Antwort schreiben 
Japanisches und Jüdisches Volk
Verfasser Nachricht
Firithfenion


Beiträge: 1.188
Beitrag #21
RE: Japanisches und Jüdisches Volk
(18.05.14 18:29)Woa de Lodela schrieb:  Das würde schon einen Unterschied machen. Wenn kein Bewusstsein da wäre, wäre auch keine Bestätigung der Liebe durch den anderen nötig. Wen soll er denn da lieb haben?

Das macht ja nichts. Wenn auf beiden Seiten kein Bewusstsein existiert, wäre ja auch niemand da, der die Liebe vermissen würde. Worauf ich eigentlich hinaus wollte, ist dass die von dir beschriebene Funktion nur ein Selbstzweck des Bewusstseins ist. Wenn ich einen Stein liebe, interessiert das den Stein nicht. Es würde ihn auch nicht stören wenn ich ihn hassen würde. Emotionen sind also nur nötig, wenn auf der anderen Seite jemand existiert, der diese Emotionen wahrnehmen kann.

Eis mag Gründe für die Entwicklung des Bewusstsein geben die wir heute noch nicht kennen, es könnte aber ebenso gut auch lediglich ein Nebenprodukt der Evolution sein, das seine Nützlichkeit erst im Nachihinein beweisen muss, um weiterhin eine Existenzberechtigung zu besitzen. Niedere Lebensformen bis hin zu Bakterien und Viren zeigen jedoch, das man seinen Platz in der Evolution auch über Jahrmillionen problemlos behaupten kann, ohne auf die Existenz eines Bewusstseins angewiesen zu sein.

Hoimar von Dithfurth vertrat die provokante aber ausserordentlich interessante These, das Intelligenz auch ohne Bewusstsein existieren kann. Bislang glauben die meisten Menschen ja instinktiv daran, das Intelligenz eine Eigenschaft des Bewusstseins wäre. Es erfordert etwas Abstraktionsvermögen, sich vorzustellen, das sich etwas intelligent verhalten kann, ohne ein Bewusstsein seiner selbst zu besitzen. Denkt man jedoch darüber nach, so würden sich aus dieser Annahme keinerlei Widersprüche ergeben, die diese Hypothese in den Bereich des absurden verweisen würde. Im Gegenteil würden sich bei einer solchen Annahme durchaus neue interessante Sichtweisen und Perspektiven auf unsere Welt ergeben.

Truth sounds like hate to those who hate truth
18.05.14 19:49
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Woa de Lodela


Beiträge: 1.539
Beitrag #22
RE: Japanisches und Jüdisches Volk
(18.05.14 19:49)Firithfenion schrieb:  Das macht ja nichts. Wenn auf beiden Seiten kein Bewusstsein existiert, wäre ja auch niemand da, der die Liebe vermissen würde.

Genau das meinte ich ja. Da bräuchte es keinen automatischen Ausdruck von Emotionen, die gar nicht da sind (wie bei der Puppe).

Zitat:Worauf ich eigentlich hinaus wollte, ist dass die von dir beschriebene Funktion nur ein Selbstzweck des Bewusstseins ist.

Wieso das denn? Emotionen haben eine Funktion und sind kein Selbstzweck. Die brauchen wir zum Überleben. Und warum wir keine Einzeller geblieben sind, kann ich dir leider auch nicht beantworten.
19.05.14 07:42
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
客人
Unregistriert

 
Beitrag #23
RE: Japanisches und Jüdisches Volk
(17.05.14 20:26)UnDroid schrieb:  JEDER Rechner mit einer CPU die mehr als 1 Core auf dem Die hat, ist Multitasking fähig.
kratz Hab ich was anderes gesagt? Für mich ist eine CPU ein Rechner.

(17.05.14 20:26)UnDroid schrieb:  Und was genau ist denn das Problem, wenn es NUR vorgegaukelt ist? Für den Endanwender ist es letztendlich Multitasking...
Och, wenn es um Religion geht, würd ich nicht von Problemen sprechen. Die Frage ob ein Gott wie Windows mutlitaskingfähig ist, erklärt den Charakter von Religion an sich. Für mich ist es (völlig neutral bewertet) die Kunst, den Menschen die Welt durch vorgaukeln falscher Tatsachen zu erklären. Das hat selbst Einstein so gesehen, als er im übertragenen Sinne sagte, dass Religion dort anfängt, wo die menschliche Verstandesfähigkeit aufhört.

Ich hab mal auf B3alpha einen Philosophieprofessor zu dem Thema gesehen. Der brachte ein Beispiel: Man solle sich einen Ureinwohnerstamm vorstellen, der seit anbeginn jeden Abend einen Sonnenaufgangstanz veranstaltet. Seit Generationen ist überliefert, dass ohne diesen Sonnenaufgangstanz am nächsten Tag die Sonne nicht mehr aufgehen wird. Würde es dieser Ureinwohnerstamm jemals riskieren, einmal keinen Sonnenaufgangstanz zu machen?

