Antwort schreiben 
Kyoto Japanreise
Verfasser Nachricht
バタフライ


Beiträge: 14
Beitrag #11
RE: Kyoto Japanreise
Was sind die Herren freundlich. zwinker

Nein, ich habe mich im Datum geirrt ab dem 10.10. Flug. Am 11.10. dann in Japan. Also..Freitag Flug und Samstag Ankunft.

Und ich starte von Düsseldorf nicht Frankfurt.

Die Frage danach, wie gefährlich Japan ist war ernst gemeint... Da ich das schwer einschätzen kann und äußerst besorgte Verwandschaft habe...

Ernst gemeinte Antworten wären also hilfreich. grins

Ich kann euch, aber gerne meine Erfahrungen mit den Yakuza schildern, wenn ich wieder da bin. Das wäre denke ich eine gute Geschichte für ein Buch. Es muss nicht unbedingt ein Manga sein. Ich und der Yakuza.

(12.05.14 22:47)Hachiko schrieb:  
(12.05.14 22:34)Yano schrieb:  
(11.05.14 22:32)バタフライ schrieb:  Die Reise wird im Zeitraum vom 13.10.2014 bis 15.10.2014 losgehen. grins Leider, nur ein Kurztripp, weil ich nur in dieser Zeit frei bekommen habe.
Du willst also am 13. in Frankfurt starten, am 15. in Frankfurt landen und dazwischen Japan besichtigen? Fürwahr, ein Kurztripp, wie er im Buche steht!
Das kann nur ein Mißverständnis sein.

Na ja, immerhin wollte sie erst am 17.10. zurück sein, wenn sie da nicht zwischenzeitlich auf einen Yakuza gestossen ist, der sie dann an
einer rechtzeitigen Rückreise gehindert hat. Eine mangainspierende Geschichte mit Prinzessin "ich weiss nicht was ich will" als Hauptfigur.

Es ist schön, dass du jetzt an 姫 denkst. Hmm, ich denke allerdings das Prinzessin "Schlag mich tot" weiß, was Sie möchte nur allerdings nicht, was da genau auf sie zurollt, weil sie noch nie dort war. Und lediglich die einheimischen Japaner in Deutschland vor Ort kennt. Und besorgte Verwandtschaft hat.

Hachiko? Ist das nicht dieser Hund? Netter Nickname übrigens. grins
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 12.05.14 23:17 von バタフライ.)
12.05.14 22:52
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
frostschutz
Technik

Beiträge: 1.648
Beitrag #12
RE: Kyoto Japanreise
(12.05.14 22:52)バタフライ schrieb:  Die Frage danach, wie gefährlich Japan ist war ernst gemeint...

Wie gefährlich ist Deutschland? Japan ist nicht viel anders. Du kannst auch davon ausgehen daß die Leute sich ähnlich verhalten wie bei uns (lieber wegschauen - oder zuschauen? - statt einschreiten).

Japan ist kein unsicheres Land, genauso wie Deutschland keines ist. Du kannst dort Urlaub machen, normalerweise ohne zusammengeschlagen oder vergewaltigt zu werden. Erschossen zu werden ist zum Glück auch unwahrscheinlich. Ausnahmen bestätigen die Regel. "sicher" sein heißt ja nicht, daß dort nie was passiert, oder man besondere Risiken eingehen sollte. Das Land ohne Kriminalität muß erst noch erfunden werden... wenn du vorhast dort auf Yakuza-Suche zu gehen...

Es gibt jedenfalls auch einen Markt für solche Teile: https://www.youtube.com/watch?v=fv4WPmaJHAU - als Centartikel bzw. ab 5€ oder so... Als ich in Fukuoka an einer Sprachschule war, hat dort jede Schülerin/Studentin so eins bekommen. Was diese Dinger genau bewirken sollen, ist mir allerdings vollkommen schleierhaft. kratz Wenn die Teile in Japan so populär sind, dann wissen das die Männer natürlich auch und jede Sekunde die du mit so einem Apparat verschwendest statt abzuhauen / zu schreien / dem Kerl eine zu knallen daß es scheppert, ... Pfefferspray würde ich ja noch verstehen, aber ein Piepser?

In den U-Bahnen gibt es Werbeplakate dafür, daß sich Frauen gegen Grabscher wehren sollen... was denn sonst?

Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Sobald man aufhört, treibt man zurück.
13.05.14 02:28
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.575
Beitrag #13
RE: Kyoto Japanreise
[quote='frostschutz' pid='116189' dateline='1399940897'

Es gibt jedenfalls auch einen Markt für solche Teile: https://www.youtube.com/watch?v=fv4WPmaJHAU - als Centartikel bzw. ab 5€ oder so... Als ich in Fukuoka an einer Sprachschule war, hat dort jede Schülerin/Studentin so eins bekommen. Was diese Dinger genau bewirken sollen, ist mir allerdings vollkommen schleierhaft. :confused: Wenn die Teile in Japan so populär sind, dann wissen das die Männer natürlich auch und jede Sekunde die du mit so einem Apparat verschwendest statt abzuhauen / zu schreien / dem Kerl eine zu knallen daß es scheppert, ... Pfefferspray würde ich ja noch verstehen, aber ein Piepser?

In den U-Bahnen gibt es Werbeplakate dafür, daß sich Frauen gegen Grabscher wehren sollen... was denn sonst?
[/quote]

Mag ja sein, dass diese Piepser in Tokyo einen U-Bahngrabscher einschüchtern mögen, ob sie allerdings in der Berliner U-Bahn,
wenn so ein berüchtigter Schlägertrupp wieder einmal beweisen möchte, wer dort das Sagen hat, Wirkung zeigen würden,
bleibt höchst fraglich.grr
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 13.05.14 05:41 von Hachiko.)
13.05.14 05:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
tondemoarimasen
Unregistriert

 
Beitrag #14
RE: Kyoto Japanreise
Was gibt's denn da wieder nicht zu verstehen? Manchmal kriegt man vor Schreck eben keinen Ton raus, und so ein Ding lenkt auf jeden Fall die Aufmerksamkeit auf sich. Das will kein Grabscher. Darum geht's ja auch, dass der Täter sich dann deswegen aus dem Staub macht. Gibt es auch seit gut 20 Jahren in Deutschland, gegen Handtaschendiebstahl. Dann piepst es, der Täter fühlt sich ertappt und verschwindet im Idealfall.
13.05.14 10:57
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.575
Beitrag #15
RE: Kyoto Japanreise
A propos Handtaschendiebstahl, hab gestern einen Bericht aus Hamburg gesehen, wie der dort gehandhabt wird.
Wer sich zur Wehr setzt und laut reklamiert, ob mit eigener Stimme oder Piepser, dem blühnen hand- und oft stichfeste Warnungen.
In Japan mag dieser Wirkung zeigen, weil die ertappten Grabscher noch so etwas wie ein Schamgefühl haben, aber
doch nicht in D. Das weiss in der Zwischenzeit jedes Schulkind.
13.05.14 11:19
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.102
Beitrag #16
Gefahren in Japan
Zum Thema:
- Ich habe noch nie davon gehört, daß Yakuza Touristen oder Normalbürger initiativ angreifen (mag anders sein, wenn sie dir Geld geliehen haben und du kannst nicht zurückzahlen). Natürlich erkennt man manchmal welche an ihrem lauten Benehmen (das nicht unfreundlich sein muß) und ihrer Tätowierung, aber die tun nix.
- Es gibt Grabscher in der U-Bahn aber auch Mädchen, die neben dir plötzlich losbrüllen, obwohl du überhaupt nichts gemacht hast. (Letzteres scheint eine Unart zu sein, die aus Singapur herüberschwappt.)
- Liegengelassene Wertsachen verschwinden wahrscheinlich.
- Auf dem Land können streunende Hunderudel recht furchterregend sein.
- Man kann sich ungefährdet in Rotlichtbezirke wagen, wird da vielleicht mal auf der Straße angesprochen, dann sagt man halt Nein. Aber: meide Restaurants, in denen zur besten Mittags- oder Abendessenszeit auffallend wenig Gäste sind. Es gibt Nepplokale.
- Die Sicherheitsmaßnahmen gegen Ladendiebstähle sind in J weniger zu sehen als in D, gleichwohl meine ich, daß hier wie dort gleichviel geklaut wird.
- Die Bettelhausierer, Schockbettler und Taschendiebe, die nur Ungarisch sprechen und in D ihrer kulturbereichernden Tätigkeit nachgehen, wirst du in J nicht sehen, weil nicht in EU. Es gibt kaum Bettler in J.
13.05.14 14:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
chochajin


Beiträge: 358
Beitrag #17
RE: Kyoto Japanreise
(12.05.14 22:10)バタフライ schrieb:  Wie gefährlich ist Japan eigentlich?

