Antwort schreiben 
Japantag 29.05.2010 - Angebot Mitfahrgelegenheit WE Ticket
Verfasser Nachricht
Gomaaz


Beiträge: 6
Beitrag #1
Japantag 29.05.2010 - Angebot Mitfahrgelegenheit WE Ticket
Hallo Leute,

Meine Dame und ich wollten uns gern mal den Japantag in Düsseldorf ansehen.
Da aber auch unser Geld knapp ist, wollten wir nachfragen, wer denn noch gerne mitmöchte.

Wir kaufen uns auf jeden Fall ein 5er Ticket und könnten somit bis zu 3 weitere Personen mitnehmen, damits einfach billiger wird.

Insgesamt kostet das 37 Euro (Hin-/ und Rückfahrt)
Heisst der Erste der sich hier meldet wäre schon bei 12,30 Euro.

Wir könnten die folgende Route fahren und euch an den Zwischenstationen mitnehmen. Über Zeiten lässt sich auch reden zwinker jedenfalls wollten wir, wenn dann, schon etwas früher hin.

Und zwar wäre das die Route
  • Werl Sa, 29.05.10 ab 10:13 2 ERB39012 eurobahn
    Fahrradmitnahme begrenzt möglich, Fahrkartenautomat im Zug
    Hemmerde ab 10:18 2
    Lünern ab 10:21 2
    Unna Sa, 29.05.10 an 10:26 2
    Unna Sa, 29.05.10 ab 10:35 ERB92340 eurobahn
    Fahrradmitnahme begrenzt möglich
    Holzwickede ab 10:40
    Schwerte(Ruhr) ab 10:47
    Hagen Hbf ab 11:02
    Ennepetal ab 11:09
    Schwelm ab 11:13
    Wuppertal-Oberbarmen ab 11:18
    Wuppertal-Barmen ab 11:20
    Wuppertal Hbf ab 11:25
    Wuppertal-Vohwinkel ab 11:30
    Düsseldorf Hbf Sa, 29.05.10 an 11:45 4

und natürlich Rückfahrt so gegen 18-19 Uhr Abfahrt. (Wie gesagt, da lässt sich reden)

Die ersten 3 Meldungen fahren mit...die anderen kommen auffe Warteliste hoho

Code:
0 von 3 eingetragen:

Bitte nur eindeutige Zusagen!

Grüße

Gomaaz
03.05.10 22:15
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ablïarsec


Beiträge: 287
Beitrag #2
RE: Japantag 29.05.2010 - Angebot Mitfahrgelegenheit WE Ticket
Rueckfahrt um 18/19 Uhr. hoho
Dann koennt ihr es gleich ganz vergessen, da das Feuerwerk um ca. 22 Uhr das beste (eigentlich das einzig sehenswerte) Ereignis auf dem Japantag ist !

f'a rume catmé gereulacr - f'a flare rycmal gereulacr.
---------------------------------------------------
http://j-rock.megaweb.de
04.05.10 17:42
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.897
Beitrag #3
RE: Japantag 29.05.2010 - Angebot Mitfahrgelegenheit WE Ticket
Und anschließend die Menschenmassen, die alle zum Hauptbahnhof rennen um noch den nächsten Zug zu bekommen hoho

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
04.05.10 18:49
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Gomaaz


Beiträge: 6
Beitrag #4
RE: Japantag 29.05.2010 - Angebot Mitfahrgelegenheit WE Ticket
das Porgramm hamwe uns ehrlich gesagt noch nicht angeschaut rot

Erstmal wär wichtig zu wissen wer sich anbieten würde mitzufahren....Uhrzeit kann man immer noch besprechen zunge
04.05.10 22:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
shakkuri


Beiträge: 1.387
Beitrag #5
RE: Japantag 29.05.2010 - Angebot Mitfahrgelegenheit WE Ticket
Seh ich wie Ablï. Das Feuerwerk ist das einzige, wofür sich die Anreise lohnt. Es sei denn, man steht auf drittklassiges Colsplay ^^ Alles andere gibt's ja in D'dorf auch sonst, nur halt dann mit weniger Stress...

