Thema geschlossen 
Grexit,
Verfasser Nachricht
Firithfenion


Beiträge: 1.201
Beitrag #21
RE: Grexit,
(13.06.15 21:25)Zeichen schrieb:  Jeder darf ja seine Meinung haben, aber Anfeindungen gegen ein ganzes Volk/ eine ganze Gruppe sollten doch bitte unterbleiben dürfen. Für mich ist ein "alle Griechen sind faul und egoistisch" das gleiche wie "alle Schwarzen dealen mit Drogen" oder "alle Muslime sind Terroristen".

Das nennt man ein klassisches Strohmann-Argument. Wo ausser in deinem eigenen Beitrag wurden denn die von dir in Zitatzeichen angeführten Sätze in dieser Form geäussert?

Wenn jemand einen Fehler macht, so muss er normalerweise dafür einstehen. Wenn ich mehr Geld ausgeben würde, als ich verdiene, dann würde ich mit der Zeit eine Menge Probleme bekommen und ich müsste wohl oder übel zu sparen anfangen, um aus der Schuldenfalle wieder heraus zu kommen. Solche Konsequenzen führen in der Regel dazu das man über sein Fehlverhalten nachdenkt und sich zukünftig vernünftiger verhält.

Die Unfähigkeit einen Haushalt finanziell zu führen, findet man nicht nur bei Individuen sondern manchmal auch bei ganzen Staaten. Auch hier gilt prinzipiell das Gleiche. Wenn man dem Schuldner aus falscher Gutmütigkeit seine Schulden erlässt oder von jemand anders bezahlen lässt, dann bringt man den Schuldner um die Chance, aus seinem Fehler zu lernen und man kann sicher sein, das er seine Verschwenderpolitik fortsetzen wird und eine Spirale ohne Ende erzeugt wird die letzendlich nicht nur den Verursacher, sondern auch seine gutmenschlichen Wohltäter in den Abgrund reissen wird.

Truth sounds like hate to those who hate truth
13.06.15 22:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Hachiko


Beiträge: 2.561
Beitrag #22
RE: Grexit,
(13.06.15 21:46)Zeichen schrieb:  [quote='moustique' pid='126969' dateline='1434218798']
Genau das haben die Griechen noch nicht gelernt.
Sie stehen nicht zu ihrem Land. Sie sind alle Egoisten. Denken nur an sich selbst.

Ja, denn der Durchschnittsgrieche ist fest davon überzeugt einem ganz besonders auserkorenen Volk und Kultur anzugehören, er hält sich für
etwas Göttliches, hat einen fast pathologischen Hang zum Nationalismus, fühlt sich anderen Völkern überlegen, was zwangsläufig
zu Hochmut und Selbstüberschätzung führt q.e.d. durch das flegelhafte Auftreten eines Tsipras und Varoufakis.
Wer dem widersprechen möchte, melde sich bitte zu Wort.
13.06.15 22:16
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Yano


Beiträge: 2.058
Beitrag #23
RE: Grexit,
(13.06.15 20:31)Zeichen schrieb:  die Deutschen ebenfalls keine Steuern zahlen. Oder will das hier irgendjemand leugnen?
In diesen Tagen begeht München seinen 857. Geburtstag. Gefeiert wird das Datum einer gütlichen Einigung Münchens mit Freising. Es ging dabei um die Mauteinnahmen aus dem Salztransport. München hatte Freisings Brücke zerstört und verfügte nunmehr über den einzigen Übergang über die Isar. München erhielt seine kaiserliche Nachgenehmigung, hatte aber Ersatz zu leisten an den Fürstbischof von Freising. Irgendwann wurde die Brückenmaut aufgehoben, aber ein Grundbetrag blieb fällig, bis die Stelle des Fürstbischofs wg. Säkularisation gestrichen wurde.
München hat 646 Jahre lang gezahlt, durchaus mehr als einen symbolischen Betrag.
Man könnte mehr derartige Anekdoten nennen, aus Griechenland fällt mir momentan grad keine ein.
:
Und es gibt durchaus Japaner (ich habe selber schon welche getroffen), die, wenn sie mal am Sonntag in die Stadt fahren, ihre Monatskarte nicht nutzen, weil diese eigentlich nur fürs Pendeln zwischen Wohnort und Arbeitsstelle gedacht ist.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 13.06.15 22:32 von Yano.)
13.06.15 22:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Zeichen
Unregistriert

