Antwort schreiben 
Grausamer Umgang mit Tieren in Japan, aktuell die Delfinjagd in der Taiji-Bucht
Verfasser Nachricht
Ma-kun
Administrator

Beiträge: 2.020
Beitrag #31
RE: Grausame Tradition
Zunächst vielen Dank an euch, dass die Diskussion so gut läuft. Bei Einstellungen zum Essen und zum Umgang mit Tieren kochen ja gern die Gefühle hoch. Maus Vorschlag, den Thread umzubennen, finde ich ziemlich gut. Die Frage ist, worüber wir diskutieren wollen. Speziell die Delfin"jagd" in der Taiji-Bucht oder allgemein Umgang mit Tieren in Japan und Deutschland. So oder so fände ich es gut, wenn wir stärkeren Japan-Bezug hätten. Hachiko, als Threaderöffner: Magst Du den Titel entspechend ändern?
24.01.14 01:17
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.596
Beitrag #32
RE: Grausame Tradition
Ma-kun,

eigentlich wollte ich explizit auf das grausame Abschlachten und Einfangen dieser Tiere aufmerksam machen, aber wenn sich
das Thema diesbezüglich weiterentwickelt hat, habe ich nichts dagegen, wenn der Titel geändert wird. Machst du es,
Ma-kun?
24.01.14 10:28
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.697
Beitrag #33
RE: Grausamer Umgang mit Tieren in Japan, aktuell die Delfinjagd in der Taiji-Bucht
Jetzt ist der Titel ganz schön lang, aber macht nichts.^^

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
25.01.14 00:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
junti


Beiträge: 1.560
Beitrag #34
RE: Grausamer Umgang mit Tieren in Japan, aktuell die Delfinjagd in der Taiji-Bucht
Mir war nicht bewusst, das aehnliches in Daenemark stattfindet.
Weiss jemand zu welchem "Zweck" das in Daenemark gemacht wird?

Hier ein Link, allerdings mit expliziten Bildern:
http://mp.weixin.qq.com/s?__biz=MjM5NDM0...scene=4#rd

http://www.flickr.com/photos/junti/
25.01.14 00:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.697
Beitrag #35
RE: Grausamer Umgang mit Tieren in Japan, aktuell die Delfinjagd in der Taiji-Bucht
Farörinseln, Junti, steht da im Text.

Das ist ja weit draußen.
Ich habe das aber auch nicht gewusst, gerade aber etwas dazu gefunden:

http://www.focus.de/wissen/mensch/tid-18...22145.html

Und hier vom Nabu:

http://www.nabu.de/themen/meere/walschutz/11835.html

Aus Tradition, umgesetzt wie ein Volksfest, Mannbarkeitsprobe...
aber die toten Tiere werden wohl nicht weggeworfen/entsorgt, sondern aufgeteilt und verzehrt. *vorles*

---

Was ich auch mal wissen wolllte, die Nasghul-Schreie in Herr der Ringe, erinnern die nur mich an Schweineschreie? Oder sind es vielleicht wirklich Schweineschreie, oder bearbeitete Schweineschreie?
Weiß das wer?

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 25.01.14 00:49 von Nia.)
25.01.14 00:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
G&M
Gast

 
Beitrag #36
RE: Aepfel & Birnen
(23.01.14 15:38)mau schrieb:  Ich habe eine Fructose-Intolleranz. Das schädlichste, was ich mir so antun kann, sind Äpfel. Äpfel und andere Früchte sind nicht nur traditionell, historisch und gesellschaftlich als gesund akzeptiert. Vielmehr wird unermüdlich propagiert, dass eine gesunde Lebensweise ohne Obst gar nicht möglich wäre. Ich kenne einige Menschen mit gleicher oder ähnlicher Diagnose und vielen war ihr gesamtes Leben nicht einmal bekannt, dass ihre gesundheitlichen Probleme auf ihre "gesunde" Lebensweise zurückzuführen sind.
ihr (Du und weitere mit F-Intolleranz) solltet mal dringend einen Pomologen konsultieren (geht auch telefonisch) - imho treten gerade bei den aeltesten Apfelsorten solche Vertraeglichkeitsprobleme kaum auf, bei den Wildaepfeln - gar nicht (diese sind aber nur schwer zu bekommen).
25.01.14 04:33
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
mau


