Antwort schreiben 
Japanische No-Gos - Das sollte ich besser nicht anziehen ...
Verfasser Nachricht
Thesi


Beiträge: 12
Beitrag #1
Japanische No-Gos - Das sollte ich besser nicht anziehen ...
Hall zusammen,
ich wollte mal Fragen, was so die do-nots sind, wenn man nach Japan reisen möchte?
Ich weiß, dass man sich nicht zu freizügig kleiden sollte. Aber was sind so richtige Insider-no-gos?kratz

LG Thesi
10.03.15 10:59
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
chochajin


Beiträge: 356
Beitrag #2
RE: Japanische No-Gos - Das sollte ich besser nicht anziehen ...
Hm. Da gibt es eigentlich nicht viel.
Als ausländischer Tourist wird einem eh nicht viel übel genommen, aber ein paar Dinge sollte man beachten.

Es gilt als unhöflich, sich in der Öffentlichkeit zu schneuzen. Besser ist es, den Schleim hochzuziehen. Bäh! -__-;

Kein Essen mit Stäbchen weiterreichen. Wenn man sich Essen mit mehreren Leuten teilt (also jeder von verschiedenen Tellern nimmt), dann dreht man die Stäbchen um und holt sich das Zeug mit dem Ende, wo man noch nicht seinen Mund dran hatte. Hoffe, das war jetzt verständlich.
Stäbchen auch nicht in den Reis stecken oder Sachen damit aufspiesen.

Oftmals muss man bei Betreten von gewissen Gebäuden die Schuhe ausziehen. Bei Touristenhochburgen steht das auch auf Englisch dran, im Zweifelsfall einfach die Japaner beobachten.
In manchen Kaufhäusern musst du auch die Schuhe ausziehen bevor du die Umkleidekabine betreten darfst. Als Frau musst du auch oft ein Tuch (vorhanden) über den Kopf ziehen, damit du beim Anprobieren keine Make-up-Spuren hinterlässt.

In öffentlichen Verkehrsmitteln das Handy auf lautlos schalten und da wird auch nicht telefoniert. Wenn man im Zug unbedingt telefonieren muss, dann sollte man den Bereich, wo die Sitzplätze sind verlassen.

In Japan gibt es viele Zonen, wo man nicht rauchen darf (zum Glück), das als Raucher unbedingt beachten. Steht in der Regel dran (bebildert).


Mehr fällt mir jetzt auf die Schnelle nicht ein. ^^;

Leben und Reisen in Japan: https://zoomingjapan.com

Verkaufe mehrere 100 Sachen direkt aus Japan: http://chochajin.livejournal.com/261458.html
10.03.15 13:59
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Thesi


Beiträge: 12
Beitrag #3
RE: Japanische No-Gos - Das sollte ich besser nicht anziehen ...
Klingt schon mal hilfreich. Das mit dem Schnäuzen ist ja bei uns genau anders herum hoho .. witzig
10.03.15 14:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
dandan


Beiträge: 69
Beitrag #4
RE: Japanische No-Gos - Das sollte ich besser nicht anziehen ...
Mir fällt noch ein, dass man in Schreinen/Tempeln bei den Türen nicht auf die Schwelle treten soll.
Generell nicht in der Mitte gehen soll, weil das der weg der Götter ist. Ob das jetzt bei Schreinen und Tempeln gleich ist weis ich nicht.
Beim Pilgern nicht mit dem Stock auf die Brücke aufschlagen sondern für das Stück den Stock hochheben. Weil glaub irgendwer laut Glaube unter Brücken wohnt oder so?

Geschäftliche Sachen, wie Visitenkarten, werden dich denke mal nicht Interessieren.

Teilweise sind Gestiken nicht so wie bei uns. Winken vorm Gesicht heißt nein. Das A-loch Zeichen (also mit Daumen und Zeigefinger einen Kreis bilden) heißt entweder Geld oder Danke/super. Bin mir da aber gerade nicht sicher.
Wenn man sich selbst meint zeigt man mit dem Finger auf die eigene Nase.