 
Beitrag #24
RE: Grexit,
(13.06.15 22:09)Firithfenion schrieb:  Die Unfähigkeit einen Haushalt finanziell zu führen, findet man nicht nur bei Individuen sondern manchmal auch bei ganzen Staaten. Auch hier gilt prinzipiell das Gleiche. Wenn man dem Schuldner aus falscher Gutmütigkeit seine Schulden erlässt oder von jemand anders bezahlen lässt, dann bringt man den Schuldner um die Chance, aus seinem Fehler zu lernen und man kann sicher sein, das er seine Verschwenderpolitik fortsetzen wird und eine Spirale ohne Ende erzeugt wird die letzendlich nicht nur den Verursacher, sondern auch seine gutmenschlichen Wohltäter in den Abgrund reissen wird.

Ja, wir ohne unsere Verschwenderpolitik kommen ja nur auf eine Pro-Kopf-verschuldung von 26.489 €. Das beweist doch unsere Überlegenheit über die 29.081 € Pro-Kopf-Verschuldung der Griechen perfekt. zwinker

Ich frage mich nur, wie Du denn reagieren würdest, wenn alle Reformen, die in Griechenland schon durchgeführt worden sind, hier zum Pflichtprogramm werden. Würdest Du dann auch verlangen, dass ein einfaches Gesetz die Verfassung einschränken soll und das Bundesverfassungsgericht das sofort genehmigt? Manche Forderungen hier sind schon naja...

(13.06.15 22:16)Hachiko schrieb:  Wer dem widersprechen möchte, melde sich bitte zu Wort.

*handhochheb* Meine Position zu Vorurteilen müsste wohl klar genug sein.
13.06.15 22:21
Hachiko


Beiträge: 2.561
Beitrag #25
RE: Grexit,
(13.06.15 22:21)Zeichen schrieb:  
(13.06.15 22:16)Hachiko schrieb:  Wer dem widersprechen möchte, melde sich bitte zu Wort.
*handhochheb* Meine Position zu Vorurteilen müsste wohl klar genug sein.

Wenn ein Haltung über 150 Jahre währt, kann man nicht von Vorurteilen sprechen, das müsste ebenfalls klar genug sein.
Ziehe mich jetzt aus der Diskussion zurück, denn ich streite mich nicht gerne mit uneinsichtigen Individuen, wozu das führt hat schon
Firith angedeutet. grr
13.06.15 22:38
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Yano


Beiträge: 2.058
Beitrag #26
RE: Grexit,
(13.06.15 22:21)Zeichen schrieb:  *handhochheb* Meine Position zu Vorurteilen müsste wohl klar genug sein.
Mit jemandem, der schon mit dem pol. Kampfbegriff "Rassismus" herumgefuchtelt hat, kann man zum Thema "Vorteile" nur schweigen.
13.06.15 22:42
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Zeichen
Unregistriert

 
Beitrag #27
RE: Grexit,
(13.06.15 22:38)Hachiko schrieb:  
(13.06.15 22:21)Zeichen schrieb:  
(13.06.15 22:16)Hachiko schrieb:  Wer dem widersprechen möchte, melde sich bitte zu Wort.
*handhochheb* Meine Position zu Vorurteilen müsste wohl klar genug sein.

