Antwort schreiben 
Gehalt / Lebenskosten / Steuern - Kyoto
Verfasser Nachricht
Tobias
Unregistriert

 
Beitrag #1
Gehalt / Lebenskosten / Steuern - Kyoto
Hallo Forumsgemeinde!

Die Frage mag vielleicht etwas speziell sein, aber hoffentlich könnt ihr mir dennoch ein wenig weiterhelfen. Derzeit schwebt in meinem Kopf nur ein großes Fragezeichen. Hier die aktuelle Situation:

Ich sehe mich derzeit nach einen neuen Arbeitgeber um. Dabei halte ich die Augen "weltweit" offen. Unter Anderem bin ich auf eine Stellenausschreibung in Kyoto aufmerksam geworden. Jetzt versuche ich die Gehälter ungefähr (!) mit meinem derzeitigen Gehalt zu vergleichen. Der Grund: Einerseits möchte ich nicht erst in Japan feststellen, dass das Gehalt was doch so üppig klang, vorne und hinten nicht reicht. Andererseits möchte ich einen zukünftigen Arbeitgeber natürlich nicht mit vollkommen überzogenen Vorstellungen verschrecken.

Meine bisherigen Überlegungen dazu: Ich nehme ein deutsches Netto-Gehalt mit dem ich hier zufrieden wäre, rechne es bzgl. der Lebenskosten in japanische Verhältnisse um und rechne dann die Steuern auf, die ca. anfallen würden.

Als Beispiel:

Nehmen wir ein Netto-Gehalt von 2000€. Die Lebenskosten sind laut dem was ich über google gefunden habe ca. 15% höher als in Deutschland (leider gabs da viele unterschiedliche Werte. Es kommt natürlich auch immer auf die Stadt an. Ich habe Kyoto jetzt als "durschnittlich teure" japanische Stadt eingeschätzt. Genauso wie ich sagen würde dass ich momentan in einer "durschnittlich teuren" deutschen Stadt lebe.). Das heißt ich müsste in Kyoto ca. 2000*1.15= 2300€ netto verdienen, um mir ein ähnliches Leben zu ermöglichen. Soweit ich herausgefunden habe, zähle ich steuertechnisch als ein "non-permanent resident" in Japan (zumindest nach einem Jahr Aufenthalt). Die Steuersätze konnte ich leider noch nicht genau ausfindig machen. Ich habe grobe Werte gefunden die bei ca. 20% liegen. Dh. ich müsste Brutto 2300/0.8 = 2875€ verdienen, was zur Zeit ca. 360,000 Yen wären. Daran würde ich mich dann (natürlich sehr grob) orientieren.

Nun mal meine konkreten Fragen:
1) Was haltet ihr von diesem Berechnungssystem? (Direkt als Anmerkung: mir ist vollkommen klar, dass man das Leben in Japan nicht mit dem in Deutschland vergleichen kann. Es ist also kaum möglich Gehälter 1 zu 1 umzurechnen. Allerdings muss man ja irgendeinen groben Wert haben, an dem man sich orientiert).
2) Lebenskosten, Steuern, ... fehlt ein wichtiger Faktor den ich berücksichtigen sollte? (Die Miete zB. hätte ich jetzt unter Lebenskosten gezählt. Sollte ich die separat umrechnen?)
3) Kennt ihr genauere Werte für die Lebenskosten bzw. Steuern in Kyoto? Oder kennt ihr entsprechende Seiten wo man diese findet?
4) Falls hier jemand zufällig schonmal längere Zeit in Kyoto gelebt hat und aus seinen eigenen Erfahrungen berichten kann, würde mich das natürlich auch sehr freuen :-)

Falls noch Details / Infos oder sonstige Angaben fehlen, einfach nachfragen. Ich hab versucht das Ganze so allgemein wie möglich zu halten und euch nicht mit Einzelheiten zu belästigen.
Und sollten meine Überlegungen vollkommener Bockmist sein, scheut nicht davor mir das zu sagen. Ich bin auf diesem Gebiet noch vollkommen unerfahren.

Grüße, Tobias
16.03.16 17:41
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
chochajin


Beiträge: 358
Beitrag #2
RE: Gehalt / Lebenskosten / Steuern - Kyoto
Kurz und knapp:
Ich habe 7 Jahre lang in Japan gelebt und gearbeitet. Jetzt arbeite ich in Deutschland.
Bei fast identischem Bruttogehalt hatte ich in Japan am Ende des Monats VIEL mehr Geld übrig.
Grund: weniger Steuern, weniger Sozialbeiträge, insgesamt niedrigere Lebenshaltungskosten.

Ich habe allerdings in Japan auf dem Land gelebt, lebe in Deutschland jetzt in einer großen Stadt.
Trotzdem muss man sich in Japan keine Sorgen um Geld machen. zwinker

Leben und Reisen in Japan: https://zoomingjapan.com

Verkaufe mehrere 100 Sachen direkt aus Japan: http://chochajin.livejournal.com/261458.html
19.03.16 11:51
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Tobias
Unregistriert

 
Beitrag #3
RE: Gehalt / Lebenskosten / Steuern - Kyoto
Vielen Dank schonmal :-)

Nun ist es bei mir so, dass mein Brutto-Gehalt evtl. sinken würde. Die Frage ist ob ich am Ende des Monats mehr / genauso viel / weniger vom Geld hätte. Ich konkretisier das mal mit ein paar Zahlen:

Das Angebot hat eine ca. Spanne von 400k - 600k Yen brutto (je nach Verhandlungsgeschick und weiteren Dingen). Weiß jemand wo man das ca. Brutto in Deutschland einsortieren würde? (Also bei ähnlichen Lebensstandard)

Nun hab ich schon anderswo lesen können, dass man von 400k Yen gut in Japan leben kann. Von daher sind meine Sorgen etwas gemindert. Allerdings ist immer die Frage was man unter "gut" versteht. Ich meine egal wieviel man verdient, man gewöhnt sich doch schnell daran, dass Geld auszugeben. Ich möchte mich jetzt ungern entwöhnen.
21.03.16 20:32
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.673
Beitrag #4
RE: Gehalt / Lebenskosten / Steuern - Kyoto
Naja, auch in Deutschland ist es ein Unterschied 'wo' du lebst, und was du verdienst.
Die Lebenshaltungskosten sind nicht überall gleich... Mieten etc.

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
21.03.16 21:12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
remikun


Beiträge: 201
Beitrag #5
RE: Gehalt / Lebenskosten / Steuern - Kyoto
Hallo Tobias,

vielleicht hilft Ihnen folgender Beitrag weiter:

"Nach Angaben von Ex-Arbeitsminister Akira Nagatsuma von der oppositionellen Demokratischen Partei steigt das Monatsgehalt eines regulären Arbeiters von 202.400 Yen im Alter bis 24 Jahre auf 398.700 Yen (3.215 Euro) für 50- bis 54-Jährige."
Das bezieht sich auf Salaryman(jap. Büroangestellte).
Diese sollten davon allein eine Familie unterhalten können, leisten sich selbst aber wenig.
Trotzdem hat man viel Geld bei 400.000 Yen im Monat.

Quelle:
http://www.japanmarkt.de/2016/02/26/wirt...ngleichen/

Mit freundlichen Grüßen
レミ君
22.03.16 15:11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
chochajin


Beiträge: 358
Beitrag #6
RE: Gehalt / Lebenskosten / Steuern - Kyoto
Es gibt genug Leute, die mit einem Gehalt von 250.000Yen im Monat in Tokio auskommen können (als Single).
Außerhalb von großen Städten ist das erst recht kein Problem. Und alles, was über diesem Gehalt liegt, ist sowieso kein Thema.
Natürlich kenne ich deinen Lebensstil nicht augenrollen, aber bei 400.000yen ist das nirgendwo in Japan ein Problem. grins

Leben und Reisen in Japan: https://zoomingjapan.com

Verkaufe mehrere 100 Sachen direkt aus Japan: http://chochajin.livejournal.com/261458.html
22.03.16 21:33
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
tachibana


Beiträge: 141
Beitrag #7
RE: Gehalt / Lebenskosten / Steuern - Kyoto
(21.03.16 20:32)Tobias schrieb:  Die Frage ist ob ich am Ende des Monats mehr / genauso viel / weniger vom Geld hätte.

Die Frage ist natürlich berechtigt und auch interessant. Es bräuchte aber eine Studie mit einem relevanten Sample, um sie zufriedenstellend zu beantworten. Wenn du als Single in Kyoto lebst, kannst du mit einem Gehalt von brutto 400.000 Yen sicher ein Leben führen, bei dem du dir keine Gedanken über die täglichen und auch hin und wieder außerplanmäßigen Ausgaben machen musst. Das ist jetzt eher vorsichtig formuliert, weil es zu viele Faktoren gibt, die sich von Person zu Person unterscheiden.

Vielleicht hilft dir das noch weiter: http://www.numbeo.com/cost-of-living/cit...city=Kyoto

Der Durchschnitt für Utilities ist hoch angesetzt, aber sonst sehen die Zahlen ganz plausibel aus.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 23.03.16 05:45 von tachibana.)
23.03.16 05:45
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Tobias
Unregistriert

 
Beitrag #8
RE: Gehalt / Lebenskosten / Steuern - Kyoto
Vielen Dank für die Antworten :-) Entschuldigt, die späte Reaktion, ich habe mir eine längere Osterpause gegönnt.

So extravagant ist mein Lebensstil eigentlich garnicht. Daher bin ich doch jetzt ziemlich beruhigt. Die links waren auch allesamt sehr aufschlussreich.

Vllt. sollte ich noch dazu sagen, dass ich parallel zu der Stelle eine sehr ähnliche in China entdeckt hatte. Da hat sich aber schnell herausgestellt, dass das Gehalt gerade soeben zum "Überleben" gereicht hätte. Ok, ganz so dramatisch ists nicht. Was ich damit sagen will ist nur, dass die Bezahlungen in meiner Branche offensichtlich sehr unterschiedlich sind. Daher wollte ich hier auf Nummer sicher gehen.
31.03.16 15:26
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Gehalt / Lebenskosten / Steuern - Kyoto
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Reiseplanung Kyoto - so ok? muhsick 3 519 02.06.17 13:27
Letzter Beitrag: rdm
Gehalt Übersetzungsarbeit dieLegende 4 793 07.03.17 10:13
Letzter Beitrag: dieLegende
Kyoto Reise, hotel mit Deutschsprachigen Personal BlackScorp 10 1.785 02.02.17 21:11
Letzter Beitrag: cat
Mit dem Rad von Tokio nach Kyoto 19.-24.02.17 Tu 6 776 22.01.17 12:51
Letzter Beitrag: Tu
Zugfahrt Osaka-Kyoto-Hiroshima-Hakone-Tokio ryokan 7 1.604 11.01.16 20:28
Letzter Beitrag: chochajin