Antwort schreiben 
JN-Kanjikarten
Verfasser Nachricht
rené


Beiträge: 129
Beitrag #201
RE: JN-Kanjikarten
Das ich bisher verzweifelt versucht habe, Zeichen über JDBC an Java zu übergeben und dort anzeigen zu lassen.... - das wollte aber nie so recht!

Bin aber grad dabei - hab ne Lösung.

Hat noch wer die Datenbank mit den ganzen Kanji's?

Gruß
René
28.10.04 12:03
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
bibiko


Beiträge: 5
Beitrag #202
RE: JN-Kanjikarten
Hallo!

Wie ich gerade von Jim Breen gehört habe, hat den Fehler der Henshall Indices korrigiert und die Datei neu ins Netz gestellt.

---
JDBC:
Wurde die Kodierung richtig gesetzt: UTF16 oder in Access Unicode?

Ich habe eine Datenbank der 12.168 Kanji.

Hans-Jörg Bibiko
28.10.04 13:21
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
rené


Beiträge: 129
Beitrag #203
RE: JN-Kanjikarten
Eigentlich schon!

Aber ich bekomme in Java immer nur "?", was daruaf hindeutet, dass an der Schnittstelle was nicht tut!

Mit dem Anzeigen von Kanji's hat er an sich kein Problem! 道 zeigt er mir in Swing schön an, wenn ich ihm das über Unicodezeichen machen lasse:

jTextField.setText("\u9053");

In der für das KanjiCard Projekt erstellten DB war ja auch eine Spalte mit dem Unicode der Zeichen, oder?
Dann werde ich die verwenden - dann gehts!

Gruß
René
28.10.04 13:40
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
rené


Beiträge: 129
Beitrag #204
RE: JN-Kanjikarten
So, habe mal noch ein wenig rumgebastelt und muss sagen, dass dies wohl der Stein des Anstoßes ist.

Ich werde mal die nächsten Tage ein wenig rumprogrammieren......
Aufbauen werde ich auf Access97, das dürfte so fast jeder haben. Die GUI wird in Java programmiert. Falls jemand mit dem Access-Thema ein großes Problem hat, könnte man eine Abstimmung bzgl. mySQL machen - mir isses im Prizip egal und beides wäre kostenlos (Access ja nich......). Wie seht Ihr das so?

Wenn es bestimmte "Anforderungen" gibt, sollten die jetzt gestellt werden oder nie!

Gruß
René
28.10.04 18:49
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
atomu


Beiträge: 2.664
Beitrag #205
RE: JN-Kanjikarten
Ich weiß nicht mal, was Access für ein Programm ist. rot rot rot

正義の味方
28.10.04 22:12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
rené


Beiträge: 129
Beitrag #206
RE: JN-Kanjikarten
Moin,

ich habe gestern noch bis in die Puppen programmiert. Dabei haben sich mir mehrere Fragen gestellt:

1. Nur ein reines KanjiCard-Drucktool oder eine erweiterte Funktion, in der man Besipiele ergänzen kann, die dann auf die Karten kommen?

2. Sollen überhaupt Wortbeispiele drauf? Wenn ja, wie viele?

3. Layoutvorstellungen? Ich werde für 3 Layouts die Vorlagen schreiben, wo dann die Inhalte nur noch draufgedruckt werden. Die KanjiCards werden als PDF erzeugt. Jeder kann sich also seinen Favoriten herauszuchen.

4. Soll irgendwo vermerkt werden, ob eine KanjiCard schonmal gedruckt wurde?

5. Wieviele KanjiCard's sollen auf eine DIN-A4-Seite? Also welche Größe sollen die Karten haben. Dies kann auch von layout zu Layout unterschiedlich sein.

6. Nach welchen Kriterien sollen die 1956 Kanjis selektiert werden? Grade, Frequency, "wahlfreie Selektion"?

7. Welche Funktionen werden noch gewünscht?

Ich dachte an folgenden Ablauf:
Datenstamm selektieren, Kanji'a solange auswählen bis DIN-A4-Blatt voll ist (4-6 KanjiCards), Vokabeln, Wortbeispiele dazu selektieren, Layout aussuchen und drucken.

Je nachdem, wie Ihr hier Input liefert, kann ich ich dies schnellstmöglich umsetzen. Wenn kein Input kommt, mache ich das nach meinen Bedürfnissen und danach braucht keiner mehr zu kommen........

Es kann mir auch gern ein Beispiellayout geschickt werden (oder hier hineingestellt werden). Sollten mehr wie 3 Layoutvorschläge gemacht werden, wird das Forum entscheiden.

