Antwort schreiben 
Ich kann chinesisch, geht japanisch lernen dann einfacher?
Verfasser Nachricht
Norojika


Beiträge: 311
Beitrag #21
RE: Ich kann chinesisch, geht japanisch lernen dann einfacher?
Mach das. Wie Horuslv6 schon sagte: Eine "schwierige" Sprache ist Japanisch nicht. Nur Ausdauer braucht sie halt. Aber so lange es Spaß macht, ist die auch aufzubringen :-) Viel Erfolg!
15.07.12 16:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.596
Beitrag #22
RE: Ich kann chinesisch, geht japanisch lernen dann einfacher?
Mich würde jetzt wirklich interessieren, weshalb sich ein/e 14Jährige/r mit 30-40Jährigen unwohl fühlen sollte.
Wie sieht das mit deinen Eltern aus, fühlst du dich mit denen auch unwohl.
Nur einmal eine Frage, wenn auch ziemlich off topic.
15.07.12 16:04
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
minimoli


Beiträge: 19
Beitrag #23
RE: Ich kann chinesisch, geht japanisch lernen dann einfacher?
Damit meine ich nur zusammen in einer Klasse zu sein.
15.07.12 16:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.148
Beitrag #24
RE: Ich kann chinesisch, geht japanisch lernen dann einfacher?
@Yano
Im Moment bin ich soger in Shanghai grins Aber ich wohne in Deutschland.
: Hei wow, ich kann hellsehen!

Ja, ich würde mich schon ein bisschen unwohl fülen zusammen mit 30-40 Jährigen in einer Klasse zu sein.
: In meiner Klasse ist ein 12-jähriger. (Der ist genau da supergut, nämlich die Aussprache, wo ich mich als Lao Weng am schwersten tue.) Aber gehen tut das.
15.07.12 16:10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
minimoli


Beiträge: 19
Beitrag #25
RE: Ich kann chinesisch, geht japanisch lernen dann einfacher?
Da ist jeder anders. Zwar bin relativ offen, aber irgendwie würde ich mich schon unwohl fühlen. Weiß auch nicht genau warum. Vielleicht die Pupartät zunge

Was heißt Lao Weng? Ich denke Lao ist alt oder?
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15.07.12 16:17 von minimoli.)
15.07.12 16:14
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.596
Beitrag #26
RE: Ich kann chinesisch, geht japanisch lernen dann einfacher?
Ja bei dieser Einstellung hätte ich keine Chance von dir als gleichwertiges Klassenmitglied akzeptiert zu werden, denn ich
bin 28 und habe schon wesentlich ältere Kameraden/innen gehabt, von denen ich allerdings sehr viel lernen konnte.

Macht aber nichts, du wirst sicher auch mal erwachsen.
15.07.12 16:15
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
minimoli


Beiträge: 19
Beitrag #27
RE: Ich kann chinesisch, geht japanisch lernen dann einfacher?
In meiner alten chinesisch Klasse hatte ich mal 2 ältere Frauen als "Klassenkameraden". Die haben sich aber immer furchtbar aufgeregt, wenn man irgendetwas gesagt hat das falsch war und als wir in den Pausen gespielt haben war es denen immer zu laut.
Ist mir eben gerade wieder eingefallen, da es schon ein bisschen her ist grins
15.07.12 16:21
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.148
Beitrag #28
RE: Ich kann chinesisch, geht japanisch lernen dann einfacher?
(15.07.12 16:00)Norojika schrieb:  Mach das. Wie Horuslv6 schon sagte: Eine "schwierige" Sprache ist Japanisch nicht.
Ach Gottchen, es gibt keine schwierige Sprache, was sollte das denn sein? Unähnliche gibt es schon, aber das ist was anderes.

(15.07.12 16:14)minimoli schrieb:  Was heißt Lao Weng? Ich denke Lao ist alt oder?
老翁
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15.07.12 16:26 von Yano.)
15.07.12 16:23
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.904
Beitrag #29
RE: Ich kann chinesisch, geht japanisch lernen dann einfacher?
(15.07.12 15:35)Mayavulkan schrieb:  Das Japanische hat mit dem Chinesischen sprachlich reinweg gar nichts zu tun. Nur weil vor vielen Jahrhunderten alles ganz chic war, was aus China kam, nahmen auch die Schriftzeichen diesen Weg nach Japan. Lustigerweise passen die dort überhaupt nicht. Wir können ja mit dem berühmten 生 anfangen, für das es m.W. sieben verschiedene Lesungen gibt, einfach, weil die Chinesen für die ursprünglich verschiedenen japanischen Bedeutungen eben nur dieses eine Zeichen hatten. Solche mehrdeutigen Lesungen gibt es ganz oft, manchmal sind sich nicht einmal die Japaner sicher, welche Lesung zu verwenden ist, bei 草原 beispielsweise. Einverstanden, zusamen mit den Zeichen kam auch teilweise die Aussprache. Dafür haben dann lustigerweise die Chinesen die Schrift zwischenzeitlich teilweise drastisch verändert, während sie in Japan nahezu unverändert blieb (in Taiwan auch). Jüngere Bürger Japans und Festlandchinas können mittlerweile nicht einmal mehr anhand der Schrift den Inhalt eines Textes in der jeweiligen anderen Sprache erahnen.
Dann käme dann noch die Grammatik dazu, die so in China nahezu nicht existiert, auch, wenn es in Japan recht wenige Ausnahmen gibt.

Da würde ich absolut nicht zustimmen. Natürlich ist das einfacher. Einfach weil es so viele Lehnwörter gibt, die gleich geschrieben werden, und oft auch ähnlich gesprochen werden (Im Grunde nicht anders als bei Deutsch und Englisch oder Deutsch und Französisch).

Beispiele: 図書館, 経済, 哺乳類, 関税、将来、関係、歴史、平和、戦争...
Die Reihe lässt sich ewig weiterführen. Natürlich sind die fast immer (minimal) unterschiedlich (sei es in der Aussprache, in der Schreibweise, oder dass die Reihenfolge verdreht ist), aber der Aufwand, diesen Unterschied zu lernen ist absolut vernachlässigbar im Gegensatz dazu, diese Wörter komplett neu zu lernen.

Und auch Festlandchinesen können die Zeichen ohne Probleme neu lernen. Zum einen kann sowieso jeder Festlandchinese Langzeichen lesen, und auch dort ist wieder der Umstellungsaufwand minimal.

Die Probleme, die Chinesen mit Japanisch haben, sind meiner Meinung nach
a) Grammatik
b) „wago“ und Katakana (aber auch kein Problem, wenn sie schon Englisch können)
c) vielleicht wird etwas zu gestelzt gesprochen, da im Chinesischen viele normale Wörter im Japanischen irgendwie sehr gehoben sind.

Eines der Hauptprobleme für uns Westler, die Vokabeln alle von Null auf ohne irgendeinen Anhaltspunkt zu lernen, ist für Chinesen aber einfach nicht so stark.
Ich denke, das kann man gut mit Katakana vergleichen: Bei den meisten Katakana-Fremdwörtern hast du doch auch keine Probleme, die zu lernen, oder?

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
15.07.12 16:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Horuslv6


Beiträge: 1.829
Beitrag #30
RE: Ich kann chinesisch, geht japanisch lernen dann einfacher?
Es gibt sehr wohl schwierige und einfache Sprachen, man müsste halt definieren, woran man sie bewerten will. Dass sie nicht für alle auf der Welt gleich schwer sind, ist klar, das hast du schon mit Ähnlichkeit angesprochen, allerdings können wir auch einfach mal hinterfragen, wie viel man für einen Satz XY an grammatikalischen Regeln berücksichtigen muss.
Da gibt es ganz klare Vergleiche zwinker
Würde man beispielsweise im Deutschen das Fallsystem droppen (die Sprache wäre immer noch verständlich aber weniger flexibel), dann würde man sie für nicht Muttersprachliche erheblich erleichtern.
http://9gag.com/gag/3623111
15.07.12 16:33
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ich kann chinesisch, geht japanisch lernen dann einfacher?
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Japanisch lernen wie Französich? moustique 74 11.162 29.10.18 05:03
Letzter Beitrag: Phil.
Lernen wie die Chinesen- Strichfolge yamaneko 4 256 05.10.18 16:21
Letzter Beitrag: Koumori
Wann Kanji / Hiragana / Katakana? (+ Buchtipps zum lernen) marbo 81 7.043 23.08.18 21:12
Letzter Beitrag: Nia
Japanisch lernen Kael 6 289 12.07.18 09:18
Letzter Beitrag: Kael
ひらがな sitzen... Und wie geht es jetzt weiter? lukix 6 371 03.01.18 22:27
Letzter Beitrag: lukix