Antwort schreiben 
Ideale Schrift (Font)
Verfasser Nachricht
hyoubyou


Beiträge: 434
Beitrag #11
RE: Ideale Schrift (Font)
(14.08.07 21:40)adv schrieb:教科書体 sieht ja wirklich gut aus

Ich glaube, die Frage bezog sich nicht auf die Schönheit, sondern auf die korrekte Darstellung.
Ich meinethalben sehe keinen wesentlichen Unterschied zwischen o.g. Font und Arial etc.
Die Fonts "Batang" und "Ming Liu" haben teilweise erheblich andere Darstellungen. Nur haben diese wenig mit Standard-Japanisch zu tun.

没有銭的人是快笑的人
15.08.07 20:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
frostschutz
Technik

Beiträge: 1.628
Beitrag #12
RE: Ideale Schrift (Font)
Zitat:nicht auf die Schönheit, sondern auf die korrekte Darstellung

Ich fürchte, meine Japanisch-Lehrerin würde da keinen großen Unterschied drins ehen kratz sie legt sehr viel Wert auf schöne Schreibung und packt den Rotstift aus, wenn das Zeichen nicht schön genug geschrieben ist... gibt einen halben Punkt Abzug jeweils. hoho

Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Sobald man aufhört, treibt man zurück.
15.08.07 20:39
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Taku


Beiträge: 58
Beitrag #13
RE: Ideale Schrift (Font)
Ich hab WinXP und Office 2000 und die Regionseinstellung auf Japanisch - kann sein, dass es bei anderen Kombinationen von Programmen und Einstellungen Probleme gibt.

Gerade die Einstellung für Sprachversion von nicht-Unicode Programmen muss wahrscheinlich unbedingt Japanisch sein.
(Systemsteuerung -> Regions-und Sprachoptionen -> Erweitert und dann ganz oben)
15.08.07 21:56
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
adv


Beiträge: 956
Beitrag #14
RE: Ideale Schrift (Font)
@chinmoku: Leider liegt es daran nicht, ich hatte sie schon extrahiert und sie lagen
danach mit Extension .ttf vor. Morgen versuche ich das noch mal auf einem anderen
Rechner...
@hyoubyou: Korrekte Darstellung ist natürlich essentiell, aber wenn einem die
Schriftart (rein ästhetisch) nicht zusagt, macht das Schreiben nur wenig Freude.
Für 教科書体 ggü zB MS Gothic, MS Mincho spricht für mich aber auch ganz Konkretes,
so die Darstellung des Radikals 162 (Voranschreiten), die den gebräuchlichen Handschriften
viel näher kommt...
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15.08.07 22:23 von adv.)
15.08.07 22:22
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Botchan


Beiträge: 642
Beitrag #15
RE: Ideale Schrift (Font)
Zitat:Für 教科書体 ggü zB MS Gothic, MS Mincho spricht für mich aber auch ganz Konkretes,
so die Darstellung des Radikals 162 (Voranschreiten), die den gebräuchlichen Handschriften
viel näher kommt...

Deswegen heißt die Schriftart ja auch 教科書体 - und genau aus diesem Grunde wird sie in den japanischen Schulbüchern der Grundschule (Klasse 1 bis 6) auch verwendet... schaut man sich dann Bücher ab der Mittelschule an, so findet man darin den auch sonst üblichen 明朝体, der übrigens auch durchaus bereits in Büchern für Kinder im Grundschulalter vorkommt, sofern es sich eben nicht direkt um Lehrbücher handelt.

Letztlich muss man sich jedenfalls an den 明朝体 gewöhnen und ihn flüssig lesen können, denn das ist nunmal die übliche Schriftart in mehr oder weniger allen "normalen" Publikationen.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15.08.07 22:37 von Botchan.)
15.08.07 22:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
adv


Beiträge: 956
Beitrag #16
RE: Ideale Schrift (Font)
Zu 教科書体 und den anderen jap. Epson-Fonts:

Unter Windows2000 werden die Fonts erkannt und können in den Font-Ordner
installiert werden. Aber nicht alle Anwendungen können die Fonts verwenden.
Immer wenn man in Office2000Pro die Fonts auswählt, wird trotzdem nur MS Mincho kratz
dargestellt. Im (primitiven) WordPad dagegen kann man mit zB mit 教科書体 problemlos schreiben. augenrollen
Unter Windows98 werden die Fonts garnicht erst erkannt (ungültige Schriftart)
und können entsprechend nicht im Font-Ordner installiert werden. grr
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 17.08.07 09:37 von adv.)
17.08.07 09:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
koboldmaki


