Antwort schreiben 
Hallo
Verfasser Nachricht
MisakiSaeko


Beiträge: 27
Beitrag #1
Hallo
Ich lerne seit wenigen Wochen japanisch und dabei ist in letzter Zeit der Wunsch entstanden, Kontakt zu Gleichgesinnten sowie Muttersprachlern zu finden. Auf ein gutes Miteinander.

千里の道も一歩から
“A journey of a thousand miles begins with a single step." Lao Tzu
(ist zwar ein Chinese aber ich finde das Zitat passend)
18.09.21 00:19
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
AwesomeSepp


Beiträge: 121
Beitrag #2
RE: Hallo
(18.09.21 00:19)MisakiSaeko schrieb:  Ich lerne seit wenigen Wochen japanisch und dabei ist in letzter Zeit der Wunsch entstanden, Kontakt zu Gleichgesinnten sowie Muttersprachlern zu finden. Auf ein gutes Miteinander.

Kukuk.
Freue mich immer über Gleichgesinnte. Was interessiert Dich am meisten? Bzw. was ist Deine Motivation?

「ペーター、お帰り。字は読めるようになったかい?」「ううん、まだ読めないよ。字を読むのは、すごく難しいんだ。」(-- Zitat aus アルプスの少女ハイジ --)
18.09.21 10:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
MisakiSaeko


Beiträge: 27
Beitrag #3
RE: Hallo
Das hat ganz ungewöhnlich angefangen. Ich mache gerade eine Weiterbildung als Schnittdirectrice und habe Berührung mit dem Thema Schneiderei. Dabei bin ich im Laufe der Zeit immer wieder auf japanische Designer, Drapagekünstler und Ähnliches gestoßen bis ich neugierig auf die Japaner und ihre Kultur geworden bin. Dann habe ich zufällig auf Youtube ein Video von einer Japanisch Lernenden entdeckt und da hat es mich gepackt! Das ganze hat jetzt eine ganz neue Wendung angenommen und ich lasse mich einfach darauf ein. Aber mich interessiert Tokio enorm, ich denke, das ist eine großartige Stadt und der Bereich Literarur interessiert mich auch sehr. Am liebsten natürlich in Originalversion, aber bis dahin gibt es noch viel zu lernen. 😄
Was magst du am Liebsten an Japan und warum lernst du es?

千里の道も一歩から
“A journey of a thousand miles begins with a single step." Lao Tzu
(ist zwar ein Chinese aber ich finde das Zitat passend)
18.09.21 16:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
AwesomeSepp


Beiträge: 121
Beitrag #4
RE: Hallo
(18.09.21 16:17)MisakiSaeko schrieb:  Was magst du am Liebsten an Japan und warum lernst du es?

Schwierige Frage und sicherlich nicht so kurz zu beantworten. Als Kind war ich schon fasziniert von Samurai, Ninja und all dem, ausserdem war ich nie das Disney Kind, sondern mich interessierten schon immer Anime mehr. Dann kam eine OP dazwischen wo ich wußte, ich bin 6 Wochen zuhause und brauchte etwas zu tun. So hats angefangen mit "Japanese from Zero".

「ペーター、お帰り。字は読めるようになったかい?」「ううん、まだ読めないよ。字を読むのは、すごく難しいんだ。」(-- Zitat aus アルプスの少女ハイジ --)
19.09.21 18:59
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
MisakiSaeko


Beiträge: 27
Beitrag #5
RE: Hallo
Interessant, was einem so alles einfällt, wenn man etwas Zeit übrig hat!

Die Japanese from Zero hatte ich auch kurz im Sinn, weil mir ihre Aufmachung gut gefällt
und in Serie macht es sicherlich Spaß, die Bücher durchzuarbeiten.

Ich finde das übrigens eine tolle Frage, so hat jeder eine andere Geschichte zu erzählen. ;-)

千里の道も一歩から
“A journey of a thousand miles begins with a single step." Lao Tzu
(ist zwar ein Chinese aber ich finde das Zitat passend)
19.09.21 19:16
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
vdrummer


Beiträge: 1.282
Beitrag #6
RE: Hallo
(19.09.21 19:16)MisakiSaeko schrieb:  Ich finde das übrigens eine tolle Frage, so hat jeder eine andere Geschichte zu erzählen. ;-)

Finde ich auch; da mache ich auch mal mit.

Zitat:Was magst du am Liebsten an Japan und warum lernst du es?

Als Teenager hatte ich Judo gemacht und bin so mit der japanischen Sprache (naja, eher mit einzelnen Vokabeln) in Berührung gekommen. Ich habe dann angefangen, Japanisch mit einem PONS-Kurs zu lernen, aber ich hatte recht schnell die Motivation verloren (Im Kurs wurde zum Beispiel überhaupt nicht auf die Schrift eingegangen).
Viele Jahre später in der 13. Klasse konnte ich dann meine zweite Fremdsprache (Französisch) nicht mehr weitermachen. Das war dann für mich die Gelegenheit, wieder mit dem (autodidaktischen) Japanischlernen anzufangen. Ich hab mir dann überlegt, wo ich hätte sein können, wenn ich damals einfach weitergemacht hätte und mich geärgert, dass ich jemals mit dem Lernen aufgehört habe. Das hat mich dazu motiviert, diesmal wirklich dranzubleiben und auch jetzt, 10 Jahre später, bin ich so begeistert von der Sprache, dass ich sie wo immer möglich anwende (sei es beim Konsumieren japanischer Medien, bei der Konversation mit Japanern oder beim Unterrichten von / auf Japanisch).
19.09.21 19:55
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.716
Beitrag #7
RE: Hallo
Finde ich auch; da mache ich auch mal mit.

