Antwort schreiben 
Missstände in Japan - III - Vergewaltigung
Verfasser Nachricht
mimine


Beiträge: 73
Beitrag #51
RE: Missstände in Japan - III - Vergewaltigung
(29.09.09 17:31)bikkuri schrieb:  Wie waers mal mit einem anderen Missstand? Arbeitslosigkeit z.B..
Hm, wohl nicht exotisch genug, und haben wir bei uns ja auch in Huelle und Fuelle...
Das Thema Arbeitslosigleit in Japan finde ich allerdings auch interessant. Habe mich noch nicht so damit beschäftigt. Hier im Forum gibt es aber bestimmt auch schon einen Beitrag dazu, habe noch nicht alle Untiefen des Forums durchforstet. zwinker
Aber es ist dir warscheinlich auch klar das sich die Gemütter eher bei sensiblen Themen erhitzen (vor allem solche in dennen es darum geht das Menschen leiden) als bei Themen wie Ökonomie und Wirtschaft...
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 29.09.09 20:07 von mimine.)
29.09.09 20:04
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
I am woman
Unregistriert

 
Beitrag #52
RE: Missstände in Japan - III - Vergewaltigung
Auf die "Reaktionen" zu meinem letzten Beitrag gehe ich nicht ein, wie von der Obrigkeit gewünscht.

Zitat:Zum anderen gab es sowohl an jeder der 4,5 Unis, in welche ich bislang meine Nase gesteckt habe, als auch in vielen öffentlichen Einrichtungen, unübersehbare, offensiv ausgerichtete Kampagnen gegen sexual harassment in Form von Plakaten, Beratungs- und Hilfseinrichtungen, Seminaren, etc.

Das persönliche Schamgefühl ist ohnehin schon überwältigend, in Japan -so meine ich- sogar noch grösser. Papier ist sehr geduldig, Zelli. Ich glaube Statistiken über die Inanspruchnahme solcher Kampagnen kann man ebenso in die Tonne stecken, wie die restlichen Statistiken auch.

Was nicht bedeuten soll, die Kampagnen in die Tonne zu stecken. Sie geben Mut ... nur leider nicht genug.
29.09.09 20:27
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
shinobi


Beiträge: 920
Beitrag #53
RE: Missstände in Japan - III - Vergewaltigung
(29.09.09 20:27)I am woman schrieb:  Das persönliche Schamgefühl ist ohnehin schon überwältigend, in Japan -so meine ich- sogar noch grösser. Papier ist sehr geduldig, Zelli. Ich glaube Statistiken über die Inanspruchnahme solcher Kampagnen kann man ebenso in die Tonne stecken, wie die restlichen Statistiken auch.

Was nicht bedeuten soll, die Kampagnen in die Tonne zu stecken. Sie geben Mut ... nur leider nicht genug.

Zu dieser Meinung muss ich ihr Recht geben.



(29.09.09 20:04)mimine schrieb:  
(29.09.09 17:31)bikkuri schrieb:  Wie waers mal mit einem anderen Missstand? Arbeitslosigkeit z.B..
Hm, wohl nicht exotisch genug, und haben wir bei uns ja auch in Huelle und Fuelle...
[...]
Aber es ist dir warscheinlich auch klar das sich die Gemütter eher bei sensiblen Themen erhitzen (vor allem solche in dennen es darum geht das Menschen leiden) als bei Themen wie Ökonomie und Wirtschaft...

@Meister bikkuri (oder andere)
könnte(n) ja einen Thread aufmachen, wenn das Thema "Arbeitslosigkeit" diskussionswürdig ist, statt die Nase über andere Themen zu rümpfen ....
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 29.09.09 23:10 von shinobi.)
29.09.09 23:05
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ex-Mitglied (bikkuri)
Unregistriert

 
Beitrag #54
RE: Missstände in Japan - III - Vergewaltigung
(29.09.09 23:05)shinobi schrieb:  ...

@Meister bikkuri (oder andere)
könnte(n) ja einen Thread aufmachen, wenn das Thema "Arbeitslosigkeit" diskussionswürdig ist, statt die Nase über andere Themen zu rümpfen ....

Wir koennten uns auch aufn Kopf stellen und mit den Beinen wackeln...
30.09.09 00:47
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Mohnblume


Beiträge: 89
Beitrag #55
RE: Missstände in Japan - III - Vergewaltigung
(29.09.09 19:28)bikkuri schrieb:  
(29.09.09 18:28)Zelli schrieb:  ...

Ich würde sagen, dass da noch Kant und Hegel in die Auflistung hineingehörtenhoho

...

Hm, ein amerikanischer Bekannter erwiderte auf meine Frage hin, was er von Kant hielte:
"That's a very offensive word! Don't ever use that in front of me again!"

Cool! Das ist absolut witzig! Ach, wie schwer hat´ s doch Frau Kant im anglo- amerikanischen Sprachraum!!!!
Oder ich denke jetzt auch an den Film "Die bitteren Tränen der Petra von Kant."
(29.09.09 17:31)bikkuri schrieb:  Uebrigens haben die Deutschen bei den US-Amerikanern in Bezug auf Sexfilmchen auch ein stereotypes Image, das fuer den Otto-Normal-Deutschen absurd klingt.
Da hat mal einer etwas abartiges waehrend einer Pausachalreise entdeckt, die anderen habens ihm geglaubt und schon war das Vorurteil geboren.

