Antwort schreiben 
Japanisch auf Kobo/Kindle
Verfasser Nachricht
Nemi


Beiträge: 60
Beitrag #41
RE: Japanisch auf Kobo/Kindle
Ich habe die Chance ergriffen und mir jetzt in Japan ein Kindle Paperwhite (Manga-Edition mit 32 GB Speicher) gekauft. Vdrummers Ausführungen machen mir nun etwas Sorgen...ich werde aber nach wie vor meine japanische Adresse hinterlegt lassen, wenn ich ab November wieder zu Hause bin, da ich mir nichts nach Deutschland schicken lassen will, sondern den Amazon.co.jp Account eben nur für mein Kindle nutzen möchte. Mein Kindle ist ja dann auch auf diesen Account und die japanische Adresse registriert, und ist ja ein japanisches Kindle. Ich wäre schon sehr enttäuscht, wenn das dann nicht funktionieren würde. Japaner im Ausland möchten doch sicher auch ihr Kindle weiterhin nutzen können.

Hat sich bei Dir mittlerweile etwas getan, vdrummer?

Mein Eindruck an sich ist gerade sehr positiv. Ich habe mir auch die 30-Tage Testversion von 読み放題 geholt, was z.b. von vielen Mangas die ersten drei Bände beinhaltet und auch tatsächlich den ein oder anderen japanischen Bestseller. Leider sind diese Bücher nicht dauerhaft auf dem Kindle gespeichert und man kann auch nur 10 Bücher auf einmal auf dem Kindle lesen. Wenn man ein elftes lesen möchte, muss man ein anderes dafür löschen. Sobald der Trial-Run vorbei ist, werden die runtergeladenen Bücher automatisch vom Kindle gelöscht. Ich weiß noch nicht, ob ich es in Deutschland weiterlaufen lasse, aber für 980 Yen im Monat ist es eigentlich nicht schlecht...natürlich muss ich auch da erstmal abwarten, ob das in Deutschland überhaupt einfach weiter funktioniert, oder ich da wegen meiner IP Schwierigkeiten bekomme.

Die Wörterbuchfunktion bei Romanen ist herrlich, da ich so sofort im 大辞泉 nachsehen kann, wenn ich ein Wort mal nicht verstehe. Die Mangas sind von der Bildqualität recht angenehm, finde ich. Manchmal ist die Schrift etwas klein, aber das ist für mich noch okay. Gerade für einen Vielleser wie mich, die schon ganz traurig war, durch die Gepäckbegrenzung so wenige Romane mit nach Deutschland nehmen zu können, ist dieser Einkauf auf jeden Fall eine gute Idee gewesen.

EDIT: Noch eine Frage an dich, vdrummer: Kannst du die Bücher, die du vor der Sperre eingekauft hast, weiterhin lesen? Denn wenn dem so ist, mache ich zur Sicherheit einmal Großeinkauf, bevor ich zurück fliege hoho
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 07.10.17 15:54 von Nemi.)
07.10.17 13:15
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
vdrummer


Beiträge: 911
Beitrag #42
RE: Japanisch auf Kobo/Kindle
(07.10.17 13:15)Nemi schrieb:  Hat sich bei Dir mittlerweile etwas getan, vdrummer?

Ich kann mir nach wie vor noch keine Bücher kaufen. Angestoßen durch deinen Beitrag habe aber heute nochmal recherchiert und bin auf zwei interessante Sachen gestoßen:

1. Die Zahl der Bücher, die man im nicht-japanischen Ausland kaufen kann, scheint begrenzt zu sein:
denshishoseki-mado.jp schrieb:ですから、すぐに日本AmazonにアクセスしてKindleストアでいつものように購入しようとしました。しかし、最初の5冊くらいは購入できるのですが、それ以降はエラーとなって購入が停止されてしまいます。
http://www.denshishoseki-mado.jp/kindle-...%E3%82%80/

smileycat.fr schrieb:海外のIPアドレスから接続していると、五回くらいお買い物したら制限がかかって、それ以上はキンドル本を買うことができなくなるのだ。
https://smileycat.fr/buy-japanese-kindle...om-abroad/

Das kommt auch bei mir hin. Ich besitze 6 Kindle-Bücher / -Manga, die ich mir nach und nach gekauft habe. Das siebte kann ich mir aber nicht mehr kaufen.

