Thema geschlossen 
Japanische Vergangenheit...
Verfasser Nachricht
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #11
RE: Japanische Vergangenheit...
aaaaaaaaaaaaaaaaaah ja....Also ich danke mal den sachlichen Diskutanten für ihre Beiträge und gehe auf das orthographisch und sachlich wirre Gelaber des anderen anonymen Users mal nicht direkt ein.

Ich möchte nur mal dementieren, dass ich mich für ein Mitglied einer Herrenrasse halte, ich mag Deutschland nämlich nicht besonders zwinker

Zu meinem Zitat: Das war im Bezug darauf gemeint, dass Japaner sehr lange sehr förmlich bleiben und ich als Deutscher nie weiß, ob sie einen nun wirklich mögen oder ob es halt diese Höflichkeitsfassade ist....Das war nicht gemeint von wegen "WIE KÖNNT IHR NUR..."
13.07.03 19:51
Warai


Beiträge: 670
Beitrag #12
RE: Japanische Vergangenheit...
Oh-oh, wie das hier schon wieder eskaliert... Also, meine Postings waren zwar auch nicht gerade freundschaftlicher Art, aber ich habe versucht, so sachlich wie möglich zu sagen, was ich sagen wollte...
Im Prinzip hatte der anonyme User eine ganz normale Frage gestellt... Was uns nämlich an Japan und allem, was damit zu tun hat fasziniert... Ich denke, es war von Anfang an klar, dass er aufgrund unserer Beiträge nicht zum Japan-Freak wird, aber ich fand es wichtig, ihm zwei Dinge klar zu machen:
1. Ich beschäftige mich sehr wohl mit der jap. Geschichte und bin auch nicht immer damit einverstanden und
2. Ich lasse mich nicht von etwas abschrecken, was vor langer Zeit einmal war, ich finde das *heutige* Japan und seine Einwohner faszinierend.

@Jarek:
Zitat: Deswegen ist jeder Vergleich der Art "Die waren schlimm, aber wir waren auch nicht besser während der NS-Zeit" nicht zweckdienlich
Naja, ich meinte auch eher die Leute in Deutschland, die dieser Zeit heute noch "nachtrauern".

古紙配合率100%再生紙を使用しています。
13.07.03 19:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #13
RE: Japanische Vergangenheit...
Ja Warai, als sachlich und kompetent habe ich deine Beiträge auch empfunden...

Und du hast es auch richtig interpretiert, wie ich das mit der Faszination meinte....Und das in diesem Forum hier wahrscheinlich alle die Gräuel der Vergangenheit verurteilen ist mir auch klar und das finde ich ja auch gut so.

Das ich kein Japan-Fan werde, ist klar, aber ich finde es halt interessant, auch mal die andere Seite zu hören, weil ich mich normalerweise über dieses Thema nur mit Leuten unterhalte, die meiner Meinung sind oder keine Ahnung vom Thema haben *ggg*
13.07.03 20:00
atomu


Beiträge: 2.664
Beitrag #14
RE: Japanische Vergangenheit...
Zitat: scheißfreundlich ... , die Kultur haben sie größtenteils aus Korea geklaut

