Antwort schreiben 
JuKaRam's Sammelsurium an Fragen
Verfasser Nachricht
Reedmace Star


Beiträge: 182
Beitrag #21
RE: JuKaRam's Sammelsurium an Fragen
(29.05.15 20:07)yamaneko schrieb:  Der liebe june Mann ist in den Übungen zur Schrift neben jedem einzelnen Studenten (männlich und weiblich) gestanden und hat mit Plastikhammer zugesehen und bei Fehler auf den Kopf geschlagen (ganz leicht) und erzählt, dass man es so in Japan mache.
Weiß jemand mehr über Kanjilernen in Japan?

Eigentlich nicht, aber das erinnert mich daran, was mir interessierte Bekannte über japanische Zazen-Praktiken erzählt haben. Bei dieser nüchtern-strengen Mediationsform soll es durchaus vorkommen, dass der Zenmeister durch gelegentliche kleine Stockhiebe die richtige Sitzhaltung anmahnt.

Da meines Wissens auch die Kalligraphie in Japan zu den Zenkünsten zählt, würden mich da gewisse Parallelen nicht wundern.
29.05.15 22:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.028
Beitrag #22
RE: JuKaRam's Sammelsurium an Fragen
(30.04.15 15:08)JuKaRam schrieb:  Allerdings bin ich dabei häufig auf die Problematik gestoßen, dass es für jene Katakana-Wörter auch welche in Kanji-Schreibweise bzw. in "japanischer" Form gegeben hat - hier ein Beispiel, über das ich gestolpert bin:

MILK
乳 (ちち)
oder
ミルク

...in dem Artikel ist es um einen Polarbären gegangen, angewandt wurde die Katakana-Form.

Ohja, Wörter/Begriffe, die mit ähnlicher Bedeutung auch in Katakana vorkommen, bieten reichlich Stolpergelegenheit. Oft trägt die Katakana-Variante eine speziellere Bedeutung, bisweilen unterliegt sie Veränderungen im Laufe der Zeit, man stößt auch auf "falsche Freunde", wo also das Katakana wie ein bekanntes englisches Wort erscheint, im dortigen Sprachraum aber mit der in J gebräuchlichen Bedeutung unbekannt ist. Ein paar eklatante Beispiele werden dir bestimmt schon in einem frühen Stadium des Studiums begegnen.
Bei ミルク im Kontext der Polarbeobachtung hatte ich zunächst an sowas wie "Sonnenmilch" gedacht, aber das ist wohl kein Treffer, weil einem bei Anwendung bei extremer Kälte der hohe Wasseranteil schwarze Flecken ins Gesicht brennt. Muß man halt Kontext gucken, ミルク kann durchaus auch trinkbar sein, ist dann aber meist irgendwie verarbeitet, ohnehin künstlich hergestellt oder zumindest verpackt usw., also eher nicht das, was (jetzt im Moment) aus der Brust getrunken wird.
:
Meine Frau benutzt "Tsubaki Water", wahlweise auch ウオーター geschrieben. Sie spritzt sich das in die Haare, die daraufhin einen unwiderstehlichen Glanz ausstrahlen. Wennst meinst, von mir aus.
:
Viele moderne Sachen gibt es nur auf Katakana. Da muß man halt selber wissen, ob es ein "R" oder ein "L" sein soll usw. ... so hat man immer seinen Spaß.
29.05.15 23:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.616
Beitrag #23
RE: JuKaRam's Sammelsurium an Fragen
Dann ist das wohl wie bei uns mit den mutmasslichen englischen Wörtern, die gar nicht englisch sind wie z.B. handy, beamer...

wird ja da auch nicht verstanden. ^^

War mir so noch gar nicht bewusst, das auch im japanischen oft zu finden. Danke für den Hinweis.