Wenn ein Haltung über 150 Jahre währt, kann man nicht von Vorurteilen sprechen, das müsste ebenfalls klar genug sein.
Ziehe mich jetzt aus der Diskussion zurück, denn ich streite mich nicht gerne mit uneinsichtigen Individuen, wozu das führt hat schon
Firith angedeutet. grr

Sauer, weil ich es ablehne ganze Völker nur aufgrund von Vorurteilen zu bewerten? Soll mir recht sein.
13.06.15 22:42
torquato


Beiträge: 2.703
Beitrag #28
RE: Grexit,
(13.06.15 22:21)Zeichen schrieb:  Ja, wir ohne unsere Verschwenderpolitik kommen ja nur auf eine Pro-Kopf-verschuldung von 26.489 €. Das beweist doch unsere Überlegenheit über die 29.081 € Pro-Kopf-Verschuldung der Griechen perfekt. zwinker

Du unverbesserlicher Optimist. Du glaubst doch nicht ernstlich, daß man Vorurteile mit sowas schwammigem wie Zahlen widerlegen könnte? zwinker

Wir sind halt 'uneinsichtige Individuen'...^^

(13.06.15 22:42)Yano schrieb:  
(13.06.15 22:21)Zeichen schrieb:  *handhochheb* Meine Position zu Vorurteilen müsste wohl klar genug sein.
Mit jemandem, der schon mit dem pol. Kampfbegriff "Rassismus" herumgefuchtelt hat, kann man zum Thema "Vorteile" nur schweigen.

Wer sich als solcher schon mehrfach geoutet hat, dem bleibt natürlich nichts, als den Begriff umzudeuten...
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 13.06.15 22:51 von torquato.)
13.06.15 22:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Nia


Beiträge: 3.637
Beitrag #29
RE: Grexit,
So wie ich moustique verstanden hatte ging es ihm eher drum wie sich Griechenland helfen könnte, bzw. was geschehen müsste, damit es aufwärts geht.
Auch er hat wohl die eine oder andere Verallgemeinerung drin, aber anders als das hier:



hachiko schrieb:Ja, denn der Durchschnittsgrieche ist fest davon überzeugt einem ganz besonders auserkorenen Volk und Kultur anzugehören, er hält sich für
etwas Göttliches, hat einen fast pathologischen Hang zum Nationalismus, fühlt sich anderen Völkern überlegen, was zwangsläufig
zu Hochmut und Selbstüberschätzung führt

Hachiko, wie lange hast du in Griechenland gelebt? - Ach, stimmt, du streitest ja lieber mit einsichtigen Menschen, als mit unsereins.
Ich für meinen Teil streite überhaupt nicht gern.

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
13.06.15 22:59
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Firithfenion


Beiträge: 1.201
Beitrag #30
RE: Grexit,
(13.06.15 22:21)Zeichen schrieb:  Ja, wir ohne unsere Verschwenderpolitik kommen ja nur auf eine Pro-Kopf-verschuldung von 26.489 €. Das beweist doch unsere Überlegenheit über die 29.081 € Pro-Kopf-Verschuldung der Griechen perfekt. zwinker


Schon wieder so ein Strohmann. Hoffst du eigentlich, das es deine Diskussionspartner nicht merken wenn du ihnen laufend Dinge in den Mund legst, die niemand so gesagt hat? "Wir ohne unsere Verschwenderpolitik.." Wer sagte denn das unsere Politik viel besser ist? Je stärkeren Einfluss die EU-Bonzokratie auf unsere Politik nimmt, desto mehr geht es auch mit dem, was einst Deutschland war bergab.

Gerade weil unsere Haushaltspolitik auch nicht mehr das ist, was sie einmal war, wäre es aber geradezu absurd wenn wir noch mehr in die zahllosen bodenlosen Löcher hineinpumpen, von denen eines Griechenland heisst.

Was die Pro-Kopf Verschuldung angeht, so solltest du dir bewusst machen, das sie als allein stehende Zahl nur einen geringen Aussagewert hat. Es kommt auch darauf an, wie leistungsfähig der Schuldner ist, das heisst, wie stark die Wirtschaftskraft eines Landes ist. Wenn beispielsweise ein Hartz-4 Empfänger 100€ Schulden hat, kann das für ihn eine weitaus problematischere Situation sein, als wenn ein wohlhabender Mann mit regelmässigem Einkommen etwas für 1000€ auf Kredit kauft.

Truth sounds like hate to those who hate truth
13.06.15 22:59
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Grexit,
Thema geschlossen