Antwort schreiben 
Kanji und Okurigana
Verfasser Nachricht
Kusanagi


Beiträge: 9
Beitrag #1
Kanji und Okurigana
ich habe gelesen dass bei jedem wort der wortstamm in kanji geschrieben wird.
ist das notwendig, oder kann man auch das komplette wort in hiragana schreiben???
wenn nein, hat jemand eine liste von kanji und deren bedeutungen???
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 27.09.04 14:36 von Kusanagi.)
26.09.04 21:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
gokiburi


Beiträge: 1.415
Beitrag #2
RE: Kanji und Okurigana
Für ein besseres Verständnis (v.a. von Nuancen) ist es natürlich hilfreich, die entsprechenden Kanji zu verwenden. Dennoch ist es nicht selten, daß Adjektive und Verben (auf die beziehst du dich ja sicher) ganz in Hiragana geschrieben werden.
Eine Liste findest du sicher in vielen Lehrbüchern, wie z.B. "Kanji und Kana" aus dem Hause Langenscheidt.

gokiburi, der in der Regel Kanji einem ellenlangen Hiragana-Salat vorzieht.

♪♪あぁ蝶になる、あぁ花になる、
恋した夜はあなたしだいなの、♪♪
あぁ今夜だけ、あぁ今夜だけ、
もうどうにもとまらない!!! ♪♪  山本リンダ
26.09.04 22:03
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ma-kun
Administrator

Beiträge: 2.021
Beitrag #3
RE: Kanji und Okurigana
Zitat:ich habe gelesen dass bei jedem wort der wortstamm in kanji geschrieben wird.
"Bei jedem Wort" würde ich nicht sagen, denn bei Substantiven kommt man mit der Aussage nicht zurecht. Für Adjektive und Verben ist das allerdings eine gute Faustregel. Es gibt aber auch Verben und Adjetive, bei denen ein Teil des Stammes (Gokan 語幹) auch in Kana geschrieben wird.

Dies ist der Fall, wenn man Wörter unterscheiden will, die mit dem gleichen Kanji geschrieben werden, z.B. 教える oshi(eru) und 教わる oso(waru), 細い hoso(i) und 細かい koma(kai).

Weiterhin schreibt man bei Verben auf "eru" und "iru" das "e" und das "i" ebenfalls in Kana, bei den Adjektiven, die auf "shii" enden, wird das "shi" in Kana geschrieben, bei Adjektiven auf "ka", "yaka" und "raka" werden diese Silben in Kana geschrieben.
Es gibt noch ein paar weitere Regeln für die Feinheiten der Okurigana, aber das sind wohl die wichtigsten.

PS: Achte bitte das nächste Mal mehr auf Groß- und Kleinschreibung.
26.09.04 22:14
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kusanagi


Beiträge: 9
Beitrag #4
RE: Kanji und Okurigana
Ist es denn einfacher die einzelnen Kanji mit Bedeutung zu lernen, oder sich einfach nur zu merken welches Kanji ich in welchem Wort verwende???
Wie ich nämlich gelesen habe gibt es ziemlich viele verschiedene Kanji...
26.09.04 23:05
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Koorineko


Beiträge: 913
Beitrag #5
RE: Kanji und Okurigana
Zitat:Ist es denn einfacher die einzelnen Kanji mit Bedeutung zu lernen, oder sich einfach nur zu merken welches Kanji ich in welchem Wort verwende???

So einfach ist das nicht weil Kanji neben der Bedeutung mehrere Lesungen haben. In der Regel gilt bei alleinstehenden Kanji die kun-Lesung, bei zusammengesetzten Kanji die ON-Lesung. Beispiel:

日= ON: NICHI, JITSU, KYOU etc.
kun: hi, ka, bi etc.

Wo verwendet man nur was? Willkommen bei der japanischen Sprache!!! hoho

Zitat:Wie ich nämlich gelesen habe gibt es ziemlich viele verschiedene Kanji...

Ach nee das sind nicht so viele. Im JIS gibt es gerade mal 6335 Kanji (die Chinesen haben wesentlich mehr!). Die hast du an einem Wochenende locker gelernt. ^^;;
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 27.09.04 00:55 von Koorineko.)
27.09.04 00:54
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ma-kun
Administrator

Beiträge: 2.021
Beitrag #6
RE: Kanji und Okurigana
Und wenn Du die vom JIS gelernt hast, kannst Du Dich ans Dai Kanwa Jiten machen, das etwa 49 000 Zeichen aufführt. Das sind dann aber auch alle, die jemals erfunden worden sind. zwinker
Mal so als Hausnummer: In den japanischen Schulen werden ca. 2000 Kanji gelehrt, ein durchschnittlich gebildeter Japaner kent etwa 3000. In Japan in Gebrauch sind vielleicht 5000, wobei dieses "in Gebrauch" soviel bedeutet wie "dieses Zeichen kann Ihnen unter Umständen einmal im Leben begegnen".

Im Wegweiser findest Du Links zu ein paar Themen, die sich mit den Kanji befassen. Denkbär und ich arbeiten zur Zeit übrigens an einer Seite, die einige der häufigsten Fragen zur japanischen Schrift beantworten soll. Sie ist zwar noch nicht fertig, aber ein paar Dinge, die Dich interessieren könnten, kannst Du schon finden:
EDIT: gibt's nicht mehr.

