Antwort schreiben 
Lehnwörter in der japanischen Sprache
Verfasser Nachricht
Gast
Unregistriert

 
Beitrag #31
RE: Lehnwörter in der japanischen Sprache
Die Bewahrer der reinen Sprache hier sollten sich dringend einen fähigen Korrekturleser besorgen und auf Anglizismen wie "Sinn machen" verzichten ...
29.07.09 13:26
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ex-Mitglied (bikkuri)
Unregistriert

 
Beitrag #32
RE: Missstände in Japan ?
(29.07.09 12:19)The Wicket Witch of the West schrieb:  ...
(29.07.09 10:21)bikkuri schrieb:  Ach was die Leute immer rein halten wollen: Sprache, Kultur, Rasse. Gehoert fuer mich alles in die selbe Kategorie.

Welche Kategorie?

Heute wieder zu lazy (!) zum Denken?
Okay, ich buchstabiers fuer dich aus (gewollter Anglizismus zwinker ). Deine Statements (!), Sprache reinhalten zu wollen, sind auf dem selben Level (!) wie die derjenigen, die von Kultur-/ Rassenreinheit sprechen. Capice?
29.07.09 13:44
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
atomu


Beiträge: 2.664
Beitrag #33
RE: Lehnwörter in der japanischen Sprache
「レトロなドレスでバッチリ決めて
カメラに向かって、はいポーズ、
ノスタルジックなスナップを
その場でプリントします」

Cool, isn't it? Von unserem Member yamada, very hot zitiert aus einem brandnew Translation-Thread unseres Boards.

正義の味方
29.07.09 15:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Botchan


Beiträge: 642
Beitrag #34
RE: Lehnwörter in der japanischen Sprache
Zitat: und auf Anglizismen wie "Sinn machen" verzichten ...

So ist es. Dasselbe dachte ich beim Lesen gerade auch.
29.07.09 16:45
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
shakkuri


Beiträge: 1.387
Beitrag #35
RE: Lehnwörter in der japanischen Sprache
(29.07.09 15:46)yamada und atomu schrieb:  「レトロなドレスでバッチリ決めて
カメラに向かって、はいポーズ、
ノスタルジックなスナップを
その場でプリントします」

Unserer Forumshexe dürften sich bei diesem Text die Fußnägel hochrollen, aber ich find's auch ziemlich cool :-)

接吻万歳
29.07.09 17:50
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
icelinx


Beiträge: 716
Beitrag #36
RE: Lehnwörter in der japanischen Sprache
(29.07.09 16:45)Botchan schrieb:  
Zitat: und auf Anglizismen wie "Sinn machen" verzichten ...

So ist es. Dasselbe dachte ich beim Lesen gerade auch.

Ich würde jetzt nie auf die Idee kommen, dass da 2, 3 Leute in den Krümeln suchen ..... eher dass es wirklich mal gut ist, dass wir Foren-Mitglieder haben, die so superschlau sind und uns auf schwerste Ausrutscher bzgl. der Deutschen Sprache aufmerksam machen ....... hoho

"Sinn machen" ist ein Anglizismus?
Ah ja, weil's im Duden steht! Und was im Duden steht, ist so. Amen.

Also, mal vorneweg: weder "Sinn" noch "machen" sind Anglizismen. Ein Anglizismus wäre "that makes sense" o.ä.
Man könnte den Verdacht haben, es wäre dem englischen Begriff entlehnt, mehr nicht. Es gibt keinen Beweis, aber für was auch?

"Es macht Sinn" schwirrt bereits seit vielen Jahrzehnten in der deutschen Sprache herum und hat sich mittlerweile so im Sprachgebrauch festgesetzt, dass es spielend lexikalisiert werden könnte.
Außerdem:
Warum sollte man keinen "Sinn" machen können?
Als Kind habe ich angeblich viel "Unsinn" gemacht ....... warum sollte man nicht auch "Sinn" machen können? Morgens mache ich mein Bett, nach dem Essen mache ich manchmal den Abwasch, meine Frau die Wäsche, nachmittags ein Brot mit Schinken, und in deutschen Betten wird auch ab und zu Liebe gemacht.
In meiner Region (Hessen) machen wir auch mal "den Aff'" und samstags machen wir uns ins Stadion und danach rüber in die Kneipe .....