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 30.05.15 00:01 von Nia.)
30.05.15 00:01
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
torquato


Beiträge: 2.658
Beitrag #24
RE: JuKaRam's Sammelsurium an Fragen
(29.05.15 22:09)Reedmace Star schrieb:  
(29.05.15 20:07)yamaneko schrieb:  Der liebe june Mann ist in den Übungen zur Schrift neben jedem einzelnen Studenten (männlich und weiblich) gestanden und hat mit Plastikhammer zugesehen und bei Fehler auf den Kopf geschlagen (ganz leicht) und erzählt, dass man es so in Japan mache.
Weiß jemand mehr über Kanjilernen in Japan?

Eigentlich nicht, aber das erinnert mich daran, was mir interessierte Bekannte über japanische Zazen-Praktiken erzählt haben. Bei dieser nüchtern-strengen Mediationsform soll es durchaus vorkommen, dass der Zenmeister durch gelegentliche kleine Stockhiebe die richtige Sitzhaltung anmahnt.

Mein Priester-Gastvater in Japan hat mich ziemlich gerne mit dem Stock geschlagen. hoho

Das ganze ist ein bißchen anders, als man es sich vorstellt. Da wird nicht während der Meditation rumgeschlagen. Während der Meditation hat er nur mit durchdringender sonorer stimme gerufen, daß ich ruhig sitzen soll. Das reicht auch schon. Das ist um 5 Uhr morgens in vollkommener Ruhe schon vollkommend ausreichend, wenn da so eine Ermahnung kommt.
'Schläge' gibts hinterher. Der Stock ist abgeflacht. vergleichbar mit einem langen Lineal, aber nicht ganz so breit. Man beugt sich vorne über, streckt die Muskulatur und von vorne, von oben wird dann einmal, zweimal auf den Rücken gehauen. Das knallt schön laut, tut aber in keinster Weise weh. Im Gegnteil. Es entspannt die Muskulatur, falls man sich als Meditationsanfänger verkrampft hat.
Ich müßte da noch ein passendes Bild haben. Leider nicht digital zur Hand. Damals gab es noch Rollfilme und gedruckte Abzüge. Mal schauen, wenn ich das wiederfinde und Interesse besteht, kann ich das ja noch nachreichen...

Das Hauen an den Kopf erinnert mich eher an den Lehrer-Mönch in einem Bayrischen Internat, der während des Griechischunterrichts durch die Tischreihen gegangen ist und den Schülern gerne Kopfnüsse gegeben hat, wenn sie eine vokabel nicht wußten. Ich habe mich nach einer Probewoche gegen diese Schule entschieden.
30.05.15 00:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.616
Beitrag #25
RE: JuKaRam's Sammelsurium an Fragen
Ja, dann such mal.

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
30.05.15 00:13
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hellstorm
Moderator

Beiträge: 3.890
Beitrag #26
RE: JuKaRam's Sammelsurium an Fragen
(30.05.15 00:08)torquato schrieb:  Damals gab es noch Rollfilme und gedruckte Abzüge. Mal schauen, wenn ich das wiederfinde und Interesse besteht, kann ich das ja noch nachreichen...

Gabs es da auch schon Selfies?

やられてなくてもやり返す!八つ当たりだ!
30.05.15 15:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.028
Beitrag #27
RE: JuKaRam's Sammelsurium an Fragen
(30.05.15 15:03)Hellstorm schrieb:  Gabs es da auch schon Selfies?
Natürlich betanden schon ab dem Anbeginn der Fotografie technische Möglichkeiten dafür, daß sich eine Person selber ablichtet.
Aber man hat nicht aus purem Daffke fotografiert, denn das kostete. Mitte der 1960er-Jahre dürfte ein Foto im gängigen Format wohl den Gegenwert von 50 Eurozent gekostet haben - wenn Schwarzweiß, und du hast dein eigenes Fololabor einschließlich Dunkelkammer daheim. Farbe haben die Amateure dann nicht mehr viel mitgemacht. Farbphotos fürs Album waren richtig teuer (deswegen hat Mutti auch die mißlungensten und verwackeltsten Fehlbelichtungen sorgsam ins Album applizierend der Nachwelt erhalten...).
Der Übergang von der ambitionierten Amateurphotographie zum alles-mit-Buntfilm-abknipsen ist in J und D wohl gleichzeitig erfolgt, als es plötzlich Buntfilm und verbesserte Reisemöglichkeiten gab. In J war das Material billiger als das deutsche und schlechter, und es entstand in D die Karrikaturfigur des mit mehreren Kameras behängten, alles abknipsenden japanischen Touristen.
30.05.15 16:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.028
Beitrag #28
RE: JuKaRam's Sammelsurium an Fragen
(30.05.15 00:01)Nia schrieb:  die gar nicht englisch sind wie z.B. handy, beamer...

