Antwort schreiben 
"Minna no nihongo": Japanisch lernen effektiv
Verfasser Nachricht
Teskal


Beiträge: 826
Beitrag #11
RE: "Minna no nihongo": Japanisch lernen effektiv
Ich kann mir nicht vorstellen, das man auf die Frage, wie man nach Hause kommt, antwortet: Ich bin ein Auto.

kuruma wo kaerimasu würde wahrscheinlich besser passen.
29.07.05 10:02
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #12
RE: "Minna no nihongo": Japanisch lernen effektiv
Zitat:Ich kann mir nicht vorstellen, das man auf die Frage, wie man nach Hause kommt, antwortet: Ich bin ein Auto.

kuruma wo kaerimasu würde wahrscheinlich besser passen.

Doch man sagt so:

Frage:
Kyou dôyatte ie ni kaeru no desuka?
(Wie kommen Sie heute nach Hause?)

Antwort:
Watashi ha kuruma desu.
(Mit dem Auto)
Dabei darf das nie "Ich bin ein Auto" übersetzt werden.

Oder einfach:
Kuruma de (kaerumasu).
(Mit dem Auto)

AU oder AU1
29.07.05 10:27
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #13
RE: "Minna no nihongo": Japanisch lernen effektiv
Zitat:Ich kann mir nicht vorstellen, das man auf die Frage, wie man nach Hause kommt, antwortet: Ich bin ein Auto.

kuruma wo kaerimasu würde wahrscheinlich besser passen.
1) Deine "wahrscheinlich besser passende" Version ist kein korrektes Japanisch. Wenn schon sowas, dann de statt wo.
2) Die Partikel wa bezeichnet niemals ein Subjekt, insofern muß der Satz auch nicht zwangsläufig "ich bin ein Auto" bedeuten. Das könnte er rein theoretisch zwar (obwohl das hier aufgrund der Semantik eher aussscheidet, SciFi-Literatur vielleicht mal ausgenommen), aber die mit wa markierte Konstituente muß nicht mit dem "Subjekt" des folgenden Prädikats übereinstimmen und das tut es in sehr vielen Fällen auch nicht.

Vielleicht kennt ja wer den berühmten Satz 僕は鰻だ...?


Angler
29.07.05 14:27
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Teskal


Beiträge: 826
Beitrag #14
RE: "Minna no nihongo": Japanisch lernen effektiv
Was mich störte war nicht der Partikel "ha" sondern "desu".

Das "watashi ha" hatte ich einfach weggelassen.

Ich denke das "wo" oder "de" möglich ist. Ob es aber passend zur Frage ist, weiß ich nicht. Mit der Frage könnte ich nämlich gar nichts anfangen.
29.07.05 15:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #15
RE: "Minna no nihongo": Japanisch lernen effektiv
Zitat:Was mich störte war nicht der Partikel "ha" sondern "desu".
Ob der Teil "watashi wa" da steht oder nicht, ist ziemlich egal. Stehts da nicht, wirds durch den Kontext so oder so impliziert.
Und "desu" ist hier auch völlig normal. Man kann "kuruma desu" sagen und das bedeutet dann auch nicht "ich (oder irgendwer anders) ist ein Auto" (auch wenn diese Interpretation wie gesagt rein theoretisch erstmal denkbar wäre).

(Übrigens, es heißt _die_ Partikel.)


Zitat:Ich denke das "wo" oder "de" möglich ist.
Ist es aber nicht. Wenn "kaeru" hier "heimkehren" oder so bedeuten soll, ist "kuruma wo kaeru" kein korrekter und sinnvoller japanischer Satz. Und das ist keine Glaubensfrage.


Angler
29.07.05 15:40
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Jiny


Beiträge: 56
Beitrag #16
RE: "Minna no nihongo": Japanisch lernen effektiv
Was Minna no nihongo angeht denke ich, dass es eins der empfehlenswerteren Werke zum erlernen der japanischen Sprache ist. Es hat meiner Meinung nach jedoch einen sehr... wirr... aufgebauten Wortschatz.
Die Idee mit dem Zusatzvokabular in jeder Lektion finde ich ja ganz nett, aber... "Tiefgarage" in Lektion 3 anzusiedeln, wo man nicht mal zaehlen kann (was man in dem Buch auch nicht wirklich lernt) fand ich etwas sehr komisch.
Das Buch ist auch nicht wirklich konsequent, was die Schreibweise von Vokabeln angeht - in der ersten Spalte stehen die Lesungen der Vokabeln, in der zweiten die Version mit Kanji, und in der dritten die Uebersetzung. Wenn sie schon ne Spalte mit Kanji einfuehren, sollten sie das bei allen Vokabeln machen, und nicht nur bei denen, bei denen sie lustig dazu sind. kratz

In Japan selbst kosten die Buecher wesentlich weniger als hier z.B. in Duesseldorf (Ich selbst habe ca. 40 Euro fuer das Lehrbuch, und weitere 25 fuer die Grammatik ausgegeben), da sie zwischen 1500 und 2000 Yen kosten...