Ich glaube, dass Vorgaukeln ein Kernelement von Religion ist. Der (gläubige) Philosoph Keiji Nishitani hat in seinem Buch "Was ist Religion?" geschrieben, dass Religion neben Luft, Nahrung und Schlaf für den Menschen überlebenswichtig sei, denn ohne Religion würde dem Menschen der Sinn des Lebens abhanden kommen. Als ich den Satz das erste Mal gelesen habe, war ich von der Erkenntnis positiv überrascht. Mittlerweile stimmt sie mich eher traurig.
19.05.14 09:31
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Firithfenion


Beiträge: 1.188
Beitrag #24
RE: Japanisches und Jüdisches Volk
(19.05.14 09:31)客人 schrieb:  Ich glaube, dass Vorgaukeln ein Kernelement von Religion ist. Der (gläubige) Philosoph Keiji Nishitani hat in seinem Buch "Was ist Religion?" geschrieben, dass Religion neben Luft, Nahrung und Schlaf für den Menschen überlebenswichtig sei, denn ohne Religion würde dem Menschen der Sinn des Lebens abhanden kommen. Als ich den Satz das erste Mal gelesen habe, war ich von der Erkenntnis positiv überrascht. Mittlerweile stimmt sie mich eher traurig.

Religionen sind wohl in erster Linie Selbstbetrug. Schaut man sich die Entstehungszeit der religiösen Schriften an, dann halte ich es für Unwahrscheinlich, das die Verfasser absichtlich und in böser Absicht sich etwas ausgedacht haben. Sie wussten es halt nicht besser. Ohne unser heutiges akkumuliertes Wissen, auf das wir zurückgreifen können musste den damaligen Menschen die Welt magisch und unerklärbar erscheinen, Realität und Traum vermischten sich, so wie wir das in unserer frühen Kindheitsphase erlebt haben, als so manch einer noch den Osterhasen und den Weihnachtsmann für realistisch hielt.

Die Religionen können, selbst wenn wir an sei glauben, keinen echten Sinn bieten der für einen halbwegs intelligenten Menschen befriedigend wäre. Was soll denn der Sinn des Lebens sein? Nach unserem Tode bis in alle Ewigkeit als Engel mit einer Harfe Loblieder auf einen eitlen und despotischen Gott singen und dabei ständig in Furcht das man irgendwann doch mal etwas falsch macht und in die Hölle geworfen wird? Das soll der Sinn sein? Was ist mit Menschen die wir lieben und die es aus irgendwelchen Gründen nicht ins Paradies geschafft haben? Könnten wir uns in einem Paradies wohlfühlen, wenn wir wüssten das gleichzeitig Menschen die uns nahestanden in einem gigantischen KZ namens Hölle für alle Ewigkeit gefoltert werden?

Das alles sind ziemlich monströse und kranke Vorstellungen und eine echte Perspektive bieten solche Ideen wirklich nicht.

Truth sounds like hate to those who hate truth
19.05.14 23:15
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.028
Beitrag #25
RE: Japanisches und Jüdisches Volk
Zum UP:
Jetzt habe ich gehört: Joseph Eidelberg heißt der, der in seinen Büchern erst (1977) einen Mali-Negerstamm als Urjuden bezeichnete, und später (2005) in Japan nicht nur einen, sondern glaich zehn bisher unbekannte Stämme Israel verortet. Wir zählten demnach 23 Stämme der Juden und nicht 12 (vielleicht sollte die EU-Flagge entsprechend angepaßt werden). Außerdem sei Japanisch fast das gleiche wie Althebräisch, wannst moanst.
Sein einschlägiges Buch ist anscheinend noch nicht vergriffen und soll sich in Japan (4万冊) einigermaßen verkauft haben, aber ich tu gerade mein Haus renovieren und lerne bei Schlechtwetter Chinesisch...
21.05.14 22:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Firithfenion


Beiträge: 1.188
Beitrag #26
RE: Japanisches und Jüdisches Volk
Wenn deine Frau sich dafür interessiert, dann wäre ja vielleicht mal so ein genetischer Herkunftstest für sie von Interesse, wie er von Instituten wie IGENEA durchgeführt wird. Dazu muss man lediglich eine Speichelprobe einsenden. Dieser Gentest kann unter anderem auch Aussage darüber treffen, ob man jüdische Wurzeln hat oder nicht. Ganz billig ist es nicht, die Preise rangieren von 199 bis 1099 Euro. Aber Bekannte von mir, die sich für Genealogie interessieren, haben sich darüber ganz begeistert geäussert.

https://www.igenea.com/de/home

Truth sounds like hate to those who hate truth
22.05.14 21:32
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Japanisches und Jüdisches Volk
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Japanisches V-Zeichen Hachiko 18 4.951 28.02.17 12:17
Letzter Beitrag: Marquie
Herkunft/ Einwanderung der heutigen Japaner? / Erstes japanisches "Reich" Ioscius 4 1.308 13.08.15 14:31
Letzter Beitrag: torquato
japanisches Mah Jan Anonymer User 3 1.916 24.11.05 17:32
Letzter Beitrag: Minami
Japanisches Neujahrs-Lied? Youkou 10 3.053 27.12.03 15:02
Letzter Beitrag: atomu