neulich hab ich gelesen, das Handy sei als "handy" auf dem Weg nach Amerika, das Wort sei dort inzwischen zumindest Telefon-Fachleuten geläufig.
In USA gibt es demnach ein halbes Dutzend Funknetze, die jeweils nur in einer bestimmten Region funktionieren und je inkompatibel sind. Mit einem "handy" hingegen könne man auf der Fahrt von coast to coast ohne Unterbrechung telefonieren, weil die deutsche Mehrfrequenztechnik GSM mit jedem der unterschiedlichen amerikanischen Funknetze kann.
Vielleicht begegnet uns bald auch in der japanischen Literatur zum erstenmal das ヘンディ; aber ich weiß nicht, ob das alles auch wirklich wahr ist.
30.05.15 21:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
JuKaRam


Beiträge: 20
Beitrag #29
RE: JuKaRam's Sammelsurium an Fragen
Ahoj!

Nun ist schon einige Zeit vergangen, und inzwischen habe ich mein Studium an der Uni Wien begonnen.
Schon fleißig am Kanji lernen, und da taucht beim Lernen der Vokabel eine Frage auf:

Kann mir jemand den Unterschied zwischen folgenden Wörtern näher erläutern?
Bzw. in welcher Situation welches Vokabel am Angemessensten wäre?

先生 (せんせい) - Lehrer・教師 (きょうし) - Lehrer, Dozent・教授 (きょうじゅ) - Professor
03.12.15 21:05
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
junti


Beiträge: 1.560
Beitrag #30
RE: JuKaRam's Sammelsurium an Fragen
Also, zuerst mal ist 先生 ein Ueberbegriff, 教師, 教授 usw. sind also auch 先生. Hinzu kommt, dass 先生 auch als Ansprache fuer Lehrer benutzt wird. ○○先生. Uebrigens nicht nur fuer Lehrer, sondern auch fuer Aerzte, Kuenstler, Schriftsteller usw., eben Menschen, die mehr Wissen(?) haben als man selbst.

教師 ist generell ein Lehrer (meistens fuer ein bestimmtes Gebiet) z. B. in der Schule, Paukschule, Privatlehrer, Musiklehrer usw.
Ueblicherweise hat ein 教師 eine Lehrzulassung.

Und 教授 ist eben, wie du schon richtig erkannt hast ein Professor, der Rang zum 教師 ist also ein anderer. Hauptsaechlich an der Uni bzw. an (Fach)Hochschulen.

http://www.flickr.com/photos/junti/
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.12.15 01:54 von junti.)
04.12.15 01:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
JuKaRam's Sammelsurium an Fragen
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Fragen von Dorrit Dorrit 19 1.783 16.04.18 23:04
Letzter Beitrag: torquato
cats Fragen cat 31 3.028 29.01.18 14:42
Letzter Beitrag: cat
Nias Fragen Nia 633 62.703 20.06.17 20:12
Letzter Beitrag: Nia
Die klassischen Fragen Kael 22 2.070 28.08.16 17:03
Letzter Beitrag: yamaneko
MCSens Fragen MCSens 13 1.576 18.07.16 12:19
Letzter Beitrag: MCSens