Antwort schreiben 
Japanische Schrift am Computer
Verfasser Nachricht
gojira


Beiträge: 92
Beitrag #1
japanische Schrift am Computer ...
.. so heisst nicht nur diese Rubrik sondern auch mein Frage, nämlich: wie gehts? Ich habe diese Rubrik durchgeforstet, aber hier werden ja eher spezielle Fragen zu spezifischen Themen gestellt.
Ich will mich aber erstmalig damit auseinandersetzen. Wo finde ich eine Anleitung bzw. den passenden Fred dazu?
Mein Laptop kann zwar japanische Websites anzeigen und auch Text- bzw. PDF-Files bekomme ich dargestellt, aber wie tippe ich in Word oder Thunderbird Hiraganas und Katakanas? Ich habe schon mit Spracheinstellungen und Fonds rumprobiert, jedoch ohne Erfolg.
Kann mir jemand einen Tip geben wo ich eine leicht verständliche Anleitung dazu finde?

Danke schonma
14.02.09 18:32
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Shino
Ex-Mod

Beiträge: 2.330
Beitrag #2
RE: japanische Schrift am Computer ...
Die benötigten Informationen kannst du unter den folgenden Links finden:
Thread: Wie kann ich japanische Schrift auf meinem PC schreiben? (Ein sehr spezieller Thread zu einer spezifischen Frage zwinker )
Spezieller Beitrag in diesem Thread IME installieren (XP) und hier für Windows 7.
So schreibt man per IME ん っ und ähnliches - Einzel-Posting Aufstellung der meisten IME-Tastaturkürzel für Japanisch

Nach der Installation hast du links neben der Infobar (Taskleiste ganz rechts) eine weitere Option, nämlich normalerweise "DE-EN" und nun zusätzlich "JA" (für Japanisch). Du kannst die Sprachen auch mit ALT+SHIFT durchschalten (Toggle).

Weitere nützliche Tastaturkürzel während du dich im JA-Modus befindest:

ALT+^
Schaltet zwischen Romaji und Hiragana um

Leertaste
Konvertieren. Kurz nachdem du eine Silbe, ein Wort oder einen Satz eingegeben hast, die Leertaste betätigen (Silben haben einen Unterstrich, der anzeigt, dass sie noch bearbeitet werden können).
1x Leertaste: erste Auswahl (Kanji oder Katakana)
2x Leertaste: zeigt ein Kontextmenü mit allen zur Verfügung stehenden Möglichkeiten an.
3x und mehr auf die Leertaste drücken schaltet durch die Möglichkeiten durch
Diese kannst du dann entweder mit Enter, einer entsprechenden Zahlentaste oder mit der Maus auswählen.

F7
schaltet zwischen Hiragana und Katakana um.

EDIT: Auf den Hinweis von Gojira hin habe ich etwas gekürzt

EDIT: Fehlende Zeichen in den URL-Tags ersetzt.

EDIT: Link zur IME-Installation unter Windows 7 hinzugefügt

人生に迷うときもあるけど笑っていれば大丈夫
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 26.01.12 22:53 von Shino.)
14.02.09 19:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
gojira


Beiträge: 92
Beitrag #3
RE: japanische Schrift am Computer ...
Hallo Shino
ein einfacher Link hätte es auch getan zwinker

Vielen Dank für die ausführliche Erklärung, jetzt klappt es erstmal grundsätzlich. Vor allem die Tastaturkürzel sind sehr nützlich, gut zu wissen.
Trotzdem muss man sich erstmal umgewöhnen, z.B. nicht nach einem Wort automatisch ein Leerfeld zu machen. Gibt es eigentlich eine "globale" Abschaltung der Kanjis, sodass man für Übungen erstmal nur Kanas schreiben kann? Solange man mit Kanjis noch nicht halbwegs sattelfest ist (also ich denke vor 500+ kann man damit nicht wirklich was anfangen), wäre eine reine Hiragana-Schrift, ohne das ständig Kanjis aufpoppen, sinnvoll meiner Meinung nach.
Auch der Hiragana/Katakana-Wechsel mit F7 funktionert nicht so wie ich mir das vorstelle, da gleich der ganze voranstehende Satz gewandelt wird und nicht nur das letzte Wort. Eigentlich wäre es doch prakischer, wen man F7 drückt, dann solange in Katakan schreibt bis man wieder zu Hiragana wechselt. Aber die Japaner denken eher rückwärts, was? zwinker Aber das kriege ich schon noch raus, wichtig erstmal das es generell funktioniert.

