Antwort schreiben 
JLPT 2 nach einem Jahr ?
Verfasser Nachricht
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #31
RE: JLPT 2 nach einem Jahr ?
Naja, aber du hast den Test letztlich ja doch nie abgelegt. Woher also die Sicherheit, daß du ihn auch bestanden hättest (Level 2 nach 8 Monaten)? Hellseherei?

Darf man fragen, wie lange du seitdem wieder gelernt hast? Oder wie lange diese 8 Monate zurückliegen?

[AUT] Bitte ein Bit [/b]
07.06.06 11:54
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #32
RE: JLPT 2 nach einem Jahr ?
Sorry, aber das mit den acht Monate lang nur (!) vier Stunden die Woche lernen (jap. Umgebung hin oder her) und dann den JLPT 2 bestehen kann ich auch nicht glauben.
Die alten Tests im Unterricht oder stillen Kämmerlein bestehen heisst nicht unbedingt, dass das in der Praxis klappt. Tendenziell ist das Ergebnis logischerweise in der Prüfung immer schlechter, als beim "Üben". Da spielen viele Faktoren eine Rolle.
Vielleicht wäre es ganz gut, wenn sich hier wirklich nur Leute äussern würden, die den Test auch gemacht haben. Idealerweise in der im Topic verlangten Zeit. Rumschwafeln kann ja jeder! Hätte, könnte, würde ist auf Dauer etwas öde.

[AUT] ??? [/b]
07.06.06 13:56
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellwalker


Beiträge: 492
Beitrag #33
RE: JLPT 2 nach einem Jahr ?
Also ich habe bis jetzt immer die die Mogi-Tests von Aruku und Unicom verwendet und der Schwierigkeitsgrad hat wirklich exakt den echten Tests entsprochen. Das einzige Problem für mich war in Suttgart die Akkustik, weshalb der Hörverstehenteil schlechter lief, als die Mogitests erwarten ließen. Ansonsten lässt sich aufgrund der Mogitest-Ergebnisse schon eine ziemlich exakte Prognose treffen, wenn die Tests unter realen Bedinungen absolviert werden.

習うより慣れろ
07.06.06 15:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Bitfresser


Beiträge: 1.702
Beitrag #34
RE: JLPT 2 nach einem Jahr ?
Zitat:Rumschwafeln kann ja jeder!
Stimmt, Du bist das beste Beispiel Herr ???

Nimm einen durchschnittlichen Magisterstudenten. Der lernt 4 Semester Japanisch und sollte danach auch auf einem einigermaßen guten Japanischniveau sein. Nur hat der neben seinen Japanischkursen noch andere Fächer zu belegen. Dazu kommt sein 2. Hauptfach.

Ich muss sagen anonyme Argumentation hier driftet langsam in Waschlappen-Jamerei ab. Mich würde mal interessieren wer hinter den anonymen Schreihälsen steckt. Sind das etwa irgendwelche Anime-Freaks, die die ganze Zeit auf RTL2 Dragonball ansehen? Die werden natürlich niemals solche "Extremleistungen" liefern. Ihr solltet nicht von Euren Schulanforderungen aus dem Abitur ausgehen. Das ist nämlich gelinde gesagt ein Witz gegen das, was der Arbeitsmarkt und die Uni von Euch erwartet.

Eigentlich wollte ich hier niemanden angreifen oder dumm darstellen. Wem es nicht gelingt intensiv Japanisch zu lernen, weil er keine Zeit hat, keine Lust hat, kein Geld hat oder sonst irgendwelche Gründe hat solch ein Intensivprogramm durchzuziehen - der braucht sich nicht gleich als Versager abgestempelt zu sehen. Wer's doch tut - Eure Schuld.

If you have further questions ...
07.06.06 17:15
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #35
RE: JLPT 2 nach einem Jahr ?
Das wird ja immer besser. Jetzt wird man schon angegriffen und mit anderen in einem Topf als "Anonymer Schreihals" bezeichnet, wenn man nur seine Meinung äussert, bzw. nicht glaubt, was Mr. Bitfresser hier schreibt.
Um ehrlich zu sein, sehe ich hier nur einen Schreihals, der -so wie es aussieht- nicht so richtig weiss wovon er redet, bzw. den Mund hier recht voll nimmt.
Bitfresser hat wie es aussieht weder Japanologie studiert (das kann man wohl anhand der unqualifizierten Bemerkungen und den hinkenden Vergleichen hier erkennen), noch den JLPT im Prüfungsverfahren absolviert; auch sonstige Qualifikationen kann man hier nicht erkennen. Ob er Anderweitige hat, die ihn zu solchen Aussagen berechtigen, ist hier die Frage.

Und schon klar, wenn man nicht mehr weiter weiss, dann werden alle in die "Anime-Tonne" gesteckt. Zeugt auch von einer echt intelligenten Argumentation. kratz

Alles was ich äusserte war, dass ich nicht glauben kann, dass man (jap. Umgebung hin oder her) in acht Monaten, ohne Vorkenntnisse, mit nur vier Wochenstd. Japanisch-Unterricht (dazu noch ohne Nachbereitung, so wie man Dich verstehen konnte), den JLPT 2 bestehen kann.

