Thema geschlossen 
Grexit,
Verfasser Nachricht
Hachiko


Beiträge: 2.560
Beitrag #101
RE: Grexit,
(26.06.15 19:32)moustique schrieb:  Also morgen soll anscheinend ueber Griechenland das Fallbeil fallen.
Mal sehen was die vorhaben?

Was mögen die wohl vorhaben, gerade erst vorhin gehört, die planen eine weitere Verlängerung bis November, bis dahin können die beiden
Politkasper aus Athen weiterhin ihre Grimassen schneiden und die beleidigten Leberwürste spielen.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ein anderes Thema wurde auch in den Nachrichten besprochen.
IS ist auf dem Vormarsch in Europa. Heute hat man in Frankreich einer Person den Kpf abgeschnippelt.
Und man behauptet dass man womoeglich dem IS nicht beikommen wuerde.

Iwo den IS gibt es doch gar nicht, schon gar nicht in Europa, was unseren Politikern nicht in den Kram passt, kann eben nicht sein, Amen im
Gebet.
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

742,5 Millionen (2013) Einwohner in Europa.

Und 732,5 Millionen müssen sich von den Griechen auf der Nase rumtanzen lassen, ob es ihnen passt oder nicht.
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mensch, das regt mich auf!

Mich auch!grr
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 26.06.15 21:39 von Hachiko.)
26.06.15 21:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Mikasa


Beiträge: 205
Beitrag #102
RE: Grexit,
(13.06.15 03:07)torquato schrieb:  Ansonsten stell ich schon mal Popkorn bereit. zwinker
Ich weiß nicht, ob ich gelobt werden will dafür, dass ich nichts zum Thema sage oder ob ich mir wünschen sollte, dass man es mir vorwirft.

Es juckt mich ja zu sagen:
"moustique: Eintrag ins Klassenbuch wegen Petzerei. torquato: Gut aufgepasst, Eins, setzen - aber Gummiente vom Tisch."
Mache ich aber gar nicht. :-)

Gruß an Euch Alle!
26.06.15 23:14
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Firithfenion


Beiträge: 1.201
Beitrag #103
RE: Grexit,
(26.06.15 19:32)moustique schrieb:  Ein anderes Thema wurde auch in den Nachrichten besprochen.
IS ist auf dem Vormarsch in Europa. Heute hat man in Frankreich einer Person den Kpf abgeschnippelt.
Und man behauptet dass man womoeglich dem IS nicht beikommen wuerde.

Was sind das denn fuer Schlappschwaenze hier. Eine eiserne Hand und das Problem waere schon laengst vom Tisch. Wie will Europa mit Russland fertig werden, wenn es mal dazu kommen sollte, Krieg zu fuehren, wenn sie nicht mal einer kleinen Miliz von IS beikommen koennen?


Tja, abgeschnittene Köpfe, brennende Vorstädte, abgeschlachtete Zeitungsredaktionen, explodierende Autos, religiös motivierte Amokläufer.... und dann noch die unzähligen "kleinen" Verbrechen und Morde die es unter den gegenwärtigen europäischen Verhältnissen nicht mehr in die Zeitungsschlagzeilen schaffen, weil sie schon zu alltäglich geworden sind.... all das ist die "schöne" neue Realität im "bunten und vielfältigen Europa". Gewöhnt euch besser daran, es wird noch "bunter" kommen. Mit Sicherheit.

Paris - einst die Stadt der Liebe und der Romantik. So sieht es heute aus:




Was Russland angeht, so frage ich mich warum du mit Russland fertig werden willst. Hat dir Russland etwas getan? Russland ist nicht unser Feind, lass dich nicht von der rot-grünen Kriegshetze gegen Russland aufwiegeln. Die Russen wollen bloss in Ruhe gelassen werden und die EU täte besser daran, den Dreck in ihren eigenen vier Wänden aufzuräumen, bevor sie sich mit penetranter Arroganz und Besserwisserei in die Angelegenheiten souveräner Länder einmischen. Wir sollten uns nicht von dem Größenwahn unserer gutmenschlichen Menschheitsbeglücker anstecken lassen, der uns immer tiefer in eine Katastrophe zieht.

Truth sounds like hate to those who hate truth
27.06.15 12:14
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
yamaneko


Beiträge: 2.562
Beitrag #104
RE: Grexit,
zwei Daten: das heutige und das der Meldung über die Idee vom Plan B vor längerer Zeit:
http://wirtschaftsblatt.at/home/nachrich...tzt-Plan-B

SAMSTAG, 27. JUNI 2015 15:43 Plan B aktuell?
Special:

30.04.2015, 17:55
Auch eine Strategie: „Grexit“ heißt jetzt Plan B

Jeroen Dijsselbloem: Könnte am Griechenland doch "baba" sagen? / Bild: © APA/EPA/OLIVIER HOSLET
yamaneko ist nicht imstande, alles zu lesen, was hier im JN geschrieben wurde.

Nachtrag zum Beitrag 140 zum Thema Grexit, den ich geschrieben haben könnte. Es ist der letzte Absatz der von Russland handelt!
Zitat:nachlesen, ich will nicht kopieren
Ich habe keine Ahnung, wer da angesprochen wird, aber das, was dort zu lesen steht, denke ich die ganze Zeit, weil ich zu oft in Rußland als Touristin war, weil ich die Sprache liebe, die Dichter und mit einigen Menschen Brieffreundshaft geschlossen habe.
Über die Krim habe ich schon ausführlich geschrieben: über die Geschichte der Befreiung der Krim 1768 durch die Russen (russisch-türkischer Krieg https://de.wikipedia.org/wiki/Russisch-T...80%931774)
Ich war immer der Meinung, dass diese wunderschöne Krim zur Sowjetunion gehört, nicht gerne, aber doch Jahrzehnte. Dann kam ein Ukrainer an die Macht, den wir aus der jüngeren Zeitgeschichte noch kennen, schenke die Krim seiner Heimat Ukraine und man hat es sich gefallen lassen, die ganze Welt hat es gar nicht mitbekommen und ich erst als jemand auf die Idee gekommen ist, Russisch als Amtssprache abzuschaffen. Der Anfang der Proteste
Ich verstehe es, dass Russen aus diesem absolut nicht demokratischen Land, das soo gerne schon zur EU gehören möchte, "Heim ins Reich" wollen. Das wollten in Österreich viele auch einmal und das nimmt man noch immer übel, weil man die Geschichte der Hintergründe nicht mehr kennt.

Und was das mit Grexit zu tun hat? Vielleicht schreibt mir jemand eine PN dazu.
yamaneko, zu lange heute schon beim PC!

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 27.06.15 16:36 von yamaneko.)
27.06.15 15:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Firithfenion


Beiträge: 1.201
Beitrag #105
RE: Grexit,
(27.06.15 15:51)yamaneko schrieb:  Ich verstehe es, dass Russen aus diesem absolut nicht demokratischen Land, das soo gerne schon zur EU gehören möchte, "Heim ins Reich" wollen. Das wollten in Österreich viele auch einmal und das nimmt man noch immer übel, weil man die Geschichte der Hintergründe nicht mehr kennt.

Und was das mit Grexit zu tun hat? Vielleicht schreibt mir jemand eine PN dazu.
yamaneko, zu lange heute schon beim PC!


Der Zusammenhang besteht darin, das die verfehlte und unverantwortliche Geldpolitik der EU Bonzen nicht nur in Griechenland zu gravierendsten Problemen führt, sondern überall wo diese Inkompetenzlinge sich unbedingt einmischen müssen.

Es gibt viele Gründe für den Ukraine Konflikt, auch historische. Fakt ist aber auch, das der Ukrainekonflikt mit von der EU angeheizt wurde. Wie ein ausser Kontrolle geratenes Geschwür versucht sich die EU ständig zu "erweitern" und immer mehr Länder zu vereinnahmen, die mit dem was einst Europa war, immer weniger zu tun haben.

Ständig heizt die EU Konflikte an indem sie nach aussen den Eindruck zu erwecken versucht sie hätte Geld ohne Ende und wer Eintritt, darf sich seine Staatsschulden von wirtschaftlich erfolgreichen Ländern wie Deutschland bezahlen lassen. Mit Speck lockt man Mäuse und mit Geldverlockungen schafft man Unzufriedenheit und Spaltung der Bevölkerung bis hin zum Bürgerkrieg.

Dem deutschen Michel scheint das nicht weiter zu stören, da er nicht zu begreifen scheint, mit wessen Geld hier eigentlich weltweit herumgeworfen wird.

Wie sagte Schäuble wörtlich im März 2014 hinsichtlich des Milliardentransfers in die Ukraine?
Zitat:"Ob das jetzt uns wirtschaftlich und finanziell etwas kostet oder nicht, ist zweitrangig"

Wolfgang Schäuble am 23. März 2014 in der ZDF Sendung "Berlin direkt" (gemeint war die finanzielle "Rettung" der Ukraine)
http://www.focus.de/finanzen/news/staats...12927.html

Klar ist das nebensächlich! Es ist ja nicht sein Geld und die Deutschen scheint es nicht weiter zu stören das ihr Geld in der ganzen Welt verschleudert wird bis wir in der gleichen Situation sind wie Griechenland.

"Rettung" ist das neue gutmenschliche Codewort für Einmischung in fremde Angelegenheiten und Verschleuderung des Volksvermögens ins Ausland.

Truth sounds like hate to those who hate truth
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 27.06.15 19:00 von Firithfenion.)
27.06.15 18:56
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Hachiko


Beiträge: 2.560
Beitrag #106
RE: Grexit,
@Firith

Einmal abgesehen von Russland, Ukraine, Griechenland, versuche du einem deutschen Michl beizubringen, dass sein Geld schon seit
langem in dunkle Mafia-Kanäle fliesst, der wird dir was erzählen, dieser Gutmensch..Nun ja, was er (noch) nicht weiss, macht
ihn eben nicht heiss, Hauptsache er geniesst selbstvergessen sein Eis am Stiel.
27.06.15 19:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
torquato


Beiträge: 2.703
Beitrag #107
RE: Grexit,
Eis? Nö. Ich genieße Popcorn.
27.06.15 19:50
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
moustique


Beiträge: 1.811
Beitrag #108
RE: Grexit,
Heute ist also eine Entscheidung getroffen worden.
Und es ist so gekommen, wie ich in einem meiner Beitraege schrieb.
Man hat Griechenland also mehr versprochen als die vorgesehene Rate. Und Tsipras hat abgelehnt.

Nun sprechen alle von einem Plan B.
Aber das ist ja noch nicht so weit.
Noch hat Griechenland, die 1.6 Miliarden dem IWF, noch nicht verweigert.
Also heute ist das Land noch nicht pleite.

Bis hierhin wurde der erste Theaterakt von Tsipras gespielt.


So und was die Russen angeht. Ich habe nichts gegen die Russen.
Die Soldaten bekommen einen Befehl und fuehren ihn aus.
Ihr Haeuptling hatte vor, alle Satellitenstaaten, welche sich in der letzten Zeit vom Land abgespalten hatten, (wohlgemerkt mit dem Segen von Gorbatschow), diese wieder einzuheimsen.
Mag sein, dass einige dafuer sind. Mag sein dass einige dagegen sind.
Der Voelkerbund, hat aber diese Handlungsweise kategorisch abgelehnt.
So und seitdem ruesten alle wieder, wie die Irren.
Das wiederrum zeigt auf Internationale Probleme hin.
Sie ruesten sich also um sich gegen ein Uebergreifen von Russland zu wehren.
Ok!

Also wenn Europa, die IS nicht im Keim ersticken kann. Und es sind ja nur einige wenige, dann kann sie es sofort abschreiben, je gegen die Russen standzuhalten.
Dieses Aufruesten koennen sie sich an den Hut stecken.

Das ist keine Hetzerei gegen Russland. Es ist nur der Hinweis, dass sie sich etwas mehr bemuehen muessen, um die Buerger hierzulande, zu schuetzen.
-------
Was hat diese Regierung dir eigentlich getan Firithfenion, dass du so masslos, gegen sie in Rage geraetst?
Ehrlich gesagt, mich stoert die Deutsche Regierung ganz und gar nicht.
Auch wenn die SPD an der Macht waere, wuerde mich das nicht aufregen. Ich bin kein Deutscher.

Fuer die Sicherheit aller Buerger, muesste man mehr tun, als nur die IS einsperren.
Fakt ist, da wo sie waren, haben sie Koepfe abgeschnitten und damit Fussball gespielt.
Fakt ist, dass das keine Menschen mehr sind, vielleicht auch niemals waren.



Also warten wir doch mal ab, was am Dienstag geschieht.

Wenn Griechenland den IWF bezahlt, fehlen ihm Gelder, seine Beamten und Renten zu bezahlen.
Wenn er das nicht tun kann, weil ihm die Gelder fehlen, bekommen seine Leute nur eine halbe Summe bezahlt.

Dann wird der Vorhang fuer den 2ten Akt aufgemacht.
Wenn die Banken kein Geld mehr ausgeben, werden seine Leute im Juli bereits hungern muessen.
Die Wirtschaft wird zurueckgehen. Es wird noch mehr gestreikt.

Das Referendum kommt gar nicht zustande, da die Beamten streiken.
Und es wird 42 Milionen Euro kosten, wenn ich das mit Luxemburg vergleiche, wo diese 1.5 Milionen bezahlten, fuer nur 350.000 Waehler.

So mehr will ich im Moment nicht schreiben.

So viel Hass gegen das Aufnahmeland?
Bei so viel Hass, sollen sie doch in ihre Heimat zurueckgehen und gegen ihre Peiniger kaempfen, warum muessen hier ungescholtene Buerger bestraft werden?
Das ist feige.
Und wenn dann einer alles verliert und nichts mehr zu verlieren hat? Was dann?
Soll er mit dem Rosenkranz, sich nocht bedanken?
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 27.06.15 20:51 von moustique.)
27.06.15 20:38
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Firithfenion


Beiträge: 1.201
Beitrag #109
RE: Grexit,
(27.06.15 20:38)moustique schrieb:  Was hat diese Regierung dir eigentlich getan Firithfenion, dass du so masslos, gegen sie in Rage geraetst?
Ehrlich gesagt, mich stoert die Deutsche Regierung ganz und gar nicht.
Auch wenn die SPD an der Macht waere, wuerde mich das nicht aufregen. Ich bin kein Deutscher.

Hallo Moustique
Das ist eine wirklich seltsame Frage. Du erkennst und benennst in deinen Beiträgen völlig zu Recht zahlreiche politische Mißstände. Und dann fragst du mich wieso ich etwas gegen die Verursacher habe? Politische Zustände entstehen durch die Handlungen politisch Verantwortlicher. Das ist das Prinzip von Ursache und Wirkung. Ausserdem sind die gegenwärtigen Mißstände nicht nur dem Handeln bestimmter Personen zu verdanken. Sie sind das Ergebnis einer verheerenden Ideologie, oder besser gesagt der Nachgeburt einer Ideologie von der viele glaubten, das sie 1989 auf dem wohlverdienten Müllhaufen der Geschichte gelandet wäre. Stattdessen feiert sie fröhliche Urständ und hat sich wie ein Pesthauch über die westlichen Gesellschaften gelegt und das Denken derjenigen vergiftet, die politische Verantwortung tragen und mit ihren Handlungsweisen unser aller Schicksal in den Händen halten.

Truth sounds like hate to those who hate truth
27.06.15 21:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
yamaneko


Beiträge: 2.562
Beitrag #110
RE: Grexit,
Zitat: Beitrag #106
Wie sagte Schäuble wörtlich im März 2014 hinsichtlich des Milliardentransfers in die Ukraine?
Zitat:"Ob das jetzt uns wirtschaftlich und finanziell etwas kostet oder nicht, ist zweitrangig"

Wolfgang Schäuble am 23. März 2014 in der ZDF Sendung "Berlin direkt" (gemeint war die finanzielle "Rettung" der Ukraine)
http://www.focus.de/finanzen/news/staats...12927.html
Das habe ich jetzt gelesen und zitiere ergänzend dazu den Titel:
Milliarden für KrisenstaatSo teuer wird für uns die Rettung der Ukraine
Die Ukraine dürfen wir noch retten, und zu Griechenland:

ich befürchte, dass der Plan B nur eine letzte Drohung ist,grr weil die EU-Macher nicht das Gesicht ganz verlieren möchten. Und der Grieche mit den Wahlversprechen nicht mehr sparen zu lassen und nichts zurückzuzahlen, der rechnet noch immer, dass es einen Gutmenschen gibt, der im Interesse der Geberländer- Banken noch immer versuchen wird, höflichst zu ersuchen, doch das Spendergeld anzunehmen, auch wenn die Schulden beim nächsten Termin noch um etliche Milliarden mehr erhöht sein werden.
Vielleicht soll man die EU-Bürger auch abstimmen lassen? Nicht nur Englandkratz

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 27.06.15 23:28 von yamaneko.)
27.06.15 23:22
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Grexit,
Thema geschlossen