Thema geschlossen 
Japanische Küche
Verfasser Nachricht
Ex-Mitglied (AU)
Unregistriert

 
Beitrag #11
RE: Japanische Küche
@X7Hell: Wobei Udon/Soba im Gegensatz zu Ramen aber schon eher als traditionell japanische Nudeln gelten, oder? War jedenfalls immer so mein Gefühl; bei Gesprächen mit Japanern über Ramen, oder Gyouza fällt schon öfter das Wort "China"; bei Udon/Soba habe ich das noch nie gehört ...
16.03.04 12:36
Hi no Tori


Beiträge: 165
Beitrag #12
RE: Japanische Küche
Zitat:Ja, und Ramen/Soba/Udon chinesisch. Genau wie Gyôza. Ist aber trotzdem typisch für die japanische Küche, wie Pizza bei uns, auch wenn aus Italien kommt.

Udon und Soba auch? o_o; Wieder was dazu gelernt. ^^; Mir wurde nur jedesmal, wenn es Kim'chi gab, ausdrücklich gesagt, dass es sich dabei um koreanisches Essen handelt, daher ist es bei mir auch nicht als "japanisch" verankert... Naja.

Und ich habe in der letzten Auflistung meine heißgeliebten Okonomiyaki vergessen! XD~ Außerdem so ziemlich alles mit Anko: Anpan, Daifuku, die heiße An-Suppe mit Mochi-Klößchen, die's im Teezeremonie-Club im Winter immer gab und deren Namen ich mir nie merken kann...

Ja ne!
16.03.04 12:47
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Warai


Beiträge: 670
Beitrag #13
RE: Japanische Küche
Ich bin durch eine japanische Bekannte auf Kim Chi gekommen. Sicher ist es Koreanisch, aber die Japaner essen es auch und zwar nicht gerade ungern. Ich denke mit Kim Chi isst man eher was "Japanisches" als mit den ganzen Pseudo-Sushi-Sorten, die es in Sushi-Bars etc hierzulande so gibt. Persönliches Beispiel: Ich wurde schon öfters per mail von Japanern gefragt, ob ich schon mal Japanisch gegessen habe und wenn ja, was mir am besten geschmeckt hat. Ich habe immer gesagt, dass ich kimuchi und Avokado-Makis unheimlich gerne esse. Bei Kim Chi kam immer sofort "Eeeecht? Das essen wir hier auch total oft...". Aber die Sushi.... "...gibt's hier nicht...".

古紙配合率100%再生紙を使用しています。
16.03.04 13:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
X7Hell


Beiträge: 671
Beitrag #14
RE: Japanische Küche
Zitat:Udon und Soba auch?

Nur die Nudeln an sich, die meisten typischen Rezepte (Kitsune Udon z.B.) sind glaub ich schon in Japan erfunden, anders als Ramen.

@Warai
Genau. Ich hab in Japan wenig Sushi gegessen, aber wenn man in Deutschland japanisch essen gehen will, gibts außer Sushi kaum was. traurig
16.03.04 13:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
JK


Beiträge: 189
Beitrag #15
RE: Japanische Küche
Genau. Wir waren auch nur zweimal Sushi essen, in Hiroshima in einer Bar und in einem Restaurant in Kyouto wo wahrscheinlich nie ein gaijin drin war, so wie wir angestarrt wurden. *g* Aber die Bedienung war super nett (verstand natürlich kein Wort Englisch, der alte Herr) und hat uns am Ende sogar Weintrauben geschenkt(!) - die ja in Japan superteuer sind.

Da fällt mir ein: Ich esse auch noch total gerne Miso-Suppe und Reis zum Frühstück, auch in Deutschland. Und in japanischen Restaurants bestelle ich neuerdings auch immer yakitori und yakiebi, wenn die so etwas haben.

Jana (früher Miki)
16.03.04 14:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Bernd


Beiträge: 93
Beitrag #16
RE: Japanische Küche
Kleiner Kommentar:
chuka soba sind chinesisch und Buchweizennudeln sind soba und dann japanisch. udon sind ursprünglich aus der sanuki Gegend in Shikoku, dort wird das Getreide dafür angebaut. soumen sind getrocknete und dünnere auf dem udon-Teig basierende Fadennudeln, die im Sommer kalt gegessen werden. Stichwort: nagashi soumen.
Noch was: Kalbi hat nichts mit Kalbfleisch zu tun, Kalbfleisch gibst in Japan kaum. Karubi ist koreanisch und eine Rindfleischart wie rousu oder hire.
17.03.04 02:05
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
X7Hell


Beiträge: 671
Beitrag #17
RE: Japanische Küche
Zitat:Noch was: Kalbi hat nichts mit Kalbfleisch zu tun, Kalbfleisch gibst in Japan kaum. Karubi ist koreanisch und eine Rindfleischart wie rousu oder hire.

