Antwort schreiben 
Ich kann chinesisch, geht japanisch lernen dann einfacher?
Verfasser Nachricht
Yano


Beiträge: 2.074
Beitrag #11
RE: Ich kann chinesisch, geht japanisch lernen dann einfacher?
Absolut, da kriegt man ja Augenkrebs!
Ich nehme mir heraus, handschriftlich nur die in Japan geläufigen Kurzzeichen zu verwenden, also gewissermaßen mit Akzent zu schreiben. Laoshi akzeptiert das.
Später maschinenschriftlich wird das basierend auf Pinyin wohl kaum durchzuhalten sein.

Besonders schwierig sind für mich sowohl solche Kurzzeichen, die selbst als Langversion in Japan unüblich sind, als auch Wörter, die in Japan sehr häufig sind und etwa gleiche Bedeutung tragen, da drängt sich die japanische Aussprache mit siegender Gewalt dazwischen.

Was anderes: Was wäre denn so schwierig daran, wenn eine 14-jährige zweimal in der Woche in die Stadt fährt zu einer kommerziellen Sprachschule? Sei es nun z.B. in Berlin oder Shanghai.
15.07.12 14:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.896
Beitrag #12
RE: Ich kann chinesisch, geht japanisch lernen dann einfacher?
Also lustigerweise werden viele in Japan verwendeten Kurzzeichen in Taiwan als Handschrift verwendet, z.B. 亜 (China wäre 亚).
Am Computer schreib ich einfach Langzeichen, ganz normal. Ich erkenne die Kurzzeichen nicht als Druckschrift an hoho

Naja, gibt es denn so viele kommerzielle Sprachschulen auf einem guten Niveau? Ich kenn mich da nicht so gut aus, aber gibt es viele für Japanisch? Da hinzufahren ist ja kein Problem, aber ob da auch z.B. das Niveau gut genug ist usw.
Außerdem sitzt man in vielen solchen Schulen, sei es VHS oder was kommerzielles, dann ja wahrscheinlich eher mit 30-40-jährigen Leuten in einen Raum. Wenn einem mit 14 natürlich nichts ausmacht, ist ja gut.

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
15.07.12 15:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
minimoli


Beiträge: 19
Beitrag #13
RE: Ich kann chinesisch, geht japanisch lernen dann einfacher?
Danke für die vielen und wertvollen Tipps. Ich hab fang gerade an das Hiragana Alpabet zu lernen, aber online http://deutsch.freejapaneselessons.com/lesson01.cfm

@Horus
Genau die Sprachen lerne ich. Danke, das du mich aufgeklärt hast hoho

@Yano
Im Moment bin ich soger in Shanghai grins Aber ich wohne in Deutschland.

Ich denke, aber sowieso das ich keine Zeit habe eine Japanisch Kurs zu belegen. Zumal ich 3 mal in der Woche Nachmittags-Schule habe und dazu noch Volleyball spiele. Dann habe ich Samstags noch die chinesische Schule, da würde nur noch Sonntag frei bleiben und da bin ich ehrlich gesagt zu faul und Sonntags wird es wohl keine Kurse geben oder? Ich werde mir wohl ein paar Bücher kaufen und ein paar Apps holen und so werde ich immer Stückchenweise, nach meinen eigenem Tempo arbeiten.

@ Hellstrom
Ja, ich würde mich schon ein bisschen unwohl fülen zusammen mit 30-40 Jährigen in einer Klasse zu sein.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15.07.12 16:09 von minimoli.)
15.07.12 16:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Horuslv6


Beiträge: 1.829
Beitrag #14
RE: Ich kann chinesisch, geht japanisch lernen dann einfacher?
Sich das nach eigenem Tempo selbst beibringen geht auch. Das haben schon einige von uns bis zu einer gewissen Stufe geschafft. Viel Glück dabei!^^
15.07.12 16:11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Mayavulkan


Beiträge: 513
Beitrag #15
RE: Ich kann chinesisch, geht japanisch lernen dann einfacher?
Wäre einmal interessant, wie Deine Erfahrungen sind.
Rein aus dem Bauch heraus würde ich keinen Vorteil aus der Kenntnis des Chinesischen erwarten. Zumindest nicht aus der Kenntnis des Festland-Chinesisch.
Das Japanische hat mit dem Chinesischen sprachlich reinweg gar nichts zu tun. Nur weil vor vielen Jahrhunderten alles ganz chic war, was aus China kam, nahmen auch die Schriftzeichen diesen Weg nach Japan. Lustigerweise passen die dort überhaupt nicht. Wir können ja mit dem berühmten 生 anfangen, für das es m.W. sieben verschiedene Lesungen gibt, einfach, weil die Chinesen für die ursprünglich verschiedenen japanischen Bedeutungen eben nur dieses eine Zeichen hatten. Solche mehrdeutigen Lesungen gibt es ganz oft, manchmal sind sich nicht einmal die Japaner sicher, welche Lesung zu verwenden ist, bei 草原 beispielsweise. Einverstanden, zusamen mit den Zeichen kam auch teilweise die Aussprache. Dafür haben dann lustigerweise die Chinesen die Schrift zwischenzeitlich teilweise drastisch verändert, während sie in Japan nahezu unverändert blieb (in Taiwan auch). Jüngere Bürger Japans und Festlandchinas können mittlerweile nicht einmal mehr anhand der Schrift den Inhalt eines Textes in der jeweiligen anderen Sprache erahnen.
Dann käme dann noch die Grammatik dazu, die so in China nahezu nicht existiert, auch, wenn es in Japan recht wenige Ausnahmen gibt.

