Antwort schreiben 
-->Japan! Ein Jahr! Persönliches Lernprogramm erstellen
Verfasser Nachricht
happyhippo


Beiträge: 6
Beitrag #1
-->Japan! Ein Jahr! Persönliches Lernprogramm erstellen
Hallo an alle...

Erstmal hoffe ich, dass es meinen thread in dieser Art nochnicht gibt. rot

Mein Anliegen ist, da ich erfolgreich von der Austauschorganisation YFU angenommen worden bin und ich somit vorraussichtlich für 10Monate in einer Gastfamilie in Japan leben und dort zur Schule gehen werde, dass ich wenn möglich von Leuten mit spezieller Erfahrung einen ja wie soll ich sagen "konstruktive Vorschläge" zum Selbst-Erlernen der Japanischen Sprache sowie zusätzliche Informationen zu persönlichen Erfahrungen, Geschichten und Kultur...

Ich persönlich habe noch keinerlei nennenswerte Erfahrungen im Bereich SPRACHE und SCHRIFT!

Deshalb würde ich die Leute, die hier posten bitten, mir, aus ihren persönlichen Erfahrungen heraus Hilfestellung zu geben.

Vielleicht sowas wie ein Übungsplan...(wie ich anfangen soll)
denn ich möchte nicht ganz ohne Vorkenntnisse nach Japan gehen.

Nur soviel noch, von jetzt an bis Anfang März bin ich noch in Deutschland...darum kann mein "Übungsplan" mit Vokabular...und dem pipapo...aufgebaut sein...

Ich hoffe ihr habt den Kern meines Anliegens verstanden... rot

Grüße Happy Hippo
24.10.06 17:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
frostschutz
Technik

Beiträge: 1.633
Beitrag #2
RE: -->Japan! Ein Jahr! Persönliches Lernprogramm erstellen
Es wird dir jeder was anderes erzählen, but here goes:

1. Lerne Hiragana und Katakana
2. Lerne soviel Wortschatz wie möglich. Mir gefällt da z.B. von Genenz/Schneider der Grundwortschatz Japanisch für junge Leute. Du hast Vokabeln alphabetisch und nach Sachgruppen geordnet, es ist alles mit Kanji, Kana und zumindest die Vokabeln selbst noch mit lateinischen Buchstaben geschrieben. Und es sind Worte, die einigermassen häufig im Alltag verwendet werden.
3. Schau, ob du dich vielleicht 1-2 Mal die Woche mit einem Japaner treffen kannst, der dich insbesondere im Bezug auf Aussprache trimmen kann. Sonst lernst du alles falsch.

Schon das bisschen ist bis März kaum schaffbar, es sei denn du hast gerade nichts anderes zu tun und bist so motiviert, jeden Tag 10 Stunden Japanisch zu machen. Dann kannst du vielleicht auch noch die 200 einfachsten Kanji lernen und ein einfaches Lehrbuch durcharbeiten.

Aber ohne das ist es am wichtigsten, dass du aus der Silbensuppe Wörter heraushören und selber Wortsalat von dir geben kannst. Den Feinschliff kannst du dann vor Ort machen. Mit Schule hast du einen Japanischkurs dort gemeint? Unterricht in anderen Fächern auf Japanisch dürfte kaum gehen, oder? kratz

Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Sobald man aufhört, treibt man zurück.
24.10.06 18:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hi no Tori


Beiträge: 165
Beitrag #3
RE: -->Japan! Ein Jahr! Persönliches Lernprogramm erstellen
Erstmal: Glückwunsch! Weißt du schon, wo's hingehen soll?

Ich stimme im Großen und Ganzen Frostschutz zu. Nimm mit, was du kannst; lern dich in einfachen Sätzen mit ~desu und ~masu zu verständigen und trainier dein Ohr. Kana und eventuell die ersten 120-200 Kanji (die, die japanische Erstklässler lernen) zu lernen kann auch nicht schaden...