2. Auf smileycat.fr habe ich aber auch noch Folgendes gefunden:
Zitat:日本に住んでる家族かお友達に頼んで、キンドル本を買っている自分のアマゾンのアカウントに日本からログしてもらい無料本でもなんでもいいからキンドル本を一冊購入してもらうとこの制限は外れるのだ。

Es scheint noch nicht bekannt zu sein, ob man sich dann wieder nur 5 Bücher kaufen kann (wobei ich mal davon ausgehe), aber selbst wenn das so wäre, gibt es jetzt zumindest einen Weg, das Ganze zu umgehen.
Auf einigen Seiten ist von erfolgreichen Einkäufen mit VPN zu lesen. Damit könnte man sogar die Sperre umgehen, ohne jemanden in Japan zu haben.

Mein VPN-Test steht weiterhin aus. Ich werde mich auf jeden Fall nochmal hier melden.


Zitat:Mein Eindruck an sich ist gerade sehr positiv.

Das wird auch so bleiben, denke ich. Das Ding ist doch wie gemacht für das Lesen japanischer Bücher als Nicht-Muttersprachler hoho

Zitat:読み放題

Davon hab ich auch schon gehört und 980 Yen im Monat rentieren sich auf jeden Fall schnell. Es gab halt nur nicht die Bücher, die ich gerne lesen wollte dort im Angebot, weshalb ich das noch nicht ausprobiert habe.

Zitat:Die Wörterbuchfunktion bei Romanen ist herrlich, da ich so sofort im 大辞泉 nachsehen kann, wenn ich ein Wort mal nicht verstehe.

Aus Frust habe ich mir wieder die guten alten Papierbücher bestellt und das, was ich am meisten vermisse, ist wirklich, ein Wort nachschlagen zu können, ohne das Buch aus der Hand zu legen. Das macht das Lesen sehr viel angenehmer.
Ich finde es auch gut, dass die Vokabeln, die man sich angesehen hat, im 単語帳 gespeichert werden. Noch mache ich zwar nicht wirklich was damit, aber es ist nett, ab und zu mal da rein zu schauen und das Gedächtnis aufzufrischen.

Ebenfalls sehr praktisch ist die Suche im Buch. Wenn man mal eine Zeit lang nicht lesen konnte und sich fragt, was das nochmal für ein Charakter war, der da erwähnt wird, kann man so sehr schnell nachsehen.

Zitat:Die Mangas sind von der Bildqualität recht angenehm, finde ich. Manchmal ist die Schrift etwas klein, aber das ist für mich noch okay.

Wie liest du denn Manga? Zoomst du, nutzt du バーチャルパネル oder lässt du dir immer ganze Seiten anzeigen?
Ich finde, dass das Leseerlebnis bei Manga sehr von der Schriftgröße bzw. Aufbaus der Seiten abhängt. Manche Manga kann man super lesen ohne zu zoomen, wärend man bei anderen バーチャルパネル benutzen muss und dann kommt es sehr auf's Layout an (man muss manchmal oft hin und her springen, weil ein Satz dann plötzlich auf 2 "Seiten" liegt).

Zitat:EDIT: Noch eine Frage an dich, vdrummer: Kannst du die Bücher, die du vor der Sperre eingekauft hast, weiterhin lesen? Denn wenn dem so ist, mache ich zur Sicherheit einmal Großeinkauf, bevor ich zurück fliege hoho

Ja, ich kann noch alles lesen, was auf meinem Kindle ist.
Auch, wenn es jetzt ja scheinbar eine Möglichkeit gibt, die Sperre zu umgehen, rate ich trotzdem zu einem Großeinkauf. Das ist sicherlich angenehmer.
07.10.17 17:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nemi


Beiträge: 60
Beitrag #43
RE: Japanisch auf Kobo/Kindle
(07.10.17 17:25)vdrummer schrieb:  1. Die Zahl der Bücher, die man im nicht-japanischen Ausland kaufen kann, scheint begrenzt zu sein:
[quote='denshishoseki-mado.jp']
ですから、すぐに日本AmazonにアクセスしてKindleストアでいつものように購入しようとしました。しかし、最初の5冊くらいは購入できるのですが、それ以降はエラーとなって購入が停止されてしまいます。

Ach, das ist ja frustrierend. Danke für deine Recherche, ich werde mich zeitgleich auch noch mal schlau machen, speziell was VPN-Möglichkeiten angeht.

Zitat:Ich finde es auch gut, dass die Vokabeln, die man sich angesehen hat, im 単語帳 gespeichert werden. Noch mache ich zwar nicht wirklich was damit, aber es ist nett, ab und zu mal da rein zu schauen und das Gedächtnis aufzufrischen.
Ja, das finde ich auch ganz herrlich. Genauso, dass man Passagen markieren kann und die dann gespeichert werden.

