Antwort schreiben 
Martina Ebi Praktische Grammatik der japanischen Sprache
Verfasser Nachricht
atomu


Beiträge: 2.664
Beitrag #1
Martina Ebi Praktische Grammatik der japanischen Sprache
http://egertverlag.de/detail.php?sct=products&id=113

Kann hier jemand, der dieses Buch kennt, seine Erfahrungen damit schildern? Ich suche ein Geschenk für jemanden, der sich sehr für Sprachen ganz allgemein interessiert und nur einen kleinen Einblick in die japanische Grammatik haben möchte.

Da es im Forum noch nirgends ausführlich besprochen wurde, möchte ich hier aber auch einen Platz für alle zu Verfügung stellen, die sich für das Buch interessieren, oder über seine Vor- und Nachteile diskutieren möchten. Jeder Kommentar ist willkommen!

[Bild: 41JYeWfqY-L._SS500_.jpg]

Edit: Interessant wäre auch ein Vergleich mit der Pons Grammatik und dem Igelfisch, die vom Preis und Inhalt vergleichbar sind und schon ein bisschen im Forum besprochen wurden.

正義の味方
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 13.10.09 10:54 von atomu.)
13.10.09 10:38
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Landei


Beiträge: 283
Beitrag #2
RE: Martina Ebi Praktische Grammatik der japanischen Sprache
Das Buch beinhaltet die Grammatik für JLPT4 und 3, vielleicht ein bisschen mehr. Die Anordnung des Stoffs ist etwas gewöhnungsbedürftig, die Behandlung recht knapp, aber ganz verständlich. In den Beispielen finden sich (zumindest in meiner Ausgabe) peinlich viele Tippfehler, aber dafür kaum sachliche Fehler. Die Umschrift ist in Romaji, Kana wäre besser gewesen.

Ich bin mit dem Buch ganz zufrieden, aber ich habe auch verschiedene andere und würde es definitiv nicht als alleinige Quelle empfehlen. Wie es auf einen totalen Anfänger "wirkt", kann ich schlecht einschätzen. Zum Einprägen und Wiederholen ist es durch seine Kompaktheit ganz gut geeignet. Es enthält aber keine Aufgaben.

Insgesamt kommt mir das Buch wie ein Zwischenschritt von einem brauchbaren Vorlesungsskript hin zu einem guten Grammatikbuch vor.

Igelfisch behandelt einige für Japanischlerner besonders heikle Problembereiche, ist aber keine "vollständige" Grammatik. Insofern hinkt hier jeder Vergleich.

Wenn's einfach wär', könnt's jeder - 難しくなければ、誰もが出来る
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 13.10.09 12:09 von Landei.)
13.10.09 12:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
atomu


Beiträge: 2.664
Beitrag #3
RE: Martina Ebi Praktische Grammatik der japanischen Sprache
Danke, Landei. grins

Nach den Bewertungen und Kommentaren bei Amazon und anderswo hatte ich gedacht, das Buch sei der Pons-Kurzgrammatik vorzuziehen, aber das scheint ja nicht so eindeutig zu sein.

Ich habe mal kurzerhand alle 3 Bücher, also auch den Igelfisch bestellt, obwohl der einen etwas anderen Anspruch hat. Das schlechteste verschenke ich (als Dankeschön für einen Latein-Nachhilfelehrer, der mal einen bisschen in die japanische Grammatik schnuppern möchte wird´s schon reichen), die beiden anderen werde ich mir ins Regal stellen.

Vielleicht schadet es ja auch nicht, sich noch einmal richtig in die Grundlagen zu vertiefen. Irgendwie mach ich doch immer wieder die selben Anfängerfehler (Partikel!!!) und lerne viel zu kompliziertes Zeug...

正義の味方
14.10.09 15:02
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Shino
Ex-Mod

Beiträge: 2.330
Beitrag #4
RE: Martina Ebi Praktische Grammatik der japanischen Sprache
(14.10.09 15:02)atomu schrieb:  Vielleicht schadet es ja auch nicht, sich noch einmal richtig in die Grundlagen zu vertiefen. Irgendwie mach ich doch immer wieder die selben Anfängerfehler (Partikel!!!) und lerne viel zu kompliziertes Zeug...

Ja, da geht es dir genauso, wie mir. Ich hatte mir letzte Woche die Grammatik von Ebi und jene von Markus Gewehr gekauft. Das Buch von Gewehr macht bis jetzt grundsätzlich einen recht guten Eindruck, trotz der für ein Buch in dieser Preislage (€ 42,-) beträchtlichen Anzahl von Setz- und Flüchtigkeitsfehlern, sowie Fehlern diverser anderer Art. Ich verstehe nicht, weshalb sich solche Fehler in der Menge trotz angeblicher Prüfung in der offiziellen Ausgabe finden lassen. Irgendwie muss da jemand geschlafen haben...

Das Buch von Ebi habe ich mir bis jetzt noch nicht angeschaut, da ich erst das andere zumindest durchgelesen haben will.

人生に迷うときもあるけど笑っていれば大丈夫
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.10.09 19:38 von Shino.)
14.10.09 17:23
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Gast
Unregistriert

 
Beitrag #5
RE: Martina Ebi Praktische Grammatik der japanischen Sprache
Ich habe das Buch heute bekommen und schon fleißig gelernt. gähn
Also es scheint recht gut zu sein und würdes jedem weiterempfehlen....besonders wegen dem günstigen Preis.
Es gibt ziemlich viele Beispielsätze zu jedem Thema.
14.10.09 18:35
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Pinkys.Brain


Beiträge: 420
Beitrag #6
RE: Martina Ebi Praktische Grammatik der japanischen Sprache
Das Buch von Ebi kann man sicherlich empfehlen. Vor allem für Anfänger ist es recht gut geeignet, trotz der Schreibfehler und der Schwächen im Aufbau.

