Antwort schreiben 
"Geisha" von den Kritiken verrissen
Verfasser Nachricht
shakkuri


Beiträge: 1.387
Beitrag #11
RE: "Geisha" von den Kritiken verrissen
Ich verstehe, was du meinst, Arufuredo. Bei mir kam beim Trailer gucken auch kein Japan-Feeling auf. Eher schon China-Feeling. hoho Obwohl ich nicht sagen könnte, woran es lag.
Aber oftmals sind ja Filme dann doch ganz anders als der Trailer.
Ich werde ihn mir jedenfalls wohl trotzdem ansehen...

接吻万歳
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 21.12.05 17:27 von shakkuri.)
21.12.05 17:26
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Danieru


Beiträge: 738
Beitrag #12
RE: "Geisha" von den Kritiken verrissen
Zitat:Obwohl ich nicht sagen könnte, woran es lag.

Das war Ironie, oder? Die Hauptdarstellerinnen sind allesamt chinesisch. Der Soundtrack gegen Ende des Trailers war vom Stil her auch eher chinesisch als Japanisch.
Trotzdem sollte man dabei nicht vergessen, dass die Filmemacher schließlich nicht totale Idioten sind, die von der Materie keine Ahnung haben. Die werden sich schon was dabei gedacht haben.

Jeff Laitila, Autor / Photograph von sushicam.com, dessen Lieblingsmotiv auch die Geishas sind, hat in einem neuen Artikel auf seiner Seite über den Film berichtet.
In einem Punkt kann ich ihm bereits zustimmen. Ohne Vorbehalt und ohne den Film gesehen zu haben...

[font size="8"]I guess that Rob Marshal just does not understand that the beauty of Kyoto is not about glamour and flash, but rather understatement and things left unseen, unsaid, or implied. Architecture is simple to the point of being spartan. Like Haiku poetry, things Japanese, and Kyoto in particular are all about following the "less is more" philosophy. That is the real allure of Kyoto.

人生は一箱のマッチに似ている。重大に扱うのはばかばかしい。重大に扱わねば危険である。『芥川龍之介』
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 21.12.05 18:49 von Danieru.)
21.12.05 18:48
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #13
RE: "Geisha" von den Kritiken verrissen
Hallo
(erstmal vorweg, ich VERSPRECHE mich nach diesem Post im Forum anzumelden... aber der PC ist so lahm...ob das ueberhaupt geht?)

Ich hab den Film kurz vor Weihnachten gesehen.
Hmm.. die Tanzszenen waren wunderschoen aber es war halt vrdammt anders als das Buch, jedenfalls wenn cih das Buch gelesen habe was ich glaube...
Ich fand den Film aber wirklich wunderschoen zu ansehen....gut die Story war nicht so hinreissend und die Frisuren einfach nicht im geringsten wie die einer echten Maiko aber ansonsten...
haaa...ich hab einfach spass mir Kimonois anzusehen... ^^"
grins
02.01.06 04:08
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
kariruga


Beiträge: 149
Beitrag #14
RE: "Geisha" von den Kritiken verrissen
Ich habe letztens im Kino die deutsche Vorschau gesehen und muss sagen, dass wenn der Film so gut ist wie die Vorschau, dann wird es vielleicht geanauso gut sein wie Last Samurai. Wahrscheinlich ist die deutsche Synchronisation wieder sehr schlecht und ich hoffe, dass ich irgendwann mal das original zu sehen bekomme. augenrollen

Seid glücklich, aber nicht zufrieden! Habt ihr schon mal einen Baum gesehen, der, wenn er seine Blätter im Winter abwirft, zufrieden damit ist? Nein, er ist glücklich, aber erst dann zufrieden, wenn er die Blätter im Frühling wiederbekommt! ^^
02.01.06 06:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
SamuiYorukaze


Beiträge: 4
Beitrag #15
RE: "Geisha" von den Kritiken verrissen
Alles ist besser als die Orginal Synchro, warum? Weil die alle versammlt kein richtig schoenes englisch sprechen und dazwischen sind dann solche worte wie "okaasan" "danna-san" oder so rein gequetscht.
Nur am Anfang ist der Film kurz auf Japanisch. (jedenfalls im Englsichen Original)
03.01.06 12:50
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
LuV


Beiträge: 214
Beitrag #16
RE: "Geisha" von den Kritiken verrissen
Wie kann man bei einem Film, wo es darauf ankommt Tradition und die Kultur eines Landes gut darzustellen, die Rollen mit "Ausländern" besetzen?? (Das ist kein Vorwurf an die Schauspielerinnen)

Da werden sich nicht nur Japaner und Chinesen veräppelt fühlen.

Egal wie man sich mit einer Kultur auseinandersetzt, man kann sie niemals so gut darstellen, wie jemand der mit dieser aufgewachsen ist.

Ich bin zwar hier geboren und aufgewachsen, aber es wäre doch irgendwie falsch, wenn ich einen RICHITEN Deutsche spielen würde... mal abgesehen davon, dass ich nicht so sehr deutsch aussehe^^;;
19.01.06 20:55
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Fred


Beiträge: 134
Beitrag #17
RE: "Geisha" von den Kritiken verrissen

Gruß

Fred

Time flies like an arrow. Fruit flies like a banana. (Groucho Marx)
Time’s fun when you’re having flies. (Kermit the frog)
19.01.06 21:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ex-Mitglied (AU)
Unregistriert

 
Beitrag #18
RE: "Geisha" von den Kritiken verrissen
Ich denke, dass die Hauptdarstellerin in ihrem eigenen Land auch nicht viel zu lachen hat zunge

Aber was soll's ... die Bilder und Kostüme kann man sicherlich durchaus geniessen und ansonsten sollte man es als das nehmen, was es ist. Ein aufwändig produziertes Märchen ...
20.01.06 12:20
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
atomu


Beiträge: 2.664
Beitrag #19
RE: "Geisha" von den Kritiken verrissen
Seit gestern im Kino angelaufen. Weiß nicht, ob ich mir das antun soll. Die SchauspielerInnen schätze ich zum Teil sehr, aber wie dieser bunte Haufen ein Stück Japan vermitteln soll ist auch mir schleierhaft. Märchen schön und gut, allein der Titel erheischt ja doch eine gewisse Kulturbezogenheit. Ich glaube, ich habe was Besseres zu tun. Falls ich mich doch ins Kino verlaufe werde ich Bericht erstatten...

正義の味方
20.01.06 21:33
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
kariruga


Beiträge: 149
Beitrag #20
RE: "Geisha" von den Kritiken verrissen
Ich gehe ihn auf jedenfall anschauen, weil ich zur Zeit auch das Buch dazu lese .... der andere Grund ist, dass ich wissen möchte, ob er wirklich so schlecht ist kratz

Seid glücklich, aber nicht zufrieden! Habt ihr schon mal einen Baum gesehen, der, wenn er seine Blätter im Winter abwirft, zufrieden damit ist? Nein, er ist glücklich, aber erst dann zufrieden, wenn er die Blätter im Frühling wiederbekommt! ^^
20.01.06 22:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
"Geisha" von den Kritiken verrissen
Antwort schreiben