Nochmal vielen Dank für die tolle Hilfe
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15.02.09 13:03 von gojira.)
15.02.09 11:01
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Pinkys.Brain


Beiträge: 420
Beitrag #4
RE: japanische Schrift am Computer ...
Die Tastenkombination für Katakana, die Du suchst, ist wohl Alt+Caps. damit schaltest Du zum Katakana-Schreibmodus um. Später kannst Du dann per Strg+Caps wieder zu Hiragana zurückschalten.

"Wissen ist, wenn man weiß, wo's steht!"
15.02.09 12:45
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
gojira


Beiträge: 92
Beitrag #5
RE: japanische Schrift am Computer ...
Narf - danke Pinky.
Genau so ist es mir logischer, wenn auch mit ner unüblichen Tastenkombi...

Ciao
15.02.09 13:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Teskal


Beiträge: 826
Beitrag #6
RE: japanische Schrift am Computer ...
(15.02.09 11:01)gojira schrieb:Trotzdem muss man sich erstmal umgewöhnen, z.B. nicht nach einem Wort automatisch ein Leerfeld zu machen. Gibt es eigentlich eine "globale" Abschaltung der Kanjis, sodass man für Übungen erstmal nur Kanas schreiben kann? Solange man mit Kanjis noch nicht halbwegs sattelfest ist (also ich denke vor 500+ kann man damit nicht wirklich was anfangen), wäre eine reine Hiragana-Schrift, ohne das ständig Kanjis aufpoppen, sinnvoll meiner Meinung nach.
Auch der Hiragana/Katakana-Wechsel mit F7 funktionert nicht so wie ich mir das vorstelle, da gleich der ganze voranstehende Satz gewandelt wird und nicht nur das letzte Wort. Eigentlich wäre es doch prakischer, wen man F7 drückt, dann solange in Katakan schreibt bis man wieder zu Hiragana wechselt. Aber die Japaner denken eher rückwärts, was? zwinker Aber das kriege ich schon noch raus, wichtig erstmal das es generell funktioniert.

Nochmal vielen Dank für die tolle Hilfe

Du kannst nach jedem Wort einmal Enter drücken. Du mußt es nicht erst am Ende eines Satzes machen.

わたしは[ENTER]ミルク[SPACE,dann ENTER]をのみした。[ENTER]
alternative:
わたしは[ENTER]ミルク[F7,dann ENTER]をのみした。[ENTER]

oder bei Kanji die du kennst:
私は[SPACE,dann ENTER]おさけをよく[ENTER]飲みました。[SPACE,dann ENTER]

Bei Sätzen, die keine Kanji haben sollen und keine Katakana haben, kann man natürlich auch erst am Ende eines Satzes ENTER drücken.

Es ist übrigens sehr "gefährlich" erst am Ende des Satzes alles umzuwandeln. Nicht jede Lesung wird so erkannt, wie man das gerne möchte. Das erst am Ende des Satzes zu ändern, ist manchmal kompliziert. Es dauert auch oft länger.

Übrigens, kann man in dem Moment wo man das Katakana-Wort eingibt und es in Katakana mit SPACE umwandelt, auch prüfen ob es ein bekanntes Wort ist. Das IME-Programm prüft das nämlich. So sehe ich oft, oder seit dem ich es gestern bemerkt habe, ob ich mich verschrieben habe. Aber verlassen kann man sich darauf nicht!!!
15.02.09 13:50
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Shino
Ex-Mod

Beiträge: 2.330
Beitrag #7
RE: japanische Schrift am Computer ...
(15.02.09 11:01)gojira schrieb:Hallo Shino
ein einfacher Link hätte es auch getan zwinker
Stümmt zwinker Ist mir nachher auch aufgefallen, aber da hatte ich das alles schon geschrieben rot

(15.02.09 12:45)Pinkys.Brain schrieb:Die Tastenkombination für Katakana, die Du suchst, ist wohl Alt+Caps. damit schaltest Du zum Katakana-Schreibmodus um. Später kannst Du dann per Strg+Caps wieder zu Hiragana zurückschalten.
Hm, diese Tastenkombination kannte ich noch nicht und funktioniert bei mir nicht? Hast du die selbst konfiguriert oder mache ich etwas falsch?