Zitat:Davon hab ich auch schon gehört und 980 Yen im Monat rentieren sich auf jeden Fall schnell. Es gab halt nur nicht die Bücher, die ich gerne lesen wollte dort im Angebot, weshalb ich das noch nicht ausprobiert habe.
Gezielt zu suchen ist damit tatsächlich schwierig. Deshalb weiß ich auch noch nicht, ob ich es weiter verfolge, denn es ist dann schon eher ein schmökern.

Zitat:Wie liest du denn Manga? Zoomst du, nutzt du バーチャルパネル oder lässt du dir immer ganze Seiten anzeigen?
Ich finde, dass das Leseerlebnis bei Manga sehr von der Schriftgröße bzw. Aufbaus der Seiten abhängt. Manche Manga kann man super lesen ohne zu zoomen, wärend man bei anderen バーチャルパネル benutzen muss und dann kommt es sehr auf's Layout an (man muss manchmal oft hin und her springen, weil ein Satz dann plötzlich auf 2 "Seiten" liegt).

Also ich habe erst zwei Bände durch, aber bei den beiden habe ich mir immer die ganze Seite anzeigen lassen. Kam sehr selten vor, dass ich ein Kanji mal nicht entziffern konnte und alles war immer komplett auf einer Seite abgeschlossen. Aber deiner Beschreibung nach habe ich da mit den Layouts Glück gehabt, ich kann gerne weiter berichten, wenn ich mehr Erfahrung mit dem Teilchen gemacht habe.

Zitat:Ja, ich kann noch alles lesen, was auf meinem Kindle ist.
Auch, wenn es jetzt ja scheinbar eine Möglichkeit gibt, die Sperre zu umgehen, rate ich trotzdem zu einem Großeinkauf. Das ist sicherlich angenehmer.

Lieben Dank für die Antwort, dann werde ich mir solange ich hier bin mal eine kleine Bibliothek anlegen. Aber ich hoffe, wir finden mit vereinten Kräften doch noch eine Lösung, wie wir in Deutschland unser Kindle mit japanischer Literatur bespaßen können...
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 07.10.17 17:43 von Nemi.)
07.10.17 17:40
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
vdrummer


Beiträge: 911
Beitrag #44
RE: Japanisch auf Kobo/Kindle
(07.10.17 17:40)Nemi schrieb:  Ach, das ist ja frustrierend. Danke für deine Recherche, ich werde mich zeitgleich auch noch mal schlau machen, speziell was VPN-Möglichkeiten angeht.

Es hat geklappt!
Nachdem ich mir mit dem PC unter der Chrome-VPN-Extension "Hola" über Amazon ein kostenloses Kindle-Buch gekauft habe, konnte ich wieder mit dem Kindle (ohne VPN) ein japanisches Buch kaufen grins Ich glaube, so sehr habe ich mich noch nie über ein ご購入いただきありがとうございます gefreut.
Jetzt ärgere ich mich irgendwie wieder, 3 Papier-小説 hier rumstehen zu haben hoho

Zitat:Ja, das finde ich auch ganz herrlich. Genauso, dass man Passagen markieren kann und die dann gespeichert werden.

Stimmt, die ハイライト-Funktion hatte ich ganz vergessen zu erwähnen.

Zitat:Also ich habe erst zwei Bände durch, aber bei den beiden habe ich mir immer die ganze Seite anzeigen lassen. Kam sehr selten vor, dass ich ein Kanji mal nicht entziffern konnte und alles war immer komplett auf einer Seite abgeschlossen. Aber deiner Beschreibung nach habe ich da mit den Layouts Glück gehabt, ich kann gerne weiter berichten, wenn ich mehr Erfahrung mit dem Teilchen gemacht habe.

Gerne. Vielleicht hatte ich ja auch einfach nur Pech gehabt.

Zitat:Lieben Dank für die Antwort, dann werde ich mir solange ich hier bin mal eine kleine Bibliothek anlegen. Aber ich hoffe, wir finden mit vereinten Kräften doch noch eine Lösung, wie wir in Deutschland unser Kindle mit japanischer Literatur bespaßen können...

Jetzt, wo VPN funktioniert, bleibt nur noch abzuwarten, ob die Sperre wieder auftritt, oder ob das eine einmalige Sache war.
Danke nochmal für deinen Beitrag. Ohne den hätte ich den Kindle wahrscheinlich bald wieder verkauft.



