Antwort schreiben 
Lautschrift beim Lernen von Fremdsprachen
Verfasser Nachricht
yamaneko


Beiträge: 2.567
Beitrag #1
Lautschrift beim Lernen von Fremdsprachen
wenn ich mit Google suche, was es hier im Forum über rōmaji gibt, dann finde ich:

EGMONT - Japanisch mit Manga - Japanisch Netzwerk
texte/japanischmitmanga.html
japanisch-netzwerk.de ... Ein Japanisch-Lehrbuch auf der Grundlage Mangas ... Das Buch beginnt mit Grundsätzlichem der japanischen Sprache, erklärt ... wird dann in einem Kästchen nochmal hingeschrieben, in Romaji "übersetzt" und ...
Es fehlt: lautschrift
und
Lautschrift für japanische Deutschlerner? - Japanisch Netzwerk
Thread-Lautschrift-für-japanische-Deutschlerner
20.07.2016 - 10 Beiträge - ‎5 Autoren
... Was für eine Lautschrift bietet sich an, wenn ein japanischer Muttersprachler ... In der dritten Klasse der Grundschule lernt man sogar Rōmaji.

und ich habe nicht gelesen, was da steht, aber es interesssiert mich, ob jemand an meinen Erfahrungen interessiert sein könnte kratzkratz

yamaneko

Nachtrag: ich habe doch alle BEiträge in den von Google zitierten Links gelesen und mich gefreut. Wirklich lesenswert ist "Lautschrift für japanische Deutschlerner", aber ich werde meine Erfahrungen nicht in den bestehenden Links "veröffentlichen"
Warte auf am Thema Interessierte !

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 26.10.17 11:31 von yamaneko.)
26.10.17 11:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
M1603


Beiträge: 26
Beitrag #2
RE: Lautschrift beim Lernen von Fremdsprachen
Wenn Leute wirklich ernsthaft lernen wollen, dann bietet sich nur das IPA fuer diese Zwecke an. Da muss man sich natuerlich einlesen und auch erklaeren lassejn, aber das ist die eindeutigste Art und Weise, um Aussprache abzubilden. Da kann man noch so sehr mit Beispielen aus der Sprache des Lerners kommen, es gibt nun einmal Laute im Japanischen, die es im Deutschen und anderen Sprachen nicht gibt, und umgekehrt.

Den Schritt kann man sich mehr oder weniger sparen, wenn man einen guten Lehrer hat, der die japanischen Laute erklaeren, vormachen und kontrollieren kann.

Einfach so Rōmaji in ein Buch zu klatschen und diese dann nur maessig oder gar nicht zu erklaeren, ist nicht gut. Man kann auch die Hepburn-Umschrift nur dann korrekt lesen, wenn man sich die Regeln dazu erklaeren laesst, ganz egal, wie sehr diese an das Englische angepasst zu sein scheint.
27.10.17 11:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yamaneko


Beiträge: 2.567
Beitrag #3
RE: Lautschrift beim Lernen von Fremdsprachen
(27.10.17 11:25)M1603 schrieb:  Wenn Leute wirklich ernsthaft lernen wollen, dann bietet sich nur das IPA fuer diese Zwecke an.

IPA habe ich gesucht: International Police Association (IPA), ist es nicht, ich habe ja doch an international und Phonetik gedacht, weil ich die international Lautschrift einmal lernen mußte zum Transkripieren englischer Texte (Prüfungsthema EINST)

Ich finde die Bemerkungen über rōmaji überheblich, denn mit den vielen Audiohilfsmöglichkeiten kann man auch mit dieser lateinischen Lautschrift lernen, die ich verteidige, weil wir vor dreißig Jahren auf der Uni damit gelernt haben (Lehrbücher aus den USA, Wörterbücher ...)

Meine aktuellen Erfahrungen, über die ich gerne berichten möchte, hängen aber nicht mit Japanisch zusammen und daher wäre ich wieder einmal OT. Es geht um das Erlernen der hebräischen Schrift ohne Lesehilfen (ohne Vokalzeichen, wie beim Arabischen)

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 28.10.17 15:17 von yamaneko.)
28.10.17 10:55
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.637
Beitrag #4
RE: Lautschrift beim Lernen von Fremdsprachen
Ach Yamaneko, schweif doch ruhig ab.
Das kann doch auch interessant sein...