Fragen? Her damit!

Gruß
René

ICQ 192654109 (renele)
29.10.04 12:41
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
atomu


Beiträge: 2.664
Beitrag #207
RE: JN-Kanjikarten
--------------------------------------------------------------------------------
1. Nur ein reines KanjiCard-Drucktool oder eine erweiterte Funktion, in der man Besipiele ergänzen kann, die dann auf die Karten kommen?

Lezteres wäre natürlich luxuriös. Am Ende sollte das Ganze aber auch für Deppen wie mich handhabbar bleiben.


--------------------------------------------------------------------------------
2. Sollen überhaupt Wortbeispiele drauf? Wenn ja, wie viele?

Ich würde darauf verzichten. Wer das braucht, kann es ja selbst drauf schreiben.


--------------------------------------------------------------------------------
3. Layoutvorstellungen?

Diese Version von sacha sah super aus:
http://www.japandiary.ch/netzwerk/kanjik...ion2_2.gif (Vorderseite)
http://www.japandiary.ch/netzwerk/kanjik...ion2_3.gif (Rückseite)
Wobei ich nach wie vor dafür plädiere vorne nur das Kanji drauf zu machen. Aber ein ähnlich schöner Font wäre natürlich ideal.
Bei Andys Vorschlägen (also auch bei dem, den Lysi noch einmal gebracht hat) finde ich die Fonts ganz furchtbar.
Wie bibiko vorschlug, müsste man folgende Seiten mal nach schönen ttfs durchforsten:
(http://www.mojikyo.org; http://www.mojikyo.org/html/abroad/download.html).
Nach wie vor finde ich meinen eigenen Vorschlag für eine Rückseite diskussionswürdig, wenn auch nicht gerade elegant:
http://130.149.112.57/Pics/AtomuKarteRueck.gif


--------------------------------------------------------------------------------
4. Soll irgendwo vermerkt werden, ob eine KanjiCard schonmal gedruckt wurde?

Fände ganz nett zu sehen, wieviele Leute sowas dann tatsächlich nutzen. Zu wissen, ob es toppt oder floppt.


-------------------------------------------------------------------------------
5. Wieviele KanjiCard's sollen auf eine DIN-A4-Seite? Also welche Größe sollen die Karten haben.

Acht, also DIN A7.


--------------------------------------------------------------------------------
6. Nach welchen Kriterien sollen die 1956 Kanjis selektiert werden? Grade, Frequency, "wahlfreie Selektion"?

Dazu hatte ich lang und breit einen Vorschlag gemacht:

Stapel 01 Kanji 0001-0080: JLPT Level 4 Kanji geordnet nach Frequenz.
Stapel 02 Kanji 0081-0160: JLPT Level 3 Kanji (A) geordnet nach Frequenz.
Stapel 03 Kanji 0161-0244: JLPT Level 3 Kanji (B) geordnet nach Frequenz.
Stapel 04 Kanji 0245-0320: JLPT Level 2 Kanji (A) vorsortiert nach Schuljahren u. dann geordnet nach Frequenz.
Stapel 05 Kanji 0321-0400: JLPT Level 2 Kanji (B) dito
Stapel 06 Kanji 0401-0500: dito ©
Stapel 07 Kanji 0501-0600: usw.
Stapel 08 Kanji usw.

Stapel 11 Kanji 0901-1000: dito (H)

Stapel 12-21 genauso weiter saemtliche Jouyou-Kanji, damit auch alle JLPT Level 1 Kanji.
Stapel 22-x weiter nach Frequenz

Zu kompliziert? Ich faende das sehr praktikabel. Nach den JLPT 3 Kanji die restlichen Kanji erstmal nach japanischen Grundschulklassen vorsortieren, und dann innerhalb der Stapel nochmal nach Frequenz anordnen. So schlaegt man 3 Fliegen mit einer Klappe.

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Vielleicht kannst du ja schon mal die 80 Zeichen für JLPT 4 (Stapel 1) raussuchen, nach Frequenz sortieren und loslegen? Die würden mit Sicherheit auch die größte Nachfrage treffen. Ansonsten erinnere ich an meinen "Fahrplan":

1. Löschen der Spalten, die nicht benötigt werden
2. Festlegung einer Reihenfolge der Zeichen
3. Ordnen in überschaubare "Päckchen"
4. Redaktion des 1. Stapels
5. Erstellung eines Layouts
6. Generieren des 1. (Test-)Stapels
7. Korrektur und Redigieren des 1. Stapels
8. Endgültiges Generieren des 1. Stapels

9. Redaktion des 2. Stapels
10. Generieren des 2. Stapels
usw.

Wir dürfen auf keinen Fall die "Redaktion" überspringen. Außerdem solltest du dich ein wenig mit yuxel koordinieren, damit nichts unnötigerweise doppelt gemacht wird. Es gibt genug zu tun.