Beiträge: 41
Beitrag #17
RE: Ideale Schrift (Font)
Erst als ich diesen Thread gelesen habe, ist mir aufgefallen, dass so eine Erstellung eines japanischen Fonts eine Heidenarbeit sein muss.
Ich kenne Leute, die sich hier in Deutschland mit Typographie intensiv auseinandergesetzt haben und sagen, dass es sehr, sehr, sehr viel Mühe macht schon einen Font für lateinische Buchstaben zu entwerfen.
Bei lateinischen Buchstaben ist die Zahl der "Einheiten" bzw. Buchstaben ja eigentlich noch realtiv klein. Die ganzen Kombinationen (Großbuchstabe trifft auf Kleinbuchstabe, Buchtabe auf Zahl etc.) müssen aber halt auch ausgetüftelt werden.
Beim Japanischen müssen also auch gleich die beiden Kanasysteme und deren Kombination mit den Kanji typographisch berücksichtigt werden.
Weiß jemand hier ungefähr wieviele japanische Fonts es gibt?
18.08.07 12:40
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Zwiebelmeister


Beiträge: 69
Beitrag #18
RE: Ideale Schrift (Font)
(18.08.07 12:40)koboldmaki schrieb:Beim Japanischen müssen also auch gleich die beiden Kanasysteme und deren Kombination mit den Kanji typographisch berücksichtigt werden.

Sowas wie Ligaturen gibt's in der japanischen Schrift nicht, da nimmt jedes Zeichen seinen Platz in einem imaginären Quadrat-Raster ein. Wenn man bei den paar tausend Zeichen, die so ein japanischer Font haben muss, auch noch alle möglichen Kombinationen berücksichtigen müsste, würde man wohl nie fertig.

Das gilt für normale Druck- und Schreibschriften. Bei der Kalligraphie sieht das wieder anders aus, aber dafür braucht man wohl auch keine Computerfonts.

Wieviele Fonts es gibt, weiss ich leider nicht.

私はアイスクリームを持つ。出しかねる。出すと溶ける。
18.08.07 14:01
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.892
Beitrag #19
RE: Ideale Schrift (Font)
Bei Arphic (http://www.arphic.com.tw) gibt es viele ostasiatische Schriften, auch in teilweise sehr geilen Versionen.
Diese Masse an Zeichen ist abre denke ich auch der Hauptgrund dafür, wieso es eben relativ wenig frei verfügbare gute Schriften gibt.

Aber vergiss nicht, dass der Hauptteil der Kanji eben zum Großteil aus den gleichen Teilen besteht, ich kann mir vorstellen, dass man dann oft nur noch Copy & Paste machen muss.

Ich hätte gerne eine kalligraphische Schriftart, die, wenn man sie vertikal schreibt, dann die Zeichen miteinander verbindet, ähnlich wie Zapfino (http://de.wikipedia.org/wiki/Zapfino). ich möchte aber gar nicht daran denken, wenn es sowas gäbe, wie teuer das wäre...

@hyoubyou
Naja, batang ist aber afaik sowieso Koreanisch und Ming Liu würd ich jetzt mal ganz stark auf Chinesisch tippen. Die kannst du ja sowieso nur eingeschränkt für Japanisch benutzen, sidn teilwiese gar nicht alle Kanji drin.

Kennt eigentlich jemand eine Schrift, die die Han Extension A und B von Unicode unterstützt? Ich würde gerne auch U+2A6A5 schreiben hoho
http://www.unicode.org/cgi-bin/GetUnihan...oint=2A6A5

Aber die komm tbei mir im Moment nur von Code2000, aber das ist eher so ne notdürfte Schrift...

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.08.07 15:08 von Hellstorm.)
18.08.07 15:04
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
tlnn


Beiträge: 169
Beitrag #20
RE: Ideale Schrift (Font)
Zitat:Taku schrieb am 14.08.2007 13:44
Auf dieser Seite -> http://www.wazu.jp/gallery/Fonts_Japanese.html
findest du einige gute, kostenlose Fonts zu dem Thema. Epson 教科書体 zeigt sozusagen die "ideale" handschriftliche Form der Kanji, und Epson 行書体 eine etwas "verhandschriftliche" Form.

Die Seite habe ich vor langer Zeit bewundert und ge-book-markiert, die ist echt toll selbst wenn frau die Schriften nicht runterlädt.

Ist es nicht erwähnenswert, dass die Schriften eh nur unter Windows laufen, oder dass sie eh auf allen Betriebssystemen funktionieren (abgesehen vom Druckertreiber natürlich, das Thema schneide ich schon gar nicht an) oder bin ich einfach blind und sehe den entsprechenden Hinweis nicht?

Meist arbeite ich unter OSX, werd aber wohl um das Parallel Desktops mittlefristig nicht drum rum kommen. BootCamp (bootable Windows) habe ich schon, aber eben, faule MacbenutzerInnen zwinker
22.08.07 00:55
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ideale Schrift (Font)
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Eigennamen in japanischer Schrift für Visitenkarte ( Japanbesuch) rglaap 4 601 04.04.17 12:44
Letzter Beitrag: Hachiko
Buch mit schöner Sosho-Schrift Mulan 1 701 28.04.16 18:41
Letzter Beitrag: Hellstorm
onomatopoetika/schrift sounan 5 2.776 27.04.15 23:56
Letzter Beitrag: yamaneko ohne Passwort
Fragen zur Schrift Zeichen 7 1.762 18.12.14 13:04
Letzter Beitrag: Koumori
Mein Name in japanischer Schrift Joey 11 4.304 01.08.13 11:31
Letzter Beitrag: ula