Edit: Habe gerade mal testweise einige kostenlose Bücher gekauft (Was soll ich jetzt mit den ganzen Sōseki-Büchern anfangen? zwinker). Mit deutscher IP sind das jetzt schon 7 und es kam noch keine Fehlermeldung.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 07.10.17 18:24 von vdrummer.)
07.10.17 18:01
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nemi


Beiträge: 60
Beitrag #45
RE: Japanisch auf Kobo/Kindle
(07.10.17 18:01)vdrummer schrieb:  Es hat geklappt!
Nachdem ich mir mit dem PC unter der Chrome-VPN-Extension "Hola" über Amazon ein kostenloses Kindle-Buch gekauft habe, konnte ich wieder mit dem Kindle (ohne VPN) ein japanisches Buch kaufen grins Ich glaube, so sehr habe ich mich noch nie über ein ご購入いただきありがとうございます gefreut.
Jetzt ärgere ich mich irgendwie wieder, 3 Papier-小説 hier rumstehen zu haben hoho

Jetzt, wo VPN funktioniert, bleibt nur noch abzuwarten, ob die Sperre wieder auftritt, oder ob das eine einmalige Sache war.
Danke nochmal für deinen Beitrag. Ohne den hätte ich den Kindle wahrscheinlich bald wieder verkauft.

Oh, das ist ja genial! Ich kann mir richtig vorstellen, wie die Meldung eine pure Welle der Freude ausgelöst hat hoho Das werde ich dann zurück in D auch installieren, danke dir ganz herzlich! Und es freut mich sehr, dass du dein Kindle nun wieder zum laufen gebracht hast, denn dieses kleine Teilchen macht schon wirklich viel Freude für japanisch-Leser. Wenn du mal einen guten Roman entdeckst, freu ich mich über Empfehlungen grins

Zitat:Edit: Habe gerade mal testweise einige kostenlose Bücher gekauft (Was soll ich jetzt mit den ganzen Sōseki-Büchern anfangen? zwinker). Mit deutscher IP sind das jetzt schon 7 und es kam noch keine Fehlermeldung.

Sôseki ist immer gut, und wenn es nur zum angeben ist, wenn andere durch deine Bibliothek scrollen hoho
08.10.17 00:38
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
vdrummer


Beiträge: 911
Beitrag #46
RE: Japanisch auf Kobo/Kindle
(08.10.17 00:38)Nemi schrieb:  Oh, das ist ja genial! Ich kann mir richtig vorstellen, wie die Meldung eine pure Welle der Freude ausgelöst hat hoho Das werde ich dann zurück in D auch installieren, danke dir ganz herzlich! Und es freut mich sehr, dass du dein Kindle nun wieder zum laufen gebracht hast, denn dieses kleine Teilchen macht schon wirklich viel Freude für japanisch-Leser. Wenn du mal einen guten Roman entdeckst, freu ich mich über Empfehlungen grins

Es gibt sehr viele VPN-Plugins, aber die meisten, die ich getestet habe, wollten, dass man dafür bezahlt. Hola ist eine P2P-Lösung, d.h., man wird nicht über Hola-Server, sondern über die Rechner anderer Hola-User geroutet. Das heißt also, andere User können auch über deinen eigenen Rechner ins deutsche Internet gehen - sofern das Plugin aktiviert ist. Ich würde es daher also nur zum Umgehen der Sperre aktivieren.
Ich freue mich auch, dass das Ding jetzt wieder funktioniert. Es sind manchmal wirklich Kleinigkeiten, wie die Tatsache, dass man das Buch nicht mehr mit einer Hand aufhalten muss, die das Lesen mit dem Kindle sehr angenehm machen.

Zitat:Sôseki ist immer gut, und wenn es nur zum angeben ist, wenn andere durch deine Bibliothek scrollen hoho

Ich glaube aber, die ganzen "0%"-Anzeigen würden mich verraten hoho Naja, ich kann ja schnell bei allen auf die letzte Seite springen und dann mit meiner Sammlung an Sōseki-Werken angeben zwinker
08.10.17 09:49
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Japanisch auf Kobo/Kindle
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Japanische Kindle-Bücher bei Amazon.de tc1970 3 1.329 12.01.14 02:08
Letzter Beitrag: tc1970
Kindle als Unterstützung beim Lernen Firithfenion 23 6.392 25.10.13 21:39
Letzter Beitrag: Firithfenion