Antwort schreiben 
Lernstrategie Anfänger
Verfasser Nachricht
tlnn


Beiträge: 169
Beitrag #11
RE: Lernstrategie Anfänger
Zitat:Wie gesagt: Wenn man anfängt, kann man noch gar nicht von "Erfahrung" sprechen, bzw. es hilft einem nicht besonders, da man nicht weiß, inwieweit das Erfolg verspricht.

Manga lesen ist legitim.
Nur, wenn ich auf der Buchmesse oder dem Japantag diese Horden von albern kostümierten (meist noch nicht einmal originell) sehe, frage ich mich, was das mit Japan oder der Sprache zu tun hat. Ich denke, nichts.

Und genau so viel hat dieser Thread mit Manga zu tun, nichts.

Aber danke für den Hinweis. Erklärt mir zumindest warum es in Deutschland offenbar japanische Buchhandlungen gibt. Ich bin neidisch zwinker

Sobald man die Erfahrung gemacht hat, kann man davon legitim berichten IMO. Das das Genki Spass macht und an Pimsleur evt. doch was dran ist, sind gute Infos. Danke betaner grins

Erfolg ist so ein schrecklich schwieriges Wort. Was ist denn Erfolg, bitte? Die Sprache fehlerfrei anwenden oder was fürs Leben lernen? Ich hab mal arabisch gelernt. Das ist für eine Frau eine ganz schwierige Sache, finde ich. Und doch hat es mir enorm viel gebracht. Erfolg: 100%, Sprache: es darf gelacht werden. Ich möchte die Erfahrungen, die ich dabei gemacht habe, auf keinen Fall missen.

Es ist deine Wahl, ob du solche threads liest oder nicht. Wenn du die Horden Anfänger müde bist, solltest du erwägen, Anfängerthreads auszulassen grins
02.08.07 02:35
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
betaner


Beiträge: 4
Beitrag #12
RE: Lernstrategie Anfänger
Zitat: also Du lernst im Selbststudium. Wie muss ich mir das vorstellen? So mit Hilfe einer Fernschule oder ganz alleine, dass Du Dich schlau gemacht hast, was Du so für Bücher benötigst und dann einfach losgelegt?

Hey Misaki,

entschuldige für die späte Antwort, aber ich bin nicht jeden Tag im Forum. Antworten tue ich auf jeden Fall!
Selbststudium ist vielleicht ein wenig doppeldeutig. Ich mache es wie viele andere. Eben mit den paar Büchern und anderen Dingen die ich angesprochen hatte. Deine Vermutung über Fernschule klang interessant, aber da kenne ich leider auch keine Adresse.

Nein also ich habe mich lediglich erkundigt, welche Bücher und andere Medien es gibt. Da ich ein Jahr in England war, konnte ich dort auch sehr einfach mir die englischsprachigen Bücher etc. ansehen. In Deutschland findet man in großen Städten und gerade in Düsseldorf (http://www.bookstorenippon.jis.de/intro_de.html) Orte wo man sich zahlreiche Bücher ansehen kann und so sich besser entscheiden, welche das passende Konzept beinhalten. Im Forum wird oft erwähnt, dass es egal ist welches Buch oder Medium verwendet wird. Ich glaube vom theoretischen Lerneffekt stimmt dies vielleicht. Aber dennoch finde ich es besser, wenn man mit einem Buch lernt, dass Spaß macht, weil es dann auch schon wieder ganz anders mit der Motivation aussieht.

Ich lerne mit mehreren Büchern gleichzeitig, man kennt es ja wenn man mehrere male etwas gleiches hört aus unterschiedlichen Quellen setzt es sich viel besser. Das kann ich nur empfehlen. So kann ich mir viel schneller Vokabeln und Kanji merken.

Ich hoffe ich konnte Deine Frage beantworten. Falls nicht frag einfach nochmal, ich werde nun öfters online sein.

Gruß thomas
05.08.07 09:31
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Misaki


Beiträge: 113
Beitrag #13
RE: Lernstrategie Anfänger
Hallo Betaner,

danke für die Antwort.

Eine Frage hab ich noch... ok, eigentlich hab ich dauernt Fragen rot aber ich nehm mal nur ein oder zwei:

Wieso ausgerechnet diese Methode und nicht zb Vhs? (ich hoffe ich habe eine Aussage diesbezüglich nicht überlesen)

Die 2. hab ich jetzt vergessen... ich sollte die Nächte zum Schlafen und nicht zum arbeiten nutzen kratz

Misaki grins

Ob Du einen Engel oder Teufel küsst ist egal, solange es Liebe ist.
09.08.07 07:40
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
betaner


Beiträge: 4
Beitrag #14
RE: Lernstrategie Anfänger
Hey Misaki,

Zitat: Wieso ausgerechnet diese Methode und nicht zb Vhs?

Das liegt an den Umständen. Mir war es aus zeitlichen und räumlichen Gründen bisher nicht möglich an Kursen teilzunehmen. Ich hätte es aber sehr gerne gemacht. Das einzige was zeitlich ging ist ein Shodo-Kurs. Ab diesem Oktober werde ich allerdings in Bremen am Hochschul-Modul "Japanisch" teilnehmen. Also das Studium zu Hause ist eben ein Kompromiss, so dass ich zumindest selber lernen kann.

Vielleicht fällt Dir ja noch die zweite frage ein zwinker Schreib doch mal ein paar Sätze über Dich. Wie sieht es bei Dir aus?
09.08.07 10:56
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Misaki


Beiträge: 113
Beitrag #15
RE: Lernstrategie Anfänger
Hi Betaner,

meine 2. Frage ... öhm ja... immer noch auf Reisen in den Weiten der Neuronen rot

Zitat:Schreib doch mal ein paar Sätze über Dich. Wie sieht es bei Dir aus?

Ich geh ab September an die Vhs in Berlin und ansonsten hab ich ja ne liebe Küchenschabe, die mir einzelne Sachen sagt und ich... ich bekomme dann manchmal nen Knoten in der Zuge, weil ich das nicht so ausspreche wie es sich eigentlich gehört huch Aaaaaaber, ich geb mir Mühe hoho

Misaki grins

Ob Du einen Engel oder Teufel küsst ist egal, solange es Liebe ist.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 09.08.07 11:54 von Misaki.)
09.08.07 11:45
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
kurokuma


Beiträge: 83
Beitrag #16
RE: Lernstrategie Anfänger
Hehe, das mit der Anfangseuphorie kenne ich auch!

Japanisch ist aber auch geeignet, recht schnell in Begeisterung auszubrechen. Die Kanas sind tatsächlich recht schnell zu lernen, und erste Satzstrukturen wie "watshi ha doitsujin desu" hat man auch schnell auf dem Kasten. Und wenn man dann noch dieser seltsamen, fremden Schrift seinen Sinn entreißen kann... (auch wenn die Sätze extrem simpelst sind) Ich finde es nicht schlimm, wenn man da begeistert ist! grins

Ich habe übrigens vor zwei Jahren ebenso angefangen wie du, betaner: Selbststudium auf breitester Front: Heisig, Pimsleur, LS Kanji&Kana, JiS, Mnn etc. meine Zimmer waren mit Karteikarten tapeziert und auch ich war anfangs begeistert. Auch und gerade WEGEN der schnellen Fortschritte.

Bei mir liegt das Problem, dass ich mit meinem etwas fortgeschrittenem Alter (30) bei Lernbeginn nur begrenzt Zeit hatte, so dass immer wieder Pausen von zwei Wochen bis zu drei Monaten entstanden.
Faszinierend daran ist, dass ich auch nach so lange Pause nur eine Woche brauche, bis ich mich wieder auf dem alten Stand eingefunden habe.

Ich bin übrigens weit davon entfernt, auch nur irgendwie wirklich gut in Japanisch zu sein. Mittlerweile könnte ich mich vermutlich mit Händen und Füßen und ordentlich Radebrech durchs Land schlagen, und wüsste zumindest, welches Schild für Gemüsegeschäft, und welches für Frauenarzt steht. Aber die anfängliche Begeisterung verfliegt wie üblich schnell. Denn wie jede Sprache, die man lernt: Irgendwann werden die Sätze komplexer, die Grammatik schwerer, und die Sprache verlässt die seichten Ufer der S-P-O Lernsätze ala "Das Auto ist rot" und der Vokabeln auf Bilderbuchniveau.

Derzeit schlage ich mich durch den JiS 3B, kann etwa 800 Kanjis gut genug, dass ich mir den Klang neuer Komposita des öfteren schon selbst zurechtfriemeln kann, und kann, wenn nicht zu schnell gesprochen wird, in Filmen etc. zumindest ERAHNEN, worum es geht.

Aber ich sehe mich noch immer als totalen Anfänger.

Da der JiS mittlerweile nur noch extrem spezielle Grammtikregeln bringt, und ich es mir zutraue, wage ich mich derzeit endlich hinaus, habe mir jetzt nen Roman auf japanisch gekauft (Wobei ich festgestellt habe, dass ich mit japanischen Übersetzungen amerikanischer Romane besser klarkomme, als mit japanischen Originalen), und setze mich stets mit Zeichenbuch, Wörterbuch und ordentlich Zeit hin, um in die Sprache zu finden.

Ich denke nämlich dass das, was ich jetzt kann, also das Grammatikgrundwerk, ein Vokabelgrundschatz und eine beginnende Kanjibasis erst die Voraussetzung sind, um jetzt endlich anzufangen, wirklich Japanisch zu lernen!

Wie bei allen Sprachen: Es braucht Geduld, Zeit, Übung und möglichst regelmässige Anwendung. Auch wenn es bie mir an letzterem am stärksten hapert. grins

Gruß,
Kuma
29.08.07 16:35
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Thalia


Beiträge: 2
Beitrag #17
RE: Lernstrategie Anfänger
Zitat: kurokuma schrieb am 29.08. um 16:35:
Ich denke nämlich dass das, was ich jetzt kann, also das Grammatikgrundwerk, ein Vokabelgrundschatz und eine beginnende Kanjibasis erst die Voraussetzung sind, um jetzt endlich anzufangen, wirklich Japanisch zu lernen!


Ok, das "wirklich" würde ich noch unterstreichen, immerhin ist auch das Anfangslernen nicht irgendwie unwirklich, aber sonst finde ich das zum Einrahmen! grins

Ich bin ein absoluter Anfänger und wahrscheinlich ist man das im Japanischen auch bei großen Lernfortschritten sehr lange Zeit.

Die Motivation zum Durchhalten ziehe ich aus der Sichtweise, dass es ein Hobby ist.
Anfangs hatte ich nicht einmal das Ziel die Sprache zu sprechen, sondern wollte mich nur ein wenig mit den Zeichen vertraut machen, um meinen Horizont zu erweitern und mich zu entspannen.
Das Üben der Zeichen ist für mich eine sehr kontemplative Beschäftigung und wirkt oft wie Meditation.

Wie weiter oben schon beschrieben (Arabisch lernen), ging es mir dabei auch darum meinen Erfahrungsschatz zu erweitern, egal, ob ich in zehn Jahren noch etwas davon weiss oder nicht.

Für Lerntips bin ich immer dankbar! Die sind auch im gesamten Leben nützlich, nicht nur zum Japanisch-Lernen.
Ich war anfangs etwas abgeschreckt, weil ich doch in mehreren Threads Beiträge in der Art des 2. in diesem Thread gelesen haben.
Abgeschreckt wohlgemerkt davon, mich in diesem Forum anzumelden, nicht vom Japanisch-Lernen! zwinker

Mein Tip, leider aus einer schlechten Erfahrung entstanden: Hiragana und Katakana parallel lernen.
Ich glaube, es liegt daran, dass ich das Hiragana allein gelernt habe, dass ich jetzt mit dem Katakana Probleme habe und es verwirrend finde.
10.09.07 20:50
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
kurokuma


Beiträge: 83
Beitrag #18
RE: Lernstrategie Anfänger
Ja, das mit den Katakana finde ich auch knifflig. Ich konnte sie auch lange nicht sehr gut, obwohl ich ziemlich sicher weiß, woran das bei mir liegt.
Einerseits sehen sie sich wesentlich ähnlicher als die Hiragana. Allein die U-Spalte der katakana, da blieb mir anfangs oftmals nur bloßes raten, weil selbst die Eselsbrücken nicht funktioniert haben.

Zum anderen habe ich aber die Katakana auch einfach nie benutzt, wenn ich Vokabeln gelernt habe. Da viele Katakana-Wörter ja englische Begriffe wiedergeben, bin ich immer so gefahren, dass ich die Begriffe halt wirklich "gelesen" habe. So blieben meine Vokabelkarten Katakanafrei. Irgendwann habe ich dann kategorisch angefangen, auch die katakanavokabeln aufzuschreiben. Als Ergebnis habe ich sie wesentlich öfter benutzt, und damit schließlich auch gelernt. (Obwohl ich manchmal noch zwischen "fu" und "wa" am grübeln bin...)

Es geht also, auch wenn man sie hintereinander lernt. Man muss nur auch die Katakana regelmässig nutzen... grins
10.09.07 22:28
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
fuyutenshi


Beiträge: 887
Beitrag #19
RE: Lernstrategie Anfänger
Wenn du jeden Tag 1 Stunde Hiragana und Katagana schreibst dann bist du in 2 Wochen fit. Dann hast du 1% Basis-Wissen. grins
Perfekt musst du nicht sein. Routine kommt spaeter.
Regelmaessigkeit muss sein. Also nach den 2 Wochen sofort ein Buch anfangen und jeden Tag 30 Minuten investieren.

今や太陽はその光を覆い隠し、
世界は心地好い夜に身を委ねる。
柔らかな寝床へ、私も身を横たえる。
だが、私の魂はどこに、どこに休ませたら良いのか?
11.09.07 00:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Lernstrategie Anfänger
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Lernstrategie für Verben Yamahito 4 1.416 12.03.16 19:44
Letzter Beitrag: Viennah
Beratung für Anfänger gesucht kitsune-san 50 8.604 24.08.12 18:39
Letzter Beitrag: kitsune-san
Vokabel-Lernstrategie daidalus 35 10.022 21.12.04 15:47
Letzter Beitrag: Matze
Ein totaler Anfänger will Jap. lernen Elmar 26 4.632 06.07.04 12:54
Letzter Beitrag: Elmar