Minna no nihongo faengt, wie die meisten Lehrbuecher, aber auch mit der -masu Form an, und nicht mit der Woerterbuchform... Das typische "Bringen wir den Leuten bei, wie sie moeglichst schnell ein paar Saetze formulieren koennen, bevor sie erkennen, dass es noch ne ganze Menge anderer Formen gibt" von den meisten Lehrbuechern halt zwinker
03.09.05 10:16
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #17
RE: "Minna no nihongo": Japanisch lernen effektiv
Ich würde mir über wirres Vokabular nicht den Kopf zerbrechen. Das findest du in fast jedem Lehrbuch. Zumindest mal allen, die ich so kenne, mit Ausnahme von "Japanisch für Schüler". Japanisch im Sauseschritt 1, 2A, 2B, 3A und 3B....du lernst erst in Band 2B was Milch heißt (zumindest das japanisch-japanische Wort Gyuunyuu)...
Grundstudium Japanisch 1+2 ist da der absolute Abschuss. Nach Band 1 kannst du alle Japanischen Feiertage, kannst verstehen was der japanische Wirtschaftonkel von sich gibt und gibst zielsicher wieder was Sutra heißt. Allerdings weißt du nicht, was Milch bedeutet (weder 牛乳 noch ミルク). Garnicht zu reden von Silberstein, Grundkurs Japanisch etc. bzw. Wörtern wie Salz, Pfeffer....

Lern' um dein Leben, irgendwann brauchst du die Wörter eh. Und mit "ein bisschen" Japanisch kannst du leider noch nicht genug, um irgendwas in Japan zu verstehen (ich spreche aus Erfahrung *seufz* das kommt erst nach einem Crashkurs in japanischer Umgangssprache und häufigstem Vokabular, was in keinem Lehrbuch, das ich kenne gelehrt wird). Eine in vieler Hinsicht größte Schwierigkeit des Japanischen ist das Vokabular: Groß, verwirrend, ähnlich klingende Wörter en masse, viele Floskeln, Wörter mit sehr vielen Bedeutungen (was in anderen Sprachen auch nicht sehr viel anders ist, nur hier haben einzelne Wörter Bedeutungen, die ein westliches Wort im Normalfall nie hätte, wie "kami" z.B. Haar, Gott, Papier etc. "hashi" Kante, Stäbchen, Brücke, Leiter; in europäischen Sprachen untereinander ist da vieles ähnlich)

Wo ich dir Recht geben muss: Statt viele Kanji zusammenhangslos einzuführen sollten lieber alle Wörter mit Kanji und Furigana geschrieben eingeführt werden, wie in Grundstudium Japanisch. Wenn man die immer wieder im Zusammenhang liest, optimalerweise in verschiedenen Wörtern, dann lernt man die einfach und weiß noch dazu, wie man ein bestimmtes Wort schreibt. So habe ich die Meisten meiner Kanji schließlich lernen können (ein wenig Systemlernen gehört dazu, besonders wegen der Lesungsgleichheit bei Keisei-Kanji (Phonogramme), wo du erst ein Kanji sehr gut lernst und dann ein anderes mit dem gleichen phonetischen Teil mithilfe des ersten fest gelernten Kanji's leicht behalten kannst)).

Fast alle Lehrbücher fangen mit der -masu-Form an, was daran liegt, dass sie schlichtweg am einfachsten ist. Dennoch ist das eigentlich ein Fehler, wie ich finde, denn gerade weil sie so einfach ist, kann sie auch ganz leicht von der "Grundform" (die eigentlich kein ist) abgeleitet werden. Die größte Scheiße (sorry, ich kann es nicht anders sagen) baut dabei Japanisch im Sauseschritt 1: Erst führen sie die "-te"-Form ein, die daraufhin in den Übungen immer weider gefragt wird und dann viel später erst die Grundform, abgesehen davon, dass nicht erklärt wird, wie man sie bildet (das auch erst 15 Lektionen weiter). Trotzdem empfehlenswert, weil ganz ausführlich in den 5 Bänden eine ganze Menge Grammatik eingeführt wird. Kein anderes Lehrbuch, das ich kenne, übertrifft diesen Fortschritt (leider). Aber wirklich gut erklärt wird das nicht. Aber egal, das ist ja schon weit off topic.
05.09.05 15:44
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Anonymer User
Unregistriert