接吻万歳
05.05.10 16:31
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ablïarsec


Beiträge: 287
Beitrag #6
RE: Japantag 29.05.2010 - Angebot Mitfahrgelegenheit WE Ticket
Ja ... Falls sich in den letzten paar Jahren nicht grundsaetzlich etwas geaendert hat, dann findet man folgendes vor:

* jap. Kindergarten- und Grundschulgruppen, die etwas vorfuehren. Nett, aber dafuer nach Dü'dorf fahren?
* kurze Taiko-Vorfuehrung (wer schon oefters auf diesen Festen war, wird davon allmaehlich muede)
* Werbung von japanischen Handelskammern, die ihre Provinz schmackhaft machen wollen
* japanischer Imbiss und Bier (viel zu teuer! Das setze ich mich lieber in ein jap. Restaurant)
* Vorfuehrung von jap. Kampfsportarten (uberwiegend oder ausschliesslich von Deutschen)
* irgendwelche deutsche Freaks in selbstgebastelten Samurai-Uniformen (gut gemacht, aber sie stehen nur langweilig herum)

... ja, und die widerlichen Cosplay-Zecken, die ihre Animé-Welt mit Japan verwechseln und dort in jedem Shop und in jeder Gasse herumwuseln ...

(habe ich 'was vergessen?)

Aber das Feuerwerk ist wirklich 1. Sahne ... !

f'a rume catmé gereulacr - f'a flare rycmal gereulacr.
---------------------------------------------------
http://j-rock.megaweb.de
05.05.10 17:54
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Gomaaz


Beiträge: 6
Beitrag #7
RE: Japantag 29.05.2010 - Angebot Mitfahrgelegenheit WE Ticket
Das diesjährige Feuerwerk ist um 23 Uhr.
Leider hab ich am nächsten Tag auch noch Frühdienst und man muss auch noch Zug fahren in, wie man liest, überfüllteren Zügen ^^.

Ich würde es allein aus dem Grund anschauen, weil ich es noch nie gesehen habe...ausser dem Japantag is Düsseldorf an sich auch ganz schön zunge
05.05.10 18:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Shino
Ex-Mod

Beiträge: 2.330
Beitrag #8
RE: Japantag 29.05.2010 - Angebot Mitfahrgelegenheit WE Ticket
Man kann das auch ganz anders sehen: Düsseldorf ist an sich schon mal einen Besuch wert - besonders, wenn man aus der Provinz anreist, so wie ich. Mir persönlich macht es auch mehr Spaß, mich in der Stadt herumzutreiben, wenn die Stadt voll ist und es "brummt" - keineswegs empfinde ich das als Stress (wer in einem so beschaulichen Dorf wie ich wohnt, ist über ein wenig Rummel mal ganz froh). Aber das ist Ansichtssache.

Im Gegensatz zu meinem Provinznest samt Umgebung, kann ich endlich mal ein paar japanische Restaurants und Sushi-Bars besuchen; Düsseldorf hat auch einige gute vietnamesische und chinesische Restaurants zu bieten (klar, auch das liegt alles auf der Zunge des Betrachters...).

(05.05.10 17:54)Ablïarsec schrieb:  (habe ich 'was vergessen?)

Ja, je nach Interessenlage: Konzerte (Yasuto Ohara Super Jazz Trio; Shamisen/Klavier-Konzert Aga-Shio; Gitarren/Querflöten-Konzert - "Haiku Suite" von Siegfried Behrend am 29. im EKO-Haus), Rakugo auf Japanisch am 28. im EKO-Haus, zwei Fotoausstellungen mit Japan-bezug (EKO-Haus und Goethe-Institut).

Im Übrigen kann man auch noch ein wenig in den Bücherläden, Bars und Restaurants in der Immermannstraße und der Oststraße stöbern, am Rheinufer spazieren gehen und das eine oder andere Uerige schlürfen (allein für die letzten beiden Punkte lohnt sich der Besuch für mich schon zwinker ) oder sogar noch einen Kurztrip nach Köln wagen.

Daneben gibt es noch viele andere, kleinere Veranstaltungen; die japanischen Bürger Düsseldorfs sowie Japan-interessierte Gruppen stellen sich und ihre Aktivitäten vor, die vielleicht den einen Besucher weniger interessieren, dem anderen aber Spaß machen können. Das Cosplay-Gedöhns ist zwar auch nichts für mich, aber was soll´s, wem´s Spaß macht...ich muss ja nicht hinschauen. Übrigens finde ich das in Japan auch nicht prickelnder...

Na ja, aber in einem gehe ich d´accord: Das Feuerwerk ist klasse und zum Japan-Tag zu fahren und vorher abreisen zu müssen, würde für mich bedeuten, das Beste zu verpassen.

