Antwort schreiben 
Leben in Tokio
Verfasser Nachricht
taiki


Beiträge: 3
Beitrag #1
Leben in Tokio
Gruess Gott. Ich bin Japanisch student. Jetzt lerne ich Deutsch in Muenchen , um Architektur an Uni zu studieren.
Aber leider muss ich in Nov nach Japan zurueckfahren.
Ich moechte mehr Deutsch lernen. Deshalb suche ich den Deutscher, der in Tokyo fuer mehr 3 Monaten wohnen moechte, als Mitwohnunger.
Ich kann Ihnen helfen, Job oder Uni zu finden, etc.
Fragen Sie mir bitte, wenn Sie haben Fragen.

23 Jahre alt, M
30.09.04 20:14
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Gast

 
Beitrag #2
RE: Leben in Tokio
Hallo taiki-san!

Sie suchen also jemanden, der Ihnen Deutsch beibringt, damit Sie dann an einer Uni hier in Deutschland Architektur studieren koennen?

An welcher Uni moechten Sie denn dann Architektur Studieren?

Es wird sicherlich nicht einfach jemanden zu finden, der in der kuerze der Zeit mit Ihnen nach Japan geht um dort fuer 3 Monate zu arbeiten und Ihnen Deutsch beizubringen.

Dies liegt nicht an mangelndem Interesse, sondern wohl eher an der kuerze der Zeit, da auch der Flug bezahlt werden muesste.

In Ihrer Uni sollte es doch ein schwarzes Brett geben. Haben Sie diese Anfrage dort auch schon angebracht?

Ich drueck Ihnen alle Daumen und hoffe Sie finden jemanden.

Viele liebe Gruesse

Barry
30.09.04 21:18
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Gast

 
Beitrag #3
RE: Leben in Tokio
:l0a_d1v: Beitrag von:"anmeldemuffel"
Zitat: Dies liegt nicht an mangelndem Interesse, sondern wohl eher an der kuerze der Zeit, da auch der Flug bezahlt werden muesste.
Ist trotzdem ein Super-Angebot. Wenn man bedenkt, was sonst allein die Unterkunft in Tokyo kostet für 3 Monate. Wenn ich noch mal 20 Jahre jünger wäre, also so alt wie taiki-san, würde ich mich zumindest mal bei ihm melden, um abzuchecken, ob ich es 3 Monate mit ihm aushalten kann.
30.09.04 22:10
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Gast

 
Beitrag #4
RE: Leben in Tokio
Ja nun.
800 Euro musste aber schonmal mindestens auf der Hand haben.

Also ich hab die nicht mal eben locker.
Mich reizt das Angebot auch sehr, wuerde sofort mitmachen, aber was mach ich mit meinem Leben hier?
Kann ja schlecht alles stehen und liegen lassen.

Nebenbei muesste ich dann auch noch gut genug Japansich koennen um ihm Deutsch beizubringen.
Je mehr ich darueber nachdenke, desto weiter rueckt das fuer mich in die Ferne traurig
01.10.04 00:24
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
taiki


Beiträge: 3
Beitrag #5
RE: Leben in Tokio
Es ist egal, ob Sie Japanisch sprechen kann oder nicht.
Ich kann Deutschunterhalten ueberhaupt verstehen.

Und ich bin nicht sicher, wie lange ich in Tokio bleiben muss.
Aber es ist ministens 1 Jahr. Hoffentlich koennte ich in den Jahr 2006(World Cup!) nach Deutschland (vielleicht Muenchen oder Berlin)zurueckkommen.

Es ist auch Ok, in meine wohnung fuer 1 Woche zu bleiben, um zu reisen.
Sie koennen wie Guest Haus bleiben.
Meine grosseste Angst ist Deutsch zu vergessen. Es gibt nur wenig Sprachschulen in Japan.
01.10.04 16:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Gast

 
Beitrag #6
RE: Leben in Tokio
Sie koennen aber auch mit jemandem ueber Mail in Kontakt bleiben, so verlernen Sie Deutsch nicht so schnell.

Ich wuerde Ihnen empfehlen sich nach moeglichkeit einen Tandem-Partner zuzulegen, der mit Ihnen den Kontakt Pflegt.
Ich glaube nicht, das Sie jemanden so schnell finden werden.

Ich wuerde mich zur Verfuegung stellen, das Sie in der Zeit in der Sie in Japan sind, mit mir ueber E-Mail Kontakt halten.
Oder ueber Internet Telefonie, wenn Sie lieber sprechen moechten.
Ueber Brief waere auch kein Problem, wenn Sie kein Internet haben.
Telefon ist leider ziemlich teuer.