 
Beitrag #18
RE: "Minna no nihongo": Japanisch lernen effektiv
Hallo,
ich lerne seit 2 jahren privat japanisch und ich benutze seit ca einem halben jahr みんあ の 日本語 minna no nihongo und ich bin sehr begeistert und meine lehrerin ebenfalls .
leider is dieses buch nich ganz leicht zu erhalten, da man es eigentlich nur in japanischen buchhandlungen bekomment und es auch sehr teuer ist .
naja aber wem das wichtig ist, den wird das auch nich davon abhalten (^-^)
03.11.05 20:48
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
kariruga


Beiträge: 149
Beitrag #19
RE: "Minna no nihongo": Japanisch lernen effektiv
Erstens: yhoeni meint mich mit dem Freund, der mit Minna no Nihongo lernt und ich finde, dass das einer der besten ist!
zweitens:Warum redet ihr immer von teuer? Ich habe die Buch in der USA und in Japan für je knapp 20 € bekommen! Aber man müsste halt deswegen extra nach Japan und USA fahren.

Seid glücklich, aber nicht zufrieden! Habt ihr schon mal einen Baum gesehen, der, wenn er seine Blätter im Winter abwirft, zufrieden damit ist? Nein, er ist glücklich, aber erst dann zufrieden, wenn er die Blätter im Frühling wiederbekommt! ^^
09.11.05 13:15
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Emiko


Beiträge: 128
Beitrag #20
RE: "Minna no nihongo": Japanisch lernen effektiv
Zitat:Was Minna no nihongo angeht denke ich, dass es eins der empfehlenswerteren Werke zum erlernen der japanischen Sprache ist. Es hat meiner Meinung nach jedoch einen sehr... wirr... aufgebauten Wortschatz.
Die Idee mit dem Zusatzvokabular in jeder Lektion finde ich ja ganz nett, aber... "Tiefgarage" in Lektion 3 anzusiedeln, wo man nicht mal zaehlen kann (was man in dem Buch auch nicht wirklich lernt) fand ich etwas sehr komisch.
Zitat:Minna no nihongo faengt, wie die meisten Lehrbuecher, aber auch mit der -masu Form an, und nicht mit der Woerterbuchform... Das typische "Bringen wir den Leuten bei, wie sie moeglichst schnell ein paar Saetze formulieren koennen, bevor sie erkennen, dass es noch ne ganze Menge anderer Formen gibt" von den meisten Lehrbuechern halt
Hallo,

also ich wollte nur mal anmerken, dass MINNA NO NIHONGO fuer Leute konzipiert wurde, die in Japan leben und schnell ins Alltagsleben einsteigen wollen. Und da sind sowohl die MASU-Formen wichtiger, um schnell einfache Saetze zu sagen und ein Gefuehl dafuer zu bekommen, als in einer Lektion saemtliche Verbformen vorgestellt zu bekommen.

Desweiteren moegen fuer Leute, die Japanologie studieren oder aber ihrer Animeleidenschaft froenen wollen, Woerter wie Tiefgarage keinen grossen Sinn machen. Hier in Japan ist das allerdings schon wichtiger. Viel wichtiger, als Woerter wie MIZENKEI zu kennen.

Und die Idee, Lehrbuch und Erklaerungen zu trennen, finde ich ehrlich gesagt auch nicht schlecht, den die Reihe ist wirklich fuer internationale Gruppen konzipiert. Ich habe auch mit Buechern zu tun gehabt, wo man das nicht gemacht hatte, so dass es jedes Mal Erklaerungen auf Englisch, Koreanisch und Chinesisch gab. Und erstens kann nicht jeder eine dieser Sprachen und zweitens waren die meisten dieser Buecher absolut unuebersichtlich.

Viele Gruesse

Emiko
10.11.05 05:15
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
"Minna no nihongo": Japanisch lernen effektiv
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Japaner will Deutsch lernen - welche Lehrmaterialien sind sinnvoll? nomin 12 4.861 23.04.18 19:11
Letzter Beitrag: Nia
Japanisch-Anfänger gesucht - "Die Kana lernen und behalten" als eBook KlausG 3 590 02.07.17 10:37
Letzter Beitrag: KlausG
Lernen und Essen restfulsilence 9 894 06.05.17 00:18
Letzter Beitrag: Hachiko
App zum Lernen Japanischer Zahlen 3plusalpha 7 655 29.01.17 18:06
Letzter Beitrag: Hellstorm
Mit "Lass uns zusammen Japanisch lernen 2" "Grundkenntnisse Japanisch 1" fortsetzen? the_luggage 7 1.512 22.01.17 21:30
Letzter Beitrag: the_luggage