Ansonsten: Du fährst u.a. dorthin, um die Sprache zu lernen, und glaub mir, es ist absolut machbar. Als ich mich aufmachte, hatte ich grade mal 20 Stunden Japanischunterricht hinter mir, und als ich zurückkam, war ich mehr oder weniger in der Lage, fließenden Highschool-Kansaidialekt zu sprechen. Nicht das schönste Japanisch, durchaus an vielen Stellen verbesserungswürdig, aber ordentlich. Wenn ich das selbst so sagen darf.

@Frostschutz: Das ist so'n Austausch, bei dem man mehr oder weniger alle Unterrichtsfächer mit den japanischen Mitschülern besucht. Wieviele und welche das sind, hängt immer sehr stark von der jeweiligen Schule ab.

Ja ne!
24.10.06 18:26
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
happyhippo


Beiträge: 6
Beitrag #4
RE: -->Japan! Ein Jahr! Persönliches Lernprogramm erstellen
zu aller erst schonmal vielen Dank für eure Antworten... zwinker

Ich komme höchst wahrscheinlich in einen Vorort von Tokio...
und werde dort eine örtliche Schule besuchen und die normalen Fächer belegen (außer alt-japanisch)...

Ich möchte auf jeden Fall einen VHS Kurs belegen...

Ansonsten noch die Frage...wie lerne ich überhaupt die Schriftzeichen...ich mein, ich hab da nen Buch, da stehn sie drinnen
--->soll ich die einfach abpinseln ohne jegliche Regeln???

Da ist doch ein System dahinter, oda?

Es wäre nett wenn ihr mir vielleicht noch mehr Einstiegsliteratur
nennen könntet...

ich weiß einfach nicht mit welchen Buch anfangen was anfangen
welche Schwerpunkte usw...


Trotzdem schonmal Danke für das Feedback
24.10.06 18:38
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antonio


Beiträge: 242
Beitrag #5
RE: -->Japan! Ein Jahr! Persönliches Lernprogramm erstellen
(24.10.06 18:38)happyhippo schrieb:Ansonsten noch die Frage...wie lerne ich überhaupt die Schriftzeichen...ich mein, ich hab da nen Buch, da stehn sie drinnen
--->soll ich die einfach abpinseln ohne jegliche Regeln???

Da ist doch ein System dahinter, oda?

Es wäre nett wenn ihr mir vielleicht noch mehr Einstiegsliteratur
nennen könntet...

ich weiß einfach nicht mit welchen Buch anfangen was anfangen
welche Schwerpunkte usw...

Tja, welche Schriftzeichen meinst du? Also Hiragana (und Katakana) würde ich schon lernen bis im März, die brauchst du ganz bestimmt. Um die Kanji wirst du nicht herumkommen, ich denke aber, dass sich daraus noch kein direkter Nutzen erschliessen lässt. Die würde ich aussen vor lassen, bis du dort bist.

Daher würde ich auch, wie meine Vorredner, dir raten, die Silbenalphabete und die gängisten Audrücke / Floskeln und ein paar einfache Wörter zu lernen. Einfach so, damit du dort nicht komplett im Regen stehst.

Um dein Gehör schon mal ein bisschen zu gewöhnen, kannst du dir ja auf youtube.com ein paar Animes im Originalton anhören. Anhand des Untertitels siehst du dann ob in dem ganzen Geschwafel ein Wort vorkommt, das du bereits kennst. Dann kannst du die betreffende Stelle nochmals anhören. Viel besser wäre natürlich ein Lehrbuch mit einer CD, auf dem die Texte gesprochen sind.

Welches Lehrbuch: Du kannst auf der JN-Hauptseite verschiedene Reviews zu den bekannten Lehrmitteln lesen. Danach würde ich einfach in die nächste Bücherei gehen und dir ein Werk aussuchen, das dir gefällt. Wenn du noch nichts kannst, lernst du mit jedem Buch was neues zwinker

Edit: Was noch interessant scheint, ist ein Buch o.ä. über japanische Kultur. Du wirst dort in sprachlicher Hinsicht *sowieso* ne Menge zu lernen haben. Da wäre eine Vorbereitung auf die kulturellen Unterschiede, um die gängisten Fettnäpfchen zu vermeiden, vermutlich gar nicht so schlecht.

Apropos: Nicht, dass ich schon mal jemals dort gewesen wäre. Aber so würde ich vorgehen.