Lies dir das mal durch, das sollte die Frage mehr oder weniger beantworten. grins

Leben und Reisen in Japan: https://zoomingjapan.com

Verkaufe mehrere 100 Sachen direkt aus Japan: http://chochajin.livejournal.com/261458.html
14.05.14 03:30
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Atilla der Kulturbereicherer und Menschenfreund
Unregistriert

 
Beitrag #18
RE: Kyoto Japanreise
(13.05.14 02:28)frostschutz schrieb:  Wie gefährlich ist Deutschland? Japan ist nicht viel anders.
Japan ist kein unsicheres Land, genauso wie Deutschland keines ist.
Wie kommst Du zu der Annahme, dass die Gewaltkriminalitaet in solch unterschiedlichen Laendern nicht viel anders sein muesste ? kratz

hier ein paar Daten zur BRD mit 80 Mio. EW (KIK: 2006):
Mord/Totschlag/KV mit Todesfolge: 2.639,
Vergewaltigung: 8.118,
Raub: 53.696,
gefaehrliche/schwere KV: 150.874.

Die BRD ist seit Jahrzehnten eine Tummelwiese fuer organisierte (und weniger organisierte) kulturbereichende Kriminelle (ueberwiegend hunnische und maurische Eindringlinge, etc., aber auch welche aus OE) - in Japan sind Eindringlinge, dazu auch noch Kriminelle, nicht erwuenscht - man begnuegt sich mit dem was man hat hoho - also nix mit nicht viel anders augenrollen
14.05.14 18:50
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hachiko


Beiträge: 2.575
Beitrag #19
RE: Kyoto Japanreise
(14.05.14 18:50)Atilla der Kulturbereicherer und Menschenfreund schrieb:  
(13.05.14 02:28)frostschutz schrieb:  Wie gefährlich ist Deutschland? Japan ist nicht viel anders.
Japan ist kein unsicheres Land, genauso wie Deutschland keines ist.
Wie kommst Du zu der Annahme, dass die Gewaltkriminalitaet in solch unterschiedlichen Laendern nicht viel anders sein muesste ? :confused

Die BRD ist seit Jahrzehnten eine Tummelwiese fuer organisierte (und weniger organisierte) kulturbereichende Kriminelle (ueberwiegend hunnische und maurische Eindringlinge, etc., aber auch welche aus OE) - in Japan sind Eindringlinge, dazu auch noch Kriminelle, nicht erwuenscht - man begnuegt sich mit dem was man hat hoho - also nix mit nicht viel anders augenrollen

Einmal von ganz schweren Gewaltdelikten abgesehen, in Deutschland ist niemand mehr vor Wohnungseinbrüchen, Diebstahl und
Überfälle sicher, auch nicht in gediegenen Wohngebieten, wo sich bis vor kurzer Zeit die Bürger noch sicher wähnten. Organisierte
Banden, wie hier oben bereits erwähnt, haben z.Zt. Hochkonjunktur.
Wie oft wird denn in Japan in eine Wohnung eingebrochen bzw. ein Laden überfallen bzw. in der U-Bahn jemand verprügelt, wer
darüber berichten kann, der melde sich.
14.05.14 19:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Yano


Beiträge: 2.102
Beitrag #20
RE: Kyoto Japanreise
(14.05.14 19:09)Hachiko schrieb:  Wie oft wird denn in Japan in eine Wohnung eingebrochen bzw. ein Laden überfallen bzw. in der U-Bahn jemand verprügelt, wer
darüber berichten kann, der melde sich.
Doch, bei uns in Takuma gibt es durchaus ab und zu Einbrüche, in Häuser und besonders in Ladengeschäfte. Unser Laden ist alle paar Jahre betroffen gewesen. Einmal ist einer rein- und gleich wieder rausgelaufen, unter Mitnahme der Registrierkasse. Auch kommen Manipulationen an Verkaufsautomaten vor, die aber zumeist wenig erfolgreich sind.
Glaubhaften Gerüchten zufolge soll in J Enkeltrickbetrug ebenso groß in Mode sein wie in D.
Der große Unterschied zwischen D und J liegt oder lag wohl in der importierten Gewalt- und Berufskriminalität.
14.05.14 19:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kyoto Japanreise
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Japanreise Herbst 2017 UnDroid 26 2.055 04.10.17 13:19
Letzter Beitrag: cat
1. Japanreise November 2017 Splitt123 23 2.045 07.08.17 19:32
Letzter Beitrag: Laura_Reisen
3.te Japanreise 2017 ;) Shikoku, Kyushu dandan 13 1.392 02.08.17 20:17
Letzter Beitrag: Mayavulkan
Reiseplanung Kyoto - so ok? muhsick 3 519 02.06.17 13:27
Letzter Beitrag: rdm
2.te Japanreise 2017 Vlad 29 2.365 12.04.17 14:15
Letzter Beitrag: cat