Antwort schreiben 
Japanisches Namensrecht
Verfasser Nachricht
Nexsus


Beiträge: 2
Beitrag #1
Japanisches Namensrecht
Hallo,

Ich habe eine Frage und hoffe das mir vielleicht jemand aus der Community helfen kann, der ebenfalls mit einem japanischen Partner verheiratet ist.
Das Standesamt hat mir heute mitgeteilt, das sie nach japanischen Recht meiner Verlobten nach unserer Hochzeit keinen deutschen Namen geben dürfen und wir den Familiennamen beim japanischen Konsulat ändern lassen müssen. Meine Verlobte würde in Deutschland gerne einen Doppelnamen tragen und in Japan ihren Familiennamen weiterführen. Weiß jemand ob dies nach japanischen Recht möglich ist? Vielen dank!

Viele Grüße!
18.06.13 17:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.596
Beitrag #2
RE: Japanisches Namensrecht
Deine Beschreibung ist etwas undeutlich.
Welches Standesamt hat das mitgeteilt, ein japanisches oder ein deutsches.
18.06.13 19:43
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.150
Beitrag #3
RE: Japanisches Namensrecht
Meine japanische Ehefrau hat meinen deutschen Familiennamen angenommen. In ihrem japanischen Reisepaß steht ihr deutscher Nachname mit ihrem japanischen Vornamen. Im Standesregister auch, und auch ich habe einen japanischen Standesregister-Eintrag unter meinem deutschen Namen (strictly Katakana).
Nach Deutschland eingeheiratete Japanerinnen führen in D nicht selten einen D-J-Doppelnamen, der deutsche Ehegatte in manchen Fällen auch. Wie Doppelnamen in Japan gehandhabt werden, weiß ich zwar nicht, habe aber das Gefühl, daß diese Thematik von den japanischen Behörden eher liberal gehandhabt wird.
18.06.13 20:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nexsus


Beiträge: 2
Beitrag #4
RE: Japanisches Namensrecht
Vielen Dank für die Anworten. Mitgeteilt wurde mir dies heute vom deutschen Standesamt. Davor hieß es, es sei möglich als ich die Hochzeit angemeldet habe.
18.06.13 20:43
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.596
Beitrag #5
RE: Japanisches Namensrecht
Ich kenne einige Japanerinnen, die einen Deutschen geheiratet haben und die meisten von ihnen tragen einen
deutsch-japanischen bzw. japanisch-deutschen Doppel-Nachnamen, Beispiel: Müller-Yamamoto bzw. Yamamoto-Müller. Eine hat genau wie die Gattin von Yano den deutschen Nachnamen
ihres Mannes angenommen und auf den japanischen verzichtet. Der japanische Vorname wird stets beibehalten.
Ich weiss auch von einem Japaner, der eine Deutsche geheiratet hat und einen japanisch-deutschen Doppelnamen
hat. Bekannt ist allerdings nicht, dass bei Frauen nur der japanische Nachname Gültigkeit haben sollte, im Gegensatz
zu japanischen Männern, die eine Ausländern ehelichen.
Im Zweifelsfalle könntest du dich an eine japanische Botschaft oder Konsulat in deiner Nähe deines Wohnortes wenden.
Adresse, Tel.Nr. bzw. eMail findest du bei Google.

Korrektur: in der Nähe deines Wohnortes.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.06.13 22:34 von Hachiko.)
18.06.13 22:32
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Japanisches Namensrecht
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Japanisches Ebay Lübecker 4 2.022 11.06.12 00:46
Letzter Beitrag: bd1215
Japanisches Restaurant in Stuttgart? rené 12 4.722 30.07.11 13:05
Letzter Beitrag: Shino
Japanisches Sommerfest am 30. Juni 07 in Berlin Nensei 0 1.100 15.06.07 11:30
Letzter Beitrag: Nensei
Ein japanisches Handy von Deutschland aus anrufen Rikki-Tikki-Tavi 4 3.242 12.08.06 14:38
Letzter Beitrag: Rikki-Tikki-Tavi
japanisches Fernsehen Dr.Colossus 7 1.868 25.04.06 07:21
Letzter Beitrag: JRock-Girl