(15.02.09 11:01)gojira schrieb:Solange man mit Kanjis noch nicht halbwegs sattelfest ist (also ich denke vor 500+ kann man damit nicht wirklich was anfangen)

Na ja, sieh es doch mal als Übung an, Kanji zu erkennen. Ich konnte einzelne Kanji erkennen und Komposita lesen, bevor ich die einzelnen Kanji mit all ihren Bedeutungen, On- und Kun-Lesungen kannte, weil ich exzessiv IME verwendet hatte Zusätzlich hatte ich auch noch diverse Lesungen nebenbei mitgelernt. (Kleine Randnote: Damit hatte ich damals mal einen Japaner beeindruckt, der sich von mir einen Brief schreiben ließ. Er dachte wirklich, ich würde verstehen, was ich da in den Computer einhämmerte. hoho

Natürlich muss man anfangs oft nachschlagen, welche Möglichkeit die richtige ist, aber das wird weniger mit der Zeit. IME ist erstaunlich gut, zwar bietet es dir nicht zu 100% richtige Ergebnisse an, aber die Erkennungsrate ist doch sehr hoch. Auch scheint IME die umgebenden Silben und Kanji mit einzubeziehen und das führt eben erstaunlich oft zu richtigen Angaben - besonders im Beginner-Bereich. Später, in schwierigeren Texten, wird es wieder etwas unsicherer und man ist öfter gezwungen, eine Auswahl zu treffen. Aber IME lernt auch: Öfter verwendete Begriffe und Kanji erscheinen in der Auswahl weiter oben, so dass die Trefferquote auch bei schwierigeren Texten mit der Zeit steigt.

Ansonsten hat Teskal ja schon alles gesagt. Man bekommt mit der Zeit Übung darin. Ich nutze die Funktionstasten kaum bis gar nicht mehr, da ich inzwischen genug Erfahrung mit Katakana-Wörtern habe und somit die Leertaste meistens reicht.

Wer mag, kann den Funktionen auch unter den Advanced Settings zusätzliche Tastaturkürzel zuweisen - sowohl für die Umschaltung in die verschiedenen Schriftstile als auch für die Darstellung ungewöhnlicher Silben. Aber Vorsicht ist vor allem bei den generellen Tastaturkürzeln geboten - IME bietet in einem Auswahlfeld alles an, was geht - man sollte aber vorher prüfen, ob nicht eine andere Anwendung das gewünschte Tastaturkürzel einsetzt (z. B. Firefox: STRG+TAB zum Umschalten zwischen Browser-TABs)

Die erweiterten Einstellungen erreicht man, indem man in der Eingabegebietsschemaleiste auf Tools klickt, im Kontextmenü Properties auswählt und dann auf Advanced... klickt. Unter dem Kartenreiter Keyboard sind sämtliche Tastaturkürzel versteckt, die man nach Belieben konfigurieren und ggf. sogar das Verhalten der Leertaste konfigurieren kann (aber ich wäre vorsichtig mit solchen Versuchen... zwinker ), unter dem Kartenreiter Romaji-Kana conversion kann man sich die Kürzel für die Eingabe diverser Silben anzeigen lassen, sie bearbeiten oder neue hinzufügen.

人生に迷うときもあるけど笑っていれば大丈夫
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 27.02.09 23:11 von Shino.)
15.02.09 14:39
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
gojira


Beiträge: 92
Beitrag #8
RE: japanische Schrift am Computer ...
Also bei mir ging Alt+Caps / Strg+Caps auf Anhieb, demzufolge ist es wohl keine Eigenkonfiguration.

