Antwort schreiben 
Lehnwörter in der japanischen Sprache
Verfasser Nachricht
L4D


Beiträge: 385
Beitrag #101
RE: Lehnwörter in der japanischen Sprache
Hm, Goethe und Schiller als Argument für Sprachreinheit anzuführen ist nicht besonders geschickt, da die beiden, besonders aber Goethe, in ihrem Denken und Sprache bereits sehr "europäisch" waren*.

So ist bekannt, dass Goethe Klassiker wie die Werke Shakespeares, Dantes oder Spinozas stets griffbereit hatte und wenn man sich die Mühe macht, die alten Reklamhefte aus der Schulzeit auszugraben, merkt man auch, dass Goethe nicht wenig Fremdwörter benutzt.

Oder darf Goethe Fremdwörter benutzen, weil er eben Säulenheiliger der Literatur ist?
Apropos Säulenheilige: Ôgai und Sôseki werfen in ihren Werken ebenfalls mit Fremdwörtern um sich und jetzt stehen sie trotzdem in jedem Japanisch-Schulbuch.

PS: Was denken die Verfechter des sprachlichen Reinheitsgebots eigentlich über Leute wie M-Flo?

2人でいるのに I miss you
近くにいても Boy I miss you
少しだけ Baby (the cold crusher is here)
もしかして maybe (the 流星's flowin' this year)
気が変わる前に rock with you
そして今日もこのまま with you
どこまで(もう)すこしだけ
そして朝まで Uh uh uh in this atmosphere

hoho


* Präziser wäre es zu sagen, "sie waren noch europäisch", da die Bestrebungen, Sprache und Kultur genau abzugrenzen, eine nationale Identität zu konstruieren, erst mit den nationalistischen Bewegungen, die befeuert von Ereignissen wie der franz. Revolution und dem amerikanischem Unabhängikeitskrieg, erst im 19. Jahrhundert richtig an Schwung gewannen.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.08.09 14:06 von L4D.)
04.08.09 11:45
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
minikui
Unregistriert

 
Beitrag #102
RE: Lehnwörter in der japanischen Sprache
mal ganz abgesehen davon, dass Goethe so uuuunglaublich falsche Ausdrücke wie "als wie" oder "einzigster" verwendete. Deutsch wird immer so gerne als "die Sprache Goethes" bezeichnet, dabei konnte er es gar nicht.

Oder etwa doch? Und dann müsste man sich eingestehen, das solche "Fehler" absolut nichtig sind.
04.08.09 12:06
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
shinobi


Beiträge: 920
Beitrag #103
RE: Lehnwörter in der japanischen Sprache
(04.08.09 11:03)atomu schrieb:  
(04.08.09 00:50)oreoreseijin schrieb:  ...als jede einzelne Meinung in diesem Thread.
Du meinst in diesem Faden, oder?

Hat irgendjemand, irgendeiner gefordert, sämtliche Fremdwörter abzuschaffen oder dass sämtliche Anglizismen, ob in der deutschen oder japanischen Sprache sinnlos sind?

Wenn die eigenen Hirnwindungen entweder nur noch schwarz oder weiß zulassen oder man sich über Diskussionspunkte lustig macht, dann können wir auch ins Schwimmbad gehen, weil Reden völlig sinnlos wird.
04.08.09 15:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
atomu


Beiträge: 2.664
Beitrag #104
RE: Lehnwörter in der japanischen Sprache
(04.08.09 15:29)shinobi schrieb:  
(04.08.09 11:03)atomu schrieb:  
(04.08.09 00:50)oreoreseijin schrieb:  ...als jede einzelne Meinung in diesem Thread.
Du meinst in diesem Faden, oder?

Hat irgendjemand, irgendeiner gefordert, sämtliche Fremdwörter abzuschaffen oder dass sämtliche Anglizismen, ob in der deutschen oder japanischen Sprache sinnlos sind?

Wenn die eigenen Hirnwindungen entweder nur noch schwarz oder weiß zulassen oder man sich über Diskussionspunkte lustig macht, dann können wir auch ins Schwimmbad gehen, weil Reden völlig sinnlos wird.

Oha, shinobi hat sich noch nie über etwas hier lustig gemacht. Aber das Wetter draußen ist tatsächlich zu schön für die Steuererklärung, über der ich gerade brüte, vielleicht sollten wir wirklich mal zusammen ins Schwimmbad gehen. Nein, es hat niemand gefordert, aber manchmal klingt das so. Die Frage ist doch, wo man die Grenze zieht, und die kann man einfach nicht allgemein gültig fixieren. Ich fand das Wort "Thread" in diesem Zusammenhang übrigens anfangs ganz furchtbar und in meiner ersten Zeit hier im Forum habe ich oft statt "Thread" das Wort "Thema" genommen, wer will kann´s nachforschen. Inzwischen finde ich, dass das verkrampft klingt und bediene verwende auch lieber das Wort "Thread". Mit "Computer" tut man sich heute so leicht, aber vor 30 Jahren ist einem auch dieses Wort schwer gefallen. Meine Hirnwindungen lassen keinesfalls nur schwarz und weiß zu, wie kommst du darauf und wie meinst du das?

Ich glaube nach wie vor, das Anglizismen eine große Bereicherung sowohl für die deutsche als auch für die japanische Sprache sind, und dass sie die Ausdrucksfähigkeit in beiden Sprachen steigern. Manche neuen Anglizismen finde auch ich total schräg, aber in 20 Jahren gehen sie mir vielleicht ganz locker über Lippen, oder sie klingen sogar schon verstaubt in meinen Ohren.

正義の味方
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.08.09 16:22 von atomu.)
04.08.09 16:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
shinobi


Beiträge: 920
Beitrag #105
RE: Lehnwörter in der japanischen Sprache
(04.08.09 11:45)L4D schrieb:  PS: Was denken die Verfechter des sprachlichen Reinheitsgebots eigentlich über Leute wie M-Flo?

2人でいるのに I miss you
近くにいても Boy I miss you
少しだけ Baby (the cold crusher is here)
もしかして maybe (the 流星's flowin' this year)
気が変わる前に rock with you
そして今日もこのまま with you
どこまで(もう)すこしだけ
そして朝まで Uh uh uh in this atmosphere

Über J-Pop brauchen wir überhaupt nicht zu diskutieren.
Die Texte sind zu 90% so hirnverbrannt, dass die Frage, welche Sprache benutzt wird, völlig in den Hintergrund tritt.

(04.08.09 12:06)minikui schrieb:  mal ganz abgesehen davon, dass Goethe so uuuunglaublich falsche Ausdrücke wie "als wie" oder "einzigster" verwendete. Deutsch wird immer so gerne als "die Sprache Goethes" bezeichnet, dabei konnte er es gar nicht.

Das ist doch bloss eine hässliche Behauptung. Oder bist du Doktor der Germanistik ? Ich wage mir nicht anzumaßen, welche Grammatik zum damaligen Zeitpunkt richtig war oder nicht.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.08.09 18:56 von shinobi.)
04.08.09 18:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
TZ
Unregistriert

 
Beitrag #106
RE: Lehnwörter in der japanischen Sprache
(04.08.09 18:51)shinobi schrieb:  
(04.08.09 12:06)minikui schrieb:  mal ganz abgesehen davon, dass Goethe so uuuunglaublich falsche Ausdrücke wie "als wie" oder "einzigster" verwendete. Deutsch wird immer so gerne als "die Sprache Goethes" bezeichnet, dabei konnte er es gar nicht.
Das ist doch bloss eine hässliche Behauptung. Oder bist du Doktor der Germanistik ? Ich wage mir nicht anzumaßen, welche Grammatik zum damaligen Zeitpunkt richtig war oder nicht.
Mal davon abgesehen sind Künstler wohl mal die letzten die sich sklavisch an irgendwelche Konventionen zu halten haben.
04.08.09 20:20
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
gakusei


Beiträge: 495
Beitrag #107
RE: Lehnwörter in der japanischen Sprache
Was wird von Wörtern wie 煙草 oder 珈琲 gehalten, sieht doch sehr japanisch (ok vielleicht auch chinesisch oder sino-japanisch) aus... hoho
04.08.09 20:45
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
atomu


Beiträge: 2.664
Beitrag #108
RE: Lehnwörter in der japanischen Sprache
(04.08.09 20:45)gakusei schrieb:  Was wird von Wörtern wie 煙草 oder 珈琲 gehalten, sieht doch sehr japanisch (ok vielleicht auch chinesisch oder sino-japanisch) aus... hoho

珈琲 habe ich noch nicht so geschrieben gesehen, 煙草 schon oft, will natürlich nix heißen. Aber kommen die überhaupt aus dem Englischen? Hätte eher auf Portugiesisch getippt.

正義の味方
04.08.09 21:35
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
yakka


Beiträge: 578
Beitrag #109
RE: Lehnwörter in der japanischen Sprache
(04.08.09 21:35)atomu schrieb:  珈琲 habe ich noch nicht so geschrieben gesehen, schon oft, will natürlich nix heißen. Aber kommen die überhaupt aus dem Englischen? Hätte eher auf Portugiesisch getippt.
珈琲 ist vermutlich niederländisch, 煙草 ist ateji - also eine Zeichenkombination, der recht willkürlich eine Lesung aufgedrückt wurde.
04.08.09 21:55
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
icelinx


Beiträge: 716
Beitrag #110
RE: Lehnwörter in der japanischen Sprache
(04.08.09 20:20)TZ schrieb:  Mal davon abgesehen sind Künstler wohl mal die letzten die sich sklavisch an irgendwelche Konventionen zu halten haben.

Halten sie sich nicht an Konventionen oder haben sie sich nicht an Konventionen zu halten .................... ? hoho
05.08.09 00:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Lehnwörter in der japanischen Sprache
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Kindliche Sprache? Oder etwas anderes? KudoShinichi 8 702 27.03.17 19:08
Letzter Beitrag: KudoShinichi
Sprache der Manga-Ausgabe von 'Genji Monogatari' (engl.-jap.) oojika 11 4.979 16.02.15 03:52
Letzter Beitrag: yamaneko
Kein "Hallo" im Japanischen? junti 24 6.193 05.08.13 10:10
Letzter Beitrag: junti
Muttersprachliche Fehler im Japanischen torquato 5 3.087 02.11.12 02:44
Letzter Beitrag: global mind
Wie gross ist der Unterschied zwischen der gesprochenen und schriftlichen Sprache? Nephilim 12 3.830 23.01.12 17:37
Letzter Beitrag: tc1970