Antwort schreiben 
Lehnwörter in der japanischen Sprache
Verfasser Nachricht
Gast
Unregistriert

 
Beitrag #51
RE: Missstände in Japan ?
(30.07.09 03:18)hyoubyou schrieb:  Wer ist den nun Schuld daran, dass "Sinn machen" makes no sense ?
Halt: ist man in besonders schrecklichen Fällen die personifizierte Schuld ("Ich bin die Schuld!") oder hat man sie oder trägt man sie ... ? Oder ist man nur verantwortlich für dies und das?
Trägt man an etwas Schuld oder für etwas?
Trägt man die Schuld an etwas oder für?

Schreib es doch einfach richtig: Du bist schuld daran...
30.07.09 12:19
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
hyoubyou


Beiträge: 434
Beitrag #52
RE: Missstände in Japan ?
(30.07.09 12:19)Gast schrieb:  
(30.07.09 03:18)hyoubyou schrieb:  Wer ist den nun Schuld daran, dass "Sinn machen" makes no sense ?
Halt: ist man in besonders schrecklichen Fällen die personifizierte Schuld ("Ich bin die Schuld!") oder hat man sie oder trägt man sie ... ? Oder ist man nur verantwortlich für dies und das?
Trägt man an etwas Schuld oder für etwas?
Trägt man die Schuld an etwas oder für?

Schreib es doch einfach richtig: Du bist schuld daran...

schuld oder schuldig ?
(30.07.09 06:10)bikkuri schrieb:  
(30.07.09 03:18)hyoubyou schrieb:  ...
@bikkuri
Konsequenterweise solltest du die Hexe dann mit "Sie" anreden, denn dann wäre "capice" korrekt. Sonst würde ich dir "capici" ans Herz legen. zwinker
"Capice" ist der englischen Umgangssprache entlehnt, nicht direkt dem Italienischen.

Auf die Antwort hätte ich mal 1000 Euro wetten sollen.
@Bikkuri und Fehler ? Eher geht die Sonne im Westen auf...

没有銭的人是快笑的人
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 30.07.09 12:38 von hyoubyou.)
30.07.09 12:34
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
The Wicket Witch of the West


Beiträge: 119
Beitrag #53
RE: Missstände in Japan ?
(29.07.09 13:44)bikkuri schrieb:  
(29.07.09 12:19)The Wicket Witch of the West schrieb:  ...
(29.07.09 10:21)bikkuri schrieb:  Ach was die Leute immer rein halten wollen: Sprache, Kultur, Rasse. Gehoert fuer mich alles in die selbe Kategorie.

Welche Kategorie?
Heute wieder zu lazy (!) zum Denken?
Okay, ich buchstabiers fuer dich aus (gewollter Anglizismus zwinker ). Deine Statements (!), Sprache reinhalten zu wollen, sind auf dem selben Level (!) wie die derjenigen, die von Kultur-/ Rassenreinheit sprechen. Capice?

Das hat ja nicht lange gedauert:
Kaum hat man etwas gesagt, wird man schon in die Nazi-Kiste gepackt, als ob das Wort "rein" 1933 erfunden worden wäre.

Ich wollte eigentlich nur sagen, dass ich es schade finde, dass es zu viele Anglizismen in einer Sprache gibt und ich es positiv finde, dass manche Länder ein bisschen pflegen, aber das ist für einige entweder zu hoch oder verachtenswert.

Auf jeden Fall:
Für jemand, die aus einer jüdischen Familie kommt und die 5 Mitglieder ihrer Familie im Konzentrationslager verloren hat, nichts was ich mir noch weiter antun muss. Werdet glücklich mit eurer Besserwisser- und Haarspalterei.
In Israel versuchen viele auch, ihre Kultur und Religion zu bewahren. Vielleicht wir ja die neuen Nazis, wer weiß.
30.07.09 12:56
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Teskal


Beiträge: 826
Beitrag #54
RE: Lehnwörter in der japanischen Sprache
Ja, es wird hier sehr scharf geschossen. Das macht die Diskussionen manchmal etwas unschön.
30.07.09 13:16
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Gast
Unregistriert

 
Beitrag #55
RE: Missstände in Japan ?
(30.07.09 12:34)hyoubyou schrieb:  schuld oder schuldig ?

schuld
Zitat:Ich wollte eigentlich nur sagen, dass ich es schade finde, dass es zu viele Anglizismen in einer Sprache gibt und ich es positiv finde, dass manche Länder ein bisschen pflegen, aber das ist für einige entweder zu hoch oder verachtenswert.

Du findest es also besser, wenn nicht gesellschaftliche Entwicklungen, sondern Kommissionen von "Sprachexperten" entscheiden, was in eine Sprache gehört und was nicht?
30.07.09 13:19
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ex-Mitglied (bikkuri)
Unregistriert

 
Beitrag #56
RE: Missstände in Japan ?
(30.07.09 12:56)The Wicket Witch of the West schrieb:  
(29.07.09 13:44)bikkuri schrieb:  
(29.07.09 12:19)The Wicket Witch of the West schrieb:  ...
(29.07.09 10:21)bikkuri schrieb:  Ach was die Leute immer rein halten wollen: Sprache, Kultur, Rasse. Gehoert fuer mich alles in die selbe Kategorie.

Welche Kategorie?
Heute wieder zu lazy (!) zum Denken?
Okay, ich buchstabiers fuer dich aus (gewollter Anglizismus zwinker ). Deine Statements (!), Sprache reinhalten zu wollen, sind auf dem selben Level (!) wie die derjenigen, die von Kultur-/ Rassenreinheit sprechen. Capice?

Das hat ja nicht lange gedauert:
Kaum hat man etwas gesagt, wird man schon in die Nazi-Kiste gepackt, als ob das Wort "rein" 1933 erfunden worden wäre.

Ich wollte eigentlich nur sagen, dass ich es schade finde, dass es zu viele Anglizismen in einer Sprache gibt und ich es positiv finde, dass manche Länder ein bisschen pflegen, aber das ist für einige entweder zu hoch oder verachtenswert.

Auf jeden Fall:
Für jemand, die aus einer jüdischen Familie kommt und die 5 Mitglieder ihrer Familie im Konzentrationslager verloren hat, nichts was ich mir noch weiter antun muss. Werdet glücklich mit eurer Besserwisser- und Haarspalterei.
In Israel versuchen viele auch, ihre Kultur und Religion zu bewahren. Vielleicht wir ja die neuen Nazis, wer weiß.

Haha, die Nazis hast du ins Spiel gebracht! Aber es passt ganz gut. Danke, fuer den Hinweis.
Dass deine Vorfahren juedischen Ursprungs sind, mindert nicht die Heftigkeit deiner Aussagen.
Was willst du ueberhaupt damit behaupten? Immunitaet gegen jeden Diskriminierungsvorwurf? Dass Israelis nicht diskriminieren koennen?
Dieses Erwecken von Mitleid und ewiger Schuld bei Deutschen mag bei den meisten funktionieren, bei mir jedenfalls zieht sowas nicht.
Ich bleibe dabei. Deine Polemik der reinen Sprache ist von der Theorie der reinen Rasse nicht weit entfernt. Da hilft dir auch deine "Kultur" nicht.
Mit deinem letzten Satz koenntest du auf jeden Fall Recht haben. Ich sehe da starke Parallelen.
30.07.09 13:20
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Taka


Beiträge: 338
Beitrag #57
RE: Missstände in Japan ?
(30.07.09 13:20)bikkuri schrieb:  Haha, die Nazis hast du ins Spiel gebracht! Aber es passt ganz gut. Danke, fuer den Hinweis.

Ein bischen scheinheilig oder? Ins Spiel gebracht hast du es. Das Wort nicht in den Mund genommen. So clever bist du. Aber ich habe auch exakt so gedacht: Aha die Nazi-Keule. Hättest du auch aussprechen können.

Ich habe übrigens mit Fremdwörter kein Problem, weder in Deutsch noch in Englisch. man muss sie ja nicht benutzen.

Ich bedanke mich bei allen, die mir beim beantworten meiner vielen Fragen helfen (^_^)
30.07.09 13:35
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Gast
Unregistriert

 
Beitrag #58
RE: Missstände in Japan ?
(30.07.09 12:56)The Wicket Witch of the West schrieb:  Ich wollte eigentlich nur sagen, dass ich es schade finde, dass es zu viele Anglizismen in einer Sprache gibt und ich es positiv finde, dass manche Länder ein bisschen pflegen

Nein, SO hast du das nicht gesagt. Das wäre eventuell dann auch anders angekommen. Du sprachst von "Sprache und Kultur mutwillig zerstören" und "Sprache konsequent rein halten".

"ein bisschen pflegen" und "schade" klingt ganz anders. Die Nuancen der Sprache halt und der Ton macht die Musik zwinker

Zitat:aber das ist für einige entweder zu hoch oder verachtenswert.

und schon wirst du wieder herablassend und übertreibst XD Drück dich halt besser aus? Und bitte beschäftige dich mal etwas mehr mit Sprachgeschichte, bevor du davon redest was für wen zu hoch ist v.v
30.07.09 13:35
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
L4D


Beiträge: 385
Beitrag #59
RE: Lehnwörter in der japanischen Sprache
Nur damit keine Nahostdiskussion ausbricht:

Ja, die Behandlung der Palestinänser im Gazastreifen und dem Westjordanland ist menschenverachtend aber sie ist nicht mit der gezielten, industriellen Vernichtung einer gesamten Glaubensgemeinschaft vergleichbar.

Also, die Israelis sind nicht die neuen Nazis aber sie sind bei weitem nicht fehlerfrei. (So, das Bundesverdienstkreuz kann ich mir abschminken. hoho )
30.07.09 13:59
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Lori


Beiträge: 533
Beitrag #60
RE: Lehnwörter in der japanischen Sprache
Erst die Nazikeule, dann die Judenkeule! Ganz grosses Kino! *Popcorn*

Aber wie waere es denn wenn wir so langsam mal wieder zum Thema zurueckkommen? Ich fand zum Beispiel "interessante Lehnwoerter" im Japanischen ganz gut.

Spannend ist z.B., wieviel "Englisch" meine lieben kleinen Schueler (5.6. Klasse) bereits koennen, da Obst / Gemuese / Farben / Verkehrsmittel / Tiere in Supermaerkten oft mit englischen Begriffen bezeichnet werden.

Deswegen kennen z.B. fast alle Kinder die "Strawberry". Die "water melon" dagegen kennen die meisten nicht, denn da sagt man "suika".

Ein paar Beispiele fuer 和製英語 faend ich auch toll.

http://japanbeobachtungen.wordpress.com

30.07.09 14:04
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Lehnwörter in der japanischen Sprache
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Kindliche Sprache? Oder etwas anderes? KudoShinichi 8 690 27.03.17 19:08
Letzter Beitrag: KudoShinichi
Sprache der Manga-Ausgabe von 'Genji Monogatari' (engl.-jap.) oojika 11 4.973 16.02.15 03:52
Letzter Beitrag: yamaneko
Kein "Hallo" im Japanischen? junti 24 6.186 05.08.13 10:10
Letzter Beitrag: junti
Muttersprachliche Fehler im Japanischen torquato 5 3.085 02.11.12 02:44
Letzter Beitrag: global mind
Wie gross ist der Unterschied zwischen der gesprochenen und schriftlichen Sprache? Nephilim 12 3.810 23.01.12 17:37
Letzter Beitrag: tc1970