PS: Könntest Du vielleicht bitte den Titel ändern? "kanji" allein ist nicht sehr aussagekräftig, da wir ein paar Themen zu den Kanji haben. Wie wäre es mit "Kanji und Okurigana"?

EDIT: Im Lexikon unter "Schrift" findest Du nun mehr:
wiki/wiki.php?n=Schrift.Schrift
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 31.01.06 12:26 von Ma-kun.)
27.09.04 11:40
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kusanagi


Beiträge: 9
Beitrag #7
RE: Kanji und Okurigana
Vielen Dank für die Tips!
Den Namen habe ich geändert...
Ich hätte da noch eine Frage:
Das Buch was mir gokiburi vorgeschlagen hat, ist das wirklich gut, oder gibt es da noch bessere, die ggf. nicht so teuer sind??? ^^;
27.09.04 14:39
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ma-kun
Administrator

Beiträge: 2.021
Beitrag #8
RE: Kanji und Okurigana
Danke für's Ändern:

Langenscheidts Handbuch und Lexikon der japanischen Schrift, Kanji und Kana, Bd.1, Handbuch kostet 23,90€, was für ein Lehrbuch eigentlich recht gut ist.

Ich habe diesen Band eins. Er enthält neben den Kana die 1945 Kanji (dazu kommen noch die 284 Zeichen für Namen), die in japanischen Schulen gelehrt werden, inklusive Strichfolge. Vor allem letzteres ist für Anfänger sehr gut geeignet, da dies in den meisten großen Zeichenlexika fehlt.
Insgesamt ist Band eins, vor allem für Anfänger und mittleschwere Fortgeschrittene, sinnvoll. Es ist allerdings mehr ein Nachschlagewerk. Es gibt also keine Lektionen. Es gibt lediglich eine kruze Einführung in das japanische Schriftsystem, auf das die Jouyou-Kanji folgen.

Was Band zwei betrifft: Diejenigen in meinem Bekanntenkreis, die ihn haben benutzen ihn eigentlich nie. Es ist eine Art unpraktisches Wörterbuch.

Schau Dir einfach mal die Themen an, die sich mit Kanji beschäftigen (-->Wegweiser). Dort werden auch Lehrbücher erwähnt. Auf unserer Ergebnisseite findest Du auch ein paar Buchkritiken.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 27.09.04 15:08 von Ma-kun.)
27.09.04 15:08
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
chiisai hakuchoo


Beiträge: 530
Beitrag #9
RE: Kanji und Okurigana
Zitat:ich habe gelesen dass bei jedem wort der wortstamm in kanji geschrieben wird.

Wenn du dir ein Wörterbuch zulegst - vorausgesetzt, du hast noch keins - dann achte am besten darauf, daß der Wortstamm in Kanji geschrieben ist. Bei deutsch-japanischen Wörterbüchern hast du ohnehin keine große Auswahl traurig , aber bei den englisch-japanischen ist z.B. im Wörterbuch von Random House der Wortstamm in Kanji aufgeführt und das "Anhängsel", z.B. -mashita, -masu, -te in Hiragana. Egal, ob du die Verben und Adjektive in Kanji oder Hiragana schreibst, ist es auf jeden Fall hilfreich, ein Wörterbuch zu haben, das sich "auskennt".

Eine fremde Sprache zu beherrschen knüpft ein Band zwischen den Menschen, das ohne dieses Wissen niemals existieren könnte.
www.edition-ginga.de
27.09.04 16:38
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
MichaelR


Beiträge: 146
Beitrag #10
RE: Kanji und Okurigana
Und um die ursprüngliche Frage zu beantworten.
Mir fällt es leichter Kanjin im Kontext (im Wort) zu lernen. Die Bedeutung und die diversen Lesungen merkt man sich dann ganz nebenbei. Hab keine Angst daß due dabie zu langsam Kanji lernst. Wenn du dir den Grundwortschatz von 2000 Wörtern konsequent in Kanji Lesung aneignest kommst du bereits auf ca 1000 Kanji.
Konzentrier dich aufs Vokabel lernen. Wenn ein Kanji nur einmal vorkommt ist es nciht so wichtig. Sobald es 2 mal auftaucht lernt man ein Bedeutung, dann die Lesungen usw.

~物理学者が出来ない事はない~
28.09.04 19:07
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kanji und Okurigana
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
新常用漢字 - Neue Jōyō-Kanji ab 2010 Shino 51 20.166 06.04.17 08:46
Letzter Beitrag: yamaneko
Wie liest man japanische Kanji? Kokujou 19 1.395 22.03.17 15:10
Letzter Beitrag: vdrummer
Kanji-Lexika etc. abzugeben Mulan 0 347 30.12.16 21:33
Letzter Beitrag: Mulan
Tattoo Kanji in Schönschrift Stairwaytoheaven 1 717 10.03.16 19:28
Letzter Beitrag: cat
on-Lesung + Kanji = Chinesisch? Ioscius 2 948 02.08.15 15:09
Letzter Beitrag: Ioscius