Das soll aber jetzt keine Entmutigung sein. 5 Sprachen sind ohne Weiteres machbar, erst recht mit 14.
15.07.12 16:35
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Norojika


Beiträge: 311
Beitrag #16
RE: Ich kann chinesisch, geht japanisch lernen dann einfacher?
Zum Thema "kommerzielle Sprachschule" muss aber auf jeden Fall noch erwähnt werden, was das kostet. Diejenige, an der ich unterrichte, verlangt pro Unterrichtseinheit ca. 60 Euro. Selbst wenn man zu dritt oder zu viert im Kurs ist und sich das teilen kann, ist das nichts, was sich ein durchschnittlicher Schüler mal eben so vom Taschengeld leisten kann.

@Minimoli: Viel Glück! Wenn Du selbst noch ein wenig lernen willst, helfen Dir vielleicht folgende Seiten weiter:

http://www.guidetojapanese.org/learn/grammar (gibt auch eine deutsche Version)
http://www.erin.ne.jp
http://www.maggiesensei.com

Außerdem habe ich mir den neuen Langescheidt-Selbstlernkurs "Japanisch in 30 Tagen" von Martina Ebi und Yumiko Katô angeschaut - scheint recht brauchbar zu sein. Martina Ebi hat außerdem eine sehr gute Grammatik für die Grundstufe geschrieben!
15.07.12 16:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
minimoli


Beiträge: 19
Beitrag #17
RE: Ich kann chinesisch, geht japanisch lernen dann einfacher?
Nochmal danke grins

Ich weiß nicht ob ich mich irre, aber kann es auch sein, das wegen den japanisch und chinesischen Kriegen die Schriftzeichen "ähnlich" sind?
Das mag ich am Chinesischen, das es so gut wie gar keine Grammatik gibt. Zum Beispiel muss man in der Vergangenheit einfach nur am Ende des Satzes eine 了 dran hängen.

@Norojika
Ja, das scheint dann ziemlich teuer zu sein O.o Wenn ich in ein paar Jahren mit der Schule fertig bin und ich studiere, kann ich mich dort auch in einen Japanisch Kurs eintragen oder?
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15.07.12 16:47 von minimoli.)
15.07.12 16:45
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Horuslv6


Beiträge: 1.829
Beitrag #18
RE: Ich kann chinesisch, geht japanisch lernen dann einfacher?
Auch wenn das jetzt ein bisschen wie 'nerven' scheinen mag, es gibt eine Grammatik im Chinesischen. Eine Grammatik ist einfach die Sammlung aller Regeln zur Definition einer Sprache, also quasi ein Bauplan für Sätze. Aussagen wie "Das Chinesischen hat fast keine Grammatik" müssen deswegen auf "Die chinesische Grammatik ist wirklich einfach" geändert werden. Ich weiß von Freunden allerdings, dass der Schein erheblich trügt, und auch Chinesisch ganz viele Tücken besitzt, die man alle lernen muss. Japanisch ist übrigens grammatikalisch gesehen auch keine schwierige Sprache^^
15.07.12 16:50
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Norojika


Beiträge: 311
Beitrag #19
RE: Ich kann chinesisch, geht japanisch lernen dann einfacher?
Vorausgesetzt, dass Du an einer Uni studierst, die Japanisch anbietet, ist das kein Problem. An meiner (in Tübingen) gibt es das sogenannte Fachsprachenzentrum, das kostenlose Japanischkurse für Studierende aller Fachrichtungen anbietet.

Das mit der chinesischen Grammatik... Ich bin nicht durchgestiegen (zu einfach? lol) und hab wieder aufgegeben, nach drei Jahren.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15.07.12 16:53 von Norojika.)
15.07.12 16:52
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
minimoli


Beiträge: 19
Beitrag #20
RE: Ich kann chinesisch, geht japanisch lernen dann einfacher?
Ja jede Sprache hat glaub ich immer mal Ausnahmen und "Fallen".

Norojika:
Dann werde ich mich mal später erkundigen, wenn es soweit ist. Sind ja jetzt noch ein paar Jährchen grins
15.07.12 16:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ich kann chinesisch, geht japanisch lernen dann einfacher?
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Japanisch lernen wie Französich? moustique 47 10.097 09.08.18 21:00
Letzter Beitrag: Phil.
Japanisch lernen Kael 6 199 12.07.18 10:18
Letzter Beitrag: Kael
ひらがな sitzen... Und wie geht es jetzt weiter? lukix 6 346 03.01.18 23:27
Letzter Beitrag: lukix
Vokabeln lernen マティアス 7 1.335 10.10.17 20:02
Letzter Beitrag: マティアス
Japanisch lernen? Mirko38 6 523 01.08.17 21:34
Letzter Beitrag: そうですね