Zitat:beim Unterrichten von / auf Japanisch).

Interessant. Ich habe auch mal Japanisch unterrichtet, eine 12. Klasse (damals also praktisch Unterprima). Probeweise. Ich wurde vom Rektor dazu gedrängt, war ganz neu in der Ortschaft (eigentlich nur der Bürgermeister hatte bisher von mir gehört), habe mich breitschlagen lassen.
Es war aber nix. Hiragana habe ich vorgestellt, dann einige einzelne Buchstaben mit Übung an der Tafel, kaum zehn Schüler waren nach der Pause noch zurückgekehrt. Diese verbliebenen Kinder waren interessiert geblieben, aber ich habe viel zuviel erzählt, was nicht zum Gegenstand "Japanische Schrift" gehört. Dann war der Schultag aus, der Rektor überreichte mir eine Flasche teuren Chablis, und seither ist nichts mehr zusammengegangen in der Richtung. Ich habe es halt nicht richtig können.
19.09.21 23:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
vdrummer


Beiträge: 1.282
Beitrag #8
RE: Hallo
(19.09.21 23:51)Yano schrieb:  Interessant. Ich habe auch mal Japanisch unterrichtet, eine 12. Klasse
[...]
Es war aber nix.

Das sind auch schwierige Umstände. Wenn es wirklich eine ganze Klasse war (und nicht nur die Schüler, die wirklich Interesse an Japanisch haben), muss man natürlich erstmal möglichst viele Schüler für das, was man vermitteln will begeistern. Außerdem finde ich es einfacher, mit Schülern zu arbeiten, die schon ein bisschen mit der Sprache umgehen können. Jemandem eine Sprache ganz von Null an beizubringen, ist immer eine Herausforderung.

Bei mir hat das angefangen, weil ein paar Kommilitonen, die Japanisch an der Uni lernen, den N4 machen wollten und mich um Hilfe bei der Vorbereitung gebeten hatten. Wir haben uns dann einmal pro Woche getroffen (ich hatte praktischerweise Zugang zu Uni-Räumen), Übungen gemacht und Texte gelesen etc. Am Ende sind wir zusammen nach Düsseldorf zur Prüfung gefahren, die auch von fast allen bestanden wurde. Bei weiteren Iterationen des Ganzen haben auch Leute von anderen Fakultäten und sogar von außerhalb der Uni teilgenommen. Inzwischen hat sich das Ganze zwar in eine JLPT- und eine Lesegruppe gesplittet, erfreut sich aber immernoch (momentan leider nur remote) großer Beliebtheit.

Seit ein paar Jahren habe ich die interessante Gelegenheit, einen motivierten japanischen Schüler auf Japanisch quasi als 家庭教師 in Mathematik und Informatik zu unterrichten. Das macht beiden Seiten Spaß und ist immer das Highlight der Woche für mich.
20.09.21 09:14
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Tanja


Beiträge: 13
Beitrag #9
RE: Hallo
Ich finde die Frage auch spannend und antworte deshalb auch mal direkt darauf:

Ich habe früher gerne als Kind im Fernsehen Animes geguckt, das hat bei mir mit Sailor Moon so richtig angefangen. Manche Anime Serien habe ich dann auch auf VHS-Kassetten im Original mit Untertiteln gesehen, wodurch ich erste Berührung mit der Sprache hatte. Als meine Schwester und ich dann zufällig im Heft der Volkshochschule gesehen haben, dass an unserem Wohnort ein Anfängerkurs Japanisch angeboten wird, wollten wir das eigentlich nur so aus Spass mal für einen Kurs ausprobieren. Was soll ich sagen, es hat einfach so viel Spass gemacht, so dass wir jetzt - 18 Jahre später - (wenn auch manchmal mit kürzeren und längeren Unterbrechungen) immer noch bei der gleichen Lehrerin im VHS Kurs sind ^__^.

Meine Interessen haben sich seitdem oft geändert, aber es gab eigentlich immer irgendetwas was mich motiviert hat dran zu bleiben. Aktuell heißt mein Interesse Arashi und ist eine Japanische JPop Band. Ich liebe die Musik, versuche die Texte zu verstehen, und ich liebe auch viele japanische Dramen in denen die Bandmitglieder mitspielen.
20.09.21 10:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.716
Beitrag #10
RE: Hallo
Sowas ist ein besonderer Glücksfall im Betrieb einer VHS, herzlichen Glückwunsch dazu!
Aber sowas gibt es. In der VHS meiner Gemeinde war vor ca. 25 Jahren ein Kurs "Spanisch für Anfänger", und gibt es ihn noch. Nach einigen Jahren ist ein so hohes Niveau erreicht, daß kaum noch ein neuer Student hinzukommt, und die in Ehren ergraute Klasse sich zu einem verschworenen Freundeskreis entwickelt hat, der allmählich ins Rentenalter wächst...
20.09.21 13:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hallo
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Hallo^^ Nishi_san 1 815 03.10.14 13:01
Letzter Beitrag: Nia
Hallo, allerseits Fuyuda 15 3.262 22.06.14 09:09
Letzter Beitrag: Woa de Lodela