Außerdem weißt du, dass wir Zeiten hier im JN hatten, da waren Abschweifungen an der Tagesordung und gerade durch die Abschweifungen kamen wir dann auf Dinge, durch die wir lernten. grins

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
28.10.17 12:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.637
Beitrag #5
RE: Lautschrift beim Lernen von Fremdsprachen
Yamaneko, ich habe erst kürzlich wieder gehört, dass es Menschen die bereits mehrere Sprachen sprechen, leichter fällt eine neue zu lernen.
Du hast dich mit sehr vielen uns 'fremden' Schriftsystemen beschäftigt. Ich meine doch auch sogar mit arabisch, oder?

Nicht jedem fällt es so leicht wie dir, andere Schriften zu erarbeiten. grins
Drum ist das vielleicht oft so/zu ausführlich in Lehrbüchern, nach deinem Empfinden.

Danke für deine Erzählung.

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
28.10.17 15:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yamaneko


Beiträge: 2.567
Beitrag #6
RE: Lautschrift beim Lernen von Fremdsprachen
(28.10.17 12:46)Nia schrieb:  Ach Yamaneko, schweif doch ruhig ab.
Das kann doch auch interessant Außerdem weißt du, dass wir Zeiten hier im JN hatten, da waren Abschweifungen an der Tagesordung und gerade durch die Abschweifungen kamen wir dann auf Dinge, durch die wir lernten. grins

@Nia
Danke für die Aufmunterung. Wir haben hier im Forum über rōmaji viel geschrieben, in Links, die ich nicht gefunden habe. Damals habe ich und andere diese Lautschrift verteidigt, wir waren auch dankbar für die japanischen Transkriptionen des yamada und des Sora no iro, da ja damals Rikaichan noch nicht bekannt war.
Aber einige User fanden dass man mit Hiragana lernen müsse. ( Meine Verteidigung der Professoren an den Universitäten, die ihren Studenten rōmaji empfohlen haben, die werde ich noch suchen mit Google!)

Was ich 2017 beim Hebräisch -Wiederholen erlebe, das möchte ich seit Tagen erzählen. Ich habe mit einem amerikanischen Büchlein aus einem Antiquariat (16 Schilling - (€ = 1,25?) gelernt mit Lesehilfen, d.h. mit Vokalzeichen. die Sprache zu lernen begonnen, vorher aber durch Bekannte versucht eine israelische Vorleserin zu finden für die ersten 30 Seiten als Weihnachtsgeschenk für meinen Mann!
Die Seiten von 31-269 hat uns eine Heimkehrer auch Israel auf Band gesprochen.
Das Werk findet man noch im Internet:

Bilder zu hebrew through
lassen sich nicht kopieren, aber man kann sie finden mit dem Titel

Hebrew Through Pictures: David Weinstein, Christine Gibson, L. A. ...
https://www.amazon.com/Hebrew-Through-Pi...B000U31...
Diese Seite übersetzen
I first obtained a copy of "Hebrew Through Pictures" two or three decades ago, and the books literally fell apart with my reading it so many times. I looked and ...

Ich habe die Druckschrift und die Schreibschrift in einer Nacht erlernt (Pfingsten 1968? - 1969? "der Heilige Geist hat geholfen" spotte ich)
Selbstverständlich gab es in jedem Lehrbuch, im Koran und in der Bibel diese Lesehilfen. Bücher und Zeitungen gibt es aber nur ohne Vokalzeichen. Und das Lesen von Büchern habe ich einem Kurs am Institut für Judaistik versucht, aber da haben wir Bücher für Volksschüler - oder für Ausländer? durchgearbeiet. Mit Vokalzeichen!

