Antwort schreiben 
Leben in Japan 1: Steuern und Abgaben
Verfasser Nachricht
noosy


Beiträge: 5
Beitrag #11
RE: Leben in Japan 1: Steuern und Abgaben
Ich glaube bei der Lohnberechnung kann man Japan nur schwer mit Deutschland vergleichen. Da gibt es schon einige Unterschiede im Steuer- und Versicherungssystem zwischen den Ländern. Würde eher sagen, dass man in Deutschland etwas besser dasteht, was den Nettolohn betrifft. Was ich von einem Bekannten weiß, gibt es in Japan ein privates Krankenversicherung-System (siehe aecura.de/ krankenversicherung_information.html) und da kann man nur schwer sparen, weil die Leistungen der Versicherungen ohnehin nicht auf dem Niveau wie in Deutschland sind.

---
direkte Verlinkung auf Wunsch des Seitenbetreibers entfernt.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 23.10.13 15:28 von Ma-kun.)
10.06.10 09:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Boku


Beiträge: 288
Beitrag #12
RE: Leben in Japan 1: Steuern und Abgaben
Einen grossen Unterschied gibts in den (freiwilligen) Leistungen grosser Firmen.
Grosse Japanische Firmen bezahlen je nach Position und Zugehoerigkeit den einem oder anderen das halbe Leben.
Daher ist arbeiten bei Mitsubishi, Sumitomo, Sony, Toshiba, etc. ja auch so beliebt.
Das Gehalt selbst ist allerding .. hm... manchmal schon fast jaemmerlich.

Was ich so gehoert habe (nicht selbst betroffen) wird folgendes ganz oder teilweise bezahlt:

- Wohnung. Meisst naehe Firma damit man nicht auf den lezten Zug angewiesen ist und auch mal "etwas laenger" arbeiten kann.

- Kindergarten / Schule Da ist man als Frau und Kind auch gleich williger zu akzeptieren das Mann 24 Stunden in der Firma hockt.

- Rente / Pension (Und da wird oft viel versprochen. Ob das auf Dauer gut geht.....?)

- Vorsorgeuntersuchungen, Firmenarzt fuer die ganze Familie (Man(n) soll ja net krank werden ne.)

- Krankenversicherung (ganz oder teilweise)

- Arbeitslosenverhinderung (Versicherung wird nicht bezahlt da man ja eine quasi eine lebenslange Anstellung hat. OK... das aendert sich grad.)

- Urlaub im firmeneigenem Ferienpark (da iss man dannn auch wenigstens immer erreichbar)

- Rabatt bzw. Zusschuss beim Autokauf (Haben wir hier ja mittlerweile auch oft auch wenns Firmenleasing heisst)

- Rabat, etc. in firmeneigenen Kaufhaeuseren

- Firmenkreditkardte (OK.. dann hat mans geschafft da erst ab Vice President oder noch hoeher grins )

Kann noch mehr sein.
Insgesammt sind aber alle dabei das mehr oder weniger zu reduzieren.

Schwierig obiges in den Vergleich miteinzubeziehen.
Z.b. Ein Senior Projektmanager (Verh. 2 Kinder) der ein 1-2 Jahre dauerndes grosses Projekte koordiniert verdient in einer grossen Firma (Aussenbezirk Tokyo) etwa 50k Euro Brutto im Jahr. (Ohne Firmenwohnung)
Zwar sehr stark abhaengig vom Alter und der Firma aber ich glaub ueber 60K kommt keiner. Die meissten sind wohl eher drunter.
+
Das mehr oder weniger von dem was ich oben beschrieben hab.
= Keine Ahnung

Gefuehlsmaessig wuerd ich sagen lebt man in Deutschland beim gleichen Job um einiges besser.
10.06.10 11:22
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Kewpie
Unregistriert

 
Beitrag #13
RE: Leben in Japan 1: Steuern und Abgaben
@ MM

Zu Deinem Post Nr. 3 (Rentenversicherung)

Mir hat ein japanischer Arbeitnehmer erklärt, dass die monatliche Rente erst ausbezahlt wird, wenn nach dem Austritt aus dem Berufsleben eine Ruhezeit von 5 Jahren (!) vergangen ist. Die Info ist zwar von 2008, aber ich denke, im Grundsatz wird es in den letzten Jahren keine radikale Rentenreform in Japan gegeben haben. Das wird wohl einer der Hauptgründe sein, warum die Rentenbeiträge niedriger sind als in Deutschland.
13.07.10 16:36
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
KAT
Unregistriert

 
Beitrag #14
RE: Leben in Japan 1: Steuern und Abgaben
Diese Information war 2008 falsch und ist auch heute nocht falsch.

Selbst wenn sie richtig wäre (ist sie nicht) ist die Aussage, dass dies einer der Hintergründe für günstigere Rentenbeiträge wäre unsinnig. Da sowohl die Beitrags- und Leistungsstruktur, als auch die Demografie / das BIP usw. ganz anders ist, sind Vergleiche auf dem Niveau lächerlich.
Unnötiges Zitat gelöscht.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.07.10 03:33 von Shino.)
14.07.10 02:59
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Trauminsel


Beiträge: 23
Beitrag #15
RE: Leben in Japan 1: Steuern und Abgaben
(23.03.10 01:13)MM schrieb:  Der deutsche Angestellte wird im Allgemeinen so abgerechnet:

Arbeitgeber

Zusatzabgaben 17,52% - 875,93

(30.03.10 00:45)MM schrieb:  Abgaben in Japan
-Arbeitgeber

Zusatzabgaben 12% - 611,05
Sind mit den Zusatzabgaben die Beiträge zur Berufsgenossenschaft (GUV) gemeint ?

lieber barfuss zum Strand als im Lexus zum Buero
23.07.10 19:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Leben in Japan 1: Steuern und Abgaben
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Fragen zum Leben in Japan Lea 7 618 04.10.17 16:27
Letzter Beitrag: kenting
Leben in Japan und Möglichkeiten zum Studieren JapanLuke 2 509 13.09.17 06:36
Letzter Beitrag: Gunma-chan
Gehalt / Lebenskosten / Steuern - Kyoto Tobias 7 1.464 31.03.16 15:26
Letzter Beitrag: Tobias
Möglichkeiten für Leben in Japan Ki0ShiRa 91 10.768 29.06.15 18:54
Letzter Beitrag: Ki0ShiRa
Leben im Tempel Mariochan 6 1.646 09.09.14 19:33
Letzter Beitrag: NL