Ich denke, dass ich das mit gutem Recht anzweifeln kann (denn mindestens weiss ich, wovon ICH rede, denn ich habe ihn gemacht :-)).
Auf die anderen Bemerkungen geh ich besser gar nicht erst ein, aber dumm stellt sich hier eigentlich nur einer dar.

Anderen wirfst Du, Bitfresser, hier vor, sie könnten nicht richtig lesen, oder wollten Dich nicht verstehen. Wie steht es denn da mit Dir? Von anderen einfordern was man selbst nicht fähig ist zu leisten. Wie oft biste denn mit der Taktik schon an die Wand gefahren?

@Hellwalker: Die von die erwähnten Reihen sind ganz gut und manchmal ist der Schwierigkeitsgrad sogar etwas höher gedreht. Wenn man die gut durcharbeitet, sollte man keine Probleme haben. Akkustik je nach Testsite kann manchmal gewöhnungsbedürftig sein, aber sicherlich hängt das Bestehen nicht davon ab ;-)
Was ich meinte war, dass man beim Mogi-Test nicht die Aufregung hat, wie bei der echten Prüfung. Da verliert man schon die ersten Punkte. Und ausserdem habe ich unterschwellig bezweifelt, dass Bitfresser je einen "echten" Durchlauf mit Stoppuhr durchgeführt hat. Ausserdem gehört gelegentlich auch ein wenig Glück dazu; in manchen Jahren sind JLPT leichter, als in anderen.

An die Moderatoren hier: Das Forum hier finde ich im Grunde ganz ok, aber Euren Mitgliedern hier dürftet Ihr ruhig auch mal öfter auf die Birne kloppen, wenn sie sich zu weit aus dem Fenster lehnen zunge

Greetz
Drei Fragezeichen

[AUT] ??? [/b]
07.06.06 22:59
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Bitfresser


Beiträge: 1.702
Beitrag #36
RE: JLPT 2 nach einem Jahr ?
Zitat:Anderen wirfst Du, Bitfresser, hier vor, sie könnten nicht richtig lesen, oder wollten Dich nicht verstehen. Wie steht es denn da mit Dir? Von anderen einfordern was man selbst nicht fähig ist zu leisten. Wie oft biste denn mit der Taktik schon an die Wand gefahren?

Was ich bisher gelesen habe ist lediglich Zweifel an meiner Aussage. Und einmal ein Versuch mir anhand einer Rechnung zu zeigen, dass meine Aussage auf Umöglichkeit beruht. Ich habe bereits von meinen Erfahrungen geschrieben. Diese sind lediglich nicht akzeptiert worden. Folglich bin ich in den Augen der anderen Seite ein Lügner. Tolle Art mit seinen Diskussionspartnern umzugehen. Weiter ist nichts Produktives eingeworfen worden (vielleicht mal Erfahrungen von der anderen Seite).

Also, was habe ich falsch gelesen?

If you have further questions ...
08.06.06 08:49
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #37
RE: JLPT 2 nach einem Jahr ?
WOW ! Was habe ich denn hier angestachelt ? Ich wollte eigentlich nur wissen, ob die Angaben in den Büchern richtig sind oder sein können.

Etwas negativ fällt mir Bitfresser auf. Was ist denn los mit Dir ? Deine Aussagen sind eher weniger glaubwürdig und wenn du sie in ein paar Wochen nochmal liest, wirst du dich schämen (hoffentlich) rot

Zitat: 1. Ich habe 4 Stunden pro Woche gelernt. Wenn Du dass als Ersatz für einen vollwertigen Japanischunterricht a 5-6 Stunden am Tag sehen möchtest, gut.
2. Ich habe nebenbei einen vollwertigen Job gehabt, der mich 8-9 oder mehr Stunden am Tag gekostet hat. Also mit Nachvereitung eines vollwertigen Unterrichts wäre auch keine Zeit gewesen.
3. Ich habe 8 Monate gebraucht, keine 12 Monate.

In 8 Monaten den JLPT 2 bei einem Lernpensum von weniger als 40 Minuten pro Tag ? Ich will ja nicht die große Mathewurst sein, aber das wäre eine in Kanji geschriebene Vokabel pro Minute ohne Wiederholung. Kein Listening und kein Textverständins.


Zitat:Die ersten 4 Monate konnte ich mir rein gar nichts merken,

....ich verbessere . . .2 Vokabeln pro Minute.

Wow !!! Du musst eine große Begabung haben Vokabeln zu lernen. Einmal angucken und drin ist sie im Langzeitgedächtnis . . .