Ob das auch alles Anglizismen sein sollen? Keine Ahnung, "come in and find out" .............. zwinker

Die Deutschen haben viel Fantasie im Gebrauch von "machen", erst recht regional..........
29.07.09 17:55
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Gast
Unregistriert

 
Beitrag #37
RE: Lehnwörter in der japanischen Sprache
(29.07.09 17:50)shakkuri schrieb:  
(29.07.09 15:46)yamada und atomu schrieb:  「レトロなドレスでバッチリ決めて
カメラに向かって、はいポーズ、
ノスタルジックなスナップを
その場でプリントします」

Unserer Forumshexe dürften sich bei diesem Text die Fußnägel hochrollen, aber ich find's auch ziemlich cool :-)

vorallem die Erklärungen zu den unterschiedlichen Nuancen sind cool. Wieder was gelernt. Von wegen einfach austauschbar, ne ...
29.07.09 18:03
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Zelli


Beiträge: 382
Beitrag #38
RE: Lehnwörter in der japanischen Sprache
(29.07.09 17:55)icelinx schrieb:  "Sinn machen" ist ein Anglizismus?
Ah ja, weil's im Duden steht! Und was im Duden steht, ist so. Amen.

Es ist ein Anglizismus, weil faule Übersetzer das als "Übersetzung" von make sense
verkaufen wollen. Als Anglizismus wird generell der Einfluss der englischen Sprache auf andere bezeichnet, nicht nur der auf rein lautlicher Ebene.

Und ja, wenn man sich für eine "reine Sprache" (was immer das auch sein soll) einsetzt, sollte man auch anhand seiner eigenen Muttersprache demonstrieren können, was man sich darunter vorstellt.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 29.07.09 18:12 von Zelli.)
29.07.09 18:11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Gast
Unregistriert

 
Beitrag #39
RE: Lehnwörter in der japanischen Sprache
(29.07.09 17:55)icelinx schrieb:  Also, mal vorneweg: weder "Sinn" noch "machen" sind Anglizismen. Ein Anglizismus wäre "that makes sense" o.ä.
Man könnte den Verdacht haben, es wäre dem englischen Begriff entlehnt, mehr nicht.

"Anglizismus" bedeutet bei weitem nicht nur ein englisches Wort 1 zu 1 übernehmen, sondern auch "Lehnübersetzungen" und vieles mehr.

Zitat:Als Anglizismus bezeichnet man einen Einfluss der englischen Sprache auf oder in andere Sprachen. Dieser Einfluss kann sich auf allen Ebenen der Sprache äußern, also in der Lautung, in der Formenlehre, der Syntax sowie im Wortschatz (Fremd- und Lehnwörter).
29.07.09 18:17
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
adv


Beiträge: 968
Beitrag #40
RE: Lehnwörter in der japanischen Sprache
"Sinn machen" dürfte schon dem Englischen entlehnt sein.
Auf jeden Fall nicht erst seit jüngerer Zeit, "Sinn machen"
findet sich schon bei Lessing...
Außerdem werden hier Sprachmuster genutzt, die ganz
typisch für die deutsche Sprache sind ...
Bedeutungsschwache Verben (wie zB "machen" , das nicht
unbedingt einen "Macher" voraussetzt) in Verbindung mit
abstrakten Begriffen gibt es viele.

->

das macht keinen Unterschied
das macht Lust auf mehr
das macht Spaß
und so weiter
und so fort ;-)


-----------------

Nachtrag zu Lessing und "Sinn machen"

“Ein Übersetzer muß sehen, was einen Sinn macht.”
Lessing: Briefe, die neueste Literatur betreffend (10. Januar 1760)

“Nun ist es wahr, daß dieses eigentlich keinen falschen Sinn macht; aber es erschöpft doch auch den Sinn des Aristoteles hier nicht.”
Lessing: Hamburgische Dramaturgie (notiert am 8. März 1768)
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 29.07.09 21:55 von adv.)
29.07.09 18:27
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Lehnwörter in der japanischen Sprache
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Kindliche Sprache? Oder etwas anderes? KudoShinichi 8 702 27.03.17 19:08
Letzter Beitrag: KudoShinichi
Sprache der Manga-Ausgabe von 'Genji Monogatari' (engl.-jap.) oojika 11 4.979 16.02.15 03:52
Letzter Beitrag: yamaneko
Kein "Hallo" im Japanischen? junti 24 6.193 05.08.13 10:10
Letzter Beitrag: junti
Muttersprachliche Fehler im Japanischen torquato 5 3.087 02.11.12 02:44
Letzter Beitrag: global mind
Wie gross ist der Unterschied zwischen der gesprochenen und schriftlichen Sprache? Nephilim 12 3.830 23.01.12 17:37
Letzter Beitrag: tc1970