Danke für den Hinweis ^^" Bevor ich das jetzt noch mehr Leuten erzähle ...
17.03.04 09:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Denkbär


Beiträge: 677
Beitrag #18
RE: Japanische Küche
Zitat: Und, auch wenn es barbarisch klingt, bin ich ein Fan von Sashimi; vor allen Dingen dann, wenn da noch was zappelt.

Uah, AU, ich kanns nicht glauben. Ich habe vor etwa einer Stunde "Im Reich der Sushi" auf Arte gesehen und musste dabei miterleben, wie ein Fisch 10 Minuten lang bei lebendigem Leib zerschnitzelt, auseinandergenommen und auf einem Teller garniert wurde, um dann in seinen letzten Atemzügen von einer Konsumentin lustig angekichert zu werden. Ich bin kein Vegetarier, aber das rangiert bei mir definitiv unter vermeidbar, genauso wie das Ausreißen von Beinen lebender Frösche, "weil sie dann ja viel besser schmecken", wie Tiertransporte oder ähnliches. Klar geht Essen von Fleisch nicht ohne Schmerz und Tod, aber ein Fisch, der verzweifelt versucht, weiter zu atmen, während fast nur noch der Kopf da ist - muss da sein?
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 17.03.04 21:31 von Denkbär.)
17.03.04 21:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Ex-Mitglied (AU)
Unregistriert

 
Beitrag #19
RE: Japanische Küche
@Denkbär: Ah, Du hast es gesehen? Ich hab's aufgenommen und ziehe es mir später noch rein ... genüßlich, mit einem gemeinen Lächeln auf den Lippen zunge Nein, Quatsch, im Grunde bin ich schon ein Tierfreund (ja, jetzt kommt die Leier wieder ... gähn). Aber da sage ich nur jedem, er soll es erst einmal selbst ausprobieren. Früher gehörte ich auch zu der igitt-, bäähhh- und schäm Dich-Fraktion, aber danach musste ich zugeben, dass es wirklich lecker schmeckt. Eigentlich der beste Fisch, den ich je gegessen habe ... In anderen Ländern gibt es mit anderen Tierarten noch viel abartigere Vorgehensweisen, aber bei Fischen bin ich da nicht so empfindlich ... rot zwinker
17.03.04 23:18
Denkbär


Beiträge: 677
Beitrag #20
RE: Japanische Küche
You can't hurt fish because they don't have feelings????? Wenn die Fische richtig schön schreien könnten, wär die Empfindlichkeit vielleicht da. Aber dann würden ihnen wahrscheinlich die Stimmbänder vorher rausgenommen. Und die abgehackten Mäuler der Fugu haben mich an die abgehackten Schnäbel von Käfighühner erinnert. Nein, danke. Übrigens finde ich, dass in der Dokumentation schon ziemlich rüber kam, was die Kommentatoren so dachten, ohne dass sie völlig verurteilten. Wirst du ja sehen und dann mit deinem Rasiermesserlächeln vor dich hin grinsen. zunge Nein, ganz ehrlich, eigentlich wollte ich an dem Tag gar nicht ins Netz, aber das hat mich irgendwie ganz schön geschockt. Und nein, sich zu Tode atmende Fische werde ich ebenso wenig ausprobieren, wie entbeinte Frösche.

Zitat: aber danach musste ich zugeben, dass es wirklich lecker schmeckt

Aber würde es denn anders schmecken, wenn die Fische nicht noch lebend beim Verspeisen zugucken müssten? Du merkst schon, es schaudert mich noch immer.
traurig
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.03.04 17:22 von Denkbär.)
19.03.04 17:22
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Japanische Küche
Thema geschlossen 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Japanische Wörter mit eigenständigen bildlichen Bedeutungen Firithfenion 162 15.721 11.02.18 06:14
Letzter Beitrag: TCJN
japanische Zungenbrecher yamaneko 1 804 19.07.16 20:17
Letzter Beitrag: Firithfenion
Japanische Freunde in Deutschland finden Miko-chan 16 5.713 12.05.16 03:13
Letzter Beitrag: Christoph
japanische Einwanderung in Deutschland yamaneko 0 757 25.09.15 18:09
Letzter Beitrag: yamaneko
japanische Benutzernamen und die Regel 3. der Nora-Forumsregel yamaneko 7 1.740 19.08.15 18:48
Letzter Beitrag: yamaneko