1980 habe ich einen Linguaphonkurs Fernunterricht mit Zeugnis durchgearbeitet,
1990 habe ich die Hebräischprüfung im Institut für evangelische Theologie an der Universität in Wien (schriftlich drei Stunden, mündlich 20-30 Minuten) mit einer sehr guten Note abgelegt.
Und 2017 geplante Pilgerreise des philippinischen Missionar der aktiv auf der Suche nach verlorenen Schafen ist.
Ich wollte mit vier verschiedenen Lehrbüchern und mit dem Internet-Link "loecsen hebrew4christians" zum Lernen motivieren, denn ich habe es 1970 wirklich genossen, dass ich mit meinem oben zitierten Bilderbuch mühelos eine Stunde in einem Autobus mit einem israelischen Einwanderer über sein Leben reden konnte. Ich habe meinem Mann alles übersetzt und nach einer Stunde hat sich der rumänische Israeli verabschiedet in bestem Deutsch: "ich wollte Ihrer Frau nicht die Freude nehmen, Hebräisch zu sprechen"
Und da meine Lehrbücher alt sein, wollte ich dem sehr sympathischen Priester ein Lehrbuch für Anfänger schenken!
und jetzt kommt erst der Teil in dem Beitrag, um den es sich handelt.
Das Buch heisst IVRIT, Schritt für Schritt, Hebräisch für Anfänger. Es ist für Einwanderer gedacht. Das Vorwort würde ich am liebsten fotokopieren, denn diese deutsche Autorin Miriam Rosengarten, die in Deutschland an Volkshochschulen Hebräisch unterrichtet, teilt mit, dass Forschungen in Israel ergeben haben, dass Menschen, die mit Vokalzeichen lesen lernen, nur sehr schwierig auf das Lesen der Konsonantenschrift umzustellen sind.

Beim Kauf war ich entsetzt: ich habe das Buch aufgeschlagen und habe
erst nach der achten Lektion eine Lektion mit hebräischer Schrift entdeckt. Die Druckschrift wurde in diesen ersten Lektionen erarbeitet - was ich in einer Nacht erledigt hatte, aber ich habe mich immer gewundert, welche Probleme in Volkshochschulen mit Russisch oder mit Hiragana entdeckt werden.
Um Hebräisch schreiben zu können, muss man die Wörter kennen, erst dann kann man Bücher lesen. Ich bin bei der Lektion 14 auf Seite 175, da ist die Schreibschrift auch durchgeübt.
Die Lautschrift ist nicht IPA - Lautschrift, sondern eine eigene Erfindung der Autorin für deutsche Lerner.
Ich staune, wie ich jetzt die Lehrbuchtexte lesen kann.
Ob das jemanden interessieren wird? Ich werde den OT-Beitrag nicht löschen, weil mich ja Nia eingeladen hat zu schreiben.
yamaneko

28.10.17 15:35
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nia


Beiträge: 3.637
Beitrag #7
RE: Lautschrift beim Lernen von Fremdsprachen
^^

Jetzt ist meine Antwort zu deinem Post, über deinen Post geraten.

“A poet is a musician who can't sing.”
― Patrick Rothfuss, The Name of the Wind
28.10.17 15:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yamaneko


Beiträge: 2.567
Beitrag #8
RE: Lautschrift beim Lernen von Fremdsprachen
(28.10.17 15:47)Nia schrieb:  ^^

Jetzt ist meine Antwort zu deinem Post, über deinen Post geraten.

UND ICH SUCHE WEITER NACH MEINER BITTE UM HILFE ZU PDF DOWNLOAD

01.02.18 19:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Lautschrift beim Lernen von Fremdsprachen
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Gemeinsam lernen Dieselo 1 115 14.07.18 18:33
Letzter Beitrag: Nia
Sprachen lernen mit book2 des Goethe-Insituts yamaneko 24 5.474 04.02.18 00:52
Letzter Beitrag: yamaneko
Fremdsprachen Akzent Syndrom Firithfenion 13 3.632 03.08.16 15:07
Letzter Beitrag: ralf.werner2
Lernen per Videospiel Nia 10 1.780 12.12.15 00:05
Letzter Beitrag: Nia
Warum Japanisch lernen? Anonymer User 33 10.229 11.05.15 20:47
Letzter Beitrag: almoehi