Den Gewehr fand auf den ersten Blick recht gut, doch je mehr ich mich mit jemandem im Institut unterhalte, der gerade an einer Rezension dafür arbeitet, umso enttäuschter bin ich: Schreibfehler, grammatisch schlichtweg falsche Beispielsätze, eine zu grobe (bisweilen falsche) Anwendung deutscher Grammatibegriffe aufs Japanische, "食べるです" als höfliche Form von "食べる", etc... die Liste ist recht lang, das Lektorat scheint da einiges übersehen zu haben. Wenn die Rezension fertiggestellt ist und ich darf, werde ich sie hier posten.

"Wissen ist, wenn man weiß, wo's steht!"
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.10.09 18:59 von Pinkys.Brain.)
14.10.09 18:58
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
adv


Beiträge: 968
Beitrag #7
RE: Martina Ebi Praktische Grammatik der japanischen Sprache
(14.10.09 18:58)Pinkys.Brain schrieb:  Den Gewehr fand auf den ersten Blick recht gut, doch je mehr ich mich mit jemandem im Institut unterhalte, der gerade an einer Rezension dafür arbeitet, umso enttäuschter bin ich...
....die Liste ist recht lang, das Lektorat scheint da einiges übersehen zu haben. ..

...zumal das Erscheinen des Buches immer wieder herausgeschoben wurde....
da sollte genug Zeit zum lektorieren gewesen sein augenrollen
@Atomu: Sorry wegen der Abweichung. Also das Buch von Ebi finde ich recht gut und übersichtlich und gerade für deinen Lateiner schon von der thematischen Ordnung, aber auch wegen der vielen Beispielsätze (mit lat. Umschrift) geeignet.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.10.09 23:11 von adv.)
14.10.09 23:01
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Pinkys.Brain


Beiträge: 420
Beitrag #8
RE: Martina Ebi Praktische Grammatik der japanischen Sprache
Beim Gewehr kommen ein paar seltsame Entscheidungen bei der Umschrift dazu:
Er unterscheidet in der Umschrift zwischen "ou" und "oo", da man das ja den Kanji nicht ansehen kann. Er unterscheidet aber z.B. nicht zwischen "ny" und "n'y". Bei ihm heißt es also "onyomi" mit der Begründung, daß man die richtige Abtrennung ja der Kanjischreibung entnehmen kann... -_-?

Es gibt dementsprechend auch keinen Unterschied zwischen "kinen" (Erinnerung) und "kin'en" (Rauchverbot).

"Wissen ist, wenn man weiß, wo's steht!"
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15.10.09 00:34 von Pinkys.Brain.)
15.10.09 00:31
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
atomu


Beiträge: 2.664
Beitrag #9
RE: Martina Ebi Praktische Grammatik der japanischen Sprache
(14.10.09 15:02)atomu schrieb:  Ich habe mal kurzerhand alle 3 Bücher, also auch den Igelfisch bestellt, obwohl der einen etwas anderen Anspruch hat. Das schlechteste verschenke ich (als Dankeschön für einen Latein-Nachhilfelehrer, der mal einen bisschen in die japanische Grammatik schnuppern möchte wird´s schon reichen), die beiden anderen werde ich mir ins Regal stellen.

Also der Pons ging an den Latein-Lehrer, der sich sehr darüber gefreut hat. Ich fand ihn keineswegs schlecht, denn er ist ziemlich gut strukturiert und enthält auf sehr übersichtliche Weise alles, was ein Einsteiger braucht. Als ich mit Japanisch angefangen habe, wäre ich sehr glücklich gewesen, wenn es so etwas auf Deutsch gegeben hätte. Mit der Ebi-Grammtik gibt es also neuerdings sogar 2 Grammatik-Bücher für deutsche Muttersprachler, die man rundum empfehlen kann. Ich habe letztlich die Ebi-Gr. für mich behalten, weil da mehr Beispielsätze drin sind, und würde sie deshalb auch Anfängern eher als den Pons empfehlen (ohne jetzt allzu genau hinein geschaut zu haben). Sie kostet ca. 8 Euro mehr als der Pons, aber insgesamt ist sie mit 22 Euro immer noch günstig zu haben, im Vergleich zum Gewehr, der dafür natürlich (hoffentlich) deutlich mehr Inhalt bietet.

正義の味方
19.10.09 10:55
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
chiyosa


Beiträge: 7
Beitrag #10
RE: Martina Ebi Praktische Grammatik der japanischen Sprache
habe zwar schon die frage in einem anderen forum gestellt, doch ich versuchs auch hier mal: mich würde das grundkonzept der ebi interessieren. ist das buch eher japanologisch, theoretisch oder praktisch? komm ich damit als deutscher klar? ich lerne mit assimil und denke an was echt strukturiertes, da assimil vermittelt, man braucht keine grammatik.
20.10.09 20:12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Martina Ebi Praktische Grammatik der japanischen Sprache
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Kostenlos? Grammatik, Conversation, Woerterbuecher moustique 16 991 31.12.17 13:22
Letzter Beitrag: Hellstorm
Niveauabsenkung in Japanischen Grundschul-Kanji-Lehrbüchern? adv 2 2.094 02.09.17 09:09
Letzter Beitrag: adv
Grammatik in Manga wefgs 10 1.693 25.02.16 23:02
Letzter Beitrag: Nia
Japanische Grammatik aus dem Buske-Verlag tcakira 24 11.792 05.07.15 23:33
Letzter Beitrag: RüdigerR
Grammatik Nachschlagewerk mrlambda 14 2.608 01.03.15 21:06
Letzter Beitrag: Elsa