Dein Themenstart war auch nicht besonders sachlich und kompetent, da mußt Du Dich über heftige Reaktionen nicht wundern. Ich verstehe die Kritik, finde aber trotzdem vieles an Japan und Japanern faszinierend. Man muß eine ganz andere Brille aufsetzen. Keine rosarote natürlich.
Außerdem denkst Du anscheinend sehr in festen Schubladen, ich meine Du sagst selbst: "...auch mal die andere Seite zu hören..." Irgendwie habe ich den Verdacht, Du warst noch nie in Japan und beziehst Dein ganzes Wissen über Japan aus dem Spiegel und deutschen Tageszeitungen. Die Berichterstattung dort ist aber sehr einseitig und wirklich mit Vorsicht zu genießen. Im deutschen Fernsehen ist sie vielleicht genauso schlimm, aber das kann ich nicht beurteilen, da ich zum Fernsehen kaum Zeit verschwende. Ich meine, es werden doch immer nur Klischees bedient, und die Journalisten, die in Tokyo akreditiert sind, leben zum größten Teil in der dortigen deutschen Comunity, sie können oft kein oder kaum Japanisch.
Und genau das ist einer der wichtigsten Gründe für mich, Japanisch zu lernen: Ich will mir selbst ein Bild machen. Ich möchte Japan und seine Menschen eben nicht nur durch die deutsche Brille sehen können. Hier ist das Bild mit der Brille sogar zu begrenzt. "Man sieht nur mit dem Herzen gut." (Der kleine Prinz). Das soll hier kein romantisches Blabla werden (davon gibt es auch zuviel über Japan), aber über die Sprache will ich einen Weg zu den Herzen der Japaner finden, und das ist mir teilweise schon ganz gut gelungen.
Und ich habe ganz sicher nicht nur die Ausnahme vom "Regeljapaner" kennengelernt, und auch nicht nur "europäisierte". Alle Völker haben ihre eigene Mentalität, und Gefühle drücken sich überall sehr unterschiedlich aus, aber ich bin fest davon überzeugt, daß der Kern der Gefühle überall der gleiche ist.
Für mich hat Japan jegliche Exotik verloren, nicht aber an Faszination ! zwinker

正義の味方
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 17.07.03 13:54 von atomu.)
16.07.03 23:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Puh


Beiträge: 17
Beitrag #15
RE: Japanische Vergangenheit...
Nur ein kurzer Kommentar:

Ich bin inzwischen mit vielen Japanern befreundet, die einen kurzen Auslandsaufenthalt in ihr Studium eingebaut haben. Von einem bin ich sehr enttäuscht worden. Er hielt tatsächlich eine höfliche Fassade aufrecht, hinter der er gemein gelästert hat. Die Freundschaften mit den etwa 20 anderen Japanern, sind mit den Freundschaften, die ich mit Deutschen geschlossen habe zu vergleichen. Vier davon sind sehr enge Freunde. Prozentual gesehen halten sich die deutschen und die japanischen Idioten wohl die Waage.

Man kann nicht die deutsche Verhaltensweise zum Standard erklären, vergiss das nicht, Mr. Anonymus. Ich weiß das wurde bereits erwähnt, aber ich bin mir nicht sicher ob es angekommen ist.

Übrigens ist Deine Argumentation auch nicht besonders.
Zitat: Ich denke, dass ich meine Meinung hier in diesem Forum (überleg mal, welches Forum das hier ist...) zur Diskussion stelle und mit Experten der "anderen Seite" unterhalte, zeigt doch, dass ich bereit bin, auch andere Meinungen zu akzeptieren und mich umstimmen zu lassen oder ?

Naja, das stimmt einfach nicht. Es zeigt zwar, dass Du Deine Meinung kundtun willst, aber noch nicht, dass Du bereit bist Dich umstimmen zu lassen.

Pah. Bin gereizt.
17.07.03 15:28
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
atomu


Beiträge: 2.664
Beitrag #16
RE: Japanische Vergangenheit...
Genau so isses, Puh. Es gibt jede Menge "Idioten" in Japan, aber mindestens genausoviele in Deutschland, oder?

Er wird sich sowieso nicht "umstimmen" lassen, aber er sollte die Welt etwas differenzierter sehen. grr traurig grins zwinker zunge grins

正義の味方
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 17.07.03 17:26 von atomu.)
17.07.03 16:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
lenny


Beiträge: 56
Beitrag #17
RE: Japanische Vergangenheit...
Man kann niemanden "umstimmen", der in seiner Meinung doch schon soo festgefahren ist, wie unser Anonymus. Dazu müßte man in die Vergangenheit reisen, und das zum Positiven wenden, was als Negativ angesehen wird. ( Und wenn man das mit jedem Ereigniss in der Geschichte tun wollte, oh man, da hätten wir keine Arbeitslosen mehr, die wären vollends damit ausgelastet...) Das ist einfach nicht möglich.
Ich hab hier eher den Eindruck, sorry, wenn ich das mal so direkt sage, ich habe das Gefühl, er möchte uns umstimmen. Seine Äußerungen sind so direkt formuliert, als hätte jeder Widerspruch nur den Zweck, ihn in seiner Meinung zu bestärken.