Auf jeden Fall finde ich, ist der Japan-Tag mal ein Erlebnis, besonders, wenn man es noch nicht gesehen hat. Außerdem hat die Stadt meiner Meinung nach eh schon ein tolles Flair, aber am Japan-Tag, bei gutem Wetter ist die Stimmung einfach klasse.

人生に迷うときもあるけど笑っていれば大丈夫
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 05.05.10 19:22 von Shino.)
05.05.10 19:02
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Gomaaz


Beiträge: 6
Beitrag #9
RE: Japantag 29.05.2010 - Angebot Mitfahrgelegenheit WE Ticket
so,

melde mich zurück vom Japantag...Füße platt....Bauch voll mit Sushi zunge

Der erste Eindruck .... naaaaajaaaa ^^.

Was zuerst auffiehl waren natürlich die vielen mehr oder weniger gelungenen Cosplayer, darunter eine hohe Gewichtung an Naruto Fans zunge Mit meiner Dame bin ich dann durch die Immermannstraße gegangen und haben direkt auf der linken Seite den ersten Bücherladen besucht. Dort wurde ich auch fündig. Ein Buch mit wenigen Kanjis -> Der kleine Prinz auf japanisch grins zum lernen. Dann allerdings ging die Post ab....

Die Hälfte eines Riesenschwalls Cosplayer drückt sich in den zweiten Bücherladen. Schaubild glich einer Viehtreibung, die andere Hälfte steht draussen und lutscht an einem grünen Meloneneis. (Jeder hatte es in der Hand! ^^)

Den zweiten Bücherladen hat man dann nicht besucht. Genauso war es mit dem Delikatessenladen. Super überfüllt, aber wir wussten nun dass man aus den leeren Kartons Meloneneis im Laden ein hübsches Stillleben bauen kann, dass so manches prunkvolles Kunstwerk in den Schatten stellt. Kaufen war auch nichts weil die Schlange sich an der Kasse wieder durch den laden zum Eingang schlängelte. Fakt: Einkaufen geht in Düsseldorf an einem anderen Tag zunge

Die Attraktionen waren auch eher mächlich. Vieles wurde für Kinder angeboten, darunter ein Fußballspiel (StreetSoccer, direkt an der Promenade) worunter ich mir, naiverweise, großen Fußball vorgestellt hatte. Vorgefunden hat man leider nur einen großen Gitterkäfig mit japanischen Kleinkindern drin, die für die Besucher spielen sollten. Das ganze glich einer Zuchtschau, das Schild "bitte nicht füttern" hab ich aber dann doch nicht gesehen ^^.

Vom den Cosplay Leistungen her, fand ich, war erstmal das Publikum etwas mager. Zweitens waren die Kostüme auch nicht wirklich brilliant. Hab nicht viel Cosplay gesehen, aber weiß dass es in weiten Teilen Deutschlands größeres Publikum gibt. Ich selbst bin nicht so der Fan von Cosplay (glaube ich wäre zu sehr der Perfektionist wenn ich mich verkleiden sollte zunge).

Neben Attraktionen gab es noch einzelne Stände für: Handyhüllen, Visit japan kampagne, Kunstbilder, Autogrammstunde der "Jelly Beans", Omiyage (diese kleinen Glücksbringer da) und noch andere Bücherstände

Zu dem ganzen Negativen jetzt auch mal was Gutes!

Da waren so tolle Trommler (wie war der Name von der Trommelkunst....ka ^^), die ham wirklich ne gute Show abgeliefert und fürne halbe Stunde war man wirklich gut gefesselt.

Das Essen hat mir ebenfalls gut gefallen wobei ich bei den Tintenfischbällchen dann doch die Mine verzogen habe. Bin dann mit meiner Dame in eine Sushibar gegangen und haben es uns wohlgehen lassen. Ich 6 verschiedene Arten Sushi und Mizosuppe zu einem verhältnissmäßig günstigem Preis von 16.50 €. Sie dann bei Kamps ein Brötchen... ^^
Reisbällchen an der Hauptbühne haben auch gut geschmeckt, allerdings hat ich davon nicht viel da mir von Madame alles geklaut wurde :/
Auf dem Rückwerg habe ich noch am Straßenstand eine weißlich, milchige Flüssigkeit gekauft (irgendwas wollte ich dann doch mit nach Hause nehmen^^) "Calpico" hieß das mit Milchpulver angereicherte Süßgetränk und hatte es geschlagene 20 Sekunden in der Hand bis es in die nächste Tonne wanderte ^^ naja vergriffen halt...