Es ist witzig, dass man genau auf die selben Themen in fast allen Japan bezogenen Foren stoesst. Was wuerden wohl die Deutschen sagen, wenn sie dauernd aus Dingen wie von Benz, BMW, Fussball, Brezn, Wuerstchen, Bier, Brot, Lederhosen, Nazis, Auschwitz, scat porn, Autobahn ihre Identitaet konstruieren muessten?
Und da wundern sich dann die Leute, warum keine Japaner mitdiskutieren.

Wie waers mal mit einem anderen Missstand? Arbeitslosigkeit z.B..
Hm, wohl nicht exotisch genug, und haben wir bei uns ja auch in Huelle und Fuelle...

Du hast die Schlösser von Ludwig, II. vergessen!!! Also die Deutschen werden doch de facto im Ausland mit Stereotypen überzogen. Bei den gebildeten Schichten kommt dann noch Beethoven dazu, aber das war´ s doch auch schon. Wie soll man denn ein anderes Land anders erfassen, als in Stereotypen? Wenn mir jemand in England Schubert vorspielt und Sauerkraut kocht und denkt, er tue mir was Gutes damit - dann sage ich "Danke!" und gut ist. Und wenn mich ein Japaner besucht, gehe ich mit ihm nach Neuschwanstein und hoffe, er freut sich. Fakt ist doch, daß jedes Land so viele Facetten wie Menschen hat. Es ist - für meine Begriffe - lediglich die Frage, ob man diese Stereotypen positiv oder negativ anwendet. Beschimpft man mich als "F***ing Nazi" werde ich ekelig. So wie ein Italiener wohl schnippisch wird, wenn ich ihn als "Mafioso" tituliere. Wenn ich an Japan denke, fallen mir doch auch Stereotypen ein. Allerdings bewege ich mich hier im Netzwerk, um diese Stereotypen an der Realität und den Erfahrungen der anderen Nutzer abzuprüfen. Und da stelle ich halt fest, daß manche Stereotypen/ Vorurteile zu stimmen scheinen und manche nicht. Dinge fallen in D unter´ s Strafrecht und werden in Tokyo scheinbar an jeder Ecke angeboten. Das stößt mich ab, aber ich hinterfrage es. Versuche, zu verstehen, warum (manche) Japaner auf solcherlei abfahren. C´ est tout. (An dieser Stelle Bussi an minine!)

Frankly, my dear, I don’t give a damn.
Rhett Butler
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 30.09.09 08:25 von Mohnblume.)
30.09.09 08:11
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ex-Mitglied (bikkuri)
Unregistriert

 
Beitrag #56
RE: Missstände in Japan - III - Vergewaltigung
Zitat:Cool! Das ist absolut witzig! Ach, wie schwer hat´ s doch Frau Kant im anglo- amerikanischen Sprachraum!!!!
Oder ich denke jetzt auch an den Film "Die bitteren Tränen der Petra von Kant."

Nur doof, dass Kant nie verheiratet war und nie Fuss auf anderes ein Territorium setzte als das preussische. Aber es zaehlt wohl die Moeglichkeit, dass es so gewesen sein koennte - siehe Multiversumstheorie!
Zitat:... Wie soll man denn ein anderes Land anders erfassen, als in Stereotypen? ...

Nicht dein Ernst jetzt? Mit dieser Aussage hebelst du die mod. Kulturwissenschaft und Soziologie voellig aus.
30.09.09 08:49
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Mohnblume


Beiträge: 89
Beitrag #57
RE: Missstände in Japan - III - Vergewaltigung
(30.09.09 08:49)bikkuri schrieb:  
Zitat:Cool! Das ist absolut witzig! Ach, wie schwer hat´ s doch Frau Kant im anglo- amerikanischen Sprachraum!!!!
Oder ich denke jetzt auch an den Film "Die bitteren Tränen der Petra von Kant."

Nur doof, dass Kant nie verheiratet war und nie Fuss auf anderes ein Territorium setzte als das preussische. Aber es zaehlt wohl die Moeglichkeit, dass es so gewesen sein koennte - siehe Multiversumstheorie!
Zitat:... Wie soll man denn ein anderes Land anders erfassen, als in Stereotypen? ...

Nicht dein Ernst jetzt? Mit dieser Aussage hebelst du die mod. Kulturwissenschaft und Soziologie voellig aus.

JAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA!
Nur doof, dass Kant nie verheiratet war und nie Fuss auf anderes ein Territorium setzte als das preussische. Aber es zaehlt wohl die Moeglichkeit, dass es so gewesen sein koennte - siehe Multiversumstheorie!
Zitat:... Wie soll man denn ein anderes Land anders erfassen, als in Stereotypen? ...