正義の味方
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 29.10.04 18:08 von atomu.)
29.10.04 17:55
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Lysi


Beiträge: 23
Beitrag #208
RE: JN-Kanjikarten
Auf die fonts habe ich da eigentlich gar nicht geachtet, mir ging's eher um den Aufbau der Karten.
Ich habe mir letztens ein paar Schriftarten runtergeladen, und zwar von http://www.i-love-epson.co.jp/download2/...ttf30.htm8. Auf diese Seite bin ich übrigens über dieses Netzwerk gekommen. Da sind 8 Schriftarten dabei, 2 davon in ganz guter Pinselschrift. Am besten finde ich "EPSON 正楷書体M". Leider ist die Datei über 16 MB groß.

Ich bin auch gegen Wortbeispiele auf den Karten, es ist einfach unsinnig festzulegen, welche wichtig sind (um mal wieder meinen Senf dazuzugeben).

@ bibiko: Tut mir echt leid mit dem "Amüsieren". Ich weiß, besonders nett klangs nicht, war aber nicht so gemeint! zwinker
Und das mit dem Doktor konnte ich mir nicht verkneifen, weil mir auffiel, dass da wirklich unmengen Pflanzennamen etc. drin sind.

Windows was unable to detect your keyboard. Press F1 to retry or F12 to abort.
29.10.04 18:22
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yuxel


Beiträge: 299
Beitrag #209
RE: JN-Kanjikarten
Tut mir leid, ich habe im Moment nicht so viel Zeit. Deshalb fürs erste nur ein paar Anmerkungen.

Access/ MySQL: Die Software zum Erstellen der Kanjikarten sollte möglichst wenig voraussetzen: kein Access und auch kein MySQL. Zum einen dürfte Access gar nicht so verbreitet sein, wie auch Atomus Einwurf vermuten lässt. MySQL kann sich jeder kostenlos runterladen, aber wer installiert sich schon schätzungsweise 100 MB für eine paar Kanjikarten? Das solltest du vielleicht noch mal überdenken René.

Atomu: Ich habe René so verstanden, dass man die Kanji im Programm frei auswählen kann, für die man die Karten ausdrücken möchte. Ist das so richtig, René? Die Reihenfolge betrifft das wohl nur die Anzeige im Auswahldialog. kratz

Die Layoutentwürfe finde ich gelungen. Acht Karten auf einer DIN-A4 Seite ergibt für gerade 100 Kanji schon 13 Seiten Ausdrück. Für zweiseitig bedruckte Karten 26 Seiten. Vielleicht sollten noch etwas kleiner sein.

Doppelarbeit: Sehr arbeitsaufwendig wird das notwendige Löschen "exotischer" Bedeutungen und Lesungen. Neben anderen Gründen sind diese Angaben zum Teil zu lang, so dass sie auf keine Karte passen. Sehr auswendig ist auch das Hinzufügen der JLPT Stufe und - falls gewünscht - eines Indexes für Radikalformen. Diese Arbeiten sollten wir untereinander aufteilen.

Edit: Lysi, dein Link ist Tod. Die Datei ist hier: http://www3.i-love-epson.co.jp/pub/downl.../ttf30.exe
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 29.10.04 19:10 von yuxel.)
29.10.04 19:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
rené


Beiträge: 129
Beitrag #210
RE: JN-Kanjikarten
Ja, die Selektion soll sich auf die Anzeige beziehen, wo man per Klick die Kanji's markiert, die dann gedruckt werden.

100 Kanjis sind nach meiner Meinung immernoch 13 Seiten mit zweiseitigem Druck. Die zusammenzukleben finde ich blöd! Deswegen arbeite ich ja mit PDF, damit jeder Drucker sie gleich ausdruckt und Du das Blatt nach dem Druck der ersten Seite nur drehen musst und dann die Rückseite bedrucken kannst!

MySQL Essentials hat grad mal 15 MB - und einen Tod muss man sterben! Man benötigt eine Datenbank im Hintergrund - also bleibt da nicht viel Auswahl.

@atomu: Die Anzeige, ob ein Kanji schonmal gedruckt wurde, sollte im Programm sein, damit der jeweilige User weiß, ob er das Kanji schonmal ausgedruckt hat oder nicht.

Der "jetzt weiter programmierende" René
29.10.04 19:37
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
JN-Kanjikarten
Antwort schreiben