Eselsbrücken für Lesungen überhaupt für sinnvoll?

Wenn du Vokabeln in Kanji-Schreibweise lernst, kennst du automatisch auch die Lesungen der Kanji dazu, und weißt damit sogar, wann welche Lesung benutzt wird. Es ist völlig nutzlos, auch nur eine Lesung eines Kanji zu lernen, wenn du nicht weißt, wann sie gebraucht wird.

Ich lerne im Moment Kanji, indem ich Vokablen zu Lehrbuchtexten nehme und diese Vokabeln lesen&schreiben lerne (die im Lehrbuch dann sogleich auch in einem Kontext stehen). Bei Kanjikombinationen schreibe ich mir zusätzlich die Bedeutungen der einzelnen Kanji heraus. Das erhöht den Wiedererkennungswert und verringert die Verwechslungsgefahr und damit das Risiko falsch zu lernen drastisch. Von allen Methoden die ich bisher ausprobiert habe, funktioniert diese bisher bei mir mit Abstand am besten und bringt mir auch am meisten, da ich so nicht nur einzelne Kanji kenne, sondern eben ganze Vokabeln und Texte gleich mit verstehe.

Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Sobald man aufhört, treibt man zurück.
28.02.07 15:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
fuyutenshi


Beiträge: 887
Beitrag #4
RE: Eselsbrücken für Kanji-Lesungen
Ich weiss nicht ob es hilfreich ist aber ich habe mir ein eigenes System nur fuer ON-Lesungen konstruiert weil ich keine Probleme habe kun-Lesungen zu behalten.

Mein System:

1)
Es gibt 104 Silben (ohne Verschluss und so etwas das bei ON-Lesung sowieso nicht wichtig ist.
4 sind doppelt oder werden zur Bildung nicht benoetigt (zi/di, zu/du, n-> in der n-Reihe und o/wo)

2)
Jede Silbe kann als ON-yomi 7fach gebildet werden (theoretisch, in der Praxis sind viel weniger).
Beispiel: SA
SA
SA-CHI
SA-I
SA-KI
SA-KU
SA-N
SA-TSU

Das x 100 = 700. Theoretisch wie gesagt.

3) Damit hat das System 3 Merkmale.
a) Anfangslaute: 15
a k g s(sh) z(j) t(ch) d(j,z) n h b p m y r w

b) Nachfolgelaut: 11
a i u e o ô ya yo yô yu yû

c) Endungen: 7
(ohne) chi, i, ki, ku, n, tsu

4)
Für Merkmal habe ich Bilder gesetzt

a) Menschen oder Tiere

a = Mensch
k = Katze
g = Gepard
s(sh) = Schwan / z(j) = Ente
t(ch) = Tiger / d(j,z) = Dachs
n = Nilpferd
h = Hund / b = Esel / p = Pferd
m = Kuh (Muh grins )
y = Schlange
r = Rabe
w = Waran

b) Farben

a = blau
i = weiß
u = gruen
û = hellgruen / beige
o = rot
ô = hellrot / orange
ya = gold / glitzernd
yu = schwarz
yû = grau
yo = braun
yô = hellbraun

c) Gegenstaende
~ (ohne) - Sonnenbrille
~CHI - Hut (bôshi)
~I - Halsband (eri, kubi, tokei)
~KI - Schal (eri-maki)
~KU - Anzug (yôfuku)
~N - Zeitung (shinbun)
~TSU - Schuhe (kutsu)

5) Ergebnisbeispiel:

SATSU = Schwan mit blauen Stiefeln
JÔ = Ente mit hellbraun getoenter Sonnenbrille

JISATSU - Selbstmord
Im Vordergrund liegt die Ente mit weißer Sonnenbrille (oder einfach kalkweiss im Gesicht) im Hintergrund schaut der Schwan in blauen Stiefeln.

