Antwort schreiben 
Ist das Wort "E-Mail" feminin oder neutrum?
Verfasser Nachricht
yamaneko


Beiträge: 2.517
Beitrag #21
RE: Ist das Wort "E-Mail" feminin oder neutrum?
das JN.de hat mich umerzogen! vier Jahre später:
ich schreibe seit dieser Diskussion noch immer "die E-Mail", habe aber heute eine Antwort bekommen, auf ein Ersuchen um eine Bank zum Rasten:
Sehr geehrte Frau ....

Danke für Ihr neuerliches E-Mail vom 10. Mai 2011.
Ich werde versichern, in .....die Bank aufstellen zu lassen. Sie brauchen keine Unterschriften sammeln und ich werde auch weitere Recherchen ...... anstellen.

Mit freundlichen Grüßen

Bezirksvorsteherin ...
Da strahlt dankbar
yamanekohohozwinker


Nachtrag nach der Lektüre der Fortsetzung: Wiki hat schon vor vier Jahren geholfen und ich habe den Link zitiert.
Ich habe heute beim Lesen meiner E-Mail an dieses Thema gedacht und den an sich überflüssigen Beitrag geschrieben. Außerdem habe ich nachgesehen, ob sora-no-iro im Profil sein Angebot geändert hat. Er wollte ja wissen, wie er schreiben soll.Er hat reagiert! Es heißt jetzt:
Zitat:Wenn du in Japan irgendein Problem hast, gib mir Bescheid.
Vielleicht kann ich dir etwas helfen...
Schreib mir mal eine E-mail dabei.

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 12.05.11 18:35 von yamaneko.)
12.05.11 12:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
sushizu


Beiträge: 367
Beitrag #22
RE: Ist das Wort "E-Mail" feminin oder neutrum?
Wiki hilft
"Die (auch das) E-Mail [ˈiːmeɪl] (kurz Mail, von englisch electronic mail: „elektronische Post“ oder „elektronischer Brief“), manchmal als E-Post oder E-Brief bezeichnet, ist eine auf elektronischem Weg in Computernetzwerken übertragene Nachricht."

Allerdings habe ich "das" als Artikel noch von niemandem gehoert und wuerde auch erst mal dumm aus der Waesche gucken.

Vll. a Oesi-Ding? zunge
Oder gar die Schweizer oder Bajuwaren (ich gebe zu, ich kenn die Unterschiede nicht wirklich)? Dooooaaaaaas E-mail... oder so. hoho
12.05.11 13:19
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
sushizu


Beiträge: 367
Beitrag #23
RE: Ist das Wort "E-Mail" feminin oder neutrum?
Ich stimme so rein aus dem Bauch heraus der Tendenz zu, die Woerter zu verweiblichen (ja, ich sag auch "die URL", das Wissen um "der URL" kam bei mir Jahre zu spaet - wenn ich's recht bedenke, vermeide ich den Begriff, seit ich um den Artikel weiss... zunge)

Fuer viele Worte ist es zum Festlegen ja fast zu spaet, die sind so lange vorhanden, dass ich glaube, es hat sich mit der Zeit einfach fast randomly was durchgesetzt, was "am besten" klang und entsprechend oft verwendet wurde.

Ich habe meiner englischen Kollegin uebrigens mal ne deutsche Mail gezeigt, die nur so strotzte vor Lehnwoertern. Sie fand es sehr amuesant, dass wir "downloaden" und solche Dinge sagen. hoho
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 12.05.11 18:02 von sushizu.)
12.05.11 17:12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Shino
Ex-Mod

Beiträge: 2.330
Beitrag #24
RE: Ist das Wort "E-Mail" feminin oder neutrum?
(12.05.11 17:12)sushizu schrieb:  ...ja, ich sag auch "die URL", das Wissen um "das URL" kam bei mir Jahre zu spaet ... zunge)
[OT]Soweit ich weiß, heißt es eigentlich "der URL" - "das URL" habe ich noch nie gehört oder gesehen..."die URL" hat sich umgangssprachlich wahrscheinlich als Synonym für "die Internetadresse" oder so etwas durchgesetzt, daher sagen viele "die URL" (zumal die meisten auch nicht wissen, was dieses Akronym bedeutet bzw. wie es in der Langform gesprochen wird: Uniform Resource Locator = DER ...Locator)[/OT]

Übrigens bin ich nicht sicher, ob es eine "Tendenz, (Lehn)wörter zu verweiblichen" tatsächlich gibt. In diesem Fall lässt sich der Bezug zum Begriff "Post", der ja feminin ist, leicht herstellen. Ich vermute mal, dass sich dies so bei vielen Lehnwörtern verhalten wird. Entweder wird sich das Genus an einem ähnlichen deutschen Begriff oder der Übersetzung - wenn es sie denn gibt - orientieren bzw. richten. Schwierig wird es bei Wörtern, für die es keine oder keine direkte Entsprechung in der deutschen Sprache gibt, wie z. B. "Download". Hier hat sich aus irgendeinem Grund das männliche Genus durchgesetzt, obwohl meines Erachtens "das" besser passen würde ("das Herunterzuladende" oder "das Heruntergeladene"). Aber Regeln scheint es dafür nicht zu geben - oder warum ist "File" neutral während "Datei" weiblich ist?