"Warum sollte ich mir denn die Mühe machen, in die Bibliothek zu rennen, wenn man auf das Wissen anderer zurückgreifen kann."
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 24.10.06 19:39 von Antonio.)
24.10.06 19:32
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
frostschutz
Technik

Beiträge: 1.633
Beitrag #6
RE: -->Japan! Ein Jahr! Persönliches Lernprogramm erstellen
Da muss ich doch gleich noch diese Seite hier empfehlen:

http://athome.nime.ac.jp/

Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Sobald man aufhört, treibt man zurück.
24.10.06 19:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hi no Tori


Beiträge: 165
Beitrag #7
RE: -->Japan! Ein Jahr! Persönliches Lernprogramm erstellen
(24.10.06 19:53)frostschutz schrieb:Da muss ich doch gleich noch diese Seite hier empfehlen:

http://athome.nime.ac.jp/
Und wieder muss ich mich dir anschließen! *lacht*

Zur Frage von HappyHippo: Es gibt durchaus ein System hinter den Schriftzeichen. Von daher ist es meiner Meinung nach z.B. absolut notwendig, die Strichreihenfolgen von Anfang an mitzulernen... aber darüber steht in jedem guten Lehrbuch auch noch ein bisschen was; guck dich einfach mal im Forum in den Lehrmaterial-Threads um.

Bekommt ihr bei YFU nicht auch ein Vorbereitungsseminar mit Sprache, Kultur etc.?

Ja ne!
24.10.06 21:58
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
happyhippo


Beiträge: 6
Beitrag #8
RE: -->Japan! Ein Jahr! Persönliches Lernprogramm erstellen
ok erstmal...danke...

auch für den Link...

Ja wir ham schon ein Vorbereitungsseminar...aber dies findet erst kurz vor abflug statt...und dann ist es echt zu spät huch

Die Hiragana und Katakana hab ich in einem Buch drinnen aber wenn die einfach so abpinsel...unsere Bücherei zieht gerade um...deshalb kann ich dort nicht rein traurig
25.10.06 16:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antonio


Beiträge: 242
Beitrag #9
RE: -->Japan! Ein Jahr! Persönliches Lernprogramm erstellen
(25.10.06 16:26)happyhippo schrieb:Die Hiragana und Katakana hab ich in einem Buch drinnen aber wenn die einfach so abpinsel...

Die Strichreihenfolge findest du auch im Netz. Und sonst beschränkst du dich eben für den Anfang auf das Wiedererkennen.

"Warum sollte ich mir denn die Mühe machen, in die Bibliothek zu rennen, wenn man auf das Wissen anderer zurückgreifen kann."
25.10.06 17:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
filter


Beiträge: 343
Beitrag #10
RE: -->Japan! Ein Jahr! Persönliches Lernprogramm erstellen
Ich will hier echt nicht den Bumann spielen, aber die Regeln des Forums besagen, daß man zumindest ein *wenig* auf Rechtschreibung und Interpunktion zu achten hat. Also Happyhippo: Lies doch nochmal bitte die FAQ.
Um auch etwas beizutragen, hier mein Tip: Wenn du etwas Geld zur Verfügung hast, würde ich evtl. ein anderen Kurs als VHS empfehlen. Du könntest es in Bochum am LSI probieren, obwohl ich nicht weiß, wann dort die neuen Kurse anfangen. Ein Tandempartner nützt am Anfang relativ wenig, wenn man nicht einen eisernen Willen hat und mit ihm ein festes Programm abzieht.
Für Japan-Erfahrungen einfach mal ein paar Blogs ansehen, so wie diesen hier zum Beispiel: http://binsento.wordpress.com/

Grüße aus Tokyo,
V.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 25.10.06 17:37 von filter.)
25.10.06 17:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
-->Japan! Ein Jahr! Persönliches Lernprogramm erstellen
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Vokabellisten erstellen - deutsche Bedeutung heraussuchen Shino 21 6.479 21.05.10 18:19
Letzter Beitrag: zongoku
1 und ein halbes Jahr Japanisch-Odyssee Anonymer User 9 2.553 03.08.05 23:06
Letzter Beitrag: MichaelR