Am Japantag durch Düsseldorf zu gehen ist schon was anderes als an einem normalen Wochenendtag. In der Altstadt merkt man, dass irgendwas anders ist. Man wird ja auch geblendet von so viel Farbenfrohheit der Cosplayer....allerdings merkt man auch dass Düsseldorf ausserhalb der Altstadt ganz normal weiterlebt (ich war so erleichtert... ^^)


Fazit:


Düsseldorf ja, Japantag vielleicht ^^
Wenn ich sowas beurteilen muss, stell ich mir vor, wie Japan unsere Kultur darstellen würde. Wahrscheinlich hätten wir am "Doitsudee" Deutschlandtag auch nur Lederhosen an und Sauerkraut und Würstchen im Mund...

Ich fand es schade, dass Japan irgendwie nur durch eine Art und Weise auf Ihre Kultur reduziert wird...und zwar durch Anime und Mangas. Klar interessiert mich dieser Punkt auch, aber Japan hat doch noch so viel mehr zu bieten als nur das!? O.o Das meiste was am Japantag geboten wird, besonders was die Attraktionen betrifft, kann man gut vernachlässigen. Allerdings ist das Essen immer eine Anreise wert und für mich als Schmökermaus auch die Buchläden, da man sozusagen Beratung aus erster Hand bekommt (Arbeiten ja nur Landsleute in den Importläden).

Wahrscheinlich bin ich die falsche Zielgruppe für den Japantag, da ich ganz andere Erwartungen hab, was das kennenlernen des Landes betrifft.

Große Schandtat meinerseits war natürlich das Feuerwerk, dass ich nicht mitgemacht habe und in einer Stunde beginnen wird. Deswegen kann ich das ganze hier eigentlich gar nicht bewerten ^^


Toll war der Tag trotzdem, wenn ich Düsseldorf näher kennen würde, wär der Japantag aber auch nichts anderes gewesen als eine kleine Kirmes im Niemandsdorf ^^

Gruß

Gomaaz
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 29.05.10 20:48 von Gomaaz.)
29.05.10 20:40
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Shino
Ex-Mod

Beiträge: 2.330
Beitrag #10
RE: Japantag 29.05.2010 - Angebot Mitfahrgelegenheit WE Ticket
Na, dann will ich mal meine Eindrücke hinzufügen:

Ich fahre seit vielen Jahren dorthin - aber meine Intention hat sich verändert. Am Anfang bin ich noch wegen des Japan-Tages hingefahren, später habe ich mir noch einzelne Veranstaltungen bzw. Konzerte angeschaut bzw. angehört.

Inzwischen ist der Japan-Tag für mich vor Allem eine Gelegenheit, mal aus meinem kleinen Dorf rauszukommen, ein wenig japanisch zu speisen, hin- und wieder einige Brocken Japanisch loszuwerden, Düsseldorf bzw. eine Großstadt zu erleben und nicht zuletzt, um das Feuerwerk zu sehen.

Ansonsten kann ich eigentlich die Aussagen von Gomaaz bestätigen, Cosplay dominiert seit Jahren immer mehr den Japan-Tag und vieles andere geht dabei unter bzw. wird gar nicht mehr angeboten - schade eigentlich. Aber trotzdem ist die Stimmung allgemein rheinisch gut und ich liebe es, mich in den Massen zu bewegen und ein Schwätzchen mit mir vollkommen unbekannten Leuten zu halten (das ist etwas, das man im Norden so kaum kennt).

Was die Buchläden angeht...na ja, jedes Mal nehme ich mir vor, dort etwas zu kaufen, aber ich erschrecke mich jedes Mal auf´s Neue über die horrenden Preise (1600 Yen = 27 €) und kaufe dann doch nichts.

Trotz anders lautender Wettervorhersagen hat das Wetter lange gehalten, es war bis in den späten Nachmittag sonnig und warm aber dann behielten leider die Wetterfrösche recht: Der Himmel bewölkte sich zunehmend und es fing mehr und mehr an zu regnen.