Es gibt in Deutschland noch schätzungsweise 2488 Leute, die den Nachnamen "Kant" tragen ... zwinker Wobei ich jetzt nicht behaupten will, daß Kants Papa, in der Wissenschaft unbekannt, so "fleissig" war, daß alle auf ihn zurückgehen ... hoho

Frankly, my dear, I don’t give a damn.
Rhett Butler
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 30.09.09 11:22 von Mohnblume.)
30.09.09 11:12
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
mimine


Beiträge: 73
Beitrag #58
RE: Missstände in Japan - III - Vergewaltigung
(30.09.09 08:11)Mohnblume schrieb:  [...]
Wie soll man denn ein anderes Land anders erfassen, als in Stereotypen? Wenn mir jemand in England Schubert vorspielt und Sauerkraut kocht und denkt, er tue mir was Gutes damit - dann sage ich "Danke!" und gut ist.
Also ich sage da nicht danke!^^" Ich lebe hier nun schon länger als mein halbes Leben und kann sehr gut Deutsch (aktzentfrei), nur manchmal in der Betonung oder in der Grammatik, passieren mir doch hier und da mal Fehler. Und trotzdem bin ich IMMER sehr beleidigt wenn ich ein Wort nicht kenne (z.B.) erkläre, dass ich ja Französin bin, und einer zu mir sagt:"Ach! Du bist Französin? Jetzt wo du es sagst kann ich es hören". Wo man doch fünf Minuten vorher mir einen leichten Sprachfehler angedichtet hat oder eine nicht Bayerische Herkunft!^^" Mich nervt heute immer noch diese blöde Schöfferhoffer Werbung. Wenn du wüsstest wie hofft ich die mal Freunden vorsprechen musste! zwinker Wobei ich zu meinem leidwesen sagen muss, dass viele Franzosen sehr schlecht Fremdsprachen sprechen. Das liegt aber am Umterricht und weil Franzosen an sich schon genug Schwierigkeiten mit der eigenen Sprache haben. *lol*
Oder der Stereotyp das fr. Frauen ja so leicht zu haben wären und ein wenig dumm dazu (vieleicht bin ich aber auch an der falschen Kerlen geraten?)... Übrigens: die Franzosen denken dass Deutsche Frauen sich weder die Achseln noch die Beine rasieren (ich weiß *pfui* wie eklig! Man muss schon franzose sein um diesen Gedankengang zu verstehen). Erst vor ein paar Jahren hat mich ein Freund gefragt ob das nun stimmte. augenrollen (Ups das hat ja gar nix mehr mit Japan zu tun?)
Zitat:Und wenn mich ein Japaner besucht, gehe ich mit ihm nach Neuschwanstein und hoffe, er freut sich. Fakt ist doch, daß jedes Land so viele Facetten wie Menschen hat. Es ist - für meine Begriffe - lediglich die Frage, ob man diese Stereotypen positiv oder negativ anwendet. Beschimpft man mich als "F***ing Nazi" werde ich ekelig. So wie ein Italiener wohl schnippisch wird, wenn ich ihn als "Mafioso" tituliere. Wenn ich an Japan denke, fallen mir doch auch Stereotypen ein. Allerdings bewege ich mich hier im Netzwerk, um diese Stereotypen an der Realität und den Erfahrungen der anderen Nutzer abzuprüfen. Und da stelle ich halt fest, daß manche Stereotypen/ Vorurteile zu stimmen scheinen und manche nicht. Dinge fallen in D unter´ s Strafrecht und werden in Tokyo scheinbar an jeder Ecke angeboten. Das stößt mich ab, aber ich hinterfrage es. Versuche, zu verstehen, warum (manche) Japaner auf solcherlei abfahren. C´ est tout. (An dieser Stelle Bussi an mimine!)
Solange du hinterfragst ob diese Stereotypen stimmen, dann ist ja gut!^^ Aber viele bleiben dabei und ich denke solche Menschen sind wohl sehr beschrenkt... Und ich mache es mir gerne zur Aufgabe ihnen die Augen zu öffnen!zunge
@Mohnblume: sind wir jetzt Freunde? *lol*
30.09.09 11:40
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Ex-Mitglied (bikkuri)
Unregistriert

 
Beitrag #59
RE: Missstände in Japan - III - Vergewaltigung
Leider weiss ich nicht, was ich mit der Antwort "JAAAAAAAAAAAAAAA!" anfangen soll.
30.09.09 12:50
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Mohnblume


Beiträge: 89
Beitrag #60
RE: Missstände in Japan - III - Vergewaltigung
@Mohnblume: sind wir jetzt Freunde? *lol*
[/quote]

Na, logisch!
http://pix.sueddeutsche.de/panorama/952/...g_0_17.jpg


Angehängte Datei(en)
.bmp  kuss.bmp (Größe: 463,65 KB / Downloads: 119)

Frankly, my dear, I don’t give a damn.
Rhett Butler
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 30.09.09 13:46 von Mohnblume.)
30.09.09 13:45
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Missstände in Japan - III - Vergewaltigung
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
Missstände in Japan (Teil 1) oreoreseijin 133 32.328 30.01.10 17:14
Letzter Beitrag: Hellstorm