Beiträge: 173
Beitrag #37
RE: Grausamer Umgang mit Tieren in Japan, aktuell die Delfinjagd in der Taiji-Bucht
grins Nettgemeinter Tipp, aber ich mag auch keine Äpfel. Hab ich noch nie gemocht, muss ich auch gar nicht: Ich hab ja ne Ausrede dafür, den Apfel am Tag weit von mir zu schieben.
Aber sie geben ein wunderschönes prägnantes Beispiel ab. Birnen haben in der Regel noch schlechtere Werte, sind aber in der deutschen Esskultur längst nicht so weit verbreitet. Wer sich Nährwerttabellen genauer anschaut wird auch feststellen, dass längst nicht nur Obst, sondern gefühlt alles Pflanzliche Fructose enthält.
Deshalb bezweifle ich ehrlich gesagt auch, dass alte Äpfelsorten da so viel besser sein sollen - oder sind die dann einfach nur elendig sauer bzw. bitter? *g*

Aber diese Krankheit war nur ein Gegenbeispiel zur Laktose-Intolleranz und damit reichlich offtopic. Wenn der nette Gast noch Redebedürfnis hat, darf er sich gerne kurz anmelden und wir bequatschen alles weitere per PN. grins
26.01.14 02:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
G & M
Gast

 
Beitrag #38
der Schuster und das Meer
wenn sich ein Schuster diplomatisch ueber Artenvielfalt und deren Schutz aeussert, dann sind eher Beschimpfungen&Beleidigungen zu erwarten - von Einsicht & Dankbarkeit keine Spur - gar keine !
(23.01.14 19:01)Firithfenion schrieb:  ... die Kritik muss ... wenn sie aus dem Ausland kommt, dann sollte sie diplomatisch formuliert sein.
... Die Ökoterroristen von Sea Shepherd sind da auch wirklich keine gute und seriöse Quelle für Informationen. Menschenleben in Gefahr zu bringen, Schiffsbesatzungen mit Laserpointern zu blenden oder - noch krasser - Schiffe zu rammen und sich dann darüber zu beschweren wenn die angegriffenen Fischer sich dann verständlicherweise zur Wehr setzen zeugt schon von einer besorgniserregenden Besessenheit und einem gefährlichen Fanatismus.
Wenn Sea Shepherd Terroristen sind, wer sind dann die, die Chemikalien und atomare Abfaelle vor Afrikas Kuesten und sonstwo veklappen, und die, die vom Aussterben bedrohte Lebewesen ausrotten, etc. ?

Die vorgehensweise, um die Straftaeter zu stoppen, wird nicht nur zu Wasser sondern auch zu Lande praktiziert, da rammen Polizei-KFZ sehr wohl KFZ der Verbrecher (auf "durohr" & Co. gibt es Videos satt).

Im o.g. Fall handelt es sich nicht um Fischer, sondern um Waler, und die fischen nicht, die wildern. Und Wilderei ist (weltweit) eine Straftat.

Fragen an das Japan-forum: duerfen in Japanischen Gewaesser Wale bejagt werden ?
Gibt es eine Schonzeit ? Wann zuletzt wurden in J. Wale bejagt ?
26.01.14 04:35
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Woa de Lodela


Beiträge: 1.538
Beitrag #39
RE: Grausamer Umgang mit Tieren in Japan, aktuell die Delfinjagd in der Taiji-Bucht
Das mit den älteren Apfelsorten kenne ich nur von Apfelallergikern, wo es tatsächlich helfen soll, das hat dann aber nichts mit Fruktoseintoleranz zu tun.
26.01.14 07:12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.596
Beitrag #40
RE: Grausamer Umgang mit Tieren in Japan, aktuell die Delfinjagd in der Taiji-Bucht
Und hier eine antagonistische wissenschaftliche Erkenntnis zur Fructoseintoleranz:
Fructose findet man nicht nur als Nahrungsbestandteil in Früchten, Honig sowie Speisezucker, vielmehr wird die im Sekret der
Samenbläschen = Ejakulat frei auftretende Fructose als Energielieferant für die Spermatozoen verwendet.
Dies zur bereichernden Wirkung der Fructose auf die Menschheit und Säugetiere, u.a. Wale und Delphine.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 26.01.14 10:57 von Hachiko.)
26.01.14 10:43
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Grausamer Umgang mit Tieren in Japan, aktuell die Delfinjagd in der Taiji-Bucht
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
jährliche Delfinjagd in Japan Hachiko 15 2.429 16.09.15 21:18
Letzter Beitrag: Nia