Mir hat mal jemand gesagt, man müsse die Menschen ja nicht akzeptieren, es reicht auch schon, wenn man sie toleriert. Ich finde, da ist was dran.
Ich für meinen Teil zum Bleistift, bin nicht gerade von den Franzosen angetan, aber ich muß sie ja nicht lieben, ich muß mit ihnen auskommen. Und wenn man das auf einer höflichen Ebene macht, so ist auch mit ihnen ein gutes Auskommen.

Warum hier eigentlich lange herumdiskutieren, wenn es offensichtlich ist, dass hier alle aus dem Forum gegen einen Anonymen rudern, der wie eine Wand im Fluß steht und sich beweisen will, dass er dem Ansturm standhält und am Ende doch als Sieger herausgeht, weil unsere Meinungen und Erklärungen ihn weder erschüttern noch berühren können ?

Ähm, ja, das wollte ich mal dazu gesagt haben... kratz

Mag sein, dass ich etwas verkehrt liege, aber so stellt sich diese Diskussion im Augenblick für mich dar...

Sei auf dem Weg nach oben zu allen freundlich die du triffst; sie begegnen dir wieder beim Abstieg!
17.07.03 22:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Lori


Beiträge: 533
Beitrag #18
RE: Japanische Vergangenheit...
Zum Thema Wirklichkeitsverdrängung der Japaner: Im Zweiten Weltkrieg haben sie, soweit ich weiss, in der Mandschurei an biologschen Waffen geforscht, um genau zu sein an mit Beuelenpest infizierten Flöhen, die man abwerfen wollte.
Ich glaube, man hat es sogar an einer koreanischen oder chinesischen Stadt getestet.

Allerdings weiss ich leider nicht viel mehr darüber, als das Obige, daher nun meine Frage: Wer weiss noch, wie die zuständige Einheit und die leitenden Forscher hiessen? Und kann vielleicht jemand eine Webseite dazu posten (Ich würde nicht darum bitten, wenn's leicht zu finden wäre)?

Auf Rechtschreibung und Grammatik

http://japanbeobachtungen.wordpress.com

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 02.10.03 17:12 von Nora.)
01.10.03 00:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Markus


Beiträge: 44
Beitrag #19
RE: Japanische Vergangenheit...
Zitat:wer weiss noch wie die zuständige einheit und die leitenden forscher hiessen? und kann vielleicht jemand ne webseite dazu posten (ich würde nicht darum bitten wenns leicht zu finden wäre)?

"Abteilung der Kwangtung-Armee für die Prävention von Epidemien
und die Wasserreinigung", genannt Einheit 731, ist für diese abscheulichen bestialischen Kriegsverbrechen verantwortlich. grr

Microsoft is not the answer, Microsoft is the question. No is the answer.
02.10.03 16:54
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
CrazyIwan


Beiträge: 28
Beitrag #20
RE: Japanische Vergangenheit...
Zum Thema Einheit 731: http://www.taz.de/pt/2002/08/26/a0139.nf/text

Und die Japaner haben im zweiten Weltkrieg mehr Menschen als die Deutschen umgebracht?! Hmm, na dann müssen es nähmlich sehr viele gewesen sein. Allein durch deutsches Militär bzw. in KZ starben 20 Millionen Russen und 6 bis 7 Mill. Juden.

Das gibt einem zu denken: http://www.chinapur.de/Nanking_Massaker/...saker.html

Die Russen kommen nicht, die Russen sind schon da...
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.10.03 02:38 von CrazyIwan.)
04.10.03 02:28
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Japanische Vergangenheit...
Thema geschlossen 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
japanische schuld Thorben00 16 8.123 30.06.15 19:54
Letzter Beitrag: UnDroid
Japanische Vorberichterstattung zur Bundestagswahl torquato 2 1.478 22.09.13 04:28
Letzter Beitrag: Hellstorm
Japanische Politik! Die unterschiede zur Deutschen! Thinhuy Tran 16 3.993 25.08.05 15:41
Letzter Beitrag: Thinhuy Tran