Zitat: Folglich bin ich in den Augen der anderen Seite ein Lügner. Tolle Art mit seinen Diskussionspartnern umzugehen

Findest du das nicht etwas kindisch ? Zuerst einen großen Wurf wagen und dann beleidigt sein, wenn einem kein Mensch glaubt. Du widersprichst dir selbst. Les mal deine alten Beiträge hier im Forum durch. Wie oft ,,glaubst du Aussagen nicht". Also auch an Dich: ,,Tolle Art mit seinen Diskussionspartnern umzugehen"

Aussagen nicht zu glauben ist hier gutes Recht. Ich glaube Dir auch nicht und denke, dass du lügst. Ich glaube jedoch auch, dass es nicht daran liegt, dass du dich aufspielen willst, sondern, dass du dich da in was verrennst. Manchmal ist es einfacher seine Aussagen zu revidieren, als Tage lang darauf zu beharren, dass es auf jeden Fall Jesus war, der den Elfmeter geschossen hat.

Um auf das eigentliche Thema zurückzukommen . . . .

Ich bin mittlerweile der Meinung, dass es nicht möglich ist den JLPT 1 in einem Jahr zu schaffen. Vor allem das Textvestehen ist in der Zeit nicht machbar. Einen japanischen Zeitungsartikel verstehen dauert länger als ein Jahr.





[AUT] omaekusai [/b]
08.06.06 09:46
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Bitfresser


Beiträge: 1.702
Beitrag #38
RE: JLPT 2 nach einem Jahr ?
Zitat:In 8 Monaten den JLPT 2 bei einem Lernpensum von weniger als 40 Minuten pro Tag ? Ich will ja nicht die große Mathewurst sein, aber das wäre eine in Kanji geschriebene Vokabel pro Minute ohne Wiederholung. Kein Listening und kein Textverständins.
Oje traurig

Viele Kanji brauchte ich nicht zu lernen, die hab ich automatisch mitbekommen, auf der Straße, durch meine Mitmenschen, durch die Literatur auf der Arbeit, ...
Genauso ist das bei Vokabeln. Geh mal in einen Laden und kauf Salz, ohne dass Du das Wort oder das Zeichen dafür kennst. Du glaubst gar nicht, wie schnell Du Dir einen gewissen Alltagswortschatz angeeignet hast. Glaubst Du wirklich, dass Lernen immer nur auf den Schreibtisch in den 4 Wänden zu Hause beschränkt ist?
Deshalb bringt es enorm viel, wenn man in eine Umgebung integriert ist. Die Frage ist, ob Du bei 10. Mal immer noch in einen Laden rennen willst, um den Verkäufer hampelnd zu fragen, wo das Salz steht. Oder Du rennst gleich zu McDonalds.

If you have further questions ...
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 08.06.06 13:50 von Bitfresser.)
08.06.06 10:55
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Doitsuyama


Beiträge: 451
Beitrag #39
RE: JLPT 2 nach einem Jahr ?
Zitat:Was ich meinte war, dass man beim Mogi-Test nicht die Aufregung hat, wie bei der echten Prüfung. Da verliert man schon die ersten Punkte.
[AUT] ??? [/b]
Man merkt, dass Du sicher sehr feste Grundüberzeugungen hast und schwer vom Gegenteil zu überzeugen bist. Wie bei dieser generellen Aussage über Prüfungssituationen.

Ich belasse es einfach mal mit dem Gegenbeispiel, dass ich schon immer in Prüfungen wesentlich besser abgeschnitten habe als bei irgendwelchen Popel-Tests. Der Zwang zur Leistung ist einfach stärker in der richtigen Situation. Warum sollte man dann nicht besser und schneller als sonst sein?
08.06.06 16:40
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #40
RE: JLPT 2 nach einem Jahr ?
Zitat: Genauso ist das bei Vokabeln. Geh mal in einen Laden und kauf Salz, ohne dass Du das Wort oder das Zeichen dafür kennst. Du glaubst gar nicht, wie schnell Du Dir einen gewissen Alltagswortschatz angeeignet hast

Und wieder ein kleines Teilchen im großen Puzzle ,,Warum-Bitfresser-den-JLPT-nicht-kennt". Das Vokabular des JLPT 1 findest du nicht im Supermarkt. Da musst du Zeitung lesen. Dabei ist es egal ob du in Japan bis oder in Polen wohnst. Mit 4 Stunden pro Woche geht gar nix.

Ich ziehe mich von der Disussion zurück. Du hast nicht mal den Test bestanden. Deine Meinung hat deshalb einen geringen Stellenwert hier. Viel Spass noch . . .

[AUT] Sel [/b]
10.06.06 15:13
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
JLPT 2 nach einem Jahr ?
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
JLPT 2018 frostschutz 36 1.803 Heute 08:41
Letzter Beitrag: frostschutz
JLPT 2017 Hellstorm 90 8.886 25.01.18 11:19
Letzter Beitrag: Hellstorm
Suche nach Protagonisten für das Fernsehformat 'Galileo' BWeissMuc 2 289 02.01.18 19:29
Letzter Beitrag: Yano
Einladung nach Japan von Japanerin charlie7694 3 332 28.11.17 13:57
Letzter Beitrag: Mayavulkan
JLPT 2016 Dorrit 24 4.440 03.12.16 14:02
Letzter Beitrag: Hellstorm