Es werden sich hier sicherlich auch noch Leute finden die dies auch machen wuerden.
Dies ist sicherlich auch ein Weg.

Was halten Sie von der Idee?
01.10.04 21:06
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
taiki


Beiträge: 3
Beitrag #7
RE: Leben in Tokio
Danke schoen, FF7Cayn.
Ja, es ist gute Idee.

So,schicken Sie mir E-mail, wenn Sie nach Japan reisen moechten, oder japanisch lernen. Ich kann helfen.
Sie kennen, es ist teuer in Japan zu bleiben.
Ja, zwar stimmt es, aber Sie kaennen in normale Hotel mit ministens 3000yen bleiben. Das Homepage ist
http://www.jalan.net/
Aber nur auf Japanisch. Deshalb helfe ich Ihnen.
Vielle japanische Junge uebernachten mit ungefahre 1000yen.
Sie uebernachten in Manga-Cafe. Es ist interessant.

Wenn Sie nach Shizuoka kommen, kaennen Sie bei mir bleiben, aber nur wahrend wochenende. Meine hause ist traditional. Ich glaube, es ist nicht bequem fuer Europation.
03.10.04 10:05
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Gast

 
Beitrag #8
RE: Leben in Tokio
:l0a_d1v: Beitrag von:"Bitfresser"
Zitat:Es ist egal, ob Sie Japanisch sprechen kann oder nicht.Meine grosseste Angst ist Deutsch zu vergessen. Es gibt nur wenig Sprachschulen in Japan.

Sorry, hab grad mein Passwort nicht zur Hand.

Ich denke, in der huetigen Zeit, ist es fuer jedermann moeglich weiterhin seine Sprachen zu lernen, auch ohne Kontakt zu Muttersprachlern. Zumal in Tokyo ja auch jede Menge Deutsche leben.

Aber mal ganz praktisch: Allein das Internet bietet tausend Moeglichkeiten. Wie waere es beispielsweise, wenn Du Dir die Tagesschaunachrichten aus dem Internet ansiehst? Oder Du hoerst das Deutsche Radio? Ich denke, da gibt es eine Menge, das man machen kann.

Ich weiss, dass es in Kyoto ein Zentrum zum internationalen kulturellen Austausch gibt. Das muesste es doch auch in Tokyo geben? Dort konnte man kostenlos ein Annonce am "schwarzen Brett" aufhaengen und dadurch Lern- und Kommunikationspartner suchen.

Solltest Du aber 2006 nach Deutschland kommen um Dir die Fussballweltmeisterschaft ansehen zu wollen, dann kannst Du, wenn ein Spiel in Nuernberg ist, natuerlich bei mir uebernachten.

@FF7Cayn,
Also so langsam werden die Gespraeche von Deutschland nach Japan billiger als jedes Ortsgespraech. Bei 0,9ct/min, weiss ich nicht, was man da noch als teuer bezeichnen soll.
04.10.04 10:29
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Gast

 
Beitrag #9
RE: Leben in Tokio
0,9ct/min ist immer teurer als Kostenlos ^__^

Teuer ist es nur von Japan nach Deutschland, und über Intenet-Telefonie kostet es halt nur die Internet gebühren.

Ich finds ganz Praktisch, da man eigentlich nur nen Headset und nen Internetzugang benötigt.

Ich werf ungern jemandem Geld innen Rachen wenn es auch für Umsonst geht.
04.10.04 13:25
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Gast

 
Beitrag #10
RE: Leben in Tokio
:l0a_d1v: Beitrag von:"Bitfresser" Ich bin leider nicht so fortschrittlich und lebe mit einer Flatrate.

Wenn ich mal wieder meine Muehle zum Laufen bekomme, und nicht die ganze Zeit irgendwo in der Pampa ins Internet gehen muss, dann werde ich wohl auch wieder auf das gute alte Modem zurueckgreifen. Und da sind die Minutepreise nicht gerade hoeher.

Aber mittlerweile haben sich die Preise wieder auf 2ct/min normalisiert. (Deutschland - Japan)
06.10.04 08:30
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Leben in Tokio
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Fragen zum Leben in Japan Lea 7 634 04.10.17 15:27
Letzter Beitrag: kenting
4 Tage Tokio - was anschauen? faloport 16 1.458 25.09.17 08:21
Letzter Beitrag: faloport
Leben in Japan und Möglichkeiten zum Studieren JapanLuke 2 520 13.09.17 05:36
Letzter Beitrag: Gunma-chan
Fahrpreise in Tokio? C00k1es 6 668 03.07.17 16:10
Letzter Beitrag: UnDroid
Welches ist das heruntergekommenste Viertel in Tokio HSB 14 1.658 27.06.17 21:08
Letzter Beitrag: Michael854