Es mag albern wirken aber bei mir funktioniert das System.
grins

今や太陽はその光を覆い隠し、
世界は心地好い夜に身を委ねる。
柔らかな寝床へ、私も身を横たえる。
だが、私の魂はどこに、どこに休ませたら良いのか?
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 28.02.07 16:12 von fuyutenshi.)
28.02.07 16:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
ro


Beiträge: 23
Beitrag #5
RE: Eselsbrücken für Kanji-Lesungen
@frostschutz

Da haben wir verschiedene Ansätze. Ich lerne über den Weg der Kanji die Vobakeln und nicht umgekehrt wie du. Und das schon bei fast 1700 Kanji recht erfolgreich.
Meine Motivation dazu war der Gedanke, lieber über 2000 Kanji 10000 Vokabeln zu lernen, als über 10000 Vokabeln 2000 Kanji. Ich nehme also zuerst ein Kanji, suche dann Beispiel-Vokabeln und -Sätze in denen dieses vorkommt (dazu hab' ich ja diese Lerndatenbank gebastelt: http://xover.htu.tuwien.ac.at/~robert/fd...index.html ), überlege mir noch 'ne Eselsbrücke für die wichtigste Lesung und das wars.
Der Rest ist dann nur noch wiederholen, wiederholen, wiederholen bis es sitzt.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 28.02.07 16:21 von ro.)
28.02.07 16:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
ro


Beiträge: 23
Beitrag #6
RE: Eselsbrücken für Kanji-Lesungen
@fuyutenshi

Sehr genial! Ich zieh meinen Hut.
Hast du deine Eselsbrücken für konkrete Kanji nur im Kopf, oder zufällig auch schriftlich, oder sogar am Computer? Okay, da es ein System ist, muss man sich ja keine Liste machen.

Hast du anderen schon dein System vermitteln können?

Es erinnert mich ein wenig an die Interpretation des Zusammenhangs von altchinesischer Lesung und Bedeutung von Lawrence J. Howell and Hikaru Morimoto auf http://www.kanjinetworks.com/ (genauer auf http://www.kanjinetworks.com/reference.h...ntnetworks ). Die sind aber, glaub' ich, sogar ethymologisch begründet.
28.02.07 16:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yamaneko


Beiträge: 2.614
Beitrag #7
RE: Eselsbrücken für Kanji-Lesungen
Hallo ro, da du die Etymologie von Holubowsky erwähnt hast, studierst du vermutlich in Wien.
Ich hatte eine bescheidene, aber sehr nützliche "Eselsbrücke": in den Texten habe ich die Kunlesungen blau unterstrichen, die ON-lesungen nur dann ROT, wenn die zweite ON-Lesung verwendet wurde(Holubowsky hat ja sein Lehrbuch alphabetisch nach den ON-Lesungen nummeriert).
Ich wiederhole seit zwei Jahren nach einer langen Pause und bin wieder bei den Kanjibögen von Hadamitzky (dritte Wiederholung). Die letzten 350-400 Kanji haben nur zu 50% ON- und Kun-Lesungen, die machen mir große Schwierigkeiten. Eigentlich wollte ich nur ein Jahr wiederholen, das hat aber nicht gereicht.
Dir wird es sicher besser gehen. Seit wann lernst du Japanisch?

01.03.07 11:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
ro


Beiträge: 23
Beitrag #8
RE: Eselsbrücken für Kanji-Lesungen
Zu fuyutenshi's System habe ich folgenden Thread erstellt:
showthread.php?tid=4738.
Diskussionen dazu vielleicht weiter in diesem Thread, der andere Thread ist nur wegen der langen Liste da.
22.03.07 21:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
SkyDiver


Beiträge: 7
Beitrag #9
RE: Eselsbrücken für Kanji-Lesungen
Sehr interessante Tipps die ich hier lese, aber gibt es irgendwo auch einen guten Beitrag der mir die Bedeutungen der einzelnen Lesungen besser erklähren kann? Bin da immer noch einwenig verwirrt kratz
01.04.07 01:21
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Eselsbrücken für Kanji-Lesungen
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Lernmethodik Kanji und deren Bedeutungen Raguna 5 586 06.11.17 21:56
Letzter Beitrag: moustique
Kanji lernen mit Heisig namako 283 77.415 21.05.17 11:40
Letzter Beitrag: Nia
Spiel zum Kanji lesen lernen Kokujou 1 723 26.12.16 11:41
Letzter Beitrag: Nia
Kanji lernen Aporike 29 3.807 25.10.16 05:55
Letzter Beitrag: Mayavulkan
Die Kanji lernen und behalten ~ Frage zu den Kanji Bedeutungen kanji_illustrator 2 1.382 01.02.16 13:42
Letzter Beitrag: Katatsumuri