Da ich beruflich viel tippe, ist die Space-Taste nach jedem Wort automatisch drin, was allerdings hier für mich eher "hinderlich" ist wegen der Kanjifizierung. Das mit "Enter" nach jedem Wort muß ich mir erst versuchen anzutrainieren. Aber danke, Teskal, für die Erklärung so wirds schon mal etwas verständlicher.
Wird ein bisschen dauern bis man sich da eingegroovt hat. Ausm linken kleenen Finga schüttelt man ditt also nich so einfach ....
15.02.09 14:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Shino
Ex-Mod

Beiträge: 2.330
Beitrag #9
RE: japanische Schrift am Computer ...
Na ja, auch das ist Erfahrung. Du musst natürlich nicht nach jedem Wort ENTER drücken. Schreib solange durch, bis du an das erste Wort kommst, welches du mit Kanji schreiben möchtest und drücke davor ENTER. Mit der Zeit weißt du auch, welche Wörter IME zu nahezu 100% richtig erkennt und kannst dann auch längere Sätze schreiben - wie gesagt, ist alles eine Sache der Erfahrung.

zwinker das Problem mit der Leertaste kenne ich, das ging mir am Anfang genauso, ist wohl ein "Problem" der 10-Finger-Schnellschreiber. Aber auch das gibt sich mit der Zeit. Viel Spaß noch grins

Zu ALT+CAPS:
Hmm, das Einzige, was sich bei mir ändert ist, dass ein kleines Feld in der IME-Leiste mit der Bezeichnung "CAPS" seine Farbe ändert. Das tut es allerdings auch, wenn ich nur die CAPS-Taste drücke - korreliert wohl mit der Anzeige auf meiner Tastatur. Der Schriftstil ändert sich allerdings nicht. Seltsam, denn ich habe bei mir auch nichts konfiguriert...ob das an der Office- oder ServicePack-Version liegen könnte?

WinXP Pro SP3
IME Standard 2002, 8.1.4203.0
Office 2007 SP1 MSO (12.0.6331.5000)

Übrigens hat auch das unter dem CAPS-Feld liegende KANA-Feld bei mir scheinbar keine Funktion. Wenn ich es anklicke, ändert sich scheinbar nichts?

人生に迷うときもあるけど笑っていれば大丈夫
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15.02.09 15:59 von Shino.)
15.02.09 15:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
frostschutz
Technik

Beiträge: 1.644
Beitrag #10
RE: japanische Schrift am Computer ...
Mit Scim/Anthy kann man nach der Umwandlung eines ganzen Satzes in Kanji, die erkannten Wörter mit Pfeiltasten anspringen, andere Möglichkeiten für dieses Wort auswählen, und sogar die Wortgrenzen verschieben. Damit hat man ein falsch erkanntes Wort in einem langen Satz sehr schnell korrigiert, man muss es nicht nochmal und auch nicht jedes Wort einzeln tippen. Zudem ist die Erkennungsrate bei ganzen Sätzen viel besser, da hier auch feststehende Ausdrücke erkannt werden bzw. eine bestimmte Auswahl aus dem Zusammenhang heraus wahrscheinlicher ist.

Das müsste im Windows IME eigentlich auch so oder so ähnlich funktionieren.

Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Sobald man aufhört, treibt man zurück.
15.02.09 16:01
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Japanische Schrift am Computer
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Win10 - Japanische Handschrifteingabe nach Update harerod 4 247 14.03.18 17:56
Letzter Beitrag: harerod
Japanische eBooks mit calibre Mayavulkan 1 321 19.03.17 13:42
Letzter Beitrag: frostschutz
japanische Untertitel Kodi (FireTV) wefgs 0 415 08.11.16 05:55
Letzter Beitrag: wefgs
Wie kann ich japanische Schrift auf meinem PC schreiben? Anonymer User 188 67.310 01.03.16 09:12
Letzter Beitrag: tachibana
Samsung S2 Japanische Tastatur Nephilim 20 4.858 26.02.16 14:01
Letzter Beitrag: Yamahito