Zum Glück wurde das Feuerwerk nicht abgesagt, aber just kurz bevor es begann, fing es dann doch durchgängig zu regnen an. Dennoch war es trotz mäßig starkem Wind und Regen war es trotzdem wieder ein Erlebnis (auch wenn ich inzwischen in Japan beeindruckendere Feuerwerke erleben durfte), allerdings konnte ich das Thema "Schumann", außer in einigen in den Himmel geschriebenen Noten, nicht wirklich ausmachen.

Kulinarisch hatte ich dieses Mal ein außergewöhnliches Erlebnis: Zunächst bin ich ins "Takumi" in der Immermannstraße eingekehrt, um wie üblich, Gyōza und eine scharfe Ramen-Suppe zu essen. Grundsätzlich ist das auch kein allzu günstiges Vergnügen: 1x Gyōza, 1x Ramen + 1 Bier kosten 20,- €. Aber ich liebe Ramen und selbst gelingen sie mir nicht mal ansatzweise so, wie ich sie von einem guten Ramen-Restaurant kenne, leider.

Am Abend bin ich dann in ein mir noch unbekanntes Restaurant eingekehrt, welches mir von einem Freund empfohlen wurde: Das Nagaya in der Klosterstraße 42. Und mein Freund hatte nicht übertrieben: Ich habe selten so ein gutes Sushi gegessen. Der Fisch hatte eine ausgesuchte Qualität und war so frisch, wie es an einem solchen Standort nur geht und der Chef, Herr Nagaya, ist ein Meister seines Fachs. Das Ambiente ist elegant, aber einfach, nichts ist übertrieben - und so sind auch die Speisen. Der Koch versteht sich nicht nur auf japanische Küche, er ist laut meinem Freund ebenso ein Meister in der westlichen Küche. Ob ich das allerdings mal ausprobieren werde, weiß ich noch nicht, weil mich das Sushi vollkommen zufrieden gestellt hat und die Preisklasse leider etwas zu hoch für mich ist. Was ich wirklich beeindruckend fand, war, dass es dort auch frischen Wasabi aus Shizuoka gab, den man sich selbst reiben durfte - und nicht nur kleine Stückchen, nein, ich bekam gleich eine ganze Wurzel! Der Geschmack ist herrlich und nicht vergleichbar mit dem Tubenzeug. Das habe ich selbst in Japan nur in etwas exklusiveren Restaurants erlebt - in Deutschland bisher noch nie.

Auch alles andere passte: Die Bedienung war ausgesucht freundlich, das ganze Restaurant machte einen sehr angenehmen, feinen Eindruck (na ja, bis auf die Gläser, die besser mit der Hand gespült und poliert werden sollten...man sah ihnen leider die Spülmaschine an). Leider kann man die Photos, die ich mit der schwächlichen iPhone-Kamera geschossen habe, niemandem zeigen...

Einen Wermuths-Tropfen gab es allerdings doch: Nachdem ich meine Miso-Suppe und 5 Nigiri gegessen hatte, konnte ich nicht anders, als noch einmal 5 zu bestellen - am Ende landete ich bei 100,- € (1 Miso-Suppe, 10 Nigiri, 1 Shōchū, ohne weitere Getränke) - also nichts für den kleinen Geldbeutel (auch nicht für meinen...), aber auf jeden Fall einen Besuch wert, auch wenn man nur ein Stück Sushi verspeist.

Nach dem Feuerwerk ging´s dann noch ins Lauren´s, wo man noch bis 5 Uhr morgens in erstaunlich schönen Ambiente essen und trinken kann.

人生に迷うときもあるけど笑っていれば大丈夫
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 30.05.10 14:23 von Shino.)
30.05.10 00:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Japantag 29.05.2010 - Angebot Mitfahrgelegenheit WE Ticket
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Japantag 2006 in Düsseldorf: Netzwerktreffen Sebby 60 12.537 27.05.15 03:31
Letzter Beitrag: yamaneko ohne Passwort
JapanTag '13 nekorunyan 9 1.803 10.05.13 20:38
Letzter Beitrag: nekorunyan
JLPT am 02.12 in Stuttgart - Mitfahrgelegenheit gesucht vivienann 1 916 24.11.12 23:53
Letzter Beitrag: vivienann
Japantag 2012 - Mitfahrgelegenheit gesucht! stlkrct 5 1.574 30.05.12 19:06
Letzter Beitrag: Hellstorm
JLPT Stuttgart - Mitfahrgelegenheit gesucht baraclese 3 1.191 11.01.12 19:47
Letzter Beitrag: baraclese