Dann noch die berühmten Kolatschen und alles was mit den Schuhen zu tun hat. Tatami-Matten nur Barfuß betreten usw.
Im Onsen sich gründlich waschen und keinen Badeanzug anziehen. Aber vieles ist denke mal allgemein bekannt wenn man sich mit Japan beschäftigt. Zb. das Tanzverbot in Diskos^^
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 10.03.15 18:27 von dandan.)
10.03.15 18:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.056
Beitrag #5
RE: Japanische No-Gos - Das sollte ich besser nicht anziehen ...
(10.03.15 14:46)Thesi schrieb:  Klingt schon mal hilfreich. Das mit dem Schnäuzen ist ja bei uns genau anders herum hoho .. witzig
Ajo, das ist aber auch nicht so heftig wie man manchmal liest. Vielleicht besser nicht schneuzen beim gemeinsamen Mahl, geh dafür halt ins Klo. Auch während der Mahlzeit. Das darf man in J, aber eigentlich nicht in D.
Insgesamt ist die Gestik nicht so problematisch, wird schon verstanden (irgendwie habe ich das Gefühl, das Thema hatten wir doch gerade), und groß ins Fettnäpchen tappsen tut man eigentlich nicht, obwohl die Japaner generell eher wenig gestikulieren.
:
Einen habe ich noch, Vogelzeigen "du bist ein Trottel" macht man in J anderst, nicht mit dem Zeigefinger an die Schläfe, sondern Daumen und Zeigefinger einer Hand führt man unter Ausführung einer Schnipp-Schnapp-Bewegung quer an der Stirn vorbei, da brauchste aber keine Sprachkenntnis, um das zu verstehen.
Und wenn wir mal dabei sind, FKK ist bei weitem weniger verbreitet als in der DDR, gibt's aber durchaus im kleinräumigen Bereich. Nacktgehen einfach so in der Stadt ist (soweit ich gehört habe) in J nicht nur für Männer verboten. Allerdings habe ich (wenn auch reißerische) TV-Berichte gesehen, die vorgaben, du bleibst völlig unbehelligt, wenn du eine junge Frau bist und nackig z.B. in T rumläufst oder U-Bahn fährst, aber das glaube ich gleich, und selber habe ich es nicht ausprobiert, aber gesehen. Ich habe in der U-Bahn von T Ausländer gesehen, die nackig waren und auf beiden Schultern einen Papagai (einen lebendigen, das geht) trugen. Man muß schon echt ein Freak sein für sowas, weil diese Viecher scheißen praktisch laufend. Und die Irrenanstalten in J verfügen über nicht so groß Fremdsprachen.
In einer so großen Stadt wie T weiß jeder, solche komischen Typen sind heute hier und morgen sind sie von alleine weggegangen, kein Grund, sich aufzuregen.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 11.03.15 01:02 von Yano.)
10.03.15 20:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.637
Beitrag #6
RE: Japanische No-Gos - Das sollte ich besser nicht anziehen ...
Zitat:Als Frau musst du auch oft ein Tuch (vorhanden) über den Kopf ziehen, damit du beim Anprobieren keine Make-up-Spuren hinterlässt.

Das hab ich noch nie gehört. Interessant.

Ich wollte gerade fragen, ob man komisch angeguckt wird, wenn man das Tuch nicht nimmt, weil man gerade keine Schminke drauf hat. -Aber das hängt vermutlich in der Kabine und somit kann eigentlich keiner komisch gucken. ^^

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
10.03.15 22:23
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
cat


Beiträge: 861
Beitrag #7
RE: Japanische No-Gos - Das sollte ich besser nicht anziehen ...
10.03.15 22:55
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.637
Beitrag #8
RE: Japanische No-Gos - Das sollte ich besser nicht anziehen ...
Danke.

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
10.03.15 23:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kasu


Beiträge: 379
Beitrag #9
RE: Japanische No-Gos - Das sollte ich besser nicht anziehen ...
(10.03.15 18:26)dandan schrieb:  Aber vieles ist denke mal allgemein bekannt wenn man sich mit Japan beschäftigt. Zb. das Tanzverbot in Diskos^^
Davon lese ich jetzt ehrlich gesagt hier zum ersten Mal. Ich gehe nicht häufig in Clubs, daran wird es wohl auch liegen, aber in denen, in denen ich in Japan bisher war, wurde ganz normal getanzt und es hat auch niemand irgendetwas verlauten lassen, dass das nicht in Ordnung sei kratz Besonders streng scheint das also nicht durchgesetzt zu werden. Oder ist das gar regional verschieden?

Noch zum Schneuzen: mein erster Kulturschock in Japan war ja der, dass sich eine alte Frau in der Bahn völlig selbstverständlich die Nase geputzt hat, während ich noch kurz vorher für so was auf die Toilette gegangen war. Und in letzter Zeit habe ich es auch immer öfter mitbekommen, dass sich Leute während des Essen gehens die Nase geputzt haben. Auch welche ohne Auslandserfahrung.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 11.03.15 01:41 von Kasu.)
11.03.15 01:40
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
torquato


Beiträge: 2.702
Beitrag #10
RE: Japanische No-Gos - Das sollte ich besser nicht anziehen ...
(11.03.15 01:40)Kasu schrieb:  
(10.03.15 18:26)dandan schrieb:  Aber vieles ist denke mal allgemein bekannt wenn man sich mit Japan beschäftigt. Zb. das Tanzverbot in Diskos^^
Davon lese ich jetzt ehrlich gesagt hier zum ersten Mal. Ich gehe nicht häufig in Clubs, daran wird es wohl auch liegen, aber in denen, in denen ich in Japan bisher war, wurde ganz normal getanzt und es hat auch niemand irgendetwas verlauten lassen, dass das nicht in Ordnung sei kratz Besonders streng scheint das also nicht durchgesetzt zu werden. Oder ist das gar regional verschieden?

Hier finden sich ein paar Artikel zum Thema: http://asienspiegel.ch/tag/tanzverbot/
Zulezt: http://asienspiegel.ch/2014/10/tanzen-bei-licht/

Sie wollten dieses Gesetz Ende letzten Jahres abschaffen/ändern. Ich weiß nicht, wie der aktuelle Stand der Dinge ist. Weiß jemand mehr dazu?
11.03.15 02:21
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Japanische No-Gos - Das sollte ich besser nicht anziehen ...
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Daueraufenthalt oder Japanische Staatsbürgerschaft - was braucht man? Kokujou 7 114 Heute 00:39
Letzter Beitrag: yamaneko
Japanische Medikamente importieren Mjv1969 4 253 10.05.18 13:20
Letzter Beitrag: Hachiko
Schulpflichtige Kinder auf Japanische oder Internationale Schule? Sasa.S 23 2.336 06.06.17 10:50
Letzter Beitrag: Yano
In Japan bleiben oder nicht? Mark 35 3.965 01.12.16 23:07
Letzter Beitrag: chochajin
Japanische Reisepartner gesucht Riley 2 962 16.11.16 05:45
Letzter Beitrag: Wanderweib