Da wurde dank Yamaneko mal wieder ein uralter Thread mit Beiträgen beschenkt... zunge

人生に迷うときもあるけど笑っていれば大丈夫
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 12.05.11 22:27 von Shino.)
12.05.11 17:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Horuslv6


Beiträge: 1.829
Beitrag #25
RE: Ist das Wort "E-Mail" feminin oder neutrum?
Man sollte "Der URL" sagen, wenn man sich auf "Lokator" beziehen will. Das würde sich aus einer Wörtlichen Übersetzung ergeben, nicht?

Anyway, ich denke, dass diese Frage hier sehr hinfällig ist. Über Artikel bei Fremdwörtern entscheidet letztlich das Bauchgefühl und da unsere Sprache nicht mit Endbuchstaben (Wie z.b. Spanisch) Arbeitet, muss das jede Dialektische Gruppe selbst entscheiden. Ich finds eigentlich völlig egal, wie man es sagt =P Das Email, der Email, wobei ich die Email persönlich selbst so benutze.

Gruß
12.05.11 18:02
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
sushizu


Beiträge: 367
Beitrag #26
RE: Ist das Wort "E-Mail" feminin oder neutrum?
[OT] Siehste, nicht mal richtig merken kann ich mir das. [/OT]
12.05.11 18:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Shino
Ex-Mod

Beiträge: 2.330
Beitrag #27
RE: Ist das Wort "E-Mail" feminin oder neutrum?
(12.05.11 18:02)Horuslv6 schrieb:  Man sollte "Der URL" sagen, wenn man sich auf "Lokator" beziehen will. Das würde sich aus einer Wörtlichen Übersetzung ergeben, nicht?
[OT]Das ist keine Frage von Wollen, müssen wäre hier angebrachter. Das Genus zusammengesetzter Wörter richtet sich in der deutschen Sprache immer nach dem letzten Begriff in der Kette. Ich kenne keine Ausnahme von dieser Regel, ihr?[OT]

人生に迷うときもあるけど笑っていれば大丈夫
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 12.05.11 22:06 von Shino.)
12.05.11 21:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
system


Beiträge: 85
Beitrag #28
RE: Ist das Wort "E-Mail" feminin oder neutrum?
(12.05.11 21:51)Shino schrieb:  Das Genus zusammengesetzter Wörter richtet sich in der deutschen Sprache immer nach dem letzten Begriff in der Kette.
1) URL ist kein zusammengesetztes Wort sondern eine Abkürzung.

2) Lokator hat zwar sicherlich die selbe lateinische Quelle wie locator, aber ist sicherlich keine korrekte Übersetzung, da es eine ganz andere Bedeutung hat.

(12.05.11 21:51)Shino schrieb:  Ich kenne keine Ausnahme von dieser Regel, ihr?
das Geschrei, der Schrei
das Gejammer, der Jammer
12.05.11 23:28
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Shino
Ex-Mod

Beiträge: 2.330
Beitrag #29
RE: Ist das Wort "E-Mail" feminin oder neutrum?
Ich habe Locator nicht in Lokator "übersetzt". Dieses Wort endet mit "tor" und wenn man sich mal andere Wörter mit dieser oder einer ähnlichen Endung ansieht, dann sind zumindest alle, die mir einfallen, männlich - warum auch immer.

Dass dem Ganzen keine Logik zugrunde liegt, sieht man vielleicht, wenn man sich andere Sprachen mit Genusartikeln ansieht. Während z. B. die Sonne bei uns weiblich ist, sagt man z. B. in Spanien "El sol" (also männlich). Ich habe kein Sprachstudium hinter mir, vielleicht gibt es ja eine andere Erklärung dafür, aber ich vermute mal, es hängt einfach davon ab, wie sich die Sprache entwickelt hat und welches Genus letztendlich am meisten verwendet wird bzw. sich letztendlich durchsetzt. Da es selbst in unserer eigenen Sprache Unterschiede im Gebrauch der Genera gibt, scheint "Falsch" oder "Richtig" also eher eine Frage des allgemeinen Gebrauchs als die einer Regel oder der Logik zu sein.

Dass der Begriff "URL" ein Akronym ist, hatte ich ja oben schon geschrieben (wozu eine Wiederholung notwendig ist?) und ebenso eine Erklärung, weshalb sich möglicherweise das weibliche Genus für die Abkürzung durchgesetzt haben mag. Das ändert allerdings nichts an der Tatsache, dass URL von Uniform Ressource Locator herrührt, Wörter wie "Locator" bei uns eher ein männliches Genus haben und das Akronym URL demnach eigentlich auch männlich sein sollte (das AKW = das Atomkraftwerk). Auch dafür, dass es in diesem Fall nicht so ist, hatte ich einen Erklärungsversuch geliefert.

Deine Beispiele (Geschrei, Gejammer) sind keine zusammengesetzten Wörter bzw. Komposita, soweit ich das sehe - jedenfalls nicht vergleichbar mit "Hausmeister", "Dampflokomotive" oder eben "Uniform-Ressource-Locator", die aus Substantiven zusammengesetzt sind. "Ge" ist ein Präfix also passen deine Beispiele meiner Meinung nach nicht. Ich werde das aber noch mal recherchieren.

Ich finde die Frage durchaus interessant. Wenn wir schon darüber solche Diskussionen führen, wie soll es dann einem Fremdsprachler gehen, der die deutsche Sprache lernt? Ich kenne viele Ausländer, die sich auch nach langjährigem Aufenthalt in Deutschland immer noch in der Verwendung der Genera vertun. Vielleicht sollten wir das etwas allgemeiner diskutieren, vielleicht kennt ja der eine oder andere User (womit natürlich auch die weiblichen User gemeint sind grins ) doch ein paar Eselsbrücken und Hilfen, um zumindest einen Teil der Genera besser memorieren oder überhaupt ermitteln zu können.

人生に迷うときもあるけど笑っていれば大丈夫
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 13.05.11 07:28 von Shino.)
13.05.11 07:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
mau


Beiträge: 173
Beitrag #30
RE: Ist das Wort "E-Mail" feminin oder neutrum?
(13.05.11 07:08)Shino schrieb:  Ich habe Locator nicht in Lokator "übersetzt". Dieses Wort endet mit "tor" und wenn man sich mal andere Wörter mit dieser oder einer ähnlichen Endung ansieht, dann sind zumindest alle, die mir einfallen, männlich - warum auch immer.
Ich würde auf Kirchenlatein tippen.
"tor" ist eine typische Endung in Latein für einen Handelnden (z.B. docere - "lehren", doctor - "Lehrer") und ist dort ebenfalls männlich. Menschen wurden bei den Römern eh immer vermännlicht, weil Frauen ja nichts wert waren.
Ich denke, das hat sich dann über die Kirche, die frühe deutsche Literatur etc. ins Deutsche hineinentwickelt. Sind ja eh nur Lehnwörter.

(13.05.11 07:08)Shino schrieb:  Dass dem Ganzen keine Logik zugrunde liegt, sieht man vielleicht, wenn man sich andere Sprachen mit Genusartikeln ansieht. Während z. B. die Sonne bei uns weiblich ist, sagt man z. B. in Spanien "El sol" (also männlich). Ich habe kein Sprachstudium hinter mir, vielleicht gibt es ja eine andere Erklärung dafür, aber ich vermute mal, es hängt einfach davon ab, wie sich die Sprache entwickelt hat und welches Genus letztendlich am meisten verwendet wird bzw. sich letztendlich durchsetzt.
Gerade in diesem Fall ist es wahrscheinlich Mythologie. Spanisch ist eine romanische Sprache (Küchenlatein), die Römer hatten einen männlichen und nicht allzu wichtigen Sonnengott mit Namen "sol". Dass damit das Wort Sonne ebenfalls männlich wird, ist nur logisch. Allgemein unterscheidet Latein nicht groß zwischen "der Sache" und "dem Gott der jeweiligen Sache".

Die germanische Gottheit, die die Sonne verkörpert, scheint wohl weiblich gewesen zu sein. Aber da kenne ich mich nicht so aus, da muss ich mich auf google verlassen.
13.05.11 08:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ist das Wort "E-Mail" feminin oder neutrum?
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Der japanische (Wort)Witz Kaif_98 15 8.081 14.02.16 04:13
Letzter Beitrag: moustique
Aus einer e-Mail yamada 8 3.291 30.03.09 13:42
Letzter Beitrag: Koumori
Geschichten oder Krimis auf Deutsch Anonymer User 4 2.492 25.07.06 17:42
Letzter Beitrag: shinobi