Antwort schreiben 
Ein totaler Anfänger will Jap. lernen
Verfasser Nachricht
Elmar


Beiträge: 11
Beitrag #1
Ein totaler Anfänger will Jap. lernen
Hallo an alle Forum Mitglieden, an die Profis und die noch lernenden!

Ein wenig zu meiner Person ich heiße Elmar und komme aus einem Dorf im Schwarzwald.

Nun es ist vielleicht eine recht komische Geschichte wie ich oder anders gesagt warum ich Japanisch lernen will; Also es hänngt eigentlich mit dem Film "Der Letzte Samurai" zusammen, mich beeindruckte diese Sprache und die Mentalität bzw. der Lebensgeist der Japaner.

Sodelle, und nun habe ich mich entschlossen japanisch zu erlernen.

Nun daher das ich ein waschechter Leie bin habe ich keine Ahnung wie ich Anfangen soll und wo ich aufhören soll, wie man soschön sagt.

Was sind die Unterschiede und was sind die Karakteristiken von Kana und Kanji, welche Lern-Literatur, wie lange am Tag, usw...?

Ich hoffe nicht zu ausschweifend gewesen zu sein.

Also bis denn
---
Elmar
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 13.03.12 19:08 von Elmar.)
04.07.04 20:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Bitfresser


Beiträge: 1.702
Beitrag #2
RE: Ein totaler Anfänger will Jap. lernen
Hallo Elmar,

Am besten suchst Du mal in den Rubriken "Lernmethoden" und "Lernmaterialen".

So wie ich die Admins hier kenne, wird das Thema hier eh bald geloescht. Aber diemal find ich das echt gut, denn:
a) Das passt hier ueberhaupt nicht hin
b) das wurde jetzt bestimmt schon hundertmal durchgekaut

If you have further questions ...
04.07.04 20:12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Raug


Beiträge: 66
Beitrag #3
RE: Ein totaler Anfänger will Jap. lernen
Nun, dazu gibts schon zig Themen, u.a. bei "Lernmaterial" bzw "Lernmethoden".

edit: mist, zu langsam... hoho
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.07.04 20:13 von Raug.)
04.07.04 20:13
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Elmar


Beiträge: 11
Beitrag #4
RE: Ein totaler Anfänger will Jap. lernen
Ich habe schon befürchtet das ich das falsche Forum-Register erwischt habe augenrollen , nunja ich wusste auch nicht recht wo ich jetzt mein Thema einordnen soll, mir ist auch bekannt dass es einige ähnliche Themen gibt, ich hoffe nicht allzu wiederholend zu sein! rot
Ich habe jetzt einiges mitbekommen, allerdings weiss ich jetzt noch nicht ob man, wenn man gut Japanisch sprechen will, studieren muss oder ob das auch in der Freizeit geht.
Ich habe als Schüler halt nicht die Möglichkeit am Tag stundenlang zu Lernen weil ja auch noch so Sachen wie Mathe, Deutsch und und und gelernt werden sollten und nun die Möglichkeit nach Japan zu fliegen wäre auf jedenfall toll, keine Frage, aber ich kanns halt momentan nicht.

Zu den Lernbüchern; also ich weiss jetzt überhaupt nicht was für den Anfänger geeignet ist, beim einen heißt es, es ist zu schwierig, beim anderen wiederum es bringt einem nichts bei, was ist nun das "Richtige"?

Was ist auch noch sagen wollte, ich habe ebensowenig die Möglichkeit in meiner Schule einen Japanischkurs zu belegen weil es kein Angebot und Personal dafür gibt.

Nun wie soll mans jetzt Anfangen, ich wurde jetzt halt nicht wirklich schlau aus den anderen Beiträgen.

P.S. bitte seid mir nicht böse wenn das nicht das erstemal in diversen Theads gefragt wurde rot !

Also bis denn
---
Elmar
05.07.04 11:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
icelinx


Beiträge: 716
Beitrag #5
RE: Ein totaler Anfänger will Jap. lernen
Ich denke, daß man sich *VOR* dem Erlernen einer Sprache erst klar werden sollte, welches Ziel man verfolgt:
Reise, nur Interesse, berufliche Ziele, Mangas lesen können etc. Darauf könnte man Tipps aufbauen.
Falls es erst einmal Faszination ist und man noch keine klaren Vorstellungen hat, würde ich zum hineinschnuppern den PONS-Kurs "Powerkurs Japanisch" empfehlen. Das geht schnell und man bekommt einen guten Überblick über die Grammatik. Ist auch CD/Cassette dabei, um die Sätze zu hören. Ich habe es auch empfohlen bekommen und bin dafür dankbar.
Danach solltest Du entscheiden, wohin die Sprachreise gehen soll ..............
05.07.04 12:22
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Datenshi


Beiträge: 819
Beitrag #6
RE: Ein totaler Anfänger will Jap. lernen
Zitat:Ich habe als Schüler halt nicht die Möglichkeit am Tag stundenlang zu Lernen weil ja auch noch so Sachen wie Mathe, Deutsch und und und gelernt werden sollten [...]
Ist etwas OT und wird dir keinen Deut weiterhelfen, aber an dieser Stelle konnte ich mir ein dummes Grinsen nicht verkneifen. Glaub mir, du hast so viel Zeit, daß du dich später noch oft sehnsüchtig an diese Berge an Freizeit zurücksehnen wirst. Der Arbeitsaufwand an dt. Schulen ist ein Witz, auch noch in der gymnasialen Oberstufe, verglichen mit dem eines wirklich ernsthaft betriebenen Studiums an der Uni - es ist kaum übertrieben, wenn ich sage, daß ich innerhalb der Semester in einer Woche mehr tue als ich damals für alle Abi-Prüfungen zusammen getan habt. Und damals dachte ich auch noch "ach, Gottchen, du bist ja so im Streß mit den Abi-Klamotten etc pp"... haha. Weit gefehlt. ^_^

Im Moment ists etwas anders, da ich grad nicht an der heimischen Uni verweile, aber bald wirds sicher wieder im alten Takt weitergehen. ^^

Also... wenn du wirklich Interesse daran hast, nimm dir die Zeit, notfalls müssen halt andere Freizeitaktivitäten dran glauben oder eingeschränkt werden. Und was Aspekte wie "wie lange am Tag lernen?" oder so angeht - das kannst du dir nur selbst beantworten. Es kommt auf deine Ziele, deinen Willen, deinen Fleiß, dein Durchhaltevermögen und nicht zuletzt auch an der tatsächlich vorhandenen Menge an Freizeit an. Da kann dir keiner die Patentlösung liefern.

Zu den Büchern... die gängigen Werke sollten in jeder vernünftigen Buchhandlung zu finden sein, schau doch mal rein und entscheide selbst, was dir vom Stil her liegt. In erster Linie mußt du ja mit den Erklärungen etc zurechtkommen, nicht irgendwer anders. Probieren geht da mal wieder über studieren (zumal dabei auch keine Studienkonten und Scherze dieser Gangart auf dich warten ^^).

Ok, sorry für soviel OT. Btw, guck dir mal die Linklisten von Nora/dem JN an, da wirst du dir auch schonmal zu vielen Sachen einen Überblick verschaffen können. Und laß dein Englisch nicht verkümmern, du wirst es noch gut brauchen können - noch ists ja auch nicht zu spät.


EDIT: Nebenbei bemerkt... wo du so oft von Mentalität, Geist etc sprichst. Bilde dir nicht unbedingt dein Bild einer Nation und dessen Volkes über Filme und dergleichen. Da wird jeder Japanbesuch zu einer nicht gerade gewollten Desillusionierung, mit der nicht jeder gleich so perfekt umgehen kann... ^^ Nebenbei bemerkt gibts das Shogunat nicht mehr, erwarte also nicht, daß die heutigen Japaner mit katana und dergleichen bewaffnet durch Tôkyô kreucheln und den "Geist des Kriegers" zelebrieren... ^_~

種種求生剥逆剥阿離溝埋屎戸上通通婚馬婚牛婚鷄婚犬婚之罪類
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 05.07.04 12:30 von Datenshi.)
05.07.04 12:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
chiisai hakuchoo


Beiträge: 530
Beitrag #7
RE: Ein totaler Anfänger will Jap. lernen
Zitat:Falls es erst einmal Faszination ist und man noch keine klaren Vorstellungen hat, würde ich zum hineinschnuppern den PONS-Kurs "Powerkurs Japanisch" empfehlen. Das geht schnell und man bekommt einen guten Überblick über die Grammatik. Ist auch CD/Cassette dabei, um die Sätze zu hören. Ich habe es auch empfohlen bekommen und bin dafür dankbar.
Danach solltest Du entscheiden, wohin die Sprachreise gehen soll ..............

Und hier http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/31...56-3143269 ist eine Rezension, die laut amazon sehr hilfreich sein soll, denn immerhin wurde sie zur Rezension des Tages gewählt rot

P.S. Um Irrtümern zuvorzukommen: Ich bin nicht "bruderchromatide", oder so ähnlich kratz

Eine fremde Sprache zu beherrschen knüpft ein Band zwischen den Menschen, das ohne dieses Wissen niemals existieren könnte.
www.edition-ginga.de
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 05.07.04 12:53 von chiisai hakuchoo.)
05.07.04 12:30
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Elmar


Beiträge: 11
Beitrag #8
RE: Ein totaler Anfänger will Jap. lernen
Danke für die schnellen Antworten, also ich dachte mir schon das nicht mehr "alle" Japaner in Kimono und mit Katanas und Wakizashis bewaffnet den Tag verbringen zwinker hoho .

Nee, also ich denke auch, so wie ihr (hoff ich mal *duck* zunge ), das die Japaner so wie wir, modern sind.
Ich hoffe nicht den eindruck eines naiven Jugendlichen gemacht zu haben.

Aber nochmals herzlichsten Dank für eure Hilfe!

Ich weiss natürlich nicht wie die mentalität genau ist, natürlich hängt es auch von der gegend ab, aber ich denke mir mal, wie gesagt wissen kann ich´s ja nicht, das es sehr Höfliche, mit Ehre versehene Menschen sind, zudem Diszipliniert aber man sagt auch das Sie Hinterlistig seinen sollen - ich hoffe mal das es menschlich Denkende Menschen sind.

Nun ja, ähh Datenshi -> was bedeuted OT?

Also bis denn
---
Elmar
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 05.07.04 12:55 von Elmar.)
05.07.04 12:54
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Gast

 
Beitrag #9
RE: Ein totaler Anfänger will Jap. lernen
Zur Einstellung:
Wie schon gesagt wurde, sollten zuerst Ziele festgelegt werden. Hast du die nicht, wirst du entweder irgendwann auhören oder nach 5 Jahren immer noch mit den kana Schwierigkeiten haben. Du hast den großen Vorteil, dass du noch sehr jung bist und deshalb "schneller" lernst als wenn du erst mit über 20 oder über 30 anfängst. Selbststudium ist möglich, aber in deinem Alter mangelt es dir wahrscheinlich noch an Spracherfahrungen und Vergleichsmöglichkeiten, was ich dir jetzt einfach mal gutwillig unterstelle (korregier mich, wenn ich falsch liege). Um Sprachkurse wirst du wohl dann nicht herumkommen. Auch würde ich dir Homestays, wenn es denn die finanzielle Lage ermöglicht, empfehlen. In jungen Jahren lernt es sich damit am schnellsten. Dann hast du schon mal eine gute Basis, um vielleicht später tiefer in die Materie einzusteigen. Ein Gang in die Buchhandlung, wie Datenshi erwähnte, ist wohl das Naheliegenste. Fragen würde ich jedoch dort keinen. Da könnte ich eher Physik-Bücher verkaufen, als das ich dort eine gute Beratung bekomme. cool
Ach ja, zum "stundenlangen Lernen":
Mein "senpai" von der Schule sagte mal, als er schon ein Semester studierte und ich mich noch beklagend in der Oberstufe rumschlug: "Ich hätte früher nicht gedacht, dass man soviel lernen kann, wie ich jetzt lernen muss." Das sage ich nur: mattaku sono toori (genau, so ist´s)
05.07.04 13:04
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ex-Mitglied (bikkuri)
Gast

 
Beitrag #10
RE: Ein totaler Anfänger will Jap. lernen
Zitat:Zur Einstellung:
Wie schon gesagt wurde, sollten zuerst Ziele festgelegt werden. Hast du die nicht, wirst du entweder irgendwann auhören oder nach 5 Jahren immer noch mit den kana Schwierigkeiten haben. Du hast den großen Vorteil, dass du noch sehr jung bist und deshalb "schneller" lernst als wenn du erst mit über 20 oder über 30 anfängst. Selbststudium ist möglich, aber in deinem Alter mangelt es dir wahrscheinlich noch an Spracherfahrungen und Vergleichsmöglichkeiten, was ich dir jetzt einfach mal gutwillig unterstelle (korregier mich, wenn ich falsch liege). Um Sprachkurse wirst du wohl dann nicht herumkommen. Auch würde ich dir Homestays, wenn es denn die finanzielle Lage ermöglicht, empfehlen. In jungen Jahren lernt es sich damit am schnellsten. Dann hast du schon mal eine gute Basis, um vielleicht später tiefer in die Materie einzusteigen. Ein Gang in die Buchhandlung, wie Datenshi erwähnte, ist wohl das Naheliegenste. Fragen würde ich jedoch dort keinen. Da könnte ich eher Physik-Bücher verkaufen, als das ich dort eine gute Beratung bekomme. cool
Ach ja, zum "stundenlangen Lernen":
Mein "senpai" von der Schule sagte mal, als er schon ein Semester studierte und ich mich noch beklagend in der Oberstufe rumschlug: "Ich hätte früher nicht gedacht, dass man soviel lernen kann, wie ich jetzt lernen muss." Das sage ich nur: mattaku sono toori (genau, so ist´s)

´ttaku! kono %x&*#

ore no datta. hoho
05.07.04 13:07
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ein totaler Anfänger will Jap. lernen
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Kanji lernen mit Heisig namako 283 77.742 21.05.17 10:40
Letzter Beitrag: Nia
Spiel zum Kanji lesen lernen Kokujou 1 758 26.12.16 10:41
Letzter Beitrag: Nia
Kanji-Häufigkeit (oder: muss man wirklich alles lernen?) icelinx 21 10.092 04.12.16 13:59
Letzter Beitrag: vdrummer
Kanji lernen Aporike 29 3.931 25.10.16 04:55
Letzter Beitrag: Mayavulkan
Die Kanji lernen und behalten ~ Frage zu den Kanji Bedeutungen kanji_illustrator 2 1.404 01.02.16 12:42
Letzter Beitrag: Katatsumuri