Thema geschlossen 
Grexit,
Verfasser Nachricht
Hachiko


Beiträge: 2.596
Beitrag #11
RE: Grexit,
(13.06.15 15:48)Zeichen schrieb:  Wird jetzt wieder das Wort "Ratten" kommen und danach ein Krieg zwischen F und M? Über 100 Antworten, in denen manche Mitglieder ihre Vorurteile und ihren (mehr oder minder) latenten Rassismus herausposaunen können? Wird der Thread am Ende auch geschlossen, weil sich die Fronten so stark verhärten, dass schon Beleidigungen hin- und herfliegen? Tolle Aussichten. Wird bestimmt wieder lustig.
Könnte man den Fokus vielleicht etwas mehr auf die Sprache legen? Wie viel die Griechenlandrettung mit Japan zutun haben soll, erschließt sich mir leider nicht. Wenn man hetzen möchte, kann man das doch genauso gut (wenn nicht sogar besser) auf Yahoo oder gutefrage.net.

Sicherlilch ist das Thema O.T. und könnte aus diesem Grunde geschlossen werden.
Was hat allerdings das Niederschreiben von Tatsachen mit Rassismus und Hetze zu tun, ein ziemlich flaches Argument aus meiner Sicht.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 13.06.15 19:05 von Hachiko.)
13.06.15 18:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Nia


Beiträge: 3.699
Beitrag #12
RE: Grexit,
Ich denke es spricht nichts dagegen, dass es in einem Forum wie diesem einen Offtopic-Bereich gibt, in dem sich die Stammuser und Interessierten auch mal über andere Dinge austauschen können. Dinge, die eben nichts mit Japan oder japanisch zu tun haben, oder meinetwegen auch Sprachen im allgemeinen.


Natürlich sollte es nicht dazu führen dass es 'Stress' gibt. Klar.
Aber es ganz zu verbieten muss ja nicht sein. Dann kommt es eben in den Offtopic-Bereich und wer da nicht lesen will, lässt die Finger davon.

Wenn ein Thread entgleitet, muss man natürlich einschreiten.

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
13.06.15 18:59
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
moustique


Beiträge: 1.811
Beitrag #13
RE: Grexit,
Danke fuer den Begriff.
Das waren ja schon mal ganz viele Fakten, die gegen Griechenland sprechen, bzw. sprachen. Und ja es stimmt, dass das Land gelogen hat , als es sich in den Euro Club reingeschmuggelt hat.

Habt ihr diesen Film schon mal gesehen?
https://www.youtube.com/watch?v=QIlqJbLdB78

Ich hab den Beitrag eroeffnet, nicht nur um das Wort Grexit uebersetzt zu bekommen, sondern auch um einige Ueberlegungen im Vorfeld zu praesentieren, wie dem allen beizukommen ist. Nur bin ich ein Nichts, von daher kann ich keine Entscheidung treffen.
Aber ich hab es mal angedeutet, wie es eventuell von Statten gehen koennte.

So fuer den Fall, "ich habs ja vorausgesehen und geschrieben".
Und ich bin immer noch der Ueberzeugung, dass Tsipras darauf aus ist, den Reichen auf die Finger klopfen will. Er muss dafuer einen Chaos herbeifuehren um die Verfassung aendern zu koennen. Eher geht nichts.

Wehe dem Volk und es hat nichts zu beissen. Aber es koennte noch anders kommen.
Das Land geht krupps. Die Menschen hungern und die restlichen Europaeer, spenden was das Zeug haelt damit die nicht hungern muessen. Wo dann das Geld bleibt ist dann wiederrum die Frage?

Mein Landsmann, Herr Juncker Jean-Claude, kann da sagen was er will.
Dass man Griechenland im Euro behalten will. Auf welche Kosten, ist dann die Frage.

@Zeichen,
Warum sollen wir uns hier verpruegeln? Es sind halt Tatsachen die gegen das alles sprechen. Die Buerger von Griechenland sind sich selber schlecht.
Ansonsten wuerden sie ihre Steuern bezahlen.
Mag sein dass es einige tun, doch die Reichen tun es nicht.
Und es sind gerade diese, die richtig viel Geld machen.

Aber eines ist gewiss. Bei einer Pleite, gehen nicht nur die Armen vor die Hunde.
Die Reichen werden auch bluten muessen. Die sitzen alle in einem Boot.
Und das Boot ist am versinken. Alle werden ersaufen.

In Frankreich gibt es einen Slogan.
"Tous pour un, un pour tous".
Im Deutschen sagt man. "Allemand : einer für alle, alle für einen", bedeutet das Gleiche wie: "Einigkeit macht stark".
Genau das haben die Griechen noch nicht gelernt.
Sie stehen nicht zu ihrem Land. Sie sind alle Egoisten. Denken nur an sich selbst.
Sie haben auch diesen Slogan, aber ....

Im japanischen gibt es das auch.
http://fr.wiktionary.org/wiki/un_pour_to...us_pour_un

Japonais : 一人は皆の為に、皆は一人の為に (ja) (ichi nin wa mina no tame ni, mina wa ichi nin no tame ni)


Auf der anderen Seite frage ich mich, wozu der IWF eigentlich gut ist? Internationale Waehrungsfond, soll anscheinend da sein um den Laendern zu helfen.
Warum tut er das denn nicht? Warum ist er so darauf besessen, all das gegebene Geld wieder einzusaeckeln? Ob er noch 2 Jahre laenger darauf warten muss, waer doch besser als in den naechsten Tagen, Griechenland in die Pleite zu zwingen und damit alle 332 Miliarden zu verlieren.

Oder es gibt eine Bewegung, wie man Europa, wirtschaftlich zerstoeren will.
Es gab Zeiten, wo es Probleme mit dem Euro gab.
Das ist komischerweise nun vorbei. Dafuer fliegen nun Pleitegeier ueber Griechenland.
Und hoffen wohl damit, Europa in die Knie zu zwingen.

Es ist womoeglich alles manipuliert. Nur kleine Leute, kommen da schon lange nicht mehr mit.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 13.06.15 19:13 von moustique.)
13.06.15 19:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Zeichen
Gast

 
Beitrag #14
RE: Grexit,
(13.06.15 19:06)moustique schrieb:  Sie stehen nicht zu ihrem Land. Sie sind alle Egoisten. Denken nur an sich selbst.

Mir missfallen hier nur die Beiträge, in denen alle Griechen gleich als faul oder egoistisch eingestuft werden. Ich werfe mal die Frage in den Raum, ob Ihr denn tatsächlich denkt, dass die Deutschen viel besser in dieser Hinsicht sind. Hätten wir auch ein solch (sagen wir mal) ausbaubedürftiges Finanzsystem, würden die Deutschen ebenfalls keine Steuern zahlen. Oder will das hier irgendjemand leugnen?
13.06.15 19:31
moustique


Beiträge: 1.811
Beitrag #15
RE: Grexit,
Sieht man die Nachrichten, wo eine Gruppe das Finanzministerium stuermt, nur weil diese Regierung eine Reform ins Leben rief, oder dies versuchte, kann ich nur auf diese Schlussfolgerung kommen.
Sieht man sich den Film an, warum Reiche, ihre Steuern nicht zahlen wollen, so beweist das doch genau, wie es um Griechenland steht.

Nun wenn diese Steuern zahlen wuerden, dann haetten sie genug Geld um all ihre Rechnungen zu zahlen.

Wenn unsere Laender genau so ein System haetten, wuerde es uns auch bald so ergehen. Ich selber kann nicht 1500 Euro monatlich ausgeben, wenn ich nur 1000 Euro verdiene. Das wird dir jedes Kind sagen und verstehen.

Vielleicht muss Tsipras eine andere Taktik einschlagen.
Er muesste vor dem Volk eine Rede halten.
Und zwar ein allgemeiner Aufruf, um die Lage der Nation.Und ihre Folgen, wenn es so weiter geht.

Pleite, kein Geld, keine Renten. Hungersnot. Noch mehr Not und Elend.
Muellwagen werden nicht mehr fahren. Abfallberge in allen Strassen und Gassen.
Alle Bediensteten, hoeren auf einen Schlag an auf zu arbeiten.
Chaos. Kriminalitaet. Zuchthaeusler muessen freigelassen werden, denn ihre Waechter sind auch Beamte des Staates. Besser entlassen als sie krepieren lassen. Und dann....
Die werden das Zepter des Regierens in die Hand nehmen.
Ratten werden in den Strassen rumlaufen.
Es kann noch schlimmer kommen.
Pest und Epidemien.

Revolution und all ihre Folgen.

Mag sein, dass man mir nun wieder Schwarzseherei vorwirft.
Aber es sind logische Ueberlegungen.
Keine Polizei gibt es mehr. Jeder kaempft fuer sich selber.
Oeffentliche Einrichtungen schliessen.
Kinder auf der Strasse. Elektrizitaet und auch Wasserwerke schliessen oder bleiben stehen.

Es geht nicht darum, zu debattieren, wie es bei uns waere, wenn etwas aus dem Lot laufen wuerde. Es geht darum, sich mal vorzustellen, was da alles Zugrunde geht.
Und all das nur weil einige nicht ihre Steuern bezahlen wollen.
Und auch einige, Renten beziehen, von Personen die schon laengst tot sind.

Das ist Egoismus, oder etwa nicht?
13.06.15 20:16
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Zeichen
Gast

 
Beitrag #16
RE: Grexit,
(13.06.15 20:16)moustique schrieb:  Das ist Egoismus, oder etwa nicht?

Langer Text voller Horrorszenarien, der die Frage doch nicht beantwortet hat. Jeder darf ja seine Meinung haben, aber Anfeindungen gegen ein ganzes Volk/ eine ganze Gruppe sollten doch bitte unterbleiben dürfen. Für mich ist ein "alle Griechen sind faul und egoistisch" das gleiche wie "alle Schwarzen dealen mit Drogen" oder "alle Muslime sind Terroristen".
Denkst Du wirklich, dass die Deutschen moralisch den Griechen überlegen sind? Dass sie freiwillig mehr Steuern bezahlen würden, wenn das jetzige System nicht perfekt wäre? Das wage ich doch sehr stark zu bezweifeln...
13.06.15 20:25
Nia


Beiträge: 3.699
Beitrag #17
RE: Grexit,
Zitat:Und all das nur weil einige nicht ihre Steuern bezahlen wollen.
Und auch einige, Renten beziehen, von Personen die schon laengst tot sind.

zwinker

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
13.06.15 20:42
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Zeichen
Gast

 
Beitrag #18
RE: Grexit,
(13.06.15 20:42)Nia schrieb:  
Zitat:Und all das nur weil einige nicht ihre Steuern bezahlen wollen.
Und auch einige, Renten beziehen, von Personen die schon laengst tot sind.

zwinker

(13.06.15 19:06)moustique schrieb:  Genau das haben die Griechen noch nicht gelernt.
Sie stehen nicht zu ihrem Land. Sie sind alle Egoisten. Denken nur an sich selbst.
Sie haben auch diesen Slogan, aber ....

zunge Habe den Thread wohl genug zugespamt für heute...
13.06.15 20:46
torquato


Beiträge: 2.789
Beitrag #19
RE: Grexit,
(13.06.15 20:25)Zeichen schrieb:  Denkst Du wirklich, dass die Deutschen moralisch den Griechen überlegen sind? Dass sie freiwillig mehr Steuern bezahlen würden ... ?

Preisfrage: Was haben folgende Personen gemeinsam? hoho

Klaus Zumwinkel
Peter Graf
Boris Becker
Paul Schockemöhle
Patrick Lindner
Freddy Quinn
Otto Graf Lambsdorff
Eberhard von Brauchitsch
Ludwig-Holger Pfahls
Andreas Schmid (VIP Medienfonds)
Anton Hofreiter
Sepp Krätz (Oktoberfestwirt)
Theo Sommer
Alice Schwarzer
Uli Hoeneß
13.06.15 21:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
moustique


Beiträge: 1.811
Beitrag #20
RE: Grexit,
Zum Schluss, ist es nicht mein Problem.
Aber natuerlich duerft ihr Debattieren.
Einige Griechen sind nicht faul, nur das System ist nicht richtig. Und da haben schon andere Regierungen mitgewirkt und sind auch an diesem Dilemma gescheitert.

Ich habe in diesem Beitrag einige Moeglichkeiten angegeben, wie man das aendern koennte. Sind meine Vorschlaege unrealistisch. Nun ihr koennt euer Pfefferkoernchen auch beitragen. Doch wird sich kein Politiker um unser Forum kuemmern. Somit sind auch diese Vorschlaege fuer die Katz.
@Zeichen,
(Welch ein Name!).
Hast du denn auch mal konstruktive Vorschlaege?

Nur geht es nicht alleine auf Kosten der Rentner.
Alle muessen anpacken. So auch die Reichen.

Es war sogar mein Wunsch, dass Alexis Tsipras die Wahlen gewinnt.
Seine Versprechungen waren so umfangreich, dass sie nur das Aus, ansteuern mussten.
Es sollen Griechen geben, die nur ca. 700 Euro pro Rente bekommen.
Das ist nicht viel. Hierzulande sind Familien die ueber 1.000 Euro Miete zahlen muessen.

Noch eins. Eine Miete wird hierzulande auch nicht besteuert, was den Mieter angeht.
Aber der Vermieter muss dies als Nebeneinkuenfte in seiner Steuererklaerung deklarieren. Und er bezahlt daraufhin 45% Steuern.

Das ist ein lukratives Geschaeft fuer einen Staat. Er hat nichts drinstecken.
Und kassiert 45% am Fremdkapital.
Auf einer Bank bekommt man hierzulande fast nur noch 0.4 %. Und davon bezahlen die Leute dann noch Quellsteuern